pr0gramm

newest / popular

Tags: "demokratischen Elementen" 1963-1979>1980-2017 1979 der Hurensohn 404 Demokratie 404 untertitel Ayatollah Khamenei Ayatollah Khomeini Bild Danke CIA Danke USA Das Pr0 macht sich schlau der aluhut glüht Der Schah von Persien rotiert Der Schah von Persien routiert deshalb Atheismus Eiertollah Eine Art... Diktatur Endlich mit Experten FCK SLM haben nicht verstanden Iran Islamische Republik kenne deinen feind loop 9/10 mächtiger wächterrat neulich bei den Untermenschen nicht erfolgreich demokratisier nicht erfolgreich demokratisiert Pest oder Cholera Ruhollah Chomeini rumgemusel sound Teheran Theokratie Iran webm

May 19, 2017 - 13:57 by Nachten

Comments: 74

May 19, 2017 - 13:57 by Nachten
Liebe Kellergemeinde, sehr geehrte Fettsäcke, Neger, Dirnen und Fliesen,

neben dem üblichen geschärften Blick für die Gefahren die uns von den Muselmanen drohen,
sollten wir nicht vergessen, daß im zweitgrößten Muselmanenstaat Wahlen anstehen.
Hintergründe zur demokratischten Wahl des Jahres gibt es direkt in den Mainstreammedien: http://www.tagesschau.de/ausland/iran-wahl-125.html

Möge die Diskussion beginnen.
May 19, 2017 - 14:03 by InU5BoN3
Dann fang ich mal an: \[T]/
May 19, 2017 - 14:10 by KurtBeck
\[T]/
May 19, 2017 - 14:14 by ispott
\[T]/
May 19, 2017 - 14:44 by turbotee
\[T]/
May 19, 2017 - 14:47 by Chilok22
\[T]/
May 19, 2017 - 15:02 by TheBigGlebowski
\[T]/
May 19, 2017 - 15:24 by Fleischmikrofon
\[T]/
May 19, 2017 - 15:33 by hexanoat2
\[T]/
May 19, 2017 - 16:10 by MaxPaing
\[T]/
May 19, 2017 - 16:22 by JailbaitHunter
\[T]/
May 19, 2017 - 16:39 by eichcamp
\[T]/
May 19, 2017 - 22:38 by toaster247
\[T]/
May 20, 2017 - 03:44 by Bananaramaaah
Das ist "Praise the sun" und nicht deus vult. Missbraucht nicht den wunderbaren Glauben des guten Solaire.
May 19, 2017 - 15:22 by MDTV
iran hält schon seit jahrzehnten die füße still.
einfach in ruh lassen, die wollen in ruh gelassen werden.
May 19, 2017 - 20:22 by Benisboy3000
eigentlich ein guter und sinnvoller wirtschaftlicher partner...
May 20, 2017 - 10:13 by Sherwin1239
Große Deutsche Konzerne wie z.B. Siemens und Co verkaufen seit Jahren große Maschinen nach Iran. Unter anderem auch jene, welche zur Herstellung von Waffenfähigem Uran oder Plutonium (keine Ahnung welches, ist das nicht auch egal?) missbraucht werden können, weshalb die USA ein Embargo erwirkt haben nachdem diese gefordert hatten die Atomanlagen von Internationalen Teams überprüfen zu lassen, sodass man das Hergestellte radioaktive Produkt nur für den kommerziellen Zweck nutzt und nicht für den Militärischen.
Dachte mir das könnte man mal sagen.
May 19, 2017 - 20:57 by CTDI100
Sie verhalten sich noch ruhig, aber die Islamisierung schreitet mit großen Schritten voran. Hab ne Kommilitonin ausm Iran, die einfach kein Bock mehr auf diese ganze Glaubenskacke hatte und nach Dtl kam und nun im Master studiert.
Als Nichtgläubiger kannst du dort zwar leben, musst dich in allen Belangen aber diesem kack Islam unterwerfen. Sei es in Sachen Beziehung, Uni, Alltag etc...

Wenn wer Fragen hat zu mehr Backround, dann her damit und ich frage mal und mach dann nen OC.

