pr0gramm

newest / popular

"Meinungsfreiheit" 1984 BBC der Hurensohn BBC will Leben ruinieren Big Black Cock Cucks deshalb selbständig Meinungsdiktat Petzen Richtig so Scheißhaufen

Tags: "Meinungsfreiheit" 1984 BBC der Hurensohn BBC will Leben ruinieren Big Black Cock Cucks deshalb selbständig Meinungsdiktat Petzen Richtig so Scheißhaufen

May 19, 2017 - 17:03 by superhalit

Comments: 43

May 19, 2017 - 17:07 by t0b3
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant. BBC der unfassbar riesige Hurensohn.
May 19, 2017 - 17:26 by Furzpiepe
Alles im Sinne der meinungsdiktatur.
ich lass das nochmal hier:
„Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“
May 20, 2017 - 09:52 by vzvghvgzv
das Pr0 könnte die BBC ja mit offensiven Kommentaren überfluten.. denke nicht, ass die Deutsche Arbeitgeber informieren dürfen
May 19, 2017 - 17:53 by r2fuckyou
Wie wahr, wie wahr
May 21, 2017 - 04:26 by Bananaramaaah
Also ich bin ja generell für Meinungsfreiheit innerhalb unseres deutschen Grundgesetzes und man muss gegen jede Einschränkung protestieren. Aber man muss auch direkt sagen, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist. Wenn ich direkt Leute beleidige oder schlimmeres, muss ich halt mit den Konsequenzen rechnen. Da gibts ja Gesetze zu! Wenn ich im Internet schreibe, Elke aus der Finanzbuchhaltung hält ja eh nur für den Chef hin, dann muss ich mich auch für die Aussage verantworten. Man ist ja immernoch für sein Handeln verantwortlich.
Wovor hier nur alle Angst haben ist, dass hier gern gesehen und hochgevotet ist, dass viele Leute, die einem nicht passen, einfach gern grausam sterben dürfen (das sind je nach Upload mal Ausländer, Poliker jeglicher unserer Parteien, bestimmte Politiker, Gutmenschen, oder allgemein Deutsche mit Durchschnittsmeinungen). Das kann man gern sagen, aber wenn der nächste Muslim sagt, bla soll verrecken oder irgendwer mal grob gegen Nazis ist, wird das hier riesig angeprangert.
Der Witz ist, dass man hier mittlerweile einfach zu den Extremisten zählt und allem, was der eigenen Meinung wiederspricht gern mal den Tod wünscht.

Es sind einfach zwei Welten - sollte man sagen dürfen, was man will? Ja innerhalb unseres deutschen Grundgesetzes. Sollte man für Todesdrohungen (wie hier täglich zu finden) an den Arbeitgeber verpfiffen werden, nein. Man sollte vom Staatsschutz eingesackt werden. Ich bin gegen den Überwachungsstaat und sehr für Privatsphäre aber dieses Board lässt mich oft daran zweifeln...
May 21, 2017 - 09:51 by Furzpiepe
Eine sehr ausgeglichene Meinung.
Das problem sehe sehe ich in der Angelegenheit nur darin, dass mit Hilfe dieses Gesetzes recht leicht auch andere, eigentlich legale Meinungen unterdrückt werden, weil zu früh gelöscht wird, da diese Aufgabe den websitebetreibern obliegt.
Und warum soll das Gesetz nur auf Social Media Seiten greifen, die Beleidigungen, die man gerade auch bei Onlinespielen erhält sind teils genauso straffällig (und damit meine ich jetzt nicht den gemeinen besoffenen russen in CS).
Außerdem was ist der Geltungsbereich dieses Gesetzes? Kann nur ich als deutscher Staatsbürger dafür verantwortlich gemacht werden, oder muss ich mich zu diesem Zeitpunkt in Deutschland aufgehalten haben? Was ist mit der IP-Adresse? Oder betrifft es nur Äußerungen gegen deutsche oder in Deutschland befindliche Leute?
Was ist dann aber mit dem Rest?

Ich denke immer, das Internet ist eben aufgrund seiner supranationalität und dezentralität eine Art wilder Westen, den man nicht beschränken kann und sollte.
Nur muss an den Punkten, die ernste Auswirkungen auf die Realität haben, gegebenenfalls eingeschritten werden.
Das heißt also eine simple Beleidigung würde ich nicht ahnden, aber wenn jemand einen mordaufruf startet, kann man doch nochmal genauer nachhaken, denn das wäre eben eine der Auswirkungen, die vermieden werden müssen (genauso wie Hacks/Betrug zulasten des eigenen Kontos, persönlochkeitsdiebstahl usw.)
May 21, 2017 - 17:32 by Bananaramaaah
Das beschreibst du ziemlich gut, ich bin auch auf jeden Fall für ein freies Internet! Aber wenn ich teils sehe, was hier und sonstwo vom Stapel gelassen wird, kann ich auch die andere Seite verstehen, die sagt, hey sowas kann es doch in Deutschland nicht geben.
May 19, 2017 - 20:50 by Ichwarsnet
Von wem ist eigentlich das Zitat?
May 19, 2017 - 22:02 by Furzpiepe
Martin niemöller
May 19, 2017 - 17:35 by 1MB47R0LL
https://pr0gramm.com/user/1MB47R0LL/uploads/1241616
May 19, 2017 - 20:45 by Germane
Unsinn. Was bringt es denen, wenn sie es in die Nutzungsbedingungen eintragen? Man kann doch auch so jederzeit den Arbeitgeber auf die Aktivität einer Person hinweisen. Dazu braucht man das nicht in die AGBs zu schreiben.
May 19, 2017 - 17:25 by No4124485
Wer so grenzenlos dumm ist und öffentlich seinen Arbeitgeber bekannt gibt, hat nichts anderes verdient.
May 19, 2017 - 17:33 by Confuzionus
Es mag dumm sein, trotzdem hat man dass dann nicht verdient.
Meine Dummheit rechtfertigt ja noch lange das falsche Handeln eines anderen nicht.
May 19, 2017 - 17:49 by ZonaInfectada
hoffe du hast n Rohrbruch in der Bude und der Klempner kann nicht kommen weil er aufgrund von "Hatespeech" gefeuert wurde
hättest du auch verdient du Arsch
May 19, 2017 - 18:24 by No4124485
Vielleicht ruf ich keine Firma, die Idioten beschäftigt
May 19, 2017 - 18:38 by Zans
Nicht sicher ob behindert oder Hurensohn
May 19, 2017 - 18:41 by No4124485
Frag ich mich bei Leuten, die Klarnamen und Arbeitgeber im Internetz angeben auch immer.
May 19, 2017 - 18:59 by M10742
JEDE Firma beschäftigt Idioten. Es gibt nicht eine einzige Firma in der wirklich alles glattläuft oder es keinen Chef gibt der nicht ne totale Null ist.

Der Punkt ist, es gibt keine Definition von Hatespeech, und wenn genug Leute wegen deiner Meinung hinter dir her sind und dich dein Chef entlässt hast du ein Problem. Deine Frau vielleicht auch, und wenn du Kinder hast die ebenfalls.
Nun könnte man sagen, "Aja selbst Schuld, wer seine Meinung vertritt muss eben die Konsequenzen tragen". Deiner Auffassung nach gibt es nur einen Weg dem ganzen zu entgehen. In dem man seine Meinung für sich behält. Ist ein sehr zuverlässiger Schutz.
Und gegen sowas wie Demokratie, schützt es ebenfalls. Denn nur wer brav sein Maul hält, ist sicher.

Um wirklich jeden Zweifel im Keim zu ersticken, hier noch ein Beispiel.
Auf Facebook sagst du:"Merkel hätte die Grenze niemals so hart öffnen dürfen, ohne Kontrolle kann jede Art von kriminellem Abschaum unser Land stürmen, ohne dass wir wissen dass sie überhaupt da sind. Ein gefundenes Fressen für Terroristen."

Eine Aussage die vielleicht etwas reißerisch ist, aber realistisch. Obendrein falsch ist sie auch nicht. Manchen Leuten missfällt vielleicht deine Meinung. Sie raffen sich zusammen, und gleich 20 Leute reichen beschwerden über dich ein in denen so oder so ähnlich steht "XY ist ein gegen Flüchtlinge hetzender Rassist, der alle Flüchtlinge unter Generalverdacht stellt, zitat:"krimineller Abschaum zu sein". Diese sorte Brief trifft nun mehrfach bei deinem Chef, und dessen Chef ein. Je nachdem in welcher Branche zu arbeitest, kann dich das deine Existenz kosten.
Wenn du einigermaßen bekannt bist, trittst du vielleicht sogar noch einen Shitstorm los: ausgelöst von Gutmenschen, die warscheinlich nichtmal wissen worum es geht. Denn so ist das mit Shitstorms. Einige wenige treten ihn los, die wenigsten machen sich die Mühe und recherchieren vernünftig, Gerüchte werden verbreitet, Wahrheit bis zum erbrechen verbogen, und dein Ruf dürfte dahin sein.
Du arbeitest in der Werbebranche?
Tja jetzt nicht mehr.
Du bist ein kleiner Komunalpolitiker oder Bürgermeister?
Tja jetzt nicht mehr.

Wie schnell Meinungen zum Verhängniss werden kann man tagtäglich in den Medien sehen. Selten wird man sogar schon entlassen wenn die AfD Facebook Gruppe geliked hat. Noch haben wir im Internet den Schutz der Anonymität, aber zum Glück gibts ja den Heiko... der Maas-regelt dass schon.

Wenn du immernoch nicht überzeugt bist, dann bist du ein Hurensohn.
May 19, 2017 - 19:12 by noblesse1oblige
wobei ich dazu sagen muss, dass ich es verachte Menschen bei ihrem Arbeitgeber anzuzeigen.. das ist sehr asozial.. Eben weil der AG eventuell auch entlässt wenn er glaubt es könnte Rufschädigend sein.. auch wenn es das sachlich nichtmal ist..
May 19, 2017 - 19:10 by noblesse1oblige
Ja muss man sich mal klar machen, dass man nicht anonym im Internet ist. Wie können die Leute den Arbeitsplatz herausfinden? Einfach mehr darauf achten, was man wo angibt etc.

Er hätte es auch ganz zivilisiert schreiben können, aber er muss Flüchtlinge ja als potentiellen kriminellen Abschaum hinstellen.

Diskutieren kann man immer, wenn man das in der Öffentlichkeit macht, dann sollte man auf seinen Ton achten. Wichtig noch dazu, wenn man der Meinung ist, dass die Flüchtlinge alle ab ins Gas sollten, dann sollte man das nicht mit seinem Klarnamen auf Facebook schreiben wo man dann öffentlich den Arbeitgeber im Profil angegeben hat.

Ich denke nicht, dass ein AN wegen so eines Posts wie deinem oben gefeuert wird.
May 19, 2017 - 19:30 by M10742
Hat er ja nicht. er sagte lediglich das dadurch "krimineller Abschaum das Land stürmen kann". Und unrecht hat er ja nicht. Man kann ja mitten in Berlin einfach mal beschließen aufzuhören sein Haus abzusperren, und die Tür einfach offen zu lassen. Wer dann kommt ist nicht der Briefträger, nicht die nette Nachbarin (Okay die schauen vielleicht mal vorbei) Aber wen du innerhalb weniger Tage in deinem Haus vorfinden wirst, ist nunmal zu 99% Abschaum.
May 19, 2017 - 19:30 by M10742
Welcher Rasse ist dabei nicht entscheident.
May 19, 2017 - 21:15 by No4124485
Die Sache ist ganz einfach:

Hättest du dich früher in den Arbeitsklamotten der Günther GmbH auf den Marktplatz gestellt und irgendeine Gülle in die Menge geplärrt, von der die Menge denkt, dass es widerwärtige Scheiße ist, wärst du auch damals deinen Job losgeworden, sobald der Chef der Günther GmbH mitbekommen hätte, was du als Repräsentant seiner Firma, da du dich ja mit der Firmenbezeichnung schmückst, dort vom Stapel lässt.

Und das hätte keinen gejuckt, nur, weil es heute einfacher ist, eine Sache öffentlich zu äußern, entbindet das die Leute doch nicht von ihrer Sorgfaltspflicht, zu prüfen, was sie da vom Stapel lassen.

Und wenn Hatespeech nicht definiert ist, dann kannst du hier auch keine Definition ansetzen, dass es sich dort stets um unverfängliche Meinungsäußerung handeln würde. Für manche Leute ist der Vorschlag, Ausländer oder Schwule zu vergasen halt nur eine unverfängliche Meinungsäußerung, dennoch ist es Aufruf zu bzw. Rechtfertigung von Hass und Gewalt. Und sone Scheiße hat in einer zivilisierten Gesellschaft nunmal nichts zu suchen.

Wer unbedingt meint, öffentlich auftreten zu müssen, der muss halt dreimal überprüfen ob ihm das, was er da schreibt, zum Nachteil gereichen könnte. Selbstverantwortung lautet das Zauberwort. Ich schreibe auch meine Meinung, die ist auch nicht immer populär und habe deswegen aber keine Probleme.

Wenn ich das schaff, dann schaffen das andere auch, da bin ich mir ganz sicher. Seinen Namen, Bild und Arbeitsort jedem scheiß Internetteilnehmer offensichtlich zu präsentieren bleibt dennoch so schlau und vorausschauend, wie in einen laufenden Rasenmäher zu greifen.
May 19, 2017 - 17:46 by wirsingkaiser
Junge red keinen Scheiss
May 19, 2017 - 17:06 by superhalit
"Frau Lehrerin, Frau Lehrerin! Er hat was ganz Schlimmes gesagt!"
May 19, 2017 - 17:22 by Toastdoor
Äh my Schüler häs wat? Ach ne lassense this mal good sein.
May 19, 2017 - 17:24 by sonotron
George Orwell war einfach ein fantasieloser Dilletant.
May 19, 2017 - 17:50 by ZonaInfectada
George Orwell ? ist das eine dieser Naziverschwörungstheorien ?
May 19, 2017 - 17:09 by verwurster
Wenn man sich nicht mehr anders zu helfen weiß, greift man eben zu solchen Mitteln. Der Druck muss ja ungeheuerlich sein.
May 19, 2017 - 17:41 by Schw0nzgeburt
HURENSÖHNE im Endstadium.

Das ist purer Faschismus.
May 19, 2017 - 20:05 by deadKitty
Diese Behauptung ist Verharmlosung von echten Faschismus.
May 19, 2017 - 17:13 by gggbanger
schon problematisch wenn sich die medien als erzieher und lehrer betrachten
May 19, 2017 - 17:36 by Confuzionus
Verstehe nicht, was dieser Bullshit soll. Wenn jemand etwas verbotenes schreibt (z.b. Holocaust leugnen) dann hat sich da ein Gericht drum zu kümmern und nicht der Arbeitgeber. Solche Willkür Aktionen, ohne jede Gerichtsbarkeit Urteile auszusprechen gibt es sonst nur auf pr0.
May 19, 2017 - 17:47 by freekartel
Cristopher Lauer der Hurensohn findet das gut: http://pr0gramm.com/top/christoph%20lauer/1698542
May 19, 2017 - 19:28 by Fressbrett
Ich hab es immer gewusst. Irgenwann bekommt jeder Mensch der Welt Post von der Google AI, die ansonsten deine Hostory und Webcammitschnitte öffentlich macht und so die Weltherrschaft erzwingen will.
May 19, 2017 - 18:24 by Spontanerektion
Da muss BBC aber erst herausfinden wo die Spontanerektion arbeitet.
May 20, 2017 - 10:10 by exiguus
Ich glaub es ist ein Unterschied welche Meinung Jemand hat und wie er sie vorträgt oder sich verhält.
Wenn Jemand ander anpöbelt, beschimpft und beleidigt, hätte ich da auch keine Lust drauf als Arbeitgeber oder Kollege. Klar könnte man sagen, man ist im Internet, da ist alles etwas "lockerer"; eigentlich kommt aber nur die wahre Mentalität zum vorschein.
May 19, 2017 - 17:08 by InHumaneAngel
soll schon in anderen extremeren fällen vorgekommen sein. auf hier in deutschland. das waren dann aber eher harte fälle von stumpfen rassenbeleidigungen. Aber jetzt darfst du dich freuen das wenn du irgendetwas offensives schreibst sei es auf welche art auch immer, du gefeuert wirst. Thats Human for you
May 19, 2017 - 17:22 by DeRobbe
Gibt oft User die Sturm laufen - wie bei dem Ehepaar das Homos als ausmerzbar bezeichnet hat oder die Olle, die meinte Sinngemäß "In Türkei gehen Menschen gegen das Militär auf die Straße - aber in Deutschland rennen alle in ihre Häuser, wenn einer in München laufen". Haben alle ihre Mindestlohnjobs verloren.
May 19, 2017 - 17:11 by McNuggets
Demnächst auch auf Pr0gramm.
May 19, 2017 - 17:33 by Confuzionus
pr0gramm oder PR0GRAMM
May 19, 2017 - 17:42 by Penis300
Oder Pr0gRamM
May 19, 2017 - 19:29 by Fressbrett
Her du hast dein xXSwagL0rd vergessen