pr0gramm

newest / popular

C.S. Lewis Christen>Nazis Hat verstanden

Tags: C.S. Lewis Christen>Nazis Hat verstanden

Jul 17, 2017 - 15:09 by Theo

Comments: 7

Jul 17, 2017 - 16:08 by arschkackewors
Ein gute Beispiel für biologische eingebrannte moral kann man in der tierwelt finden. piranhas zerficken so ziemlich alles was sie fressen mit unglaublicher gewalt. die kennen keine gnade. dennoch , selbst unter nachrungsmangel zerfleischen sie sich nie gegenseitig. und das nichtmal wenn keiner anderer schaut. das heist die haben ein moralverständniss in sich ohne die worte gottes gelesen zu haben. und jetzt komm mir nicht mit "das hat der herr so gemacht" denn dann frag ich, warum klappt das bei seiner größten schöpfung nicht.

Menschen wissen einfach, dass es falsch ist sich gegenseitig zu töten ohne notwendigkeit. dazu braucht es keine heilige schrift.
Jul 17, 2017 - 16:26 by Boris666
Das einzig gute, das Religion meiner Meinung nach jemals geschafft hat: Es war das erstmal, dass viele, große Völkergruppen sich auf einen kleinsten Gemeinsamen Nenner einigen könnten.
Jul 17, 2017 - 17:05 by Spatenstecher
Und Antrieb zu vielen Hilfsorganisationen, zumindest bei den Christen. Buddhismus hat auch eine sehr schöne Einstellung zu Frieden und Krieg, die man sonst nirgendwo findet, von wegen Menschen wollen eigentlich niemand anderem Leid antun. Weihnachten.
Jul 17, 2017 - 15:14 by Du
Plottwist: It just isn´t.
Jul 17, 2017 - 15:15 by Du
rel: "Reality Is An Illusion, The Universe Is A Hologram Buy Gold Bye ..."
Jul 17, 2017 - 19:14 by llanda3
Das ist fehlschlüssig.

Er sagt: es muss objektiv die richtige Moral geben, weil die Idee, dass unterschiedliche moralische Systeme letztlich gleichwertig seien (Pluralismus) ja zur impliziere, christliche Moral und Nazi-Moral wären letztlich gleichwertig und dass sei ja Quatsch.

Aber warum ist das Quatsch? Was macht christliche Moral mit Abstand betrachtet besser als Nazi-Moral? Er hat dazu noch ein denkbar schlechtes Beispiel gewählt ... er ist halt christlicher Apologet.

Der Punkt vom Pluralismus ist genau dieses Zugeständnis: Ich habe meine moralischen Präferenzen, finde die Nazis doof und Christen (um bei seinem Beispiel zu bleiben) duffte - aber weil ich Pluralist bin, weiß ich, dass es ultimativ keinen logisch nachvollziehbaren Grund dafür gibt. Wäre ich anders aufgewachsen (unter Nazis z.B.) würde ich anders denken.
Jul 17, 2017 - 15:32 by Inneb15
Nazis=Christen