pr0gramm

newest / popular

"polizei" aufstand da passiert was Dachte Festival hotbox jene möglichkeit Laufmasche läuft bei denen Mausrad demonstriert Mausradwitz News Oben ohne Revolte opsitionelles Parlement Pepsi würde regeln scheis zecken !1!! Sozialismus funktioniert Sozialismus im Endstadium The Purge venezuela Venezüla vive la revolution Würde Würde ganz unten

Tags: "polizei" aufstand da passiert was Dachte Festival hotbox jene möglichkeit Laufmasche läuft bei denen Mausrad demonstriert Mausradwitz News Oben ohne Revolte opsitionelles Parlement Pepsi würde regeln scheis zecken !1!! Sozialismus funktioniert Sozialismus im Endstadium The Purge venezuela Venezüla vive la revolution Würde Würde ganz unten

Apr 21, 2017 - 12:50 by Orb27

Comments: 82

Apr 21, 2017 - 12:51 by Orb27
Während Erdolf seine Diktatur "wählt" zeigen Venezolaner, was sie davon halten.

Mehr Bilder + Infos hier: http://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Toedliche-Strassenschlachten-in-Venezuela-article19800791.html
Apr 21, 2017 - 13:00 by Harmvoll
würde die Schnalle im letzten Bild
Apr 21, 2017 - 13:14 by DerMopsDesMonats
Ist warscheinlich auch der einzige Zustand bei dem du sie knallen könntest.
Apr 21, 2017 - 13:10 by affewaffe
Welche?
Apr 21, 2017 - 15:04 by Piss
BEIDE
Apr 21, 2017 - 13:09 by Starement
Aber beide!!
Apr 21, 2017 - 12:53 by KesselBraunes
Erdogan kann immerhin behaupten, sein Volk wollte es ja nicht anders.
Sie hatten ja die "Wahl".
Apr 21, 2017 - 12:55 by Orb27
Immerhin kann man dann den Kindern seiner (wirklichen) Schwester erzählen, dass man Live dabei war ¯\_(ツ)_/¯
Apr 21, 2017 - 15:01 by kart0ffelgott
Wenn (falls) die mal endlich geschnallt haben, was da wirklich abgeht, will natürlich keiner dabei gewesen sein ¯\_(ツ)_/¯
Apr 21, 2017 - 14:37 by Vineveas
Das geht aber bei denen auch schon Jahre so.
Vor Maduro war es Chavez. Ein Idiot jagt da den Nächsten.
Erdogan würde zugegeben aber auch gut in die Reihe passen.
Apr 21, 2017 - 13:49 by DerDiktator
Spast, halt die Fresse. Venezuela ist ein freies Land, aber was wir hier sehen ist wieder eine farbige Revolution wie in der Ukraine, auchin anderen post-sowjetischen und arabischen Staaten, die von der CIA organisiert, finanziert und durchgeführt wird.
Danke US-Sanktionen, dass du wieder ein Land in die Ruinen treibst, weil Sozialisten an der Macht sind.
Apr 21, 2017 - 13:58 by gollumschwollum
Sarkasmus?
Apr 21, 2017 - 14:07 by molochkrieger
Venezuela hat Erdöl. Ich meine mal gelesen zu haben eines der größten Vorkommen. Betrachtet man die Geopolitik der USA der jüngsten Historie ist die Aussage alles andere als abwegig.
Apr 21, 2017 - 14:09 by gollumschwollum
Nicht nur eines der größten sondern das größte Vorkommen der Welt. Aber hauptsächlich schwere Öle. Die importieren daher auch (u.a. von den USA) leichte Öle um die bei der Raffinerie beizumischen.
Apr 21, 2017 - 13:59 by DerDiktator
Schon mal was von Latein-amerikanischen Diktaturen gehört?
Alles dem Geheimdienst zu verdanken.
Apr 21, 2017 - 14:06 by gollumschwollum
Ich kenne mich ganz gut aus da unten. Bin sogar in Südamerika im Augenblick.
Also geht es Venezuela nur so scheiße, weil die USA das will und nicht weil maduro unfähig ist? Also waren seine Behauptungen wahr, dass das US Finanzministerium dafür gesorgt hat dass Vor allem aus Kolumbien, aber auch aus Deutschland, Tschechien und der Ukraine in den vergangenen Jahren Bargeld aus Venezuela abgezogen worden ist? Also gestohlen durch Mafia ähnliche Praktiken?
Apr 21, 2017 - 14:39 by Vineveas
Maduro ist ein mit Vögeln sprechender Busfahrer (die natürlich den Geist des göttlichen Chavez beinhalten). Da hilft nix mehr.
Apr 21, 2017 - 15:02 by Ezana
Beides halt. Extrem unfähige Regierung plus Embargos, gibt denen halt den Rest.
Apr 21, 2017 - 14:17 by DerDiktator
Das ist mir bisher nicht bekannt, aber durch die ganzen Embargos hat Venezuela genau wie Syrien und Nordkorea kaum eine Chance an die Technologien und Maschinen aus anderen Ländern zu kommen, um ihre Wirtschaft zu verbessern.
U.A. wären diese für die Ölförderung an den Küstengebieten nötig.
Apr 21, 2017 - 14:30 by gollumschwollum
Darüber kann einem auch wenig bekannt sein, weil es(wie noch viel mehr abenteuerlicheres Zeug) Produkte der Fantasie Maduros sind.
Venezuela ist komplett zerstört und davon zum größten Teil selbstverschuldet

