pr0gramm

newest / popular

2deep4me 3deep5me aber für Sinti und Roma alten problem deshalb die Linke die Linke = einzige Alternative gegen Altersarmut genau deshalb nicht AfD Karikatur Kein Geld für die Oma Menschenrechte n=3 Traurig weil Wahr vor der eigenen Türe kehren whataboutism

Tags: 2deep4me 3deep5me aber für Sinti und Roma alten problem deshalb die Linke die Linke = einzige Alternative gegen Altersarmut genau deshalb nicht AfD Karikatur Kein Geld für die Oma Menschenrechte n=3 Traurig weil Wahr vor der eigenen Türe kehren whataboutism

Jul 18, 2017 - 00:06 by Solling

Comments: 114

Jul 18, 2017 - 00:25 by Underberg
Ich arbeite seit 5 Jahren als Pfleger,
es wird immer krasser. Die Patienten drehen durch, die Krankenkassen sind am Ende und die Pfleger auch. Ein inkontinenter Patient hat anrecht auf 28 Pampers von der Krankenkasse, wie soll das funktionieren ?

Da reden wir noch nicht vom Personalschlüssel, geschweige denn von den unbegabten die sich mittlerweile Pfleger nennen.
Jul 18, 2017 - 00:26 by HerbertFrahm990
Das ist wirklich mal was, über das sich das pr0 aufregen sollte!
Jul 18, 2017 - 00:31 by pr0sefstalin
Aber nur wenn man damit seinen Rassenhass rechtfertigen kann.
Jul 18, 2017 - 00:32 by FieserMoep
Neger... Neger rauben der deutschen Oma die Pampers!
Ha!
Jul 18, 2017 - 00:36 by pr0sefstalin
hört, hört!
Jul 18, 2017 - 06:36 by Randomshit
Deshalb sind die auch so braun! Verdammte Neger!
Jul 18, 2017 - 07:26 by WinterIsHere
Es sind die Fliesen!
Jul 18, 2017 - 11:45 by JISIS
Lasst dem Neger doch wenigstens etwas zu essen.
Jul 18, 2017 - 00:51 by DasNeuePr0gramm
Wenn sie in die Pampers reinschauen, denken die ja auch, dass die Oma eines ihrer Niglets zerquetscht hätte.
Jul 18, 2017 - 06:43 by PureEvil
Das ist so scheiße, dass ich wieder lachen musste.
Jul 18, 2017 - 12:08 by Mischka
Das wiederum war so geil, dass ich gar nicht lachen musste.
Jul 18, 2017 - 08:36 by Whitepowerranger
Lieber Geld für Oma als für Sinti u d Roma
Jul 18, 2017 - 01:30 by TueteVollWichse
Ich lass mal einen Wahlspruch der NPD hier.

