pr0gramm

newest / popular

Tags: Bison double exposure f man weiß ja nie Gimp Gimp Günther Hipsterscheiß Photoshop Photoshop Phillip PS für Anfänger True Detective tshirt webm Wisent

Oct 12, 2017 - 19:42 by Nudelsohn

Comments: 58

Oct 12, 2017 - 19:51 by NicKey
Hier ist auch eine Anleitung für double exposures in Gimp:

https://www.youtube.com/watch?v=L6MdCXim45M

Deutscher Kanal mit sympathischem Betreiber, der hauptsächlich mit Open Source Anwendungen arbeitet.
Oct 12, 2017 - 19:57 by StrongKobayashi
besten Dank. Gimp ist halt der Photoshop des kleinen Mannes.
Oct 12, 2017 - 20:01 by NicKey
Ja, gut getroffen. Deshalb auch meine Wahl. Übrigens, falls jemand auf der Suche nach nem kostenlosen Pendant zu Lightroom ist, kann ich das Programm "Darktable" bestens empfehlen.
Oct 12, 2017 - 20:40 by kmkmfdsn
Ist es schneller als LR?
Ok Blode Frage ... alles ist schneller als LR ...
Oct 12, 2017 - 20:48 by NicKey
Kann ich leider nichts zu sagen, hab da nie große Probleme mit gehabt. Nutze Lightroom auch schon länger nicht mehr und hab deswegen keinen direkten Vergleich
Oct 12, 2017 - 20:50 by kmkmfdsn
Sei froh ...

Es dauert Stunden 700 Bilder zu importieren ...