Sie fördern ja doch Öl und importieren sogar amerikanischen Öl, um es beizumischen weil venezoelanaiches Öl so schwer ist und damit schwierig zu verarbeiten.
Apr 21, 2017 - 23:53 by WverqprevW
Endlich wieder jemand der in meiner Welt lebt...
Was geht da ab in Venezuela? Ich hatte vor wenigen Tagen nur was flüchtiges gehört aus den (Einheit)medien, dass angeblich derzeit bilder aus einer Demonstration in Venezuela gezeigt werden würden die aus vergangenen Jahren seien.
Du hattest es schon angedeutet glaube weiß ca was du meinst. Soll der derzeitige Präsident in Venezuela gestürzt werden damit sie es Infiltrierten können?
Apr 22, 2017 - 00:07 by DerDiktator
Sieht ganz dannach aus.
Apr 21, 2017 - 13:38 by biggi123
Oben-ohne-Rüstung des Schutzes - +5 gegen Splitter.

Dazu noch die Bux schön runter ziehen, gibt nochmal weitere +5 auf Schnelligkeit.

Ganz schön gewieft.
Apr 21, 2017 - 13:40 by HammerHerbert
Das Bild mit dem Gasmaskentyp im Rauch könnte glatt aus nem Film sein. Sieht aus wie der übelste Ficker
Apr 21, 2017 - 13:43 by Orb27
Die Bilder sehen alle samt sehr impsosant aus.
Apr 21, 2017 - 13:04 by Tau
auf nach Venezuela, des gibt a gaudi!
Apr 21, 2017 - 13:02 by DerNatsu
würde die im gelben Hemd !
Apr 21, 2017 - 13:07 by Heckencognac
Ist bestimmt noch warm ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Apr 21, 2017 - 13:09 by Beemelmann
in venezuela geht kranke scheisse ab. hoffentlich schaffen die leute endlich eine lang nötige revolution für ein gerechtes land
Apr 21, 2017 - 13:28 by nicervicer
Dachte erst er will Schneewittchen wach küssen.
Apr 21, 2017 - 14:06 by MrAcid
Hatten wohl kein Pepsi dabei
Apr 21, 2017 - 13:02 by Breitling420
Würde die in der gelben Bluse...( ͡° ͜ʖ ͡°)
Apr 21, 2017 - 14:51 by TheCrimsonFucker
Sozialismus ist scheiße.
Apr 21, 2017 - 15:21 by DeineLeber
Sozialismus hat dich aus der Leibeigenschaft befreit und Arbeitnehmerrechte errungen. Sei mal bisschen dankbarer.
Apr 21, 2017 - 15:27 by TheCrimsonFucker
Schlimmster Historikerg0re seit langem.
Apr 21, 2017 - 16:07 by DeineLeber
Achja? Weil der Sozialismus erst im 19.Jhdt erfunden wurde und deswegen davor nichts existiert hat was man als sozialistisch/linksradikal definieren kann?
Apr 21, 2017 - 16:10 by TheCrimsonFucker
Ja.