"Geld für die Oma, statt für Sinti und Roma!"
Jul 18, 2017 - 02:33 by Xenonfluorid
Ihgitt, den kannste gleich wieder mitnehmen.
Jul 18, 2017 - 02:50 by dieterzwiegel
Der Spruch ist zwar ziemlich plaat und hat das falsche Zielbild, aber inhaltlich bildet er genau das ab was in DE schief läuft. Für jeden Sandneger, Schwarzkopf, Rotationseuropäer oder unterdrückten Schlitzi haben wir Kohle locker, irgendwelche ostafrikanische Waisenkinder bekommen monatlich tausende Euro von vielen verschiedenen Paten überwiesen, immer 10€ pro Mann. Und niemand hat das Balg je gesehen, nur ein paar verwackelte Fotos und Briefe mit schlechter Rechtschreibung. Wir können hunderttausende "Asylanten" aufnehmen und durchfüttern, aber für Kranke und Pflegebedürftige hat niemand Geld. Jeder sucht sich den billigsten Krankenkassentarif und nimmt Rabatte mit soviel wie geht, niemand spendet man anstatt an Nordkoreagegenarmut e.V. ans örtliche Altenheim, und keiner denkt auch nur im Traum daran mal den Pflegern 10€ Taschengeld zuzustecken.
Jul 18, 2017 - 03:02 by Penuss
Pfleger dürfen (nach meiner Erfahrung) keine Geldgeschenke annehmen. Weder von "Kunden" noch Angehörigen.
Hat was mit Berufsethik zu tun, soll die Gleichbehandlung fördern oder bevorzugte Behandlung verhindern und dabei Bestechlichkeit und Vorteilnahme eliminieren.
Traurig, einerseits, aber auch verständlich und angebracht.
Jul 18, 2017 - 07:16 by DAOFB
Ich hab während meiner Zeit in der Pflege irgendwann angefangen, kleine Beträge anzunehmen (5€, Rest Geld vom Zeitung holen für nen Bewohner...) weil ich gemerkt habe, dass es die Leute oft verletzt, wenn man ihre Aufmerksamkeiten zurück weist. Und ich sehe es einfach auch als Respekt vor der persönlichen (Entscheidungsträger)Freiheit.
Natürlich muss man wissen von wem man das annehmen kann. Bei dementen Leuten habe ich das, was ich "geschenkt" bekommen hab (teilweise sehr skurrile Dinge) hinterher heimlich wieder zurück gelegt...
Jul 18, 2017 - 10:38 by beanboybeans
Wie skurril?
Jul 18, 2017 - 18:22 by DAOFB
Habe schon Schuhe, Bettpfannen, kleine Figürchen, Geschirr aus der Stationsküche angeboten bekommen.
Jul 18, 2017 - 10:38 by beanboybeans
Wie skurril?
Jul 18, 2017 - 12:12 by Caelum
So skurril!
Jul 18, 2017 - 07:32 by Liggidi
Trinkgelder bis 20 Euro darf man annehmen. Mehr eigentlich nicht aber wieso sollte man 50 Euro ausschlagen? Und wer einen Mensch anders oder besser behandelt weil er Geld von ihm bekommen hat, hat sowieso den Beruf der Pflege verfehlt.
Jul 18, 2017 - 09:59 by RichBitch
In meiner sozialen Zeit beim Fahrdienst vom RK durften man auch keine Geldgeschenke annehmen, gemaht hat es trotzdem jeder, weil man von den 900 € damals halt nur bedingt leben kann. Einmal haben ein Kollge und ich jeweils 50 € Trinkgeld bekommen, wir haben das erst viel zu spät gerafft, was eigentlich grad passiert ist. Danach haben wir uns jedoch gefreut als wäre Geburtstag und Weihnachten am selben Tag.
Jul 18, 2017 - 03:27 by Xenonfluorid
Ich bezweifel, dass einzelne Waisenkinder in Afrika Tausende € bekommen.

Die Deutschen zahlen Renten-, Pflege- und Krankenversicherung. Ich vermute, dass viele dadurch ihren finanziellen Anteil für die Versorgung der alten Menschen/eigenen Bevölkerung als erbracht sehen. Plus einige Menschen zahlen noch Privat für die Pflege der eigenen Familienmitglieder drauf. Daher wird wenn überhaupt wohl eher ans Ausland gespendet um das Elend im Rest der Welt zu lindern. Zumal natürlich die entsprechenden Organisationen (Unicef, Brot für die Welt) PR und Werbetechnisch sehr gut aufgestellt sind.

Hier noch ein paar Zahlen zum spielen: Die Deutschen spenden 7 Milliarden pro Jahr für soziale Zwecke. Der Staat gibt für Gesundheit 344 Milliarden € pro Jahr (2015) aus (davon 20 Milliarden (2013)für Pflege) und 8 Milliarden für Entwicklungshilfe(2017). Und ca. 20 Milliarden (2017) gehen für Flüchtlinge drauf. Quellen: Google (lel)

Der Steuerzahler gibt also entgegen der subjektiven Wahrnehmung sehr wohl einen Großteil für die eigenen Kranken aus, bei den Pflegebedürftigen könnte es aber durchaus etwas mehr sein. Ausgaben für die 3. Welt liegen letztendlich auch in unserem Interesse, je besser es den Menschen dort geht, desto weniger fliehen.
Jul 18, 2017 - 07:44 by No4124485
Ja genau, es liegt auch ganz bestimmt an den bösen Ausländern und nicht daran, dass unser System den Arbeitsmarkt prekarisiert, die Sozialversicherung privatisiert und Konzernen Millionen mit Steuerentlastungen und maßgeschneiderten von Lobbyisten geschriebenen Gesetzen zuschustern, nein.....da sind nur die Ausländer schuld, weil wenn die nicht wären, dann würde ganz bestimmt jeder freie Euro ins Sozialsystem gesteckt werden, stimmts?
Jul 18, 2017 - 03:59 by Tiefkuehlpizza
Dein Denkfehler liegt darin anzunehmen, dass die Kohle die wir für Flüchtlinge ausgeben irgendwo anders "fehlt". Deutschland ist einfach so abartig reich, dass wir unsere Kohle praktisch aus dem Fenster werfen können, um es mal n bisschen überspitzt auszudrucken.

Du kannst dir sicher sein, dass selbst wenn wir keinen einzigen Flüchtling versorgen müssten kein Rentner auch nur einen Cent davon sähe.

Laut deiner Logik müsste dein Argument bedeuten, dass es den Rentnern im Altenheim früher besser ging, aber sind wir mal ehrlich:

Wir haben schon immer nen Fick auf unsere Alten gegeben - aus den Augen, aus dem Sinn.
Jul 18, 2017 - 11:07 by AcidAcid
So reich und doch so Arm, weil über all das Geld fehlt!
Jul 18, 2017 - 11:17 by Ouzo
Staat != private Unternehmen
Jul 18, 2017 - 12:11 by elchzuechter
Das Problem liegt wo ganz anders. Das geld was man an wen auch immer spendet ist ein Bruchteil von dem was irgendwelche Unternehmen und reiche spasten sich an steuern sparen durch irgendwelche dubiosen steuertricks da geht das Geld verloren.
Jul 18, 2017 - 02:52 by R4T3
Genau das!
Jul 18, 2017 - 10:47 by Sekij
Ich hasse solche Reimsprüche... die Antifa steht auch auf sowas, richtig Widerlich.
Jul 18, 2017 - 10:19 by Spatenstecher
Die komplette Versorgung der Flüchtlinge wird von der staatlichen Krankenkasse getragen.
Jul 18, 2017 - 00:43 by DonPromillo
Muss ja nicht alle 28 auf ein mal anziehen.
Jul 18, 2017 - 01:11 by HerbertFrahm990
Ich glaube, er würde sich freuen, wenn er das machen dürfte.
Jul 18, 2017 - 01:11 by nachtigaller
Das kommt auf das Rezept an welches der Arzt ausgestellt hat. Auf rehakids.de wurde das recht ausgiebig diskutiert und wenn sich das interessiert ist das wohl eine recht informative Quelle dazu.
Aber generell gebe ich die recht, die Krankenkassen nutzen es aus, dass alte und behinderte sich recht schlecht wehren können. Sobald man denen mit einen Widerspruch oder einer Klage kommt, dann kuschen die meist.

Was den sozialen Bereich angeht:
Ich habe mal ein FSJ gemacht, war wirklich schön.
Aber wie du schon angedeutet hast, Arbeitsbedingungen, Gehalt und der Umgang mit den Hilfebedürftigen verderben den Bereich so unfassbar, dass das ganz ehrlich nicht machen möchte.
Jedes mal wenn ich mich darüber etwas genauer informiere dann konnte ich im Strahl kotzen.
Jul 18, 2017 - 09:23 by Mewi
es lebe der ungezügelte kapitalismus.
ist doch normal. was soll man bitte auch geld in die alten säcke stecken? die sollen gefälligst sterben und platz machen.

ich sag jedoch schluss mit dieser scheiße. man muss in deutschland in würde sterben dürfen. es ist für mich unbegfreiflich warum inzwischen alle einrichtungen, angefangen von kindergarten bis zum sterbebett, wie ein verficktes unternehmen geführt werden.

