pr0gramm

newest / popular

erdogan eskaliert fick nicht mit dem ficker Putin > Erdogan RT DEUTSCH Russen Russia today Russland Türken hassen diesen Trick Türkeng0re Ungespielt würde kurdische Kämpferin YPG

Tags: erdogan eskaliert fick nicht mit dem ficker Putin > Erdogan RT DEUTSCH Russen Russia today Russland Türken hassen diesen Trick Türkeng0re Ungespielt würde kurdische Kämpferin YPG

Mar 20, 2017 - 19:35 by Streberknecht

Comments: 51

Mar 20, 2017 - 19:40 by h0w1e
Ich hoffe in dem RT propaganda müll steckt ein fünkchen wahrheit.
wetten, erdowahn traut sich nicht, gegen putin zu pöbeln?!
Mar 20, 2017 - 19:48 by MikeFOX79
Ich befürchte doch. Die Türkei ist leider immer noch ein Nato- Land. Erdolf provoziert Russland, schießt Flugzeuge etc. ab (hatten wir ja alles schon) Russland antwortet irgendwann mal, Luftschlag (wenn man schon mal an der syrischen Grenze ist), Erdolf jammert rum, lange Rede kurzer Sinn: Nato- Bündnisfall: Krieg gegen Russland.
Mar 20, 2017 - 20:06 by KARATOSS
In der Praxis würde das sicher anders laufen, kein westliches Land hat momentan lust für die türkei in irgendwelche kriege zu ziehen. Schätze mal das wenn sowas eintreten sollte Beweise für einen Angriff der von der türkei ausging auftauchen würden. In solch einem Fall würde wohl ein Verteidigungsbündnis nicht greifen.
Mar 20, 2017 - 22:10 by Ali
Die haben doch damals schon eine Maschine der Russen runtergeholt. Notfalls deuten wir das als Kriegsbeginn.
Mar 21, 2017 - 08:08 by kermitkermit
Erdogan hat sich dafür bei Putin entschuldigt
Mar 22, 2017 - 11:24 by Ouzo
RATATATATATATA oh sorry, tot
Mar 22, 2017 - 11:26 by kermitkermit
Du kleiner Racker. Aber nicht nochmal!
Mar 20, 2017 - 20:23 by DerDiktator
Georgien 2.0?
Mar 21, 2017 - 00:40 by Youpr0
Ein klein bisschen unterscheidet es sich schon.

Georgien war nie Nato-Mitglied. Es stand nur ein Beitritt in Aussicht. Dummerweise hat sich Sakaschwili (kein Plan wie man den schreibt) hinreißen lassen im Vorhinein die aufständischen Autonomie-Gebiete anzugreifen bzw. Russland hat perfekt provoziert.
Mar 20, 2017 - 20:26 by viserys
Niemand zieht für Dönerland in einen Krieg gegen Russland. Egal was auf irgendeinem Papier steht.
Mar 20, 2017 - 20:47 by Jobo
Vor paar Monaten hat doch schon die NATO Erdolf unmissverständlich klar gemacht, daß er bei einem Syrien-Abenteuer sich nicht auf den Bündnisfall berufen kann (so jedenfalls in Erinnerung). Das mit dem IS und was die Türken da für ein Spiel treiben war sicher allen Geheimdiensten längst klar.

Pikanterweise hat Erdolf als Einmarsch-Grund die Attentate auf zwei kurdische Veranstaltungen genommen- schnell hatte der türkische Geheimdienst herausgefunden, daß war der IS! Opfer jedoch alles Kurden, hhhmmmmm. Cpt. Ovious: Das war der Geheimdienst selbst, Vorwand in Syrien einzumarschieren, gegen den IS zu kämpfen ein vorgeschobener Grund, de facto gehts gegen die Kurden.

