pr0gramm

newest / popular

Duck and Cover f man weiß ja nie f man weiss ja nie Fallout Guam Hartz IV Tipps und Tricks Nordkorea Tipps für den Atomkrieg Tipps für's nächste Asylheim Überhaupt mal duschen

Tags: Duck and Cover f man weiß ja nie f man weiss ja nie Fallout Guam Hartz IV Tipps und Tricks Nordkorea Tipps für den Atomkrieg Tipps für's nächste Asylheim Überhaupt mal duschen

Aug 13, 2017 - 13:34 by BobKelso

Comments: 87

Aug 13, 2017 - 13:34 by WhiteyWhiteman
Duschen? Dann lieber Krebs.
Aug 13, 2017 - 14:05 by Hugelol
als ob irgendwer das überleben würde.
die leute bekommen die infos nur weil es sekundäre us-bürger sind und beruhigt werden müssen.
Aug 13, 2017 - 14:24 by ImmerFlyAmBeen
Es kommt sehr darauf an wie es geschieht, unter Umständen passiert fast nichts und da sind diese Tipps sehr hilfreich.
Aug 13, 2017 - 14:24 by Hugelol
die tips sind nutzlos.
Aug 13, 2017 - 14:29 by ImmerFlyAmBeen
Okay, ich werde jetzt nicht alles erklären, aber nur soviel:

Du hast keine Ahnung von Radioaktivität.

Alpha-Strahlung, welche im Staub verteilt wird, ist die unmittelbar gefährliche Strahlung. Diese muss in den Körper eindringen, oder zumindest direkt auf der Haut sein, um Schaden anzurichten - Atemmasken und Duschen verhindert dies und daher wäre Fall-Out vorerst fast gar nicht gesundheitsschädlich.

Dies sind erste Maßnahmen und wenn man sich danach innerhalb weniger Tage von diesem Ort entfernt, gibt es hohe Chancen, dass man ohne oder nur mit sehr geringen Strahlenverletzungen da raus kommt.

Ohne zu duschen und durch einatmen dieses Staubes könnte man innerhalb von wenigen Stunden bis Tagen an der Strahlenkrankheit sterben oder unheilbar krank werden.
Aug 13, 2017 - 17:54 by Peterprinzip
Kann man so unterschreiben, gegen Alpha Strahlung reichen aber auch schon Bettlaken oder ganzkörper Aluhüte. So gefährlich ist Strahlung eigentlich nicht nur der Staub ist halt Scheiße.
Aug 13, 2017 - 14:56 by JCD
Ja.
Aber: so wie ich mir einen Atomschlag vorstelle, werd ich zunächst vom Lichtblitz eingeäschert und dann von der Druckwelle in alle Himmelsrichtungen verstreut. Da bringt Duschen auch nichts mehr. Ganz egal wie viel Seife ich verwende.
Aug 13, 2017 - 15:02 by DatKabel
Wenn du in DEM Radius bist hast du Recht.
Asche muss sich nicht waschen.
Für alle außenrum ist das anders. Und das sind sehr sehr sehr viele.
Aug 13, 2017 - 15:02 by TrotzKiste
"so wie ich mir einen Atomschlag vorstelle" dann halt halt dein Maul? Für den Fall den ImmerFlyamBeen beschrieb, der halt auch eintreten kann, ist das gut. Was sollen sie sonst machen? Nichts? Alle sofort jetzt evakuieren? Halt halt dein Maul.
Aug 13, 2017 - 15:02 by DatKabel
Bleib locker, Hase.
Aug 13, 2017 - 15:04 by TrotzKiste
Ich mach mir jetzt Koteletts. Mit Hass.
Aug 13, 2017 - 15:56 by bambustyp
Das wäre mal eine Idee gewesen, wusste gestern nicht was ich einkaufen soll. Jetzt werden es doch wieder Nudeln...
Aug 13, 2017 - 15:33 by jafbo
Aber er hat recht. Halt dein Maul wenn du keine Ahnung hast.
Aug 14, 2017 - 09:01 by kingxsascha
Alle nach Europa!
Aug 13, 2017 - 15:23 by xxYxx
"halt halt dein Maul" ist das die Steigerung von "halt dein Maul"?
Aug 13, 2017 - 15:24 by TrotzKiste
1. halt wie in: Halt dein Maul, und 2. halt wie in: dann mach es halt.
Aug 13, 2017 - 15:27 by xxYxx
Alter. Wieso? Bin gerade nach einer durchzechten Nacht zu mir gekommen.
Das ist zu viel für mich.