Auch das exportieren geht zäh ... Und beides zugleich unmöglich

Könnte auch am 2600k liegen der hier arbeitet
Oct 12, 2017 - 20:55 by NicKey
Klingt mies, aber ja, der könnte auch ne Rolle spielen. Müsste echt mal nen größeren Import testen und Zeit stoppen
Oct 13, 2017 - 00:29 by Gentlemander
Die letzte Timelapse, die ich mithilfe von Lightroom bearbeitet habe, bestand aus 300 Bildern. Der Import hat bei mir vielleicht 5 Minuten gedauert. Die RAW Dateien (pro Bild ca. 24mb) habe ich von der SD Karte auf die SSD meines PC's geschoben und dann in Lightroom importiert. Vielleicht hilft dir das als Einschätzung.
Oct 12, 2017 - 22:25 by 4ndertheker
Habe mit beidem gearbeitet. Darktable ist schneller, aber immer noch nicht „schnell“.
Oct 12, 2017 - 23:50 by schlauchkefer
Danke!
Oct 12, 2017 - 20:09 by GandaIf
Gimp ist einfach nur Krebs. Damit komme ich überhaupt nicht klar
Oct 12, 2017 - 20:16 by NicKey
Ich hab auch ein bisschen gebraucht um rein zukommen und finde die Benutzung auch immer noch weniger intuitiv als die von Photoshop. Man muss dem ganzen ne Chance geben, wenn man es denn wirklich nutzen und verstehen will.
Oct 12, 2017 - 21:01 by Hardboiled
Wie lange und intensiv arbeitest du schon mit Gimp?
Oct 12, 2017 - 21:04 by NicKey
Seit ca 3 Jahren immer mal wieder hobbymäßig. Bin definitiv weit weg davon Profi oder sonstiges genannt zu werden. Nutze Gimp hauptsächlich zur zusätzlichen Nachbearbeitung von Fotos.
Oct 12, 2017 - 21:17 by StrongKobayashi
also um deinen Freunden einen Schwanz ins Maul zu legen.
Oct 12, 2017 - 21:18 by NicKey
Was denkst du denn zeigen die Fotos?
Oct 12, 2017 - 21:21 by StrongKobayashi
deine Freunde und deinen kleinen Mikropimmel und mit Gimp machst du den auf Normalgröße.
Oct 12, 2017 - 21:23 by NicKey
Klingt nach ner Beschäftigung für das Wochenende, danke!
Oct 12, 2017 - 23:56 by Hardboiled
Außschließlich Gimp oder auch andere, zusätzliche Programme?
Oct 13, 2017 - 06:48 by NicKey
Zuerst Darktable zur Bearbeitung von RAW Dateien. Dort ändere ich Grundsätzliches wie Sättigung, Helligkeit und Kontrast. Das Ergebnis daraus exportiere ich als JPG und in Gimp füge ich noch "Akzente" hinzu. Manchmal aber auch Sachen wie HDR Effekte oder eben double Exposures, wenn es sich anbietet.
Oct 13, 2017 - 08:49 by Hardboiled
Darktable hört sich für mich nach dem (Linux-?) Pendant zu Lightroom an.
So wie du es beschreibst, arbeitest du jetzt so umfangreich mit Gimp wie ich seinerzeit mit Ps.
Oct 13, 2017 - 07:09 by NicKey
Weitere Tools, die ich gelegentlich nutze, sind Hugin zum Erstellen von Panoramas und Luminance HDR eben zur Erstellung von HDR Bildern.
Oct 12, 2017 - 20:29 by Cranberrysaft
Dann liegt das an dir und nicht an Gimp.
Oct 12, 2017 - 22:08 by clocktown
Nein, es liegt an den Versagern, die GIMP entwickeln und es bisher nicht ansatzweise geschafft haben ein gutes User Interface zu schaffen (geschweige denn überhaupt Mal versucht zu haben es zu verbessern). Durchschnittliche Open-Source Entwickler eben.
Oct 13, 2017 - 09:10 by Hardboiled
@NicKey, genau diesen Eindruck, den @clocktown hier beschreibt, hatte ich bei meinen 3 Startversuchen mit Gimp auch, und es lagen jeweils Jahre dazwischen.
Gimp ist unnötig kompliziert und darüber hinaus unbequem zu bedienen. Man könnte fast meinen dass es mit Absicht dieses beschissene UI besitzt, einfach nur damit die Programmierer sagen können: "Leute, kauft nicht den Kommerz von der Stange (Ps). Unser Kind ist anders, unser Kind ist ...'speziell'. Sei auch du speziell."
Nein danke, aber nein.
Was ich damit nur sagen möchte ist, Gimp steht in keiner Konkurrenz zu bspw dem etablierten Photoshop, könnte es aber mittlerweile. Adobe hat auf die Wünsche der Nutzer gehört und die besten und sinnigsten größtenteils produktivitätsfördernd umgesetzt (ja, auch weniger sinnige/nützliche). Das fehlt mir bei Gimp leider gänzlich. Look & Feel müssen ja nicht 1:1 an Ps angelehnt sein, aber eine umfangreichere Möglichkeit sich das UI selbst zu konfigurieren wäre wünschenswert.
Mit dem eingeführten Abo-System bei Adobe hat Gimp nun eine gute dem Platzhirsch etwas Land abzugraben.
Oct 13, 2017 - 12:51 by NicKey
Ich glaube, dass auch das Gimp im großen Stil zumindest nicht helfen wird, aber wünschenswert wäre es, falls das bedeutet, dass weitere Neuerungen nachgereicht werden.
Oct 12, 2017 - 22:10 by Cranberrysaft
Also ich komme problemlos damit klar.
Oct 12, 2017 - 22:16 by clocktown
Muss gerade feststellen, dass es mittlerweile nicht mehr einzelne Fenster sind. Es sieht allerdings ansonsten unverändert aus, was es immerhin etwas besser macht.
Photoshop ist jetzt auch nicht das beste, was User Interfaces zu bieten haben, aber durchaus ein gutes Stück besser. Auf einer Skala von 1-10 (1 ist ein Fahrrad ohne Pedale und 10 wie die eigene Hand) würde ich GIMP eine 4 und PS eine 6,5 geben.
Oct 13, 2017 - 21:45 by Neutr0n
Photoshop CS2 ist mittlerweile legal kostenlos draußen.
Oct 12, 2017 - 21:49 by kartoffelfreund
Ich kann damals (als es noch auf viele kleine Fenster verteilt war) nicht mit klar. Nutze für die alltäglichen Sachen pinta. Ist, zumindest für das, was ich benötige, deutlich leichter.
Oct 12, 2017 - 21:00 by Hardboiled
Ich weiß nicht. Der Typ macht einiges unnötig kompliziert. Warum fuddelt der da 'ne ganze Minute mit dem kleinen Radiergummi rum, anstatt mit der vorherigen Maske alles auf einmal zu entfernen? STRG+i -> Entf
Oct 12, 2017 - 21:06 by NicKey
Arbeitest du schon länger mit Gimp? Du scheinst dich auszukennen
Oct 12, 2017 - 23:55 by Hardboiled
Nein, ich hatte vor Jahren mal die Möglichkeit 'gratis' an ein Photoshop zu gelangen und habe damit 'weitergearbeitet'. Mit Gimp habe ich mal 3 Anläufe versucht, aber ich war zu sehr auf Ps dressiert, konnte mich mit den Shortcuts und Tastenkombis nicht anfreunden. Aber ich bin mir ziemlich sicher dass man damit durchaus virtuos arbeiten kann, sofern man sich einarbeitet. Schließlich haben Menschen schon die Mona Lisa in MS Paint 1 zu 1 nachgezeichnet (glaube ich).
Oct 13, 2017 - 07:12 by NicKey
Das mit Photoshop kann ich gut nachvollziehen. Ist auch echt ein gutes Stück sich da an Gimp umzugewöhnen. Bei mir sind die Hauptgründe für Gimp das Geld und das Betriebssystem. Nutze jetzt seit ca 2011 hauptsächlich ein Linux System mit Windows als Dual Boot Option und kam auch deswegen nach und nach auf den Open Source Zweig
Oct 13, 2017 - 09:11 by Hardboiled
Welches Linux und welches Windows?
Oct 13, 2017 - 12:52 by NicKey
Ubuntu 10.04 damals und Windows 7 als Dual Boot OS
Oct 12, 2017 - 19:48 by oyveyshekels
Versteh ich nicht
Oct 12, 2017 - 19:51 by HelmetHead
Peta zeigt wie ein baum und ein ferd ein baby machen
Oct 12, 2017 - 19:53 by Tittendachs
*fert
Oct 12, 2017 - 19:56 by reminiscence
ist mir ebenfalls neu, dass PS direkt aufs T-SHort exportieren kann. Sachen gibts.
Oct 12, 2017 - 19:50 by Flololo
rel: http://pr0gramm.com/top/2179690
Oct 12, 2017 - 19:49 by DerRusseJzargo
Sind Wiesente vom Aussterben bedroht ?
Oct 12, 2017 - 19:50 by viking90
Ne glaub nicht, bei mir am Teich sind ganz viele Enten
Oct 12, 2017 - 19:50 by w4rh0rstl
Wiesen ja, Enten nein.
Oct 12, 2017 - 19:50 by Dragonisser
Gleich mal ausprobieren.
Oct 12, 2017 - 20:56 by Cocklord
Gab es denn nach cs6 noch gute Versionen? Wenn ja auch welche die keine online pflicht haben?
Oct 13, 2017 - 10:06 by Collegeboy
Kennt jemand ein gutes kostenloses Musikpr0gramm? Z.b wie Fl Studio
Oct 12, 2017 - 19:55 by OptimusRhyme
Wünscht ich könnte PS und Illustrator so gut beherschen. Jemand ein paar Bücher/Tuts die gut sind?
Oct 12, 2017 - 21:13 by schning
probiere mal video2brain: https://www.video2brain.com/

