pr0gramm

newest / popular

analogie Analogie-overflow Antivax = Angst vor Spritze antivax = Impfgegner brücke Der Vaxxer dumm wie scheiße dumm wie stroh fagbook fagbook content Impfen Impfgegner rekt Rio-Andirrio-Brücke screenshot

Tags: analogie Analogie-overflow Antivax = Angst vor Spritze antivax = Impfgegner brücke Der Vaxxer dumm wie scheiße dumm wie stroh fagbook fagbook content Impfen Impfgegner rekt Rio-Andirrio-Brücke screenshot

Jul 17, 2017 - 15:03 by Element

Comments: 45

Jul 17, 2017 - 15:09 by geldzinsenluder
Hier eine nennenswerte Kurzfassung über Brücken - um bei der Analogie zu bleiben: https://www.youtube.com/watch?v=7VG_s2PCH_c
Jul 17, 2017 - 17:09 by joho
Mmmmh... Analogie
Jul 17, 2017 - 18:07 by XriZinger
mhhhh ogien
Jul 17, 2017 - 18:26 by derunkreative
mhhhh Anal
Jul 17, 2017 - 15:18 by NudelNippel
Doof wie Brot. Leider gefährden diese Leute nicht nur ihr eigenes sondern auch das Leben von anderen. Sonst würde ich sagen "lass sie doch verrecken"
Jul 17, 2017 - 16:58 by AusmWesten
Warum so extrem? Kritische Meinungen können auch sehr gesund für eine Gesellschaft sein.

Es ist ja nicht so, das Impfungen über jede Kritik erhaben wären.
Es ist nicht schwarz/weiß. Man sollte eben wissen warum man wann gegen was impft und wann man es besser nicht macht.

Es gab beispielsweise eine Zeit in der gegen Polio ein Lebendimpfstoff benutzt wurde, dessen Ansteckungsrisiko - durch den Impfstoff selbst - höher lag als die Chance sich ungeimpft anzustecken.

Es ist nicht so einfach, dass man sagen könnte: Impfung gut, Impfgegner schlecht.
Letztlich vermisse ich, in der ewigen Impf-Diskussion oft die sinnvollen Argumente auf beiden Seiten. Die einen sagen vorbehaltslos Impfungen wären immer toll und die anderen vorbehaltslos, dass sie immer schlecht wären.
Beide Meinungen sind letztlich doof wie Brot.
Jul 17, 2017 - 17:12 by DeRobbe
Weil wenn man es nur aus "Jux" (AUTISM OVER 9000!!!!) nicht impft und es eher ist als würde man heute mal bus fahren oder doch den Zug, man eine wichtige Funktion der Impfung schadet - der Herdenimunität.

Menschen die aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht geimpft werden können, sind insofern geschützt, dass eigentlich alle anderen Personen um sie herum geimpft sind. Da diese geimpft sind - können sie kaum/nicht die Personen anstecken, die keine Impfung haben können.

Lassen aber immer mehr Leute die Impfung aus, so kann sich eine Übertragungsliene zu eben den ungeschützten Menschen bilden. Natürlich müssen die nicht tödlich sein, aber eben ein Geffahrenpotenzial.

Ich hoffe die schuldigen sterben alle an Autismus!!!11!!
Jul 18, 2017 - 13:23 by blablu28
"Sinnvolle argumente beider seiten"
Ach geh doch sterben.
haben heute kinder noch polio oder nicht? Ich kenne niemanden. Impfungen sei fucking dank.
Alle studien der impfgegner sind heutzutage diskreditiert, von vielen und unabhängigen instanzen.

Aber ich weiss schon, jetzt kommen aluhut argumente von wegen big pharma.
Aber ja, hauptsache "selber nachforschen" und "nicht alles glauben was einem erzählt wird".

Google, facebook und zwielichtige foren sind prima orte um zu "forschen".
Verdammte hurensöhne.
Jul 18, 2017 - 13:46 by AusmWesten
wow, mehr als Beleidigungen und Autoritätsargumente hast du nicht drauf um deine "Pippi-Langstrumpf-Weltanschauung" zurecht zu legen?
Ich hab nie gesagt, dass ich Studien ignoriere oder?

Bist du gegen Malaria geimpft? Wenn nein, dann hast du sicher Gründe gegen die Impfung oder? Wenn ja, dann bist du entweder im Urlaub gewesen oder bescheuert.

Aber hey mach' dir weiter deine Welt wide wie sie dir gefällt :D
Jul 17, 2017 - 20:47 by geldzinsenluder
Ich finde Kritik zu einer Verhaltenspraxis schon gut - aber halt genau dann gut
.
.
.
*wenn* sie reflektiert und faktenbasiert ist - d.h. auf Basis des gesunden Menschenverstandes und der im Laufe der Menschheitsgeschichte entstandenen Logik, Mathematik und den wissenschaftlichen Erkenntnissen mit guter Evidenz.
Zum gesunden Menschenverstand gehört auch, dass ein auf Sicherheitsbedürfnis beruhendes Verhalten konsistent sein sollte mit dem sonstigen Lebensstil einer Person.

Beispielsweise finde ich Flugangst und Angst vor Zugfahrten bescheuert - wenn sich die selbe Person dann in irgendeinem 3.-Welt-Land zehn oder 20 Stunden lang in einem Minibus mit übermüdetem Fahrer ohne Führerschein und Straßen ohne Leitplanken am Berghang rumkutschieren lässt. Ich nenne solche Auswüchse des Sicherheitsbedürfnis hysterisch, weil sie nicht faktenbasiert sind.

Bisher habe ich halt leider im Großen und Ganzen nur hysterische Impfängste gehört oder davon gelesen. Es gibt natürlich die 'besonderen Einzelfälle'. Ein Arzt mit gängigen medizinischen Ansichten der Industrieländer sollte seine Patienten natürlich darüber aufklären (und handelt m.E. grob fahrlässig, wenn er es trotz besseren Wissens nicht tut).

Genau diese 'besonderen Einzelfälle' (gebt mir kein Minus-Benis für den Terminus hier) sehe ich aber viel zu selten von Impfgegnern betrachtet und analysiert.


Daher mein Urteil: Impfgegner denken und handeln meistens sehr emotionsbasiert. Da wir uns hier noch im Bereich der Schulmedizin befinden, sage ich: hysterisch.
Jul 17, 2017 - 22:41 by Brausedealer
Die Angst vor allem was "offensichtlich" ist. Was noch durch dumme Richtlinien bestätigt wird.

Ich bin neulich mit dem Flugzeug geflogen und wurde bei der Kontrolle heraus gewunken, was für mich nicht ungewöhnlich ist, das Problem diesmal: ich dürfte mein messschieber nicht mit nehmen da er spitze enden hätte. Ja klar könnte ich damit versuchen jemanden um zu bringen aber was habe ich davon? So etwas ist nichts womit ich drohen könnte und die Leute haben Angst vor mir.
"Hey schau mal den an. Der hat ein kleinen Metallstab mit spitzen enden in der Hand. Wir müssen alle tuen was er sagt.!!1!!1"
Mal ganz abgesehen davon das wenn ich jemand im Flughafen umbringen müsste. Würde ich meine Spiegelreflexkamera mit Batteriegriff und sonstigen schnickschnack (inklusive einer metal Platte für stative) und sie dem einfach drüber ziehen. Das Teil ist schwer genug.

Ja ich weiß passt nicht ganz zum Thema ich musste mich aber auskotzen. Blöde Tante musste 30 € extra zahlen um kein Koffer aufzugeben.
Kamera habe ich aber bei mir behalten um den nächsten der mir blöd kommt zu erschlagen.
Jul 17, 2017 - 15:42 by G0ssenpenner
99.997 ist für ne Brücke schon relativ schlecht.
Jul 17, 2017 - 15:33 by illbeback
Vor jedem der gegen Impfen ist hab ich einfach jeden Respekt und verloren und die kommen in die gleiche Kiste wie Schwerkraft ist ne Theorie und die Erde ist flach Spacken,
Jul 17, 2017 - 15:57 by DerSchlachte
Um ehrlich zu sein: Gravitation ist eine Theorie. ¯\_(ツ)_/¯
Jul 17, 2017 - 15:59 by illbeback
Wissenschaftliche Theorie =/= Theorie im normalen Sprachgebrauch das ist was ich meine.
Jul 17, 2017 - 16:19 by 2More
Problem ist, dass das Wort im gewöhnlichen Sprachgebrauch gleichbedeutend verwendet wird wie Hypothese.
Jul 17, 2017 - 20:31 by geldzinsenluder
In der Wissenschaft aber eher so etwas ist wie 'Straße' im gewöhnlichen Sprachgebrauch.

Man hat viele Freiheiten, sie zu benutzen, und sie führt i.d.R. in absehbarer Zeit zu einem vorhersehbaren Ergebnis.
Jul 17, 2017 - 17:16 by DeRobbe
Das Impfen ein Risiko bedeuten kann (von kleiner Infektion bis hin zu dauerhaften Schäden [nicht Autismus gemeint]) sollte allen klar sein - aber das ist so wie bei jeder medizinischen Anwendung.

Aber wenn man Grundlos Studien und Entwicklungen ausßer acht nimmt - und noch bullshit verbreitet diesbezüglich "die viren bekommt man nie wieder raus" - dann hilft meist nichts mehr. Hoffen wir das die schnell ableben...
Jul 17, 2017 - 17:19 by Hayzou
Die Brücke auf dem Bild sieht dieser hier sehr ähnlich.
http://www.argolis.de/bruecke_rio.htm
Jul 17, 2017 - 22:26 by Levii
Vielleicht haben alle Impfgegner einfach nur Angst vor Nadeln und wollen es nicht zugeben...
Jul 17, 2017 - 15:26 by Killerkarotte
Wenn eine Brücke nur zu 99,997% sicher wäre und man davon ausgeht, dass die fehlenden 0,003% beim Betreten der Brücke verletzt werden, herabstürzen oder sterben, würde ich sie auch nicht benutzen.

Das wären dann bei 100.000 Benutzungen am Tag (was z.B. bei einer hochfrequentierten Autobahnbrücke sehr konservativ veranschlagt ist) 3 Verkehrssopfer pro Tag (!).

Damit wäre das die gefährlichste Brücke der Welt. Ein normales Bauwerk macht Milliarden von Verkehrsbewegungen in seinem Leben mit, ohne eine Gefahr für den öffentlichen Verkehr darzustellen.
Jul 17, 2017 - 15:38 by Gummibimmel
Die 99,997% beziehen sich auf die Brücke ansich, nicht auf die Menschen die die jeweils benutzen. Die Wahrscheinlichkeit das diese Brücke heute "unsicher" ist, beträgt 0,003% und zwar jeden Tag aufs neue. Was bedeutet nun unsicher? Ein Riss, der die Brücke zum Einsturz bringen könnte, falls nen Gigaliner drüber fährt und gleichzeitig ein Erdbeben der Stärke 8 wütet? Oder ein wackelndes Geländer? Fraglich.
Jul 17, 2017 - 15:33 by kwabbi
JA und geht es um 100 000 oder mehrere Millionen/Milliarden? Außerdem nimmst du in dem Beispiel gesehen eventuell jedes mal, wenn du nicht über die scheiss Brücke gehst einen Unschuldigen mit.
Jul 17, 2017 - 15:36 by Killerkarotte
Das war einfach nur eine Darlegung der statistischen Lächerlichkeit der oben genannten Zahl, und vollkommen losgelöst von der hier stattfindenden Debatte.