/Internetausfürheute!
Aug 13, 2017 - 21:48 by Abtreibklinik
Die Atombombe des Reiskanzlers ist ziemlich klein, etwa so wie die auf Hiroshima. Nicht vergleichbar mit modernen Wasserstoffbomben.
Aug 13, 2017 - 15:05 by Gehirnschnecke
und das um den ganzen Planeten rum ohne jegliche Überlebende, oder was?
Wie bereits oben erwähnt kann es ja auch mildere Post-Explosions Umstände geben wenn der Atomschlag z.B. nicht direkt über Guam landet sondern 300Km Westlich und da würde es Sinn ergeben sich mithilfe Atemschutzmaske und regelmäsigen Dushcen zu schützen.
Aug 13, 2017 - 15:07 by ImmerFlyAmBeen
Eine Atombombe, die Kim Jong Un haben kann, würde keinen Feuerradius von mehr als 500 Metern haben - und das ist schon echt optimistisch gerechnet, es wären eher 100 Meter.

Wenn du 1-2 Kilometer vom Zentrum entfernt wärst, hast du schon seeeeehr hohe Überlebenschancen.
Aug 13, 2017 - 15:25 by yhgsag
Rel: http://www.nuclearsecrecy.com/nukemap/
Aug 13, 2017 - 15:10 by Gehirnschnecke
Gut zu wissen, danke.

Trotzdem: Nicht der ganze Planet steht im Explosionsradius einer Atomrakete. Wie hier erwähnt 500m, die drum rum sollten jetzt nicht denken "ach jetzt ist eh zu spät und alles egal" und zum Fotos schiessen zum Ort des Einschlags fahren.
Aug 13, 2017 - 15:16 by ImmerFlyAmBeen
Natürlich nicht. Man muss sich sauber halten, den Kack nicht einatmen, Jod zu sich nehmen um die Schilddrüse zu blockieren (wegen eines radioaktiven Isotops des Jods, welches sich sonst in der Schilddrüse anreichern würde) und sich dann schleunigst erst mal aus dem Staub machen, runter von der Insel.

Das sind alles erste Vorsichtsmaßnahmen ohne jetzt gute Informationen über die Lage zu haben.
Aug 13, 2017 - 15:08 by ImmerFlyAmBeen
Wenige Kilometer entfernt oder je nach Technik soagr direkt! unter! der Explosion, macht das ebenfalls Sinn.
Aug 13, 2017 - 15:06 by Inugami
Großartige Idee, bloß sind solche Tipps trotzdem relevant für jeden der nicht von der Explosion stirbt. Du weißt schon Leute auf benachbarten Inseln, wo der ganze Mist per wortwörtlicher Luftpost hingetragen wird, woraufhin Leute es einatmen und relativ unschöne Enden haben.