da kann man einen testmonat in anspruch nehmen. die videos gibt's auch auf einschlägigen seiten zum schauen/runderladen.
ich fand' die kurse eigentlich ganz gut (hab illustrator und indesign genutzt).
Oct 12, 2017 - 23:10 by Maxae
Ein sejr guter bezahlbarer illustrator ersatz ist affinity designer, adobe ist mit dem abo so scheiß teuer. Drumm auch paintshop und nicht photoshop
Oct 12, 2017 - 20:43 by Cult
Die Mischmodi funktionieren übrigens nur auf weiß so. Ansonsten freistellen.
Oct 12, 2017 - 19:56 by N0rtt
Hipstermotive incoming
Oct 12, 2017 - 19:58 by Y0shie
Kann sein, dass ich mich vertue, aber war der nicht schon mal hier, den kenn ich schon.
Oct 12, 2017 - 20:00 by kellykiller
Gibts hier eigentlich jemanden der sich mit Corel Draw auskennt und den ich ständig mit meinen Anfängerfragen nerven darf?
Oct 12, 2017 - 19:50 by skornos
Sauce?
Oct 12, 2017 - 19:57 by Nudelsohn
https://www.youtube.com/watch?v=RfpIa15w37g
Oct 12, 2017 - 20:02 by AcidAcid
Günther Gimp
Oct 13, 2017 - 10:03 by sklaim
Gibt es sowas wie ein Merkblatt / Cheat Sheet mit verschiedenen Techniken und deren Bezeichnung? Ich würde unglaublich gerne auch sowas in PