pr0gramm

newest / popular

"17" "18" "20" "Einzelfall" "negativ aufgefallen" "überraschend" "Überraschung" "Unerwartet" Ärzte und Ingenieure Böblingen Danke Merkel das neue Deutschland deshalb awarnessteam Deswegen AfD Deutschland ist bunt Frauenärzte und Ingenieure Handschließen Holi-Festival ins Gas Kultivieren Deutschland kulturelle Bereicherung lustiges Nationalitätenraten Merkel Deutsche Merkel Deutschland Musel machen Muselsachen negertief aufgefallen Platzverweis regelt pr0gida Kreiswichsen raus mit dem ekeligen Abschaum screenshot sexuelle Übergriffe überall täglich grüßt der Einzelfall

Tags: "17" "18" "20" "Einzelfall" "negativ aufgefallen" "überraschend" "Überraschung" "Unerwartet" Ärzte und Ingenieure Böblingen Danke Merkel das neue Deutschland deshalb awarnessteam Deswegen AfD Deutschland ist bunt Frauenärzte und Ingenieure Handschließen Holi-Festival ins Gas Kultivieren Deutschland kulturelle Bereicherung lustiges Nationalitätenraten Merkel Deutsche Merkel Deutschland Musel machen Muselsachen negertief aufgefallen Platzverweis regelt pr0gida Kreiswichsen raus mit dem ekeligen Abschaum screenshot sexuelle Übergriffe überall täglich grüßt der Einzelfall

Jul 17, 2017 - 12:12 by DeplorableFaggit

Comments: 99

Jul 17, 2017 - 12:20 by Oldfriend
So langsam bin ich für abseits gelegene, eingezäunte Flüchtlingslager. Nur integrationswillige (abgeschlossene Deutschkurse, Engagement im Lagerbetrieb) dürfen raus oder in Städte umziehen.
Würde einiges an Übergriffen, Drogenprobleme und Wohnraumknappheit vermeiden.
Und ja "KZ blabla wehret den Anfängen", aber 90% sind eh nicht für einen rechtlich einwandfreien Aufenthalt > 2 Jahre qualifiziert.
Jul 17, 2017 - 12:45 by MortySmith
naja hört sich eher nach ghetto als kz an. aber jo is diskussionswürdig.
Jul 17, 2017 - 13:03 by Oldfriend
Wird es in der Mehrheit der Fälle sicher auch werden - aber damit ruiniert man nicht unsere Städte, sondern ein Lager, das irgendwann eh wieder abgerissen werden kann oder umfunktioniert wird.
Von den berüchtigten Parisern Banlieus sind wir keine 3 Jahre mehr entfernt.
Jul 17, 2017 - 13:17 by BADpR
Sollte ja auch nur Leute treffen, die eh keinen dauerhaften Aufenthalt hier haben sollten, trifft also offizielle Migranten nicht. Asyl heißt ja nicht neues Leben. Dennoch müsste man auch in den Lagern sicherstellen können, dass die sich nicht gegenseitig umbringen. Abgeschiedene Lager klingen immer so nach Verwahrlosung, hätte aber möglicherweise auch eine abschreckende Wirkung gegenüber den Kriminellen.
Jul 17, 2017 - 17:32 by bambustyp
Das Problem ist vermutlich, dass man sich selber da viel zu schnell strafbar macht, wenn man bspw. eingreift in irgendwelche Rangeleien. Also auch wenn das Arbeitsplätze für Securities wären, würden das wohl nur wenige machen wollen. Außer es ist vorher alles rechtlich abgesichert.
Darüber hinaus bezweifel ich noch ganz stark, dass die Menschen hier nur ein bis zwei Jahre verweilen... Die muss ja auch erstmal wieder jemand zurücknehmen wollen.
Jul 17, 2017 - 13:08 by JohnnyTsunami
Jo. Und alle ins Ghetto packen, haben wir ja schon gesehen wie gut das überall auf der Welt funktioniert. Ausgrenzung in abgetrennten Wohnsiedlungen ist der absolute Nährboden für die ganze Scheisse. Eure "Lösungen" sind so daneben, dass kann man nur packen, wenn man absolut nichts von der Vergangenheit gelernt hat
Jul 17, 2017 - 13:19 by MortySmith
bin da auch kein fan von, keine frage. bin auch eher dagegen. aber sowas sollte man noch diskutieren dürfen. und
Jul 17, 2017 - 13:26 by JohnnyTsunami
klar, darfst alles diskutieren. Aber vor dem Hintergund der Imigrationsgeschichte der westlichen Welt in den letzten 100 Jahre und den bereits versuchten Lösungskonzepten, ist genau dieser Vorschlag der der mit der größten Sicherheit zur bildung von Paralelgesellschaften führt. Ganz einfach, weil das in den 60ern, 70er, 80er, 90ern, wahrscheinich in jedem verkackten Jahrzehnt in jeder scheiss Großstadt gemacht wurde. Und genau da wo das gemacht wurde, ist es jetzt am schlimmsten. Was du also sagt, ist: Wir laufen 100 mal vor ne Wand und fallen mit ner blutigen Nase zu Boden. Und da ist zwar noch ne Tür, so ne Katzenklappe und weiter links sogar nen Fenster. Aber trotzdem sollten wirs nochmal mit der Wand probieren und es darf auf gar keinen Fall verboten sein darüber zu reden vor Wände zu laufen
Jul 17, 2017 - 13:55 by Alastoor
"Aber vor dem Hintergund der Imigrationsgeschichte..."