Nun sitzen Russen und Amis bei den YPGs und versperren ihm den Weg für weitere Angriffe gegen Kurden von Syrien aus. Da haben sich sicherlich Amis und Russen auf einem direkten Kanal verständigt, dort stehen jetzt Humvees mit Stars & Stripes. Erdolf, go home!
Mar 20, 2017 - 20:55 by skittlesrunner
Entsteht dann ein Kurdistan?
Mar 20, 2017 - 21:13 by Jobo
Würde es denen sehr wünschen, daß will die Türkei natürlich verhindern mit 18% Kurden im Lande. Daher werden die mit allen Mitteln bekämpft. "Alles Terroristen oder Unterstützer", ganz einfach.
Mar 20, 2017 - 21:11 by IRT
Kommt drauf an ob Russland oder Amerika bock drauf hat, und ob der Irak da Lust drauf hat die nördlichen teile abzugeben.
Mar 20, 2017 - 20:07 by Enigma
Naja da kommt noch der Faktor Trump ins Spiel der nicht unbedingt lust hat die Beziehung zu Russland zu verschlechtern.
Mar 20, 2017 - 20:46 by CounterMorons
Keine Sorge, der Deep State hat bereits durch schwarze Propaganda genug loyale und gute Leute ausgestochen. Die CFR (Council on Foreign Relations) hat bereits genug ihrer Leute in Trumps Administration geschleust.

So sehr Trump etwas möchte, er hat die falschen Berater. Wie das nun endet weiß keiner, allerdings ist es nicht Trumps Schuld - so viel steht heute schon fest.
Mar 20, 2017 - 21:58 by Eicherustikal
Wenn du in das politische Amt mit der größten Machtfülle auf dieser Erde gewählt wirst und es antrittst, kannst du nicht mehr sagen du hättest keine Schuld. Entweder du weißt, was deine Leute unter dir treiben, und du ignorierst oder duldest es - in welchem Fall du auf jeden Fall schuldig bist - oder du bist so unfähig, dass du es nicht weißt, weshalb du dann ebenfalls auf jeden Fall schuldig bist.

Das ist ja die Scheisse mit Führungspositionen. Geht's gut, kannst du es für dich reklamieren ohne was dafür getan zu haben, geht's nicht gut, dann MUSST du für die Scheisse gerade stehen, selbst wenn du nichts damit zu tun hattest.

Das Gelaber von wegen "er hat die falschen Berater" kannst du dir aus genau diesen Gründen ebenso stecken. Er hat die Macht, fähige Berater an seine Seite zu holen. Macht er es nicht, ist es ausschließlich sein eigenes Versagen. Schaffen die von ihm eingesetzten Berater es nicht, wiederum die ihnen Untergebenen zu kontrollieren und in die richtige Richtung zu lenken, ist es wiederum die schuld von The Donald.

Ob und inwieweit Menschen in Führungspositionen schuldig oder unschuldig sind, lässt sich selten zweifelsfrei klären, den Kopf hinhalten aber müssen sie so oder so.

Ein Grund mehr de Maiziere und den Innenminister von NRW Jäger zu verachten. Rückgratlose Parteisoldaten.
Mar 21, 2017 - 08:11 by kermitkermit
Gut zu wissen, dass Obama Schuld an allen Dronenschlägen und Prism trägt.
Mar 20, 2017 - 22:14 by CounterMorons
Ich verstehe sehr gut was du zum Ausdruck bringen willst.

Angenommen du wärst ein vom Tellerwäscher zum Präsidenten Kandidat und würdest dich für Belange einsetzen, die einem Deep State im Wege stehen, dann wird es dir wie John F. Kennedy ergehen.

Natürlich kann und sollte er diese Berater aus dem Hause jagen. Das sollte Bannon ihm auch nochmal klar machen. Die Frage für mich ist eher, warum diese Parasiten sich einnisten konnten und ob er überhaupt ihre Gefahr Bescheid weiß.

Zum Beispiel mag ich Pence absolut nicht. Auch seine Äußerungen zu Wikileaks widern mich an. Nicht zuletzt deswegen, weil Wikileaks ihm quasi einen Sieg erst ermöglicht hat.

Pence ist ein Hurensohn.

Nun würde ich und wie sollte es auch anders in der Politik laufen - nicht immer alles optimal. Eine Partei die alleine meine Wünsche im Detail erfüllt - so etwas gibt es nicht. Eine Partei die das meiste von mir geforderte vertritt oder auch nur ein Bruchteil - sei es ihn diesem Fall mal "Freundschaft/Frieden mit Russland" reicht aus, um einen Kandidaten wie Hillary Clinton auszustechen. Diese verrückte Alte wollte den Krieg. Ähnlich verhält es sich mit der AfD. Die CDU und SPD sind nicht besser und haben auch trotz Versprechen enttäuscht. Jetzt hat die AfD mindestens einen Punkt, der mich mehr als alles andere interessiert und ist die Wahl daher Wert, weil niemand anderes sich um diese Belange kümmern will. Aber gut wir weichen vom Thema ab.

Er hat tatsächlich die falschen Berater, ob wissentlich oder unwissentlich. Ich persönlich mache ihm keinen Vorwurf dahingehend. Man könnte doch meinen, dass der Präsident weiß was er tut oder auch mal irgendwie was mitbekommt. Dann wüsste er, dass Pence ein Hurensohn ist und die Hälfte seiner Berater CFR Hurenkinder sind. Offensichtlich gibt es Wahrnehmungsschwierigkeiten wie überall und die Ursache ist mir unklar für Trump, aber mehr denn je klar für unsere Regierung.

Sie !müssten! den Kopf hinhalten für ihre Taten, dann könnte man Merkel bspw. auch zur Verantwortung ziehen für alle Terroropfern in Deutschland. Es ist traurig, dass sie nach ihrer Zeit Personenschutz und gutes Geld bekommt, ebenfalls wie Bush der Kriegsverbrecher.

Zu deinem letzten Teil: Ich bin zu 100% d'accord.
Mar 20, 2017 - 20:41 by Beherit
Ich denke nicht. Eher greift dann da bestimmt eine Sonderklausel, welche dann zum Rauswurf der Türkei aus der Nato führt...was extrem überraschend wäre, weil man sonst niemanden der Verbündeten einfach so rauskanten kann. Allerdings wurde die Türkei ja letztes Jahr schon von John Kerry gewarnt. Und bisher tut der Lappen Erdolf ja alles, um einen Rauswurf zu rechtfertigen. Im Moment jammern sie ja alle rum, dass es nicht geht, da der nordatlantische Vertrag von '49 keinen Rauswurf beinhaltet, aber was nicht ist, kann ja noch kommen
Mar 20, 2017 - 21:20 by PilotBoy
Echt traurig, wie viele Leute hier das Wort "Bündnisfall" in den Mund nehmen, ohne zu wissen, was es bedeutet.

Kurz: Wird einer der Partner angegriffen, verpflichten sich die anderen, die Maßnahmen zu treffen die (!) sie für erforderlich halten (!) um blabla.

Gedankenexperiment: Vodka-Hitler macht Döner-Hitler platt. Wir finden es im Sinne des nordatlantischen Friedens sinnvoller, Döner-Land der Vodka-Nation zu überlassen -> kein Widerspruch zu Artikel 5 "Bündnisfall".

Schönen Abend noch, und macht Euch schlau bevor Ihr über Politik redet/p0stet.
Mar 21, 2017 - 11:06 by Xiron
"macht Euch schlau bevor Ihr über Politik redet/p0stet"

Du bist hier auf dem pr0. Im Internet. Das wird nie passieren.
Mar 21, 2017 - 09:03 by ColonelSawyer
Wenn er anfängt die Flugzeuge abzuballern sagt die Nato, dass Erdogan den Krieg begonnen hat und alleine da steht, glaubst doch nicht, dass irgendwer eine Atommacht angreift.
Mar 21, 2017 - 11:05 by Xiron
Handelt es sich bei der NATO nicht um ein Verteidigungsbündnis? Wenn die Türkei der Aggressor ist und einen Angriff Russlands provoziert, würde das ja dann nicht greifen, oder?
Mar 21, 2017 - 19:37 by sackotter
Das war vielleicht die ganze Zeit der Plan von Putin: Erst die Türkei sich selber nach Kräften zum Affen machen lassen und wenn der Rest der Welt von denen angepisst ist, dann kann man einen Vorfall provizieren und ungestraft einmarschieren. Juckt ja dann keinen mehr, im Gegenteil: Dann ist endlich Ruhe.
Mar 20, 2017 - 22:14 by GeVooM
Die NATO ist aber nicht verrückt genug, für Erdowahn einen Atomkrieg loszutreten.
Mar 20, 2017 - 19:59 by h0w1e
tusche, hab ich nicht weit genug gedacht
Mar 20, 2017 - 20:07 by Messerschmitt
nur das die reale Welt kein Computerspiel ist.
Mar 20, 2017 - 20:18 by MOS
RT ist genauso Propaganda wie es andere Nachrichtensender auch tun. Nur eben aus russicher und nicht westlicher Sicht.
Mar 20, 2017 - 20:26 by Balthamos
*vom russischen Staat und nicht von westlichen Medienunternehmen

Hab das mal für dich gefixt.
Mar 20, 2017 - 20:43 by CounterMorons
Ich glaube wir haben alle zu genüge gesehen wie westliche Medienunternehmen absolut objektiv, seriös und stets an den Pressekodex haltend über den US-Wahlkampf berichtet haben.

Die Realsatire ist groß.

P.S. RT ist ein Sender-Netzwerk und bei Gott nicht das einzige Medium, sondern ein Auslandsrundfunk. Im Inland hat Russland auch östliche Medienunternehmen.

Unser Rundfunk und die öffentlichen rechtlichen werden übrigens auch vom Deutschen Staat finanziert. Ob Russland nun aus dem Steuertopf zugreift oder wir in Deutschland dazu mit realer Schutzgelderpressung gezwungen werden und sogar in Knast dafür wandern, macht für mich nun wirklich keinen Unterschied
Mar 20, 2017 - 21:40 by Balthamos
Lol du schon wieder. Ich verweis dich dann mal auf letzte Woche.
Mar 20, 2017 - 20:28 by ambiti0us
Bei uns hat man zumindest die Möglichkeit sich vielseitig zu informieren. Außerdem sind ARD und ZDF keine Propaganda, sie berichten nicht fehlerhaft, sondern höchstens leicht parteiisch, aber nicht in einem Maß in dem man das als Propaganda bezeichnen kann.

Aus Wikipedia: Ein Mittel "um die Bevölkerung in einer bestimmten Weise zu beeinflussen."

Finde es schlimm wenn Menschen tatsächlich meinen, die "Mainstream" Medien sind "Fake-news". Armes Deutschland, arme Welt...
Mar 20, 2017 - 20:36 by MOS
Ist richtig, deswegen informiere ich mich auch von allen Seiten und da gehört auch das verhasste RT dazu. Immer noch besser, als wenn man nur in seiner Filterblase bleibt. Ja, mein Kommentar war etwas undifferenziert, jedoch war die Berichterstattung beispielsweise zur Flüchtlingskriese stark tendenziös pro-Asyl. Da wundert es mich ehrlich gesagt nicht wirklich, dass manche Menschen dann mit Fake-News oder Lügenpresse um die Ecke kommen. Übrigens gehöre ich nicht zu dieser Schublade, in die du mich gerade einsortiert hast, auch wenn mein Kommentar eventuell so klang.

Was ich mit Propaganda meinte war beispielsweise sowas:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/studie-wie-ueber-fluechtlinge-berichtet-wurde-14378135.html

Ich kann es einfach nicht leiden, wenn man unsere Medien als komplett neutral und unabhängig darstellt, denn das sind sie ganz sicher nicht.