Nein, kein TittenOc..
May 19, 2017 - 22:53 by plickplock
Hatte auch 3 Iranerin bei mir im Master. Kann das zu 100% bestätigen. Die haben hier alle erstmal genüsslich Currywurst und Bier konsumiert. Es soll aber nicht ganz so streng sein, wie man es hier glaubt, da ein großer Teil kein Bock drauf hat und es eher von oben nach unten durchgedrückt wird. In Saudi Arabien oder Pakistan kommt der Druck sich konform zu verhalten, von der Bevölkerung. Da kommt der religöse Druck von jedem und man kann sich weniger "Pausen" von dem Mist geben.
May 19, 2017 - 21:03 by CTDI100
Btw
Sie war heute wählen und meinte man hat die Wahl zwischen Zitat:"schlimm und schlimmer". Rohani ist zwar etwas moderner, aber dennoch nicht der Bringer für den ihn die westlihen Medien stellen.
May 20, 2017 - 02:24 by MDTV
da schreitet keine islamisierung voran.
die sind exakt genauso islamisch wie vor 40-50 jahren.
May 19, 2017 - 20:00 by NIKE7230
Bisschen Demokratie schadet nie
May 19, 2017 - 14:15 by TheCuda
Demokratische Wahlen?
May 19, 2017 - 15:02 by Ali
Der Wächterrat schaut sich die Kandidaten an und wen sie genehm sind kann man die wählen. 2009 wurden von 475 Bewerbern vier zugelassen. Bei den Wahlen selber läuft das dann sauber ab, kann ja nicht schlimmes mehr passieren.
Der Wächterrat muss natürlich auch alle Gesetze bestätigen und wird selber vom Führer (Ajatollah Ali Chamenei) ernannt.
May 19, 2017 - 22:07 by zati
Demokratische Wahlen!
May 19, 2017 - 17:07 by KoolFreeman
Hast du sowas auch für den Irak?
May 19, 2017 - 16:24 by Puddingdessert
War auch kürzlich im Iran und kann nur sagen, dass ich selten so offene und gastfreundliche Menschen getroffen habe.
Die Bevölkerung ist unglaublich jung und in den großen Städten hat praktisch keiner von denen Bock auf Scharia. Im Privaten scheißt auch jeder auf Alkohol- und Tanzverbote. Die sehnen sich wirklich nach Wandel, und ich hoffe ehrlich, dass Ruhani das Rennen macht.
May 20, 2017 - 00:20 by Fishkicker
War auch vor zwei Wochen noch da. Kann das, was du geschrieben hast, voll und ganz unterschreiben. Die Jugend von Tehran, Isfahan und Shiraz ist wirklich liberal und progressiv was Beziehungen, Kopftuch und politische udn religiöse Einstellungen angeht.
May 19, 2017 - 13:59 by FortuneZero
Iran oder Saudi Arabien, was ist besser?
May 19, 2017 - 14:09 by MrGump
Definitiv Iran. Bin zwei Wochen da gewesen. Die Menschen leben zwar in einem islamischen Staat, aber wenn du dir vor allem die jungen Menschen dort anschaust merkst du schnell, dass sie verhältnismäßig westlich orientiert sind. Sie nutzen Social-Media-Gedöns genau wie die jungen Leute hier auch.

Der Iran ist zudem ein Land, das mit dem Westen wirtschaftliche Beziehungen pflegt, die über mehr hinaus gehen als nur Öl- oder Waffenhandel.
May 19, 2017 - 14:23 by 321Arschfick
Der Iran hat auch eine wesentlich westlichere Geschichte, die sind ja erst vor nicht allzu langer Zeit reislamisiert worden. Aus den 60ern oder so gibt es genug Aufnahmen, wie iranische Frauen im Bikini am Strand spielen, kaum zu unterscheiden von alten Aufnahmen aus Europa.
May 19, 2017 - 14:55 by peterpr0n
Ich versuche mal die Bilder von meiner Oma ranzukriegen. Leider nicht im Bikini aber man ist schon ziemlich verblüfft wie der Iran mal war. Scheiß Islam!
May 19, 2017 - 15:39 by BleiEntchen
''Islam'' gab es dort schon viel länger. Es ist eher der Weg den dort die Religion genommen hat. Und ich glaube ohne Einmischung und Unterstützung der ''Befürworter'' dieses Weges...der Islam wäre nicht das Problem.
May 19, 2017 - 16:18 by peterpr0n
War das eine schöne Zeit als die Religion vom Staat getrennt war. Vor der islamischen Revolution gab es halt eine andere Glaubensrichtung.
May 19, 2017 - 20:59 by JuiceMustDie
Danke USA
May 19, 2017 - 15:06 by Ali
Die Perser haben auch eine Kulturgeschichte. Selbst als Islamischer Gottesstaat ist es da besser als bei den Affen dort in der Region.
Saudi Arabien ist die Heimat von Kameltreibern. Sowas wie einen Staat haben die nicht von sich aus hervorgebracht. Das merkt man.
May 19, 2017 - 14:08 by DerVerstoerer
Iran hat immerhin in der Bevölkerung einige anständige Menschen und wurde halt von den USA 1953 gefickt, sonst wäre es heute wahrscheinlich eine säkuläre Demokratie.
Saudi-Arabien besteht darauf, dass Sklaverei zu seiner Kultur gehört. Aber Hauptsache, unsere Medien können über Fortschritte bei den Frauenrechten da berichten.

Terror finanzieren beide Staaten. Trotzdem ist Saudi-Arabien beim Hurensohnwettbewerb klarer Sieger, weil die den Islamismus in der ganzen Welt unterstützen.
May 19, 2017 - 14:47 by X205TA
Iran, das ist überhaupt keine Frage. Jedes einzelne islamische Problem im Westen und im Nahen Osten geht im Kern auf die Geldflüsse Saudi-Arabiens zurück.
May 19, 2017 - 14:05 by MC99
Der iran war lange zeit ein vorzeige staat im nahen osten. Auch heute sind die menschen dort vergleichsweise liberal eingestellt.
May 19, 2017 - 14:04 by tetzlaff
Iran
May 19, 2017 - 14:07 by Nachten
Wenn du mich fragst, gehören beide erfolgreich demokratisiert. Der Aufschrei bei Saudi-Arabien wird größer sein. Immerhin steht dort ja dieser ominöse Stein. Leider kann man mit den Leuten dort wiederrum nicht diskutieren weil : "Der weiträumigste Haram ist derjenige um die Stadt Mekka. Er hat eine Fläche von 554 Quadratkilometern und darf von Nicht-Muslimen nicht betreten werden" Um zu verhindern, daß sich dann "Nicht-Demokratisierte" dort verstecken, muss das Ganze von Oben zum Glühen gebracht werden.

tl;dr egal wie man macht es falsch. ¯\_(ツ)_/¯
May 19, 2017 - 14:14 by r3fe
Der Iran wurde von den USA ja erfolgreich entdemokratisiert. Wird hier ja auch schön unterschlagen.
May 19, 2017 - 14:19 by Stressor
Wobei die USA da bei weitem nicht alleinige Schuld hat.
May 19, 2017 - 14:21 by r3fe
Stimmt, eigentlich haben die Briten angefangen, und dann die Amis zu Hilfe geholt.
May 19, 2017 - 14:25 by Stressor
Wenn man historisch korrekt ist, lief es vereinfacht so ab.
Iran war ein Dreckland ohne Wirtschaft, die UK hat gesagt: Hey wir haben Ölfördermaschienen, wenn wie euer Öl fördern, kriegt ihr 20% des Gewinnes. Danach wurde Iran dadurch wohlhabend. Der neue Präsident hat dann gesagt, wir wollen mehr Gewinn und scheißen auf die Verträge und klauen eure Maschinen. Dann hat die UK die USA gefragt ob die bei dem Problem helfen können und die CIA hat dann dafür gesorgt, dass ein andere Präsi, der nicht auf die Verträge scheißt und die Ölförderanlagen verstaatlicht an die Macht kommt.
May 19, 2017 - 14:55 by Dschun
Du nennst den nach Mossadegh eingesetzten Schah Mohammed Reza eine Präsidenten? Er war ein blutiger Autokrat. Ganz neben bei haben die Iraner nach dem Abkommen 1933 nur 8% Anteil bekommen.
May 19, 2017 - 15:05 by Stressor
"Nach dem Abkommen vom 29. April 1933, das eine Laufzeit von 60 Jahren hatte, belief sich der persische Anteil am Gewinn auf 20 %" -wiki
Geh mit deiner dummen Propaganda weg.
May 19, 2017 - 15:17 by Dschun
Dein Name scheint wohl Programm zu sein. Habe da zwar was anderes gelesen. :
"Die wirtschaftliche Entwicklung des Irans war und ist an die Öleinnahmen (pule naft) gebunden. Da die mit der Anglo-Iranian Oil Company (AIOC) aus dem Jahre 1933 geschlossene Vereinbarung dem Iran nur 8 % der Nettogewinne aus dem Ölverkauf zubilligte, wurde 1950 vom Parlament eine spezielle Kommission eingesetzt, die sich mit der Frage der Ölkonzessionen befassen sollte. Der Vorsitzende dieser Kommission war Mohammad Mossadegh, der später durch Premierminister Ali Razmara ersetzt wurde. "
Aber ich bin durchaus offen für !konstruktive! Kritik. Also bleib mir mit so leeren Worten wie Propaganda vom Hals.
May 19, 2017 - 15:35 by BleiEntchen
Ich glaube man braucht sich garnicht erst über Zahlen unterhalten. Man könnte auch sagen dass die Verträge neu verhandelt werden ( sollten). Nicht mehr und nicht weniger. Letztendlich war es keine Kolonie mehr und die Briten hatten kein Recht darauf eine Regierung deswegen zu stürzen. Wenn der Iran durch sein handeln gegen Verträge Gesetze etc. verstoßen haben soll, dann müsste man das gerichtlich regeln und nicht so.
May 19, 2017 - 15:38 by Stressor
Clever keine Quelle anzugeben ...
May 19, 2017 - 16:07 by Dschun
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mohammad_Reza_Pahlavi
Ab "Verstaatlichung der Ölindustrie". Muss aber auch nicht stimmen, wo hast du denn die 20% gelesen?
May 19, 2017 - 15:19 by Dschun
Und war der Schah jetzt ein "Präsi" oder nicht? Da spielst du die Sache wohl ein bisschen runter.
May 19, 2017 - 15:48 by Ezana
Ist doch nicht schlimm, dass sich da jemand versteckt. Da kann kein Essen angebaut werden ...
May 19, 2017 - 14:56 by k0llwitz
Werde mir das Land dieses Jahr ca. 10 Tage mal anschauen, kann bei Bedarf dann mal OC machen.
May 19, 2017 - 14:28 by Hugelol
land hell, meer schwarz.
mediengestalter erstes ausbildungsjahr...
May 19, 2017 - 14:33 by Nachten
wird ja auch über GEZ, diesem Hurensohn finanziert.
May 19, 2017 - 15:40 by Stuhlmeister
Ich vermisse die Worte usa, CIA, Putsch...
May 19, 2017 - 20:41 by Crouder
https://www.youtube.com/watch?v=MCjeHLjyiMo&t=8s&spfreload=10
Qualität ist zwar nicht berauschend, aber ha hast dus
May 19, 2017 - 17:31 by Darmzotte
"Kann Spuren von Demokratie enthalten"
May 20, 2017 - 15:29 by LandsknechtHans
Schade dass die Moslems dort den Zoroastrismus ablösten und zwar gewaltsam. Ich finde ja die verschiedenen Perserreiche davor recht interessant. Übrigens haben ja die Osmanen (Sunniten) heftig die Schiiten in Persien bekämpft und tw. mehr gehasst als Christen. Ich weiß nicht wie es heute ist aber vertragen tun sie sich ws. nicht.
May 19, 2017 - 19:53 by IMeasureByWeight
"nicht erfolgreich demokratisiert"? Der Iran war eine Demokratie unter Mosadeqh. Bis er die Ölvorkommen nationalisieren wollte. Dann hat die CIA seine Regierung stürzen lassen und den Schar, also der König vom Iran, wurde Diktator des Landes. Gegen ihn gab es dann 1979 die islamische Revolution.
May 19, 2017 - 22:21 by GroberRichard
Wie im Mittelalter: Religion Entscheidet
May 19, 2017 - 14:59 by Pipistrell0r
Und der Westen so: Deswegen mehr Revolutionen im nahen Osten und pöhse Diktaturen stürzen
May 19, 2017 - 17:23 by Alphajacke
Das "nur 6 Männer zugelassen" worden sind hat keine Aussagekraft, impliziert aber so einiges. Es hat deswegen keine Aussagekraft, weil von den Kandidaten nur 2 vorher bestimmte tatsächliche Kandidaten sind, die andern ziehen sich dann kurz vor der Wahl zurück und raten ihren Wählern den entsprechenden "Spitzen"Kandidaten ihres Lagers zu wählen.

Das wird am Ende so doer so in Mann sein, nicht weil Frauen nicht in die Ausscheidungsrunde kommen, sondern weil es keine weibliche Spitzenkandidatin geben kann nach den Vorstellungen derer die im Wächterrat sitzen.
May 19, 2017 - 17:09 by Schw0nzgeburt
Wie wärs mal damit hier "Iran" hochzuvoten? Alle anderen Tags darüber sind absolut nutzlos, falls man das mal wiederfinden möchte.
May 20, 2017 - 00:28 by Fishkicker
War vor zwei Wochen da und könnte, falls ihr bock habt, gerne auch mal ein paar stories mit Fotos hochladen.
Es gäbe eine iranische Geburtstagsfeier, ein Date, eine Tour durch die Wüste, eine Diskussion mit einem iranischen Offiziellen über Terrorfinanzierung und Religionsfreiheit und vieles mehr.

Gerade unter den jüngeren Generationen gibt es unglaublich viele wirklich progressive und liberale.
Das Kopftuch wird im nachts im Auto ausgezogen, man kann, wenn auch mehr im Versteckten, sich mit Frauen zu zweit auf einen Kaffee treffen, es gibt Pärchen, die Händchen halten, in Parks kann man mit Iranern über Politik und Religion diskutieren (solange man sicher ist, dass niemand anderes mithört).
Die Leute nehmen sich also durchaus ihre Freiheiten an den Stellen, an denen das Regime sie einfach nicht mehr überwachen kann.
Es gibt - insb. unter Jüngeren - ein großes Verlangen nach Veränderung und Öffnung dem Westen gegenüber. Und Rohani als potenzieller neuer Präsident würde diesen Weg weiter beschreiten.
May 19, 2017 - 20:16 by 20EllenLeinwand
mal schön die Willkürherrschaft des Schahs außer acht gelassen welche durch die islamische Revolution erst beendet wurde.
May 19, 2017 - 16:17 by PinkerAdolf
Ohne den Islam wäre die Welt ein gewaltiges Stück friedlicher und lebenswerter.
May 19, 2017 - 14:57 by miranda
Wieviele Schafe gibts nun da?
May 19, 2017 - 15:41 by makrelensud
immer diese riesiege diktatorenbilder
May 19, 2017 - 15:58 by artaxerxes
Ich kenn nur einen Ayatollah und das ist der Ayatollah vom Prenzlauer Berg MC Bomber
May 19, 2017 - 15:15 by PendelHoden
wenn man sich das Bild aus den 60ern und dann das aus den 70ern ansieht glaubt man gar nicht, wie sich Frauen so nieder machen lassen können. vorher ganz normale freie Menschen die sich ihr Wahlrecht erkämpft haben und dann seitdem es ein Gottesstaat ist nur noch schwarze Mülltüten auf der Straße
May 19, 2017 - 16:40 by Gasher
Und hier, liebe Freunde seht ihr warum man Kirche (Religion) und Staat trennt.
May 19, 2017 - 14:50 by MullenSchorsch
genau wie in der EU, die leute die gewählt werden haben nichts zu bestimmen..