Ganz Japan wurde nicht wegen Nagasaki vernichtet, aber der Großteil durfte die Folgen dank dem Wind teilen. (obligatorisches "Wind der Hurensohn")
Aug 13, 2017 - 15:27 by ImmerFlyAmBeen
Jo natürlich kann es einige im Kern der Explosion treffen, das kommt aber drauf an welche Art, welche Größe, wo und in welcher Höhe die Bombe gezündet wird.
Aug 13, 2017 - 19:13 by Regulator
Ich habe Originalunterlagen zur Berechnung der Falloutwolke direkt nach Detonation und Tabellen für verschiedene Werte.. passt ja von der Aktualität wieder ganz gut, werd mich die Woche mal an nen OC setzen.
Aug 13, 2017 - 19:15 by ImmerFlyAmBeen
Tu das. Kannste den Weltuntergangskiddies vielleicht etwas Vernunft beibringen.
Aug 13, 2017 - 15:54 by Hugelol
so meinte ich das, danke dafür.
Aug 13, 2017 - 13:39 by DaGolem
Ich glaub ja ehr nicht das NordKorea sich traut Amiland anzugreifen. Das wäre der sichere Tot von Kim.
Und selbst wenn, der Schrott fällt doch bestimmt lange vorhher vom Himmel und erreicht Guam nichtmal.
Aug 13, 2017 - 13:47 by Enigma
Yop wenn die zuerst Zuschlagen wird sich sogar der enge Freund China entgültige verpissen
Aug 13, 2017 - 14:33 by turbotee
Haben die das nicht eh schon?, sprich, sind nicht eh nur noch formal mit denen verbündet um Bestkorea als Puffer zwischen USA/Korea zu haben?
Aug 13, 2017 - 15:03 by TrotzKiste
China hat angekündigt, sollte die USA zuerst angreifen, und nur dann, auf NKs Seite zu stehen.
Aug 13, 2017 - 15:11 by Inugami
Die USA kann nicht angreifen ohne Kongressbeschluss. Nur im Verteidigungsfall hat der Präsident das unmittelbare alleinrecht zu bestimmen, um Zeitverzögerungen zu vermeiden.
Aug 13, 2017 - 15:27 by Schmitt
"Deutschland wird am Hindukusch verteidigt"
Aug 13, 2017 - 15:22 by TrotzKiste
Na dann, wunderbar.
Aug 13, 2017 - 15:32 by yhgsag
Die Usa legt doch wie sie lustig ist alles als Angriff aus.
Aug 13, 2017 - 14:57 by AllahSnackbar
Richtig. China will keine Landgrenze zu einem US-Verbündeten haben. Das wäre militärstrategisch ein bedeutender Nachteil. Zumal die Mandschurei schon im 2. WK von den Japanern genutzt wurde, um China zu überfallen - sehr erfolgreich. Später nutzte die Sowjetunion den gleichen Trick, um Japan zu überfallen. Das ebene Terrain in der Tiefebene ist ideal für Blitzkriegtaktiken und Panzervorstöße, wie sie die Amerikaner schon gegen den Irak angewandt haben. Zumal die Chinesen der wichtigste Handelspartner für NK sind, die können als quasi Monopolist die Preise nach Gutdünken festlegen. Und nicht zuletzt gewinnt China durch seinen Einfluss auf NK auch an außenpolitischem Gewicht, womit sie die USA unter Druck setzen können. Deshalb wollen sie den Status quo beibehalten.
Aug 13, 2017 - 18:02 by SergejWastov
Der Status Quo ist für alle besser, mal abgesehen von den Best Koreanern.
> Südkorea hat keinen Bock auf einen "Aufbau Nord"
> China will den Puffer nicht verlieren
> Die USA brauchen einen Bösewicht, der es ihnen erlaubt, so nahe an China Truppen zu platzieren
> Russland bezieht auch billige Arbeitskraft aus Best Korea
> Kim kann bei einem Krieg nur verlieren.
Aug 13, 2017 - 18:26 by staffettenbremse
Sind die Südkoreaner nicht mehrheitlich für Bestrebungen zur Wiedervereinigung?
Aug 13, 2017 - 18:31 by SergejWastov
Klar offiziell, aber die wissen auch wie das bei uns gelaufen ist. Den Norden aufzubauen ist wirtschaftlich der Untergang.
Aug 13, 2017 - 18:33 by staffettenbremse
Ich meine die Bevölkerung.
Aug 13, 2017 - 14:35 by AllahSnackbar
Ein direkter Angriff ist auch nicht geplant, es soll eine neue Stufe der Provokation sein. Nordkorea hat angekündigt, nächste Woche eine Rakete ca. 40km vor Guam ins Meer stürzen zu lassen. Das wäre dann zwar nicht in amerikanischen Hoheitsgewässern, aber in ihrer exklusiven Wirtschaftszone. Auf dem Weg dahin müsste sie aber japanisches Land überqueren, die haben schon vor Monaten ihre Raketenabwehrsysteme aufgestockt und in Alarmbereitschaft versetzt. Wahrscheinlich würde man die Rakete über dem japanischen Meer abschießen, wenn sie nicht schon beim Start von einer in Südkorea stationierten THAAD Batterie oder einem AEGIS Kreuzer ausgeschaltet wird.

Fun fact: Auch Hiroshima hat eine Raketenabwehr. Die wollen wohl nicht den gleichen Fehler zweimal machen: http://www.moz.de/nachrichten/welt/artikel-ansicht/dg/0/1/1596063/
Aug 13, 2017 - 17:22 by phanter
Les den Artikel mal genau. Die Patriot wurden von Japan nur stationiert, falls die Rakete über Japan versagt und abstürzt. Die Patriot PAC-3 wie sie in Japan stationiert ist kann keine balistischen Raketen in der mitte ihrer Flugbahn angreifen, sondern is darauf ausgelgt sie im Endanflug zu zerstören. Genau genommen kann keine Rakete die Japan besitzt das. Japan kann eine Rakete die nach Guam fliegt nicht abfangen und hat es deswegen auch nicht vor.

Es gibt nur 2 Möglichkeiten die Rakete abzufangen. Mit einem sehr küstennahen Kreuzer oder im Endanflug von Guam selber. In der Zeit dazwischen kann niemand etwas tun.
Aug 13, 2017 - 18:15 by AllahSnackbar
Ich hab mich etwas ungeschickt ausgedrückt. Genau das meine ich ja, der Start ist die kritischste Phase. Die Amerikaner haben spezielle Infrarot-Satelliten (SBIRS), die nur nach Wärmequellen eines Raketenstarts suchen und sofort Alarm schlagen. Japan als MNNA der USA hat Zugriff auf das Strategische Lagebild der USPACOM und weiß Bescheid, dass da was kommt. Sobald die Rakete ihr Tilt-Manöver macht ist die grobe Richtung klar. Die Spionagesatelliten verfolgen den Kurs weiter und bestimmen eine mathematische Approximation der Flugbahn, bis ein AEGIS-Schiff alarmiert ist. Japans Marine verfügt, wie auch die USA, über die SM-3 Block IA, eine antiballistische Rakete mit (offiziell) 250 km Gipfelhöhe.

Je nach Technologischem Stand der koreanischen Rakete ergibt sich so ein Zeitfenster von ca. 2-4 Minuten, in dem eine Bekämpfung möglich ist. Die THAAD und Patriot Raketen sind wie gesagt nur zur Verteidigung geeignet. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sowohl Japan als auch die USA die Füße stillhalten wenn der Dicke, nach all den Drohungen, noch eine Rakete startet.
Aug 13, 2017 - 20:45 by phanter
Naja wenn Nordkorea wie geplant 4 Raketen simultan abschießt würde es mich doch sehr wundern, wenn die SM-3 Block IA in der Lage sind die alle abzufangen. Selbst der Block IIA hat noch massive Probleme und eine Fehlerquote von 25% ist sicherlich zu tief geschätzt.
Ich könnte mir sogar vorstellen, dass man es gar nicht erst versucht. Die Scham, dass das schöne Aegis System versagt will man sicher nicht eingehen.
Aug 13, 2017 - 14:10 by Cranberrysaft
Nordkorea traut sich das sicher nicht.

Das Problem ist dass die US Wirtschaft darauf basiert dass das völlig übertrieben teure Militär konstant irgendwo gebraucht wird.
Das ganze ist ein Hamsterrad das zusammen fällt sobald es sich nicht mehr dreht.
Jetzt sind wir eben in der Situation dass die USA lange keinen ernsthaften Krieg mehr geführt haben und langsam in Probleme kommen, daher suchen sie jetzt irgendwas zum Intervenieren.

Mit etwas Glück wird es Venezuela, mit Pech Nord Korea. letzteres wäre dann vielleicht das Ende der Welt..
Aug 13, 2017 - 14:28 by r3fe
USA hat lange keinen ernsthaften Krieg geführt?! Die USA führt im Moment in Afghanistan, Syrien und Irak Krieg. Außerdem ist die Marine vor Somalias Küste im Einsatz gegen Piraten. Es ist keine 7 Jahre her, da sind die letzten Soldaten aus dem Irak abgezogen worden, und 2011 haben sie ebenfalls Syrien bombadiert. Die USA befinden sich eigentlich immer im Krieg. Mal mit mehr personellem und materiellem Einsatz, mal mit weniger.
Aug 13, 2017 - 14:35 by Cranberrysaft
kein Krieg davon nutzt die Kräfte der USA ernsthaft.
Das sind alles auslaufende Konflikte in denen eben noch ein Teil eingesetzt wird.

Der letzte volle Krieg der USA war der Angriff auf den Irak.
Aug 13, 2017 - 14:20 by Imweg
So ein Unsinn, wenn die USA wollen machen die Nordkorea in nen paar Wochen platt. Seoul ist dabei dann wahrscheinlich kolletaralschaden
Aug 13, 2017 - 14:35 by bitquino
Würden die USA gerne, aber können sie nicht, weil das die diplomatischen Interessen von China verletzt. Da Südkorea schon unter US-Besatzung steht, wäre eine US-Intervention in Nordkorea für China ein No-Go, weil dann US-Militär direkt an chinesischen Landesgrenzen stationiert wäre und die Schinsen sich auf die Pelle gerückt fühlen würden. Ist übrigens der einzige Grund, warum Nordkorea noch existiert. Für die Chinesen dient das Land als wichtige Pufferzone.
Aug 13, 2017 - 18:07 by SergejWastov
Ist doch andersrum genauso. Südkorea existiert auch nur wegen den USA. Das sind zwei Kunstländer, deren Diktatoren sich in den 50ern in die Haare gekriegt haben. Der Norden (China) hat den Krieg eigentlich gewonnen, aber nicht deutlich genug. Ich frage mich, ob ein Sieg der Kommunisten über ganz Korea vielleicht nicht besser gewesen wäre. Vietnam demokratisiert sich ja auch langsam selbst. Der ewige Kriegszustand in Korea kann nur schlecht gewesen sein.
Aug 13, 2017 - 14:35 by Cranberrysaft
Wo habe ich etwas dagegen gesagt?
Aug 13, 2017 - 14:25 by ImmerFlyAmBeen
Blödsinn, die Erde ist Flach und Putin ein cooler Typ, ne?

Komm... fick dich.
Aug 13, 2017 - 14:34 by turbotee
Also Putin ist mir weit Sympatischer als Angelo Merte
Aug 13, 2017 - 16:12 by JuiceMustDie
Warum kommt immer jemand mit "aber er ist besser als Merte" wenn man Putin kritisiert?

Das wird immer lächerlicher
Aug 14, 2017 - 04:37 by turbotee
Als die kritik musst du mir erklären, da ist nur eine Aussage.
Aug 14, 2017 - 12:44 by turbotee
Weil Putin kein Unmensch ist, dem Russland auch einiges zu Verdanken hat(im Positivem sowie im Negativem), wohingegen ich bei Merkel auf die Schnelle nicht allzu viel finde, dass man als positiv ansehen könnte.

Russland ist zudem kein Unrechtsstaat per se und Putin ebenso wenig ein grausamer Diktator, es wird von unserer Propagandamaschinerie, also unsere Presse, aber gerne das Bild suggeriert. Russland ist ja nicht perfekt, und vieles hat ja auch einen wahren Kern, aber es wird stark übertrieben.
Aug 13, 2017 - 14:42 by ImmerFlyAmBeen
Dann bist du scheinbar ein hoffnungsloser Idiot.
Aug 13, 2017 - 16:53 by bitquino
was kann man putin schon ernsthaft vorwerfen? ganze journalistische abteilungen beißen sich daran die zähne aus. er wird immer der böse bleiben, weil er nach russischen statt US-interessen handelt.
Aug 13, 2017 - 17:24 by ImmerFlyAmBeen
er ist ein autokrat, mörder, unterdrücker, arbeitet gegen die demokratie und den liberalismus (nicht den wirtschaftsliberalismus) wo er kann.
Aug 13, 2017 - 17:38 by bitquino
was ist für dich ein autokrat und wieso ist er deiner meinung nach einer? und mörder sind so ziemlich alle staatsoberhäupter? allein schon wenn sie sich so wie putin zur aufgabe machen gegen terrorismus mit aller härte zu kämpfen? gehört irgendwie zum job. aber wahrscheinlich meinst du die morde der journalisten in russland - ist da nachgewiesen dass er das befehligt hat? putin-gegner kommen lustigerweise immer mit der menschenrechtskeule. und dann wirfst du putin noch vor, dass er einen anderen politischen standpunkt und eine andere politische herangehensweise vertritt der deinen geschmack nicht trifft? so what
Aug 13, 2017 - 17:45 by ImmerFlyAmBeen
er tut im prinzip alles, was hitler auch tat - billiger populismus, nationalismus, chauvinismus, totale kontrolle der medien, komplette, einseitige zensur der medien und des internets (okay, hitler konnte das noch nicht).