ich könnte einfach nur im strahl kotzen. und es wird immer schlimmer.
Jul 18, 2017 - 11:20 by Ouzo
Bin ich genau deiner Meinung. Wenn Krankenhäuser, Pflegeheime, Kindergärten und Schulen gezwungen werden, gewinnorientiert zu wirtschaften statt einfach staatlich subventioniert Mittel bekommen, um ihren Zweck angemessen zu erfüllen, brauchen wir uns über nichts zu wundern.
Jul 18, 2017 - 11:47 by Mewi
ja es ist eine farce. mein schwager ist arzt. er hat nichtmal richtig zeit was zu essen oder zu trinken. eine op nach der anderen. und zwischen den ops verwaltungskacke vom feinsten. er hat medizin studiert und wollte arzt werden um wirklich menschen zu helfen.
inzwischen ist ihm das egal, weil es nicht geht.
es ist quasi akkordarbeit am laufen band. da siehst du die patienten irgendwann nur noch als laufende nummer, die abgearbeitet werden muss.
Jul 19, 2017 - 15:32 by Stressor
Und private Ärzte haben von 9-11 offen und verdienen unendlich Geld ... und ich muss 3 Monate auf einen Termin warten oder es werden erst gar keine neuen Patienten angenommen.
Jul 20, 2017 - 12:36 by Mewi
so sieht es aus. fachärzte kannst du eh vergessen, wenn es mal schnell gehen soll.
deswegen eine kasse für alle.
Jul 18, 2017 - 00:33 by DasNeuePr0gramm
Was genau meinst du mit "die Krankenkassen sind am Ende"?
Steht uns ein Kollaps bevor, der bis jetzt gut geheimgehalten wird?
Jul 18, 2017 - 00:39 by Underberg
Es gibt ein neues Gesetz zum Thema Wohn und Teilhabe. Da kommt es noch richtig dick in nächster Zeit. Die alten und kranken haben eben keine Lobby. Caritas und Diakonie greift ordentlich ab. Da werden Gehälter gezahlt in den oberen Etagen da platzt mir die sogar die Aorta.
Jul 21, 2017 - 13:40 by Krustenkese
Warum ausgerechnet Diakonie, haben die nicht TVöD als kirchlicher Träger?
Ich dachte auch die kriegen nur das was sie als Leistung abrechnen, evtl. noch ein paar Spenden und Kirchensteuer wenn sie kirchlich sind.
Jul 21, 2017 - 15:45 by Underberg
Die bekommen Fallpauschalen vom jeweiligen Landschaftsverband. Was mit dem Geld passiert ist Nebensache. Also je kleiner der Kuchen des Personals, der Hauswirtschaft (Nahrungsmittel) desto mehr kann man frei verfügen. Also das Täschchen füllen.
Jul 21, 2017 - 15:50 by Krustenkese
Gilt nicht TVöD für die Angestellten?
Und woher kriegt der Landesverband das ganze Geld das er raushauen kann?
Jul 21, 2017 - 15:53 by Underberg
Woher bekommt der LandschaftsVerband das Geld für die Autobahn oder die Museen ? Ich denke von Staat/Land.
Jul 18, 2017 - 00:38 by h0nky
kek die haben Überschüsse ohne Ende.
Jul 18, 2017 - 00:51 by Ortograhf
"ohne Ende"

2016 1,5 Milliarden € Überschuss.
Bei 70 Millionen gesetzlich versicherten sind das 21,43€ pro Person.
Jul 18, 2017 - 01:11 by HerbertFrahm990
Ist ja nur der Überschuss eines Jahres.
Jul 18, 2017 - 01:19 by Ortograhf
Rücklagen gesamt: 16,5 Mrd = 235€ p.P.
Jul 18, 2017 - 07:35 by Liggidi
Ja aber es werden ja nicht alle krank. Musst du auch sehen.
Jul 18, 2017 - 13:18 by h0nky
Das ist ja das tolle an einer Versicherung, dass nicht jeder selber nen fetten Batzen Geld zurückhalten muss, da nur ein Bruchteil akut eine Versorgung benötigt.
Jul 18, 2017 - 04:53 by screeny
Mit Sicherheit nicht. Die Krankenkassen haben Kohle ohne Ende, nur wirtschaften die damit so schlecht (durch zB extrem teures und extrem schlechte Projektmanagement) dass sie sich beklagen.
Jul 18, 2017 - 08:31 by Beckzilla
Es ist oft auch unverständlich was bezahlt wird und was eben nicht. Wie kann es sein, dass homäopathische Scheißglobuli bezahlt werden, auf der anderen Seite aber Notwendiges nicht?
Jul 18, 2017 - 11:09 by AcidAcid
Weil Geld.
Jul 18, 2017 - 08:40 by FliegendeFalte
Vor allem dass jeder hinz und Kunz in die Altenpflege gesteckt wird. Sobald ich zum Arbeitsamt gehe und sage ich suche n Beruf bin gelernter Kaufmann sagt der mir... Altenpflege dass wäre was für sie. Und ich guck den nur ähm nein. Ich habe mal einige Zeit im Heim gearbeitet und es ist nicht so mein Ding gerade dieses über eine Zeit eine Beziehung zu den Leuten aufbauen und auf einmal tot und man kennt die dann schon Monate.
Jul 18, 2017 - 06:25 by apfelstrudel
Freust du dich über die motivierten Flüchtlinge, die den Mangel an Pflegern und Pflegerinen beseitigen werden?
Jul 19, 2017 - 00:20 by Sumpfhose
Bekommst einen Benis weil du Pfleger bist.
Jul 18, 2017 - 06:05 by Fabox
Was kostet eigentlich so ein Platz im Altersheim monatlich?
Jul 18, 2017 - 09:30 by Fuutralala
Das variiert stark. Aber von ca 2000€ kannst du gerne ausgehen wenn du es günstig erwischst. Klar übernimmt die Pflegekasse ja nen gewissen Anteil, den Rest muss man aber selber stemmen. Gäbe natürlich auch Pflegeheime die monatlich sogar 5000-8000€ kosten, aber wer kann sich das schon leisten?
Jul 19, 2017 - 22:30 by LongD0ng
wilkommen im Kapitalismus !
Jul 18, 2017 - 15:40 by Bierlord
Danke, dass du das machst. Hast meine volle Achtung und ich finde toll, dass es Menschen wie dich gibt. Ich hasse es wie dein Berufsstand behandelt wird und wie die Politik mit euch umgeht. Ich hoffe es wird bald besser für euch.
Jul 18, 2017 - 09:12 by Haxel
Ich fordere OC und Aufklärung!
Jul 19, 2017 - 22:28 by LongD0ng
Ja ich hab auch mal als Pfleger gearbeitet. Ich hatte immer das Gefühl die Bewohner sind den Leitern vollkommen egal. Man soll sie wie Arbeitsgeräte behandeln und da hats für mich aufgehört und ich bin aus diesem Bereich raus ..
Jul 19, 2017 - 23:09 by Underberg
Mir langt es ehrlich gesagt auch, wo bist du hingewechselt wenn ich fragen darf ?
Jul 19, 2017 - 23:14 by LongD0ng
Meine Chefin war ohne Grund einfach immer unfreundlich richtig gehässig sogar. Die Wog auch locker Ihre 150 Kilo und konnte halt den Alten nicht mal wirklich helfen. Und sowas war da Führungsperson.

Ich bin jetzt in der IT Branche
Jul 19, 2017 - 23:19 by Underberg
Ich will da rein, Was muss ich tun ?
Ich hab keine Ahnung von PC´s aber ich kann tippen.
Ich war mal beim Arbeitsamt, aber die Wichser helfen dir halt leider auch nicht.
"Sie haben Arbeit?- Auf Wiedersehen !"
Jul 19, 2017 - 23:21 by LongD0ng
Was du tun musst? entweder du kennst jemanden der jemand kennt usw. oder Bewerbungen.
Wenn du keine Ahnung von PCs hast, merkt man das schnell glaub mir.
Jul 18, 2017 - 00:15 by BruderBen
Das liegt nur an den tätowierten Pflegern!
Jul 18, 2017 - 08:34 by Beckzilla
Ich würde mal behaupten, in diesem Bereich sind überdurchschnittlich viele tätowiert. Sicher die Hälfte. Und dann noch ein Viertel etwa mit Migrationshintergrund, zumindest an meiner Klinik.
Arische, nicht-kriminelle Schwestern sind also die Minderheit... alles geht den Bach runter!
Jul 18, 2017 - 09:36 by BlaryMoody
Ein Glück ist es im Osten noch nicht so schlimm Bzw empfinde ich die pfleger oder Ärzte ausm Ostblock sympathischer als die kopftuch Fraktion.
Jul 18, 2017 - 10:01 by Beckzilla
Nicht die Kopftuch-Fraktion, sondern angeworbene Italiener/Russen/Phillipinos ohne die der Klinikalltag nicht mehr funktionieren würde, weil keiner diese Arbeit unter diesen Umständen und Entlohnung machen will.
Jul 18, 2017 - 00:18 by Daiji90
#notallinkedarebad
Jul 18, 2017 - 00:19 by BruderBen
Halt die Fresse du tätowierter Hurensohn!
Jul 18, 2017 - 00:30 by pr0sefstalin
habe "not all linke dare bad" gelesen
Jul 18, 2017 - 00:22 by DonPromillo
Stirb.
Jul 18, 2017 - 00:26 by kozfogel
Seid lieb zueinander
Jul 18, 2017 - 00:41 by DonPromillo
Er hat aber angefangen!
Jul 18, 2017 - 21:59 by Daiji90
Nein, hab ich gar nicht. Du hast angefangen!
Jul 18, 2017 - 00:22 by DonPromillo
Uns geht es einfach viel zu gutm
Jul 18, 2017 - 00:37 by pr0sefstalin
Dir vielleicht, mir und meinen Nächsten jedenfalls nicht.
Jul 18, 2017 - 00:42 by DonPromillo
Das liegt dann aber an dir und nicht an uns.
Jul 18, 2017 - 00:44 by pr0sefstalin
Nö, das Privateigentum war schon ziemlich verteilt, als ich in diese Welt gekommen bin. Wem es aber defintiv zugut geht, das sind die Besitzer der Produktionsmittel und anderes Eigentümergeschmeiß.
Jul 18, 2017 - 01:00 by Grabenschaben
Das Gut wurde im Sinne der Menschheit verteilt. Folglich müssen du und deine Nächsten aus Konterrevolutionären und Schädlingen der globalisierten Klasse bestehen. Subjekte die ihr Überleben an Besitz festmachen müssen überkommen werden! Dann iss einfach nichts. Man hat dir was zum überleben gelassen obwohl du anscheinend der Klasse nicht nützt. Nutze es nicht um gegen unser Kollektiv zu hetzen.
Jul 18, 2017 - 01:04 by pr0sefstalin
Was bist du eigentlich? So eine Art irrer AFD-Priester der auf bolschewistische Terminologie steht? Wenn du verstanden werden willst, solltest du dich auch entsprechend ausdrücken!
Jul 18, 2017 - 01:10 by Grabenschaben
Mit dem Klassenfeind ist nicht zu diskutieren. Dein Sozialismus, den du hier verbreitest, baut auf Gewalt und archaischen bürgerlichen Sozialismus auf. Du bist die Konterrevolution! Man muss sich nur mal deine Kommentare und Uploads angucken. Beschwer dich nicht über unfaire Verteilung, denn du bist ein offener Feind des Sozialismus.
Braune Socke im Roten Stinkstiefel.
Jul 18, 2017 - 01:13 by nachtigaller
Jesus liebt dich!
Ich wollte was sinnloses aber verständliches beitragen.
Jul 18, 2017 - 01:15 by Grabenschaben
You're welcome Genosse.
Jul 18, 2017 - 01:16 by pr0sefstalin
Auf was soll Sozialismus denn auch sonst aufbauen, wenn nicht auf Gewalt? Lies mal Marx "Bürgerkrieg in Frankreich"!

"archaischen bürgerlichen Sozialismus" erklär mal!

Und was ist eigentlich die "globalisierte Klasse"? Im Kapitalismus wurden doch stets zwei Klassen, die sich gegenseitig bedingen, "globalisiert".
Jul 18, 2017 - 01:30 by Grabenschaben
Marx war ein bürgerlicher. Er hatte gute Ansätze, äußerte diese jedoch aus einem Egoistischen Impetus. Lenin hat das Konzept adaptiert und unter Stalin wurde letztendlich eine bürgerliche Bürokratur erbaut. Bürgerlicher geht es nicht mehr. Und wenn du dich mit den Texten Marx und Engels sowie anderen sozialistischer Texten auskennst, dann weißt du das es nur die Revolution gibt und nur Bürgerliche in Kategorien wie "Jesus hat gesagt..." oder "Marx hat aber geschrieben...".

Sozialismus baut auf intellektueller, reflexiver und pazifistischer Überlegenheit auf. Die herrschende Klasse integriert durch Gewalt revolutionäre Graswurzel Bewegungen in sein menschenverachtendes System. Wer sich darauf einlässt wird zum Konterrevolutionär, da er die Idee des Sozialismus pervertiert. Das Überkommen imperialistischer Regime hat Ghandi vorgemacht.
Der Sozialismus des 20 Jht. war dominiert von Pseudorevolutionären, die ihre bürgerliche Herrschaftstruktur mit sozialistischem Samt auskleideten und so die geknechteten Massen vollendets dem Zugriff auf Produktionsmittel entzogen.

Nicht jede Klasse war globalisiert. Die Besitzer von Produktionsmitteln waren stets darauf bedacht die Menschen geographisch zu trennen. Menschengruppen wurden zu Lohndumpingzwecken gegeneinander ausgespielt. Es gab Reisehemmnisse (vor allem im pseudosozialistischen und reaktionären Ostblock). Erstmals ins der Geschichte nimmt die Beweglichkeit zu. Schon stürzen sich die reaktionären Gruppen darauf wer Routen kontrolliert um dies einzudämmen. Zum Glück ist der Ostblock und seine bürgerlichen Bürokraturen zum Großteil mit ihm.
Jul 18, 2017 - 01:31 by Grabenschaben
*untergegangen
Jul 18, 2017 - 00:10 by 1of4
Wenn eine Gesellschaft sich selbst zerstört..:D
Jul 18, 2017 - 00:12 by edge
Ist so. Wir machen immer Politik für Minderheiten. Wie wäre es einmal mit Politik, von der alle etwas profitieren? Und vor allem unser Land
Jul 18, 2017 - 00:18 by DrKlenk
Ich glaube die Zeit für eine Lebensraumerweiterung ist wieder gekommen!
Jul 18, 2017 - 00:39 by Barium
Renter sind auch eine Minderheit.
Jul 18, 2017 - 00:15 by pr0sefstalin
Scheiß mal auf die Abstraktion "euer Land", den Arbeitern solls gut gehen!
Jul 18, 2017 - 00:33 by DasNeuePr0gramm
Scheiß mal auf die Abstraktion "die Arbeiter", allen solls gut gehen!
Jul 18, 2017 - 00:35 by pr0sefstalin
Wenn die Gesellschaft klassenlos ist, sind alle Arbeiter -> allen gehts gut.
Jul 18, 2017 - 06:01 by VLHLL
Die Relevanz dieser Themen ist natürlich trotzdem sehr wichtig und sie sollte diese nicht durch einen "kehrt erstmal vor der eigenen Haustür" abgesprochen bekommen, jedoch zeigt das Bild dennoch eine wahrhaftig traurige Doppelmoral. Ich selbst habe Familienmitglieder, die im sozialen Bereich tätig sind, und es wird von Jahr zu Jahr schrecklicher. Unqualifiziertes und unterbezahltes Personal, stellenweise geradezu lachhafte Zustände, bei denen man sich wünscht, zur rechten Zeit noch einen Strick und Hocker zur Hand zu haben, bevor man in ein Heim kommt, und natürlich die extreme Belastung auf den einzelnen Arbeiter, da er oft die Arbeit erledigt, die eigentlich für 2 oder 3 gedacht ist und den Wähler, beziehungsweise Vater Staat scheint es 0 zu kümmern.
Es ist eben doch einfacher, sich als guten Mensch mit noblen Absichten zu inszenieren und für weit entfernte Probleme auf die Strasse zu gehen und "ein Zeichen zu setzen, anstatt tatsächlich lokale und akute Probleme anzugehen und die Welt so ein Stück besser zu machen, indem man bei sich anfängt.
"Gut" sein ist eben doch weniger leicht als man denkt. Ich schwinge auch nur Reden und flätze dabei auf meinem Sofa.
Das ist doch alles Scheisse..
Jul 18, 2017 - 05:52 by Wasolldas
Ich denke Merkel wird mit der effektivsten Lösung des Problems ankommen: Euthanasie.
Jul 18, 2017 - 00:43 by Archoncommando
Tja für die Regierung ist man halt nur noch bedingt Mensch sobald man nicht mehr schuftet. Und wenn man dann noch zu senil wird um CDU wählen zu dürfen würde Schäuble wahrscheinlich selbst noch den Schierlingsbecher einschenken.

Aber Hauptsache "hart arbeitende" Fuggis in Massen versorgen. Dafür ist ja Geld da...
Jul 18, 2017 - 01:22 by pr0sefstalin
"Aber Hauptsache "hart arbeitende" Fuggis in Massen versorgen."

Die CDU liebt dieses Geseier. An der Armut der Massen hier ist kein "Fuggi" Schuld, der seit 2015 in Deutschland lebt, sondern die kapitalistische Bereicherung einer besitzenden Minderheit.
Jul 18, 2017 - 00:18 by Cranberrysaft
Mich kotzt dieses Gejammer schon an mittlerweile.

Die haben es doch selbst verbockt. Die Generation unserer Eltern und Großeltern hat uns doch in die Situation heute gebracht. Weil man sich nicht ernsthaft für Politik interessiert hat und die CDU gewählt hat weil man das eben so macht als guter Christ.

Damit haben sie sich selbst in die Scheiße geritten. Warum sollte ich das jetzt ausbaden müssen?!
Jul 18, 2017 - 00:45 by Wasterius
Weil es dir noch schlimmer ergehen wird als die jetzige alte Generation.
Ich arbeite in der Pflege und kann dir sagen: Lieber begehe ich mit 60 Selbstmord als Pflegebedürftig zu werden, das ist Jenseits von gut und böse.
Jul 18, 2017 - 01:06 by Underberg
this.
Jul 18, 2017 - 10:30 by Cranberrysaft
Ich werde in Deutschland nie eine Rente bekommen, warum also sollte ich mich an diesem System hier beteiligen?
Jul 18, 2017 - 00:43 by Barium
Ich seh dich hier am meisten jammern. Europa schafft sich ab, Deutschland schafft sich ab, Danke Merkel, die Flüchtlinge, Der Islam... Wie wärs wenn du dir mal überlegst was du an der Situation ändern kannst anstatt die ganze Zeit nach Schuldigen zu suchen um an deinem Feindbild zu feilen.
Jul 18, 2017 - 01:08 by horiz
Hast du nicht gehört, warum sollte er das jetzt ausbaden?

In einer politischen Situation, die langfristig zivilisatorische Entwicklung erschwert, jedoch von einer anderen Generation verschuldet wurde, ist die offensichtliche Konsequenz natürlich seinem Ärger auf einem Imageboard, mit Floskeln wie "Scheiße ausbaden" und "die haben es verbockt", Luft zu machen.

Sowas nennt sich dann politisches Engagement im Fachjargon - muss man wissen
Jul 18, 2017 - 10:28 by Cranberrysaft
Ich änder an der Situation gar nichts mehr. Für mich ist dieses Land mit seinen 80 Millionen hirnamputierten Idioten längt verloren.

Ich hab mit Deutschland abgeschlossen und mache mich bei Gelegenheit einfach aus dem Staub.
Jul 18, 2017 - 00:10 by pr0sefstalin
Das Recht auf Leben hat noch nie jemanden vom verhungern beschützt. Menschenrechte sind auch nur der ideelle Nachvollzug der bürgerlichen Klassengesellschaft - können weg.
Jul 18, 2017 - 00:21 by Gehirnherpes
*vor'm oder *vor dem*, anstatt beschützt wäre bewahrt hier angebrachter und: Menschenrechte sind recht nützlich. Monogamie ist nützlich, Impfungen sind nützlich, Kondome sind nützlich. Du bist tief im Inneren keine Fliese, kämpfe nicht gegen dein Schwuchteldasein an.
Jul 18, 2017 - 00:27 by pr0sefstalin
Nur auf der Form rumreiten - Rechtsschreibung und pr0gramm-Status - so erkennt man wirkliche Intelligenz. Versuchs doch zur Abwechslung mal mit Argumenten. Menschenrechte sind nicht mehr als Rechtsfertigungsgründe für die imperialistische verheerung der Welt durch die kapitalistisch potentesten Staaten. Die Menschenrechte können mir mal nützlich am Arsch lecken.
Jul 18, 2017 - 00:32 by Gehirnherpes
Intelligenz ist auch nur eine Erfindung der Evolution, damit der Mensch durch Überleben länger leidet als erforderlich.
Jul 18, 2017 - 12:14 by homogay
Dieser Satz löst Depressionen aus, gefällt mir aber trotzdem sehr gut.