Nein, auch vorher gab es Bewegungen, die linksradikale Züge getragen haben, die später im Sozialismus und Bolschewismus ihren Höhepunkt erreichen sollte. Die Jakobiner während der französischen Revolution zum Beispiel, die sämtliche andersdenkende Gegner in Scheinprozessen aus einer falschen Moralität heraus ermordet haben.
Apr 21, 2017 - 16:45 by n0rp
und führst du deine aussage "sozialismus ist scheiße." auch noch weiter aus? oder wars das jetzt?
Apr 21, 2017 - 16:53 by TheCrimsonFucker
Wusste gar nicht, dass ich eine Ideologie, die für 100 Millionen Tote und massenweise Unrechtsregime, sowie unfassbare Unterdrückung jeder Freiheiten verantwortlich ist noch dezidiert auseinandernehmen muss. Der "Krieg ist scheiße"-Tag erfreut sich hier ebenfalls einer großen Beliebtheit, hat den schonmal wer gerechtfertigt?
Apr 21, 2017 - 17:03 by n0rp
was nicht direkt mit dem kommunismus im zusammenhang steht, sondern mit machthabern die eben daran interessiert waren, dieses 'machthaben' zu erweitern - auf kosten von anderen versteht sich.
also, warum ist der kommunismus - als theoretisches system - scheiße?
Apr 21, 2017 - 17:15 by TheCrimsonFucker
Alter, das ist ja die stereotypeste Apologetenscheiße im Bezug auf den Kommunismus.
Wenn ein theoretisches System noch nie und in keiner Weise funktioniert hat, dann ist es per se schonmal scheiße. Wenn ein Atommodell in keiner Weise ein reales Atom beschreiben kann, dann ist es für den Arsch. Aber mal abgesehen von der offensichtlichen Nichtvereinbarkeit mit der menschlichen Realität:

Der Gedanke, dass das Individuum rein gar nichts zählt, und dass ein Einheitsmensch erschaffen werden soll, der nur für das Kollektiv (den Staat) existiert, ist unfassbar widerlich und nichts anderes als Sklaverei. Weiterhin ist die Denkweise, dass jemand einen Anspruch auf die Leistungen anderer Leute hätte, einfach weil es eine Ideologie vorgibt zutiefst unmoralisch. Und falls du dich mal gefragt hast warum Kommunismus nicht funktioniert hat, dann solltest du mal überlegen, ob die Unterordnung des Menschen unter eine Ideologie eine gute Idee ist. Der Kommunismus per se ist die Berechtigung das eigene Volk zu unterdrücken und Andersdenkende auszurotten.
Apr 21, 2017 - 17:22 by DeineLeber
Solltest dir vielleicht nochmal die definition von Kommunismus und von Stalinismus, Maoismus etc. anschauen.
Ach übrigens, dieser entfesselte Kapitalismus mit all seiner Miß- und Mangelwirtschaft hat warscheinlich sogar mehr Leute auf dem Gewissen als die oben genannten Ideologien, welche mit Kommunismus nurnoch sehr entfernt etwas zu tun haben.
Apr 21, 2017 - 17:28 by TheCrimsonFucker
Alle diese Systeme waren kommunistische, das ist der entscheidende Faktor, da er die ideologische Basis lieferte. Du solltest dich mal mit den Roten Khmer beschäftigen und dich mal fragen was für Leute du hier in Schutz nimmst.
52% Spitzensteuersatz und 80% Realsteuersatz => entfesselter Kapitalismus, sach mal merken Leute wie du eigentlich noch irgendwas?
Apr 21, 2017 - 18:05 by DeineLeber
Das sind alles arbeiterfeindliche terroregime die du da aufzählst^^ und wenn du dich zu den Spitzenverdienern zählst bloß weil du Spitzensteuersatz zahlst hast du auch nichts gemerkt; WIRKLICH reiche Menschen können sich anständige Steuerkonzepte leisten mit denen sie überhaupt wenn dann nur ein kleines freiwilliges bisschen Steuern zahlen.
Apr 21, 2017 - 18:14 by TheCrimsonFucker
Ja du Horst, das Problem ist, dass wir eben nicht mehr in einer freien oder sozialen Marktwirtschaft leben, sondern dass durch Steuern mittlerweile eine nahezu planwirtschaftliche Situation in Deutschland vorherrscht. Die plutokratische Einflussnahme auf die Politik rundet das ganze nur ab. Dabei sind reiche Menschen auch nicht per se das Problem, sondern ihr Einfluss. Der der Mittelständler, der sein ganzes Leben gearbeitet hat und jetzt ein paar Millönchen auf dem Konto hat, hat sein Geld verdient und Arbeitsplätze geschaffen, das nochmal zu besteuern oder ihm noch mehr wegzunehmen ist ekelerregend.
Apr 21, 2017 - 18:41 by DeineLeber
Schau da reden wir glaube ich aneinander vorbei, solche Menschen finde ich klasse und die sollen meinetwegen auch Million über Million auf ihrem Konto haben - nur sollte danach das Firmeneigentum an die Arbeiter übergeben werden und nicht an seinen verzogenen degenerierten Enkel der mit der Kohle nur Scheiße anstellt.
Apr 21, 2017 - 17:22 by n0rp
schön dass du meine aussagen so interpretierst, als sei ich ein verfechter dieser sache - dem ist nicht so, also sei beruhigt. das "perfekte" system muss erst noch erfunden werden, wenn du mich fragen solltest.
mir gehts nur auf den senkel wenn jemand schreibt "xy ist scheiße.", ohne irgendeine erklärung zu liefern.

im übrigen ist meine aussage von vorhin nichtnur im bezug auf den kommunismus stereotische apologetenscheiße - sondern auf so ziemlich alles.
Apr 21, 2017 - 17:25 by TheCrimsonFucker
Also würdest du der Aussage:

"Nationalsozialismus ist scheiße.", auch kritisch gegenüberstehen?
Apr 21, 2017 - 18:38 by DeineLeber
Nationalsozialismus ist im Gegensatz zu Monarchie schon ein Fortschritt
Apr 21, 2017 - 17:29 by n0rp
natürlich. weil derlei aussagen häufig von menschen als phrase genutzt werden, die eigentlich garnicht verstehen, wovon sie da eigentlich reden.
und in deinem falle lag ich mit meiner frage eigentlich garnicht so unrichtig; denn so ganz hast du auch nicht verstanden, was kommunismus eigentlich ist.
Apr 21, 2017 - 17:35 by TheCrimsonFucker
Du hast bei mir nicht die Verwendung der Phrase kritisiert, sondern wolltest eine Erklärung der Aussage, ergo unterliegst du hier einem Doppelstandard.

Ich glaube eher, dass du nicht so wirklich verstanden hast was Kommunismus so wirklich ist und erst recht nicht, was sich aus den Prämissen für Folgen ergeben.
Apr 21, 2017 - 17:47 by n0rp
wenn ich dich bitte, deine aussage auszuführen, möchte ich eigentlich darauf hinaus, dass deine phrase "bla ist scheiße." eine phrase ist, die gottverdammtnochmal als solche von natur aus unvollständig und somit näher zu erläutern ist. wo hier jetzt ein doppelstandard meinerseits liegt, will mir nicht ganz einleuchten.

du hast auch die weisheit mit löffeln gefressen, oder? wie willst du eine utopische politische ideologie, welche noch nie nach den vorstellungen von marx umgesetzt werden konnte, hinreichend bewerten? alle bisherigen versuche sind doch schon am fundament einer wirklich gebildeten bevölkerung gescheitert, oder nicht?
Apr 21, 2017 - 17:55 by TheCrimsonFucker
Na wenn du das dann auch wirklich in allen Lebenslagen und bei jeder verkürzten Aussage machst, dann muss ich dir wenigstens lassen, dass du konsistent bist.

Ja. Indem ich die Prämissen der Ideologie bewerte und diese für moralisch verwerflich und die daraus erwachsenden Konklusionen als nicht haltbar bewerte. Topkek, das ist die geilste Aussage, die ich heute gelesen habe: "alle bisherigen versuche sind doch schon am fundament einer wirklich gebildeten bevölkerung gescheitert, oder nicht?" Ja, denn in allen kommunistischen Ländern wurden zuerst die intellektuellen Menschen ermordet. Die Roten Khmer haben Menschen ermordet, weil sie Brillen getragen haben und somit Intellektuelle sein mussten.
Apr 21, 2017 - 18:48 by n0rp
du lieferst doch zeitgleich zu deiner kritik, die wohlgemerkt absolut nachvollziehbar ist, doch direkt die erklärung für das scheitern; die machtgier einzelner, auch wenn das abgedroschen klingt. davor ist noch keine ideologie und kein system gefeit. scheint mir nicht weniger "topkek" - als bloßes argument.
Apr 21, 2017 - 13:06 by hartwurzelholz
Neuwahlen?

Blutige Ausschreitungen können jedenfalls nicht die Lösung sein.
Apr 21, 2017 - 13:12 by fourlom
Staaten und Kommunismus ist halt wie Ich und Diät. Klingt gut, geht aber immer in die Hose.
Apr 21, 2017 - 13:15 by TrotzKiste
Deswegen die permanente Revolution.

("Permanente Revolution bezeichnet im marxistischen politischen Denken die bruchlose Entwicklung von der demokratischen zu einer sozialistischen Revolution in halbfeudalen oder in zurückgebliebenen kapitalistischen Ländern (oder auch in Kolonien oder Halbkolonien) sowie die internationale Ausbreitung dieses Prozesses")
Apr 21, 2017 - 14:33 by sceadugengan
Bist du Trotzki?
Apr 21, 2017 - 14:46 by TrotzKiste
Ich zähle mich zu den Trotzkisten.
Apr 22, 2017 - 14:35 by Schnurbi
Mein Freund wohnt in Venezuela. Er hat nur gemeint es wäre eine Krise. Das dort die scheiße so abgeht hätte ich nicht gedacht. Vielleicht will er nicht dass ich mir sorgen mache.
Apr 21, 2017 - 19:59 by Bumsbaer
Die Uniformen der Polizisten hat was!
Apr 21, 2017 - 20:00 by Bumsbaer
Ehm natürlich die Uniform... Gehirn der Hurensohn
Apr 21, 2017 - 15:49 by Stingray
Sone Gasmaske hab ich auch, die sind echt klasse.
Apr 21, 2017 - 15:25 by sirvotzelot
Suzuki DR 650
Apr 21, 2017 - 14:58 by kart0ffelgott
Bild 5 kommt doch wohl von Photoshop, oder nicht?
Apr 21, 2017 - 13:03 by DeplorableFaggit
Sozialismus: nette Idee, falsche Spezies.
Apr 21, 2017 - 13:08 by Beemelmann
"hurr durr menschliche natur". bullshit.
Apr 21, 2017 - 13:09 by DeplorableFaggit
es gibt keine menschliche Natur?
Apr 21, 2017 - 13:20 by TrotzKiste
@Senorven und Deplorable, Beemelmann wird wohl, denke ich, weniger davon sprechen dass es keine Menschliche Natur gibt, noch dass es insgesamt unmöglich ist (Oder worauf zielt das Ameisen Beispiel ab?).

Vielmehr wird der Mensch und seine "Natur" durch seine Umstände geformt, die Menschliche Gesellschaft hat so viele Phasen und Epochen durchlebt, sich immer an neue Gegebenheiten anpassend und sie überwindend, darum wird man wohl kaum einbringen können dass der Mensch quasi für den Kapitalismus "gemacht" ist, oder?