Ich selbst halte nicht viel vom Wort Fake-News im Allgemeinen, also auch wenn man dieses bei RT oder sonstwem verwendet. Ebenso wenig vom Wort Lügenpresse. Ich persönlich nenne diese eher Lückenpresse, denn das haben sie schon oft genug unter Beweis gestellt.
Mar 20, 2017 - 20:45 by ambiti0us
"jedoch war die Berichterstattung beispielsweise zur Flüchtlingskriese stark tendenziös pro-Asyl."

Da hast du Recht. Schön, dass du das so differenzieren kannst, ist auch wichtig. Generell hab ich das Gefühl hier sind fast ausschließlich Vernünftige Menschen, (Uiuiui da muss ich aufpassen was ich sage, heute lieber nichtmehr im nsfl bereich schauen gehen. ^^) wunder mich trotzdem immer wieder.
Mar 20, 2017 - 19:42 by hauruck
Wer bleibt ihm denn noch? Allah? Hahahahajajjajaja. Ups, habe mir in die Hose gekackt vor Lachen. War es wert.
Mar 20, 2017 - 19:36 by Streberknecht
Hier noch ein Twitter-Account von einem "Reporter", der beweisen soll, dass mittlerweile Panzer und anderes Gedönz der Russen in kurdischen Gebieten ist:

https://mobile.twitter.com/MIG29_?ref_src=twsrc%5Etfw
Mar 20, 2017 - 20:21 by DerDiktator
Wurde das nicht vom russischen MOD dementiert?
Was nicht heißen soll, dass das nicht stimmt wie man bereits in naher Vergangenheit gesehen hat.
Mar 20, 2017 - 21:38 by Borsal
Die haben sich natürlich nur verfahren, wie damals in der Ukraine!
Mar 20, 2017 - 23:10 by DerDiktator
haben die das damals wirklich gesagt?
Mar 20, 2017 - 23:17 by Borsal
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-russische-soldaten-ueberschritten-grenze-versehentlich-a-988080.html

Onkel Putin sagt die sind versehentlich über die Grenze gestolpert und die Ukraine sagt die wurden während einer Spezialmission festgenommen.
Mar 20, 2017 - 21:48 by Lythium
Da ärgert sich Erdolf aber! Stellt sich jemand seinem Kurden Genozid endlich mal in den Weg! Hoffentlich leistet sich Erdogan irgendetwas gegen Putin und der schmettert die Türken dann zurück ins letzte Jahrtausend!
Problem, die Türken sind in der Nato ... warum eigentlich?
Mar 20, 2017 - 19:49 by FaHo
putin soll dem Edogan doch eine Aufblasbare-Fickziege schenken damit sich der Ziegenkopulierer abreagieren kann
Mar 20, 2017 - 20:39 by Shambalabimbul
Geil.
Mar 20, 2017 - 20:23 by H0neyBadg3r
Erdolf rotiert
Mar 20, 2017 - 20:16 by Faber
Schauen wir mal, ob das stimmt. Russland hat die Kurden verraten, weil sie die türkische Offensive zugelassen haben.

https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrkische_Milit%C3%A4roffensive_in_Nordsyrien
Mar 20, 2017 - 20:04 by Schocker
Das einzige negative das ich dieser Nachricht entnehmen kann ist, das es die verblendeten Türken und die, die sich noch nicht entschieden hatten, noch weiter in Erdogans Arsch treiben wird....
Mar 20, 2017 - 21:00 by Johanniskraut
phase eins der erdoganverkloppung wurde eingeleitet
Mar 20, 2017 - 20:31 by MasterCoon
Seit wann gibt es syrische Kurden? Wtf?
Das ist als würde man sagen deutsche Österreicher.
Mar 20, 2017 - 20:45 by altsaxriot
Dein Ernst?
Mar 20, 2017 - 20:47 by MasterCoon
Rate mal.