dazu angriffskriege und annektionen, nicht erst seit der ukraine. verachtung der demokratie und der menschenrechte, arroganz ohne grund. relativ bildungsfern, aber medienaffin. hitler ist definitv der beste vergleich.
Aug 14, 2017 - 04:48 by turbotee
Die Krimm ist also dein einziges stichhaltige Argument. Sollen wir jetzt wirklich darauf verweisen, wie viele Kriege die USA geführt haben?

Nationalismus ist nicht schlecht, fehlender hingegen ein Problem(siehe GER). Zensur herrscht in Russland genauso wie anders wo(z.B. GER), totale Mesienkontrolle hat er nicht, aber sonst geb ich dir bei dem Punkt recht. Inwiefern verachtet Putin die Demokratie und die Menschenrechte? Die Lage ist sicherlich nicht perfekt aber auch nicht allzu schlimm. Ohne schwierigkeiten könnte ich jetzt auf die USA bezüglich Folter, Todesstrafe und Zensur verweisen aber das wäre ja "lächerlich", denn es kann nicjt sein was nicht sein darf.

Die Gaskammern fehlen mir noch(welche die USA immer noch haben), ein Völkermord, die Systematische Verfolgung der Opposition und der Minderheiten genauso wie die Vertreibung der Einheimischen aus den gerade eroberten gebieten und schlussendlich auch die gewünschte und begonnene Eroberung von großflächigen Tertotorium und ganzen Staaten.
Aug 14, 2017 - 04:50 by turbotee
*Territorium
Aug 14, 2017 - 07:45 by ImmerFlyAmBeen
Georgien? die Unterstützung der Terrorregime in Kazakhstan, Uzbekistan, vorher auch in Kirgisien?

Die Untersützung der kranken islamfaschisten in Tschetschenien und Inguschetien, auch wenn diese wiederum gegen andere kranke islamfaschisten kämpften - allerdings nicht nur.

Straflager für zivilen Ungehorsam? Die Bomben in den Apartmentbuildings in den 90ern? Das ist wohl die einzige Verschwörungstheorie der Welt, die schlicht keine ist - das muss von Putin selbst befohlen worden sein.

Unterstützung nationalsozialistischer Strömungen, etwa auch Bikern z.B., wenn das gerade passt? Einsetzung eines kranken Nazi-Hirns wie Dugin?

Lies mal 3 Minuten RT.com ohne kotzen zu müssen, vor so viel Dummheit.
Aug 14, 2017 - 12:39 by turbotee
Stimmt, hat aber trotzdem wenig mit Hitler zu tun.(jaja Ich weiß, dass Hitler ohne seinen Terror nie uneingeschränkter Diktator werden hätte können).

Die Sache ist die, Putin halte ich nicht für einen Unmenschen. Im Vergleich zu anderen Führern ist doch immer noch recht "liberal" und fortschrittlich, falls du weißt was ich meine. Seine Taten und seine Politik ist vielen Bereichen nicht anders als Obamas oder Bushs, wobei einer davon in den Himmel gelobt wird. Hier will ich nicht relativieren, nur verdeutlichen das in vielen Bereichen in zweierlei Maß gerechnet wird.
Ein Beispiel ist auch, dass z.B. Deutschland gute Beziehungen zu Saudi Barbarien unterhält und dieses auch noch unterstützt. Wenn Saudi Barbarien kein Terrorregime ist/hat, dann weiß ich es auch nicht. Russland hingegen wird wegen seiner Beziehungen zum Iran, Syrien usw... hingegen kritisiert.
Aug 14, 2017 - 13:34 by ImmerFlyAmBeen
Es ist eine bodenlose Frechheit Putin mit irgend jemand anders als Hitler zu vergleichen. Putin macht keine andere Politik? Georgien? Ukraine? Bist du grenzdebil?