Wir reden hier aber nicht von "Immigration". Wir reden hier ganz klar von Asyl. Das zweitere führt nicht zwingend zum ersteren. Diese Leute sind keine "Immigranten." Diese Leute sind "Flüchtlinge." Es gibt alleine schon bei der Behandlung dieser beiden Titel einen Unterschied. Wenn ich als "Immigrant" bei Kanada oder der Schweiz ans Törchen klopfe, dann muss ich bestimmte Auflagen erfüllen. Einen Mindestverdienst, Sprachkenntnisse im Bereich Englisch (Kanada) und einen festen und sicheren Job in Aussicht.

Als "Flüchtling" muss ich garnichts. Ich muss nur aus einem Gefahrenland kommen. Und wenn das der Fall ist, dann haben diese Länder kein Recht, ir das Asyl abzusprechen, solange sie: 1. Sich in der UN-Rechtszone bewegen und 2. Eines der beiden Länder nun das erste ist, in das ich einen Fuss setze. Bei der Schweiz allerdings höchst unwahrscheinlich. Nur ein kleines Beispiel.

Und in diesem Sinne muss man sagen, dass die "Immigrationsgeschichte", vorallem wie wir mit legalen Immigranten aus anderen Ländern umgehen, keine guten Anhaltspunkte für einen Kurzaufhentalt wie das Asyl ist. Bei langfristiger und großer Immigration gebe ich dir recht: Konzentration ist ohne Frage vollkommener Schwachsinn. Hier geht es sich aber um kurze Aufenthalte < 2 Jahre.

Wir reden ebenfalls davon, dass statistisch gesehen 55.2 % dieser Asylanten überhaupt kein Bleiberecht bekommen. Das bedeutet, dass jeder zweite dieser Personen nach der Ablehnung gehen sollte. Wenn diese Leute aber nicht konzentriert sind, dann findest du die nicht wieder. Die tauchen dann einfach in einer anderen Stadt unter.