Zumal der Kapitalismus ja erst viel später kam, der Urkommunismus daher viel näher an der "Menschlichen Natur" wäre.
Apr 21, 2017 - 13:36 by Beemelmann
Dies.
Apr 21, 2017 - 13:56 by Senorven
Es ist nicht gegeben, dass sich der Hang des Menschen zum Kapitalismus langsam entwickelt hat und nicht schon immer da war.
Damalige Menschen hatten Großteils einfach nicht die Möglichkeit, sich über die Gesellschaft zu erheben, da die kleinen Stämme nicht tragfähig genug für nicht arbeitende Menschen waren und jeder ständig ums Überleben kämpfte.
Menschen lebten in Stämmen, weil sie auf andere Weise nicht lebensfähig waren. Das Bestreben, die eigene Situation zu verbessern, ist in jedem Wesen verankert um die Art zu erhalten.

Sobald es jedoch möglich war, erhoben sich einige Wenige. Man kann den Kapitalismus als Krankheit sehen, oder kapitalistische Menschen als Nietzsches Übermenschen bezeichnen. Es ändert nichts daran, dass sich ständig einige Menschen erheben und besser sein wollen. Heute haben sie unter besten Lebensbedingungen optimale Möglichkeiten dafür.

Zu den Ameisen:
Ameisen geben sich voll und ganz dem Stamm hin, nie sieht man eine Arbeiterameise die sich über andere erhebt. Vielleicht weil sie sonst sterben würde. Wahrscheinlicher allerdings, dass sie sich selbst einfach nicht als Individuum sehen kann.
Apr 21, 2017 - 13:35 by DeplorableFaggit
Dass die menschliche Natur für den Kapitalismus gemacht sei, hat hier doch niemand behauptet.
Apr 21, 2017 - 13:39 by TrotzKiste
Willst du deinen Punkt weiter ausführen?
Apr 21, 2017 - 13:52 by DeplorableFaggit
Ich stimme mit deinen Aussagen größtenteils überein. Wobei ich das Zusammenspiel zwischen der menschlichen Natur und kulturellen/äußeren Faktoren etwas mehr in der Vordergrund rücken würde. Menschen sind die Umstände betreffend schließlich nicht unendlich formbar.

Ich lehne grundsätzlich einen sogenannten "Anti-Natur-Reflex" ab, welcher inzwischen auch in manchen Teilen der Wissenschaft vorherrscht und dazu führt, dass Menschen als rein kulturelle Wesen begriffen werden. Wir Menschen sind letztlich auch Tiere, obwohl wir neben ein paar wenigen anderen Arten über die Möglichkeit verfügen, über uns selbst reflektieren zu können.
Apr 21, 2017 - 13:55 by TrotzKiste
Gehe ich mit, aber wie kommst du zu: "Sozialismus: nette Idee, falsche Spezies."?
Apr 21, 2017 - 14:03 by DeplorableFaggit
Das war ein Zitat, welches ich vor Kurzem in einer politischen Diskussion gehört hatte. Es zielt halt auf die ewigen Fragen ab, welches System für das soziale Gefüge und den Menschen an sich am Geeignetsten erscheint. Und die Frage ist natürlich abhängig von dem jeweiligen Menschenbild des Diskutanten.
Apr 21, 2017 - 13:15 by Senorven
Weshalb können Tiere dann so leben? Beispiel Ameisen?
Apr 21, 2017 - 13:12 by PEACEMAN3000
Hätten die Leute im Feudalismus bestimmt auch über unser heutiges System gedacht.
Apr 21, 2017 - 13:08 by chillhammer
Schön wär's. Verstaatlichung und Enteignung fehlt, weswegen es ja überhaupt erst den Mangel an allem gibt.
Apr 21, 2017 - 13:36 by Syntix
Das passiert halt mit nem sozialistischen Taxifahrer als Präsident..
Apr 21, 2017 - 13:56 by 20EllenLeinwand
Die Polizisten sind echte Ehrenmänner...bin stolz auf sie.
Apr 21, 2017 - 13:02 by bokoHaram
selbst schuld