Ich bin zudem kein Arzt und kenne mich nicht mit Impfungen aus. Ich baue Brücken. Die werden in der Regel nicht geimpft.
Jul 17, 2017 - 15:34 by Kasekuchen5
Wenn mich nicht alles täuscht (In Statistik war ich nie gut und ist schon ein paar Semester her), müsste es für die 100,000 Leute nicht sein 0.003%^100,000 um die individuelle Wahrscheinlichkeit eines Unfalls für jede einzelne dieser 100,000 Personen zu bekommen?
Jul 17, 2017 - 16:45 by BADpR
Das wäre die Wahrscheinlichkeit, dass jedem etwas passiert, da die 0,003% schon die Einzelwahrscheinlichkeit darstellt.
Jul 17, 2017 - 19:09 by Kasekuchen5
Gut zu wissen. Durch die Klausur bin ich auch nur durchgekommen, weil der Rest noch schlechter war.
Jul 17, 2017 - 15:38 by Killerkarotte
Ich hatte 5 Punkte im Matheabi. ich hoffe das beantwortet deine Frage.
Jul 17, 2017 - 15:40 by Kasekuchen5
6 Punkte, da nehmen wir uns nicht viel.
Jul 17, 2017 - 15:42 by Killerkarotte
Hat anscheinend trotzdem gereicht, um Bauingenieurswesen studieren zu können. Ich beneide die Leute, die später über meine Brücken fahren, wirkliich nicht.
Jul 17, 2017 - 15:46 by GodCast
0 Punkte Mathe mündlich (Lehrer der Hurensohn). Weil aber meine Bio LK Mitstreiter (dann musste man in Mathe mündlich) ebenfalls 0 Punkte hatten, gabs 1 Mitleidspunkt. So musste ich eben Zahnarzt werden weil es mit Pharmazie nicht geklappt hatte
Jul 17, 2017 - 16:09 by Kettensaeger
3. Ich unterbiete euch!
Jul 17, 2017 - 15:20 by rektard
A hat nicht verstanden.
Jul 17, 2017 - 15:09 by zileandapimp
diese staatsverherrlichenden...
der staat ist ja immer der gute oder?
Jul 17, 2017 - 15:12 by FieserMoep
Für mehr Feudalwesen!
Jul 17, 2017 - 15:32 by sadbadmac
Richtiger Staatsfeind, du! Der Staat ist immer beschissen, oder?
Jul 17, 2017 - 16:28 by Schmitt
Im Zweifel für den Angeklagten.
Jul 17, 2017 - 15:34 by Cherryman
Deutsche mentalität halt, sage ich als deutscher und nein ich bin nicht grundsätzlich gegen impfungen
Jul 17, 2017 - 15:23 by YoloBeutlin
impfgegner-bashing, was ganz was neues. lasst euch doch mal was witzigeres einfallen
Jul 17, 2017 - 15:31 by polacke
Impfgegner detected
Jul 17, 2017 - 15:43 by naturian
Könnte dran liegen, dass Impfgegner Hurensöhne sind. Also bist du wahrscheinlich auch einer.
Jul 17, 2017 - 16:29 by Schmitt
Wie beschränkt seid ihr eigentlich alle? Nur weil jemand das ständige Wiederholen derselben Circlejerks unlustig findet, ist er automatisch ein Mitglied der verspotteten Gruppe?

Schwachköpfe detected. Klingt ja schon wie so erzkonservative Musel. "Homosexualität ist nichts Verwerfliches. - Bist du selbst ne Schwuchtel oder was?!"
Jul 17, 2017 - 17:09 by LOGOU7
wat

Es geht hier um Impfgegner. Das hat nichts mit Circlejerk zu tun, das ist Q u a l i t ä t s c o n t e n t.
Jul 17, 2017 - 15:32 by sadbadmac
Na dann leg los... Wo ist dein Antivax Argument welches ach so logisch ist?
Jul 17, 2017 - 15:35 by Hickox
Untermensch detected