Für diese Relativierung bekommst du die Todesstrafe, du verfickter kleiner Hurensohn. FB Profil. Danke.
Aug 13, 2017 - 14:22 by stinkebenis
*Tod
Aug 13, 2017 - 13:35 by BobKelso
http://m.rp-online.de/politik/ausland/guam-gibt-tipps-fuer-atomangriff-duschen-sie-mit-sehr-viel-seife-und-wasser-aid-1.7008548

Für Untergangsfanatiker
Aug 13, 2017 - 15:17 by k1llYou
https://pr0gramm.com/new/2081194
Aug 13, 2017 - 13:37 by Troublemaker
Duschen gegen die Druckwelle
Aug 13, 2017 - 14:28 by Peter123123
Die welt ist momentan so abfucked vlt. wäre ein neustart gar nicht mal verkehrt
Aug 13, 2017 - 15:35 by yhgsag
Ohne Pip Boy ohne mich
Aug 13, 2017 - 16:38 by Peter123123
ich geh schon mal kronkorken sammeln....
Aug 13, 2017 - 14:23 by DrKaffee
Duck and Cover
Aug 13, 2017 - 14:32 by upl0adless
Jetzt fehlt nur noch jemand der eine Firma namens VaultTec gründet und Atombunker baut, genug freiwillige Einwohner und Geldgeber wird es heutzutage sicherlich geben...
Aug 13, 2017 - 15:37 by yhgsag
Hätte ich die Kohle, würde ich das schon nur wegen dem Geck machen. Elon Musk wäre so ein Kandidat bei dem ich mir das vorstellen könnte.
Aug 14, 2017 - 00:19 by Linebacker
In den Tips steht vermutlich alles drin, nur nicht die sicherste Aktion: ab durch die Mitte!
Aug 13, 2017 - 13:37 by svenssssssssson
Passt doch.
Als Schiffe der USA nach Fukushima im Gefahrengebiet waren, wurden die Decks auch mit Wasser und Seife geschrubbt.
https://www.welt.de/img/vermischtes/mobile123641486/8502504717-ci102l-w1024/Sailors-aboard-the-aircraft-carrier-USS-Ronald-Reagan-conduct-a-counter-measure.jpg
Aug 13, 2017 - 13:39 by Palinator
was bringt duschen und Seife?
Aug 13, 2017 - 13:51 by tacks
Alphastrahlung hat eine sehr kurze Reichweite und die emittierenden Teilchen sind vergleichsweise groß. Die Gefahr bei dieser Art von Strahlung ist, dass man strahlende Teilchen einatmet, verzehrt oder sie einfach auf Haut und Kleidung verweilen und dort ihr destruktives Geschäft verrichten. Die Eindringtiefe in Materie ist sehr gering, so dass durch gründliches Waschen eine mögliche Kontamination maßgeblich reduziert werden kann. Der Tipp Schlitze in Türspalten oder Fenstern zu verkleben zielt auf die gleiche Mechanik.
Aug 13, 2017 - 13:58 by Palinator
Verstehe, besten Dank!
Aug 13, 2017 - 13:44 by Khaos762
Man wird sauber.
Aug 13, 2017 - 13:44 by miesersplasher
Tippe mal damit soll man radioaktiven Staub und andere verstrahlte Partikel abwaschen.
Aug 13, 2017 - 14:20 by h0nk
Weniger Sauerei, wenn man die ganzen Kadaver wegschaffen muss.
Aug 13, 2017 - 23:33 by Observer
Mal ganz ehrlich. Mit der heutigen Technologie könnte man doch direkt den Kopf der Schlange ohne unnötiges Gewebe zu verletzen abtrennen. Warum der Krieg dennoch auf Lasten der Bürger ausgetragen wird, wissen wohl nur die Illuminati. Ich gehe ja von der strategischen Abwendung der Überbevölkerung aus, wenn ich sowas lese. Genau wie AIDS etc.