Es gibt seit 2015 soviele "Einzelfälle" von randalierenden Flüchtlingsgruppen, sexuellen Übergriffen in Schwimmbädern, Diskos, Volksfestzelten, Shopping-Mals und anderen Dingen, dass selbst ich als mitte-linker mittlerweile meine Geduld verliere. Vorallem mit diesen zwei Argument aka. "Die kommen aus einem Krisenland" und "wir brauchen die jungen Leute für unsere Population."
Jul 17, 2017 - 14:02 by JohnnyTsunami
vielleicht weil du nur dachtest du wärst mitte links
Jul 17, 2017 - 14:27 by Pyrotechniker
Wenn man keine Argumente hat, immer schön die Nazikeule auspacken. Du bist eines der vielen Paradebeispiele vollkommener Verblendung.
Jul 17, 2017 - 14:44 by JohnnyTsunami
war keine nazikeule. denk einfach mal noch nen bisschen drüber nach. Die hamburger G20 Jungs denken wahrscheinlich auch sie sind Linksaktivisten. Ein Hauptproblem im Zeitgeist unserer Gesellschaft ist die ganz ganz große Diskrepanz zwischen dem eigenen Selbstbild und dem was man wirklich ist. Vielleicht haben manche sich ihre politische Richtung auch einfach nach dem Anerkennungswert oder der attraktivität ausgesucht.
Andere wissen eigentlich gar nicht was es bedeutet liberal zu sein, oder interpretieren Dinge einfach anders, bzw. legen sie anders aus. Die Kleiden sich wie Che, reden wie die größten Kummunisten, aber im innersten Wesen sind die vielleicht viel autoritärer als sie es sich eingestehen möchten
Jul 17, 2017 - 17:28 by DeplorableFaggit
was schreibst du da für eine scheisse? warum sollten die polizisten sich als linksaktivisten verstehen? begründe doch erstmal deine wirren behauptungen. zudem reicht ein blick in die jüngste geschichte, um zu erkennen, dass kommunismus und autoritarismus keine gegensätze bilden.
Jul 17, 2017 - 19:23 by JohnnyTsunami
ja, meinte mit die "g20 jungs" auch eher die die der polizei gegenüber standen. wollte keinen der vorhandenen begriffe für die nutze, da ich keine ahnung hab, ob begriffe wie linksradikal, linksterrorristen, aktivisten, was auch immer da treffend sind. dann ists auch nur noch halb so wirr ;-)
Jul 17, 2017 - 13:35 by BADpR
Ziel sollte ja nicht deren Integration in unsere Gesellschaft sein, sondern dass die nach Hause zurückkönnen. Parallelgesellschaften haben sich ohne die Lager doch bereits gebildet & bei mehreren hunderttausend abgelehnten Anträgen fällt den Leuten die Rückkehr vielleicht leichter, wenn der Aufenthalt hier keinem Hotelurlaub gleicht.
Jul 17, 2017 - 19:41 by Heftif
Wenn Ferkelfötzchens Plan aufgeht, sind die Ghettos bald jene Orte, an denen man noch deutsch zu sprechen vermag.
Jul 17, 2017 - 13:43 by Valerjewitsch
Komisch, wir Slawen mussten in Heime und Lager und wir haben uns integriert und arbeiten. Könnte das etwas mit der Kultur zutun haben? Nein, das wäre ja rassistisch! Jeder Mensch ist absolut gleich.
Jul 17, 2017 - 14:24 by Dokt0rEisenglied
Biodeutsche werden nie verstehen
Jul 17, 2017 - 14:51 by JohnnyTsunami
Also ich glaube die ganzen Kinder die bis zur geistigen Behinderung in osteuropäischen Lagern degeriert wurden und heute fast ausschließlich als Sozialfälle leben, würden das vielleicht in Frage stellen. So Aussagen kann man echt nur machen wenn man absolut keine Ahnung von der eigenen Geschichte hat, oder auch mit Holodomor die Wirtschaft ankurbeln würde.
Jul 17, 2017 - 13:49 by rance
Also qouten wie viele Ausländer in einer Straße wohnen dürfen? Zwangszuweisung von Wohnraum bis zur dritten Generation. Verbot von Kultureinrichtungen um Paralelgesellschaften zu verhindern?

Man könnte auch aufhören sich in die Tasche zu lügen und erkennen das der kleinste gemeinsame Nenner immer islamisch geprägte Gemeinschaften sind die Probleme machen.
Jul 17, 2017 - 14:00 by JohnnyTsunami
oder stark vereinfachender Populismus, gemacht von Menschen die schlicht nicht den Horrizont haben alle Faktoren zu erkennen und benenen zu können. Dadurch zu Fehlschlüssen kommen die dann von Menschen, denen Antworten mit Nebensatz schon suspect sind, anerkannt werden. Wenn du von "Probleme" und "islamisch geprägten Gemeinschaften" spricht. Dann sehe ich da viel eher Symptome aus einer Welt und Geschellschaft im Wandel. Und nen ganzen Haufen stumpfer rechter und linker Menschen die es 0 auf die Kette bekommt den Dingen ruhig und besonnen zu begegnen.
Jul 17, 2017 - 17:12 by maennerbusen
"oder stark vereinfachender Populismus, gemacht von Menschen die schlicht nicht den Horrizont haben alle Faktoren zu erkennen und benenen zu können. Dadurch zu Fehlschlüssen kommen die dann von Menschen, denen Antworten mit Nebensatz schon suspect sind, anerkannt werden."

Junge, mir schwillt hier im Raketentempo der Kamm an. Du dämlicher Dummschwätzer. Melde Dich mal per PN bei mir und ich nehme Dich an die Hand und wir schauen uns ein paar Orte gelebter Integration an. Bring Deine Schwester und Mutti mit!

So eine hohle Scheisse, hauptsache Du gefällst Dir in Deinem hedonistischen, selbstgefälligen, plattitüdenabsondernden Geschreibsel. Ich kotze, Du dummer Schmock!
Jul 17, 2017 - 19:20 by JohnnyTsunami
passiert halt wenn man an den eigenen horizont erinnert wird. klar ist ne menge geschwätz dabei, aber du solltest dich nen bisschen entspannen. an dem spruch "wut macht blind" ist schon was dran. für pn diskussion bin ich immer zu haben
Jul 17, 2017 - 14:09 by rance
Ich warte dann solange mal auf deine Lösungskonzepte.
Jul 17, 2017 - 14:35 by JohnnyTsunami
Ich würde erstmal mit Lösungsansätzen beginnen die nicht erwiesener Maßen alles noch schlimmer machen. Und viel von dem was z.b. die Vereine in Deutschland leisten ist eigentlich schon sehr gut. Aber die richtig harte Abreit fängt bei unserem Staat&System an.

Aber gut, mal schnell meine derzeitige Top3
Ich würde:
1. Bevölkerung sensibiliseren und informieren über soziologische Abläufe in der Gesellschaft und das wesen des Menschen. Damit wir erstmal auf ein gemeinsames Niveau kommen um die wirklichen Probleme hinter den Problemen zu erkennen. Ist natürlich ne ordentliche Kampange, aber mit ein paar Filmen, Liedern, Bücher und Popkultur möglich. Haben die Amerikaner früher oft genug gemacht. Dabei gehts ja nicht um manipulation sondern einfach um das vermitteln von längst überfälligen "Naturgesetzen"

2. Für die nächste Generation Ganztagsschulen, Hausaufgabenkurse für alle deren Mutti nicht Dr. Akademikerin ist. Ethik statt religionsunterricht, kein Spaß mit Pfarrer und Co. Hätten die im Beutelsbacher Konsens schon verankern sollen.

3. Vereine und Verbände haben schon viel geleistet. Aber wenn Integration, dann über Vereine. Ein Vorteil den kaum ein anderes Land in seiner Struktur so hat wie Deutschland. Nicht umsonst sind wir auch eine Vereins und Verbands Demokratie. Und diese sollten wir nutzen. Wenn jemand in Verein und Arbeit eingespannt ist, dann kann das Individuum in der Gesellschaft auch wachsen

4. Bürger Regierungskommunkation revolutionieren. Die Bundespressekonferenz ist nen absoluter Witz. Wenn man mal wieder anfagen würde einfach ehrlich mit den Leuten zu reden und auch mal die eigene arroganz ablegen würde um Dinge zu erklären, könnte man auch wieder Zustimmung im Volk erhalten. Was einfach jeden derzeitigen Prozess vereinfachen würde.

4. Nüchternheit und Konsequenz in der ewigen Debatte um richtig und falsch.
Und

Was wir aber hier machen, wir fucken uns über ne horde Halbstarker ab die nach 2 jahren in ner turnhalle nicht die Füße still halten kann. Und tun so als wären die Probleme nur mit Ablehnung und Gewalt zu lösen
Jul 17, 2017 - 15:05 by rance
1) Inwiefern würde das bildungsferne Schichten von denen wir hier reden auch nur im entferntesten Jucken? Informationskampagnen brauchen auch jemand der sie empfangen möchte.

2) Ob Ganztagsschulen sinnvoll sind oder nicht weiß ich nicht, ist mir auch egal weil ich davon nicht betroffen wäre nur würde das ja wirklich nichts an Parallelgesellschaften ändern.

3) Sobald wir aufhören Vereine mit Geld zu unterstützen die aus der Türkei den Auftrag haben integration zu verhindern können wir hier gerne weitersprechen.

4) Wäre nicht schlecht aber ich sehe auch hier keinen Ansatz um eine Parallelgesellschaft zu verhindern. Wer türkische Nachrichten liest, zum türkischen Arzt geht um dann beim türkischen Supermarkt einkaufen geht ist es herzlich egal wie die Kommunikation vom deutschen Staat zu der Bevölkerung aussieht.


Ich würde mit dir wetten das kein einziger von denen seit zwei Jahren in einer Turnhalle lebt, es herrschen nicht überall Berliner Zustände, und ganz besonders nicht in so einer reichen Stadt wie Böblingen.

Diese Leute werden dazu ihr lebenlang ein Minusgeschäft bleiben. Was die Unterbringung von minderjährigen Flüchtlingen über kostet werden die im Leben nicht mehr in die Sozialkassen spülen also warum sich länger damit aufhalten wenn man die Möglichkeit hat die loszuwerden. Positiver Nebeneffekt: Unser zutiefst asoziales Asylsystem wo nur die Menschen mit Geld und der Gesundheit für die Reise aufgenommen werden kann für die wirklich Bedürftigen entlastet werden. Ich behaupte mal das jemand der seit Jahren in einem Elendscamp in der lybischen Wüste wenig Probleme hätte für wenige Monate in einem durchorganisierten Camp auf europäischem Boden eine Transferzeit zu verbingen.
Jul 17, 2017 - 16:45 by SexForMoney
Na da bin ich mal auf dein Lösungskonzept gespannt.

So wie ich das sehe führt jeder Weg bei dem thema den Berg runter, manche sind nur schneller/sicherer als andere.
Jul 17, 2017 - 13:44 by Pustelpfropfen
Wie wär's mit Grenzen dicht machen? Zumindest irgendwann einmal...vielleicht...in zehn Jahren oder so...
Jul 17, 2017 - 12:50 by Fohn
An erster Stelle steht ein 100m Schwimmbecken.
Jul 17, 2017 - 13:11 by flitz
Das Schwimmbecken mit Haien? Die Idee gefällt mir.
Jul 17, 2017 - 13:23 by FunnyCunni
Hoffentlich meinst Du eine Tiefe von 100m.
Jul 17, 2017 - 13:29 by JohnnyTsunami
Dann ist es ein Tauchbecken. Aber das macht ertrinken auch nicht witzig
Jul 17, 2017 - 13:39 by Alastoor
Naja, doch. Lustig wird es für die Leute, die da am Rand zugucken. Witzig ist das für den Kerl der ertrinkt nicht, stimmt.
Jul 17, 2017 - 12:46 by vzvghvgzv
und trotzdem erhalten sie bald uneingeschränktes bleiberecht :)
bestimmt dürfen sie demnächst auch wählen oder bekommen anspruch auf das bedingungslose grundeinkommen (sollte das mal eingeführt werden).
Jul 17, 2017 - 12:56 by CaptainAddi
Bedingungsloses Grundeinkommen für alle nichtdeutsche. Das wär doch was
Jul 17, 2017 - 12:59 by NuRoll
Aber natürlich bezahlt von den anderen! Von denen die mehr verdienen, das sind das alles Bonzen!
Jul 17, 2017 - 16:51 by Heisenberg385
darüber hab ich meine BA geschrieben :D
Jul 17, 2017 - 16:55 by vzvghvgzv
grundeinkommen?
Jul 17, 2017 - 16:56 by Heisenberg385
Vergleich von bedingungslosem Grundeinkommen und negativer Einkommenssteuer unter Praktikabilitäts-, Effizienz- und Gerechtigkeitsaspekten
Jul 17, 2017 - 21:15 by vzvghvgzv
und, bekommen fungis das auch?
Jul 20, 2017 - 17:02 by Heisenberg385
ja jeder. besser so
Jul 20, 2017 - 17:12 by vzvghvgzv
Der witz bei der sache ist nur, dass auch wirklich jeder bei uns asyl bekommt oder zumindest unbegrenzte aufenthaltserlaubnis..
Also könnten sich 10 millionen Inder auf den weg hier her machen, dann hier gestehen, dass sie in Indien wen vergewaltigt haben (in Indien steht todesstrafe auf vergewaltigung weswegen sie nicht abgeschoben werden dürfen).
Und dann nehmen sie das geld un schicken es in ihre heimat.
Jul 17, 2017 - 13:01 by Ungustlvermutung
es würde mehr Sinn machen, diese Leute sofort in ihr Herkunftsland zurück zu schicken und sie nie wieder einreisen zu lassen (Fingerabdrücke).
Jul 17, 2017 - 12:54 by GroefFag
Sehe ich genauso. Und nächtliche Ausgangssperre, kein Bargeld. Grundversorgung mit Essen/Klamotten, um Alkoholmissbrauch vorzubeugen. Schulpflicht. Wer auf dem freien Wohnungs-/Arbeitsmarkt vermittelbar ist und sich einige Jahre gut führt, darf raus.
Jul 17, 2017 - 13:53 by DerWurm
Arbeitslager. Streng bewacht. Win win.
Jul 17, 2017 - 13:01 by Liquidmania
Am besten noch diese Lager Außerhalb der EU und nur wer sich dort beweist darf rein.
Jul 17, 2017 - 13:05 by Oldfriend
Das hätte man halt vor der Merkelschen Einladung unterstützen müssen. Haben andere ja auch so gemacht.
Das Kind ist jetzt aber in den Brunnen gefallen und das wäre eine der sinnvolleren Lösungsansätze. Und die SPD/Linken können ungestraft wieder auf Begriffen wie Internierung, Deportierung und so weiter rumreiten.
Jul 17, 2017 - 13:56 by ROGER88
Unterstütze Deine Grund Idee, hätte aber einige Verbesserungen parat.

Würde die Lager aus Deutschland aussourcen um die hohen Lebenserhaltungskosten und Wohnraumknappheit in Deutschland zu umgehen.

Ein Paar Lager an der nordafrikanischen Küste würde zum Beispiel die gefährlichen Negerboote vermeiden.

Dort könnten dann irgendwelche Linksgrünenweltverbesserer unterrichten und nach einer Abschlussprüfung holt man die fleißigsten Motombos auf Bewährung nach Europa.

Natürlich kommt es bei Nichteinhaltung von regeln zum Verweis.
Jul 17, 2017 - 15:28 by GanaFari
Bei uns ist eins um die Ecke am Friedhof zwischen Industriegebiet und Ortsausfahrt. Sechs Häuser die umzäunt sind. Gibts also schon, bringt aber doch nichts
Jul 17, 2017 - 13:59 by SolWeintraub
Für welche Art von Aufenthalt die qualifiziert sind interessiert weder den Großteil der Bevölkerung, noch die Politik, noch die dafür verantwortlichen Institutionen.
Jul 17, 2017 - 12:53 by Hassprediger
Den Rest .. ihr wisst schon
Jul 17, 2017 - 17:00 by Woodlox
oder wir nutzen die Kz wieder. Manche sind ja noch da.
Jul 17, 2017 - 13:37 by DieKleineGina
Welche Weiblichen Körperteile sind hier gemeint? "im Bereich des Holzstegs und der Betontreppen unsittlich berührt"
Wurde jemand von euch mal im Bereich des Holzstegs berührt? Also mein Holzsteg ist leider schon seit langer Zeit sehr vernachlässigt :(
Jul 17, 2017 - 12:48 by muto
Haben die keine afghanischen Weiber zu belästigen?
Jul 17, 2017 - 13:00 by PantaRay
Die sind in Afghanistan und müssen sich mit dem Rest rumschlagen
Jul 17, 2017 - 13:03 by Marshmallowmann
Nein
http://pr0gramm.com/top/%C3%A4rzte%20und%20ingenieure/2023942
Jul 17, 2017 - 12:12 by DeplorableFaggit
S0ße: https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Sexuelle-Uebergriffe-bei-FarbenFestival-in-Boeblingen-_arid,1176235.html
Jul 17, 2017 - 13:27 by Erathur
Jemand hier, der die Seriösität der Seite analysieren möchte?
Jul 17, 2017 - 13:51 by EineEnte
Stuttgarter Nachrichten, sowie alle anderen lokalen Zeitungen schreiben das selbe.

https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Sexuelle-Uebergriffe-am-Rande-eines-FarbenFestivals-in-Boeblingen-_arid,1176235.html

Gibt auch eine Polizeimeldung dazu: http://aktuell.meinestadt.de/boeblingen/polizeimeldungen
Jul 17, 2017 - 14:02 by Erathur
Danke. Es klang nur direkt unglaubwürdig, weil von "afghanischen Asylbewerbern" die Rede war, sowas schreibt die Polizei ja in der Regel nicht.
Jul 17, 2017 - 14:11 by EineEnte
Hier in Ba-Wü i.d.R. schon.
Jul 17, 2017 - 14:19 by Erathur
Ba-Wü hat i.d.R. verstanden.
Jul 17, 2017 - 13:41 by Valerjewitsch
Ich bin in der Lager dir die Seriosität von Muslimen aus dem Morgenland und Teilen Afrikas zu analysieren.
Jul 17, 2017 - 12:19 by IronKorean
Gab es während dem G20-Gipfel eigentlich auch Probleme mit Asylbewerbern?
Jul 17, 2017 - 12:47 by Pwnzer2000
Laut Aussagen einiger anwesender pr0 User, soll vor allem bei den Ladenplünderungen auffällig wenig Deutsch gesprochen worden sein.
Jul 17, 2017 - 12:52 by FikTiv
War da nicht die Rede von Spanisch und in Zusammenhang mit den angereisten Linksextremen?
Jul 17, 2017 - 12:56 by IronKorean
Das meine ich auch, also dass sehr viele europäische Autonome angereist sind.
Aber eher keien Neu-Deutschen.
Jul 17, 2017 - 12:47 by peterpr0n
Aber hallo. Du glaubst gar nicht wieviele Trittbrettfahrer da mitgemacht haben.
Jul 17, 2017 - 17:08 by Pino36
Arbeite diesen Samstag als Security beim Holi Festival in Kempten.
Falls was passiert gibt es ein OC.
Jul 17, 2017 - 13:11 by stoertebeker
Oh man, dabei hatte ich bei Boeblingen immer nur das im Kopf
https://www.youtube.com/watch?v=YQalL7jeT0o
Jul 17, 2017 - 16:53 by Heisenberg385
komme aus böblingen und die stadt is für so einiges berühmt haha
Jul 17, 2017 - 14:39 by Baar0n
"im Bereich des Holzstegs und der Betontreppe..." sind auf jeden Fall sehr nette Synonyme
Jul 17, 2017 - 13:56 by SolWeintraub
Ich kann es echt nicht mehr hören/lesen/sehen. Bei denen hilft einzig und allein ein hartes, kompromisslosen Durchgreifen. Solange man dazu nicht bereit ist darf man sich über solche Zustände wirklich nicht wundern.
Jul 17, 2017 - 16:50 by Heisenberg385
ich wohne in böblingen und kann sagen dass es hier genug flüchtlinge gibt. Viele halten sich aber zurück und sind nur in ihrer Unterkunft. (unter einem Asiafood markt)
Jul 17, 2017 - 17:59 by Nesta19
Mal ne andere Frage, taugen diese Holi-Festivals wirklich was oder sind die nur dazu da um verrückte Bilder in seinen Sozialen Netzwerken zu posten?
Jul 17, 2017 - 21:27 by Patti
War wohl zuviel Braun im Publikum.
Jul 17, 2017 - 17:28 by Michuri
Ich war auch bei so einem Farbfestival und da war kein einziger Kulturbereicherer.
Lag vielleicht daran das der EIntritt 15 euro vvk und 20 euro "abendkasse" betrug :3
Jul 17, 2017 - 12:56 by mexxone
Da Yewtube immer mehr wegblockt mal ne Frage:

Ich komme zwar mit Proxtube auf Ländergesperrte Inhalte,
kann sie aber z.b. über Offliberty.com nicht ziehen,
auch über ein Extra Tool nicht, da ich für dieses keinen Proxy habe,

zur Frage, wie zieh ich mir das trotzdem als mp3 oder ogg?

(mit dem Video Download Helper bekomme ich nur Watermarked mp4s ohne Video oder halt die Videos,die ich ja bei nur Musik, nicht brauche)
Jul 17, 2017 - 12:18 by Lenckstar
Würde mal sagen Sicherheitsdienst hat verkackt , Einlass war nämlich ab 18jahre
Jul 17, 2017 - 12:20 by DeplorableFaggit
Stimmt, mit der Volljährigkeit werden sie diese Form der kulturellen Bereicherung sicherlich abgelegt haben.
Jul 17, 2017 - 12:23 by Lenckstar
Ganz bestimmt weil man von deutschen 18jährigen ja nie sowas hört das machen nur musel
Jul 17, 2017 - 12:26 by L0rdLard
Los, rück ein Beispiel raus bei dem so etwas von deutschen 18jährigen ausgeht.
Jul 17, 2017 - 12:51 by Suendenphallus
Tu doch nicht so, natürlich passiert sowas auch bei Deutschen. Auf jedem Dorffest und jeder Disco gibts auch genug Deutsche Idioten die ihre Hände nicht bei sich behalten können. Das ist aber gar nicht das Thema.
Das Thema ist, dass wir uns mit den Migranten der Flüchtlingskrise eben eine besondere Hochrisikogruppe ins Land geholt haben. Männlich, jung, alleinstehend sind in jeder Ethnie die gefährlichsten Individuen. Bei denen kommt noch die kulturelle Prägung dazu, die zwar nicht alleine das Problem verursacht, es aber verschlimmert.
Und große Teile dieser problematischen Gruppe sind vollkommen ohne Berechtigung hier.

Niemand mit Hirn behauptet, dass Übergriffe NUR von Museln ausgehen. Aber wir haben uns eben vollkommen unnötig Hunderttausende Risikofälle ins Land geholt. Da darf man sich ja wohl drüber aufregen.
Jul 17, 2017 - 13:08 by L0rdLard
Also gut. Da du jetzt den Ball aufgenommen hast darft du auch weiterspielen:
Poste du mir dann bitte einen Link aus dem hervorgeht dass mehrere Deutsche auf einem Fest /Party / Konzert sexuell übergriffig wurden.
Jul 17, 2017 - 13:16 by Suendenphallus
Hier zB Übergriffe durch Fußballfans, zugegeben ein Artikel wohl geschrieben vom Opfer, also keine Polizeimeldung
http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2016-06/sexueller-uebergriff-deutsche-bahn-polizei

Hier Vergewaltigung durch einen anscheinend ethnischen Bayer
https://www.merkur.de/lokales/miesbach/landkreis/nach-dorffest-otterfing-17-jaehrige-vergewaltigt-86443.html

Aber mal im Ernst, willst du wirklich behaupten dass Deutsche sowas nicht machen?
Jul 17, 2017 - 13:22 by L0rdLard
Ganz im Ernst. Ja.
Weder in Form, Ausmaß noch Qualität dessen was uns nun schon seit 2016 als "tragische Einzelfälle" verkauft wird.
Jul 17, 2017 - 13:54 by Suendenphallus
Dann lebst du in einer Filterblase. Ich kenne mehrere Mädels die sexuelle Übergriffe hinnehmen mussten, und unter den Angreifern waren auch Deutsche. Ich kenne auch genug deutsche Kerle, die es vollkommen normal finden, fremden Mädels in der Disco an den Arsch zu langen.

Das zu verleugnen ist ja auch vollkommen blödsinnig und hilft bei der Problemlösung kein bisschen. Weil anstatt drüber zu diskutieren, wie man diese ausländische Problemgruppe wieder los wird, muss man Ressourcen drauf verwenden, Leuten wie dir zu erklären dass sowas kein rein "genetisches" Problem ist sondern eben in Deutschland (und von Deutschen) auch vorkommt.
Jul 17, 2017 - 13:56 by Suendenphallus
Im übrigen hätten wir ähnliche Probleme (Schlägereien, sexuelle Übergriffe, Kriminalität und Sozialprobleme) auch wenn wir uns ne Million ungebildeter Russen oder Amerikaner reingeholt hätten. Vielleicht nicht ganz so extrem weil deren Kulturen unserer etwas näher sind als die arabische, aber die grundlegenden Probleme mit Kriminalität kommen zunächst mal von der Gruppe jung-männlich-arbeitslos.
Jul 17, 2017 - 21:49 by DeplorableFaggit
Naja, ich gebe dir einerseits Recht, indem das Deutsche selbstverständlich auch sexuell belästigen und vergewaltigen. Dennoch solltest du die kulturelle Eigenart bei Menschen aus dem muslimischen Kontext im Umgang mit Frauen nicht kleiner machen als sieist. Es ist eben NICHT rein soziologisch erklärbar. Sonst musst du mir erklären können, warum es während der Arabellion - anders als bei allen anderen dokumentieren politischen Revolutionen von Amerika über Europa bis nach Ostasien - zu massiven sexuellen Übergriffen gekommen ist.
Jul 18, 2017 - 12:30 by Suendenphallus
Ich weiß nicht genau was du mit "soziologisch" meinst, aber ich schätze mal die Übergriffe beruhen zu einem großen Teil auf deren Kultur/Mentalität. Im arabischen Raum wird Sexualität brutal unterdrückt und Frauen weitgehend entrechtet. Sobald die repressive staatsordnung wegfällt, leben eben ganz viele Menschen ihre unterdrückten Triebe aus. Und da Frauen eh als minderwertig angesehen werden, sind sie noch mehr Opfer als sonst schon in solchen Konflikten. Klar liegt das zum großen Teil am Islam (oder deren lokaler Ausprägung davon).
Die Hauptproblemgruppe sind aber die jungen Männer innerhalb dieser Gruppe. Hätten wir hier stattdessen 2 Mio junger islamischer Frauen aufgenommen, wäre Köln ect nie passiert.
Jul 17, 2017 - 13:44 by BADpR
Dann scheinst du ebenfalls etwas verblendet zu sein. Als ob es keine sexuellen Übergriffe von deutschen gibt.

Und als ob es nötig wäre so zu argumentieren wie du es tust. Wie @Suendenphallus schon sagte, reicht es doch dagegen zu sein Risikogruppen zu importieren bzw.mehr Idioten die so etwas tun.
Jul 17, 2017 - 12:28 by Lenckstar
Ne Schlägerei ? Angefangen von deutschen ? Geh einfach mal auf ein beliebiges Schützenfest/ andere öffentliche Veranstaltung und warte mal bis etwa 3-5 uhr am Eingangsbereich
Jul 17, 2017 - 12:34 by L0rdLard
Schlägerei? Lies dich nochmal ein, bitte.

"Sexuelle Übergriffe bei Farben-Festival in Böblingen"
Jul 17, 2017 - 12:53 by Wasolldas
Der hat sich wohl mit Analphabetismus angesteckt.
Jul 17, 2017 - 12:50 by kistenkind
Der Unterschied ist, dass Ali irgendwann das Messer zückt und den Hans absticht.

Wenn Peter und Matthias sich auf einem Schützenfest die Fresse polieren, wird nach dem Schlagabtausch weitergesoffen.
Jul 17, 2017 - 12:59 by KidneyShock
Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.
Jul 17, 2017 - 12:29 by DeplorableFaggit
Das menschliche Gehirn hat sich glücklicherweise dahingehend entwickelt, Quantitäten differenzieren zu können.
Jul 17, 2017 - 12:49 by Fohn
Diskutieren mit Zecken lohnt nicht.

Ach ja. Aids stammt vom Affen und wurde durch solche Pavianficker auf den Menschen übertragen.

Nur um nochmal Öl ins Feuer zu kippen.
Jul 17, 2017 - 12:49 by Fohn
Diskutieren mit Zecken lohnt nicht.

Ach ja. Aids stammt vom Affen und wurde durch solche Pavianficker auf den Menschen übertragen.

Nur um nochmal Öl ins Feuer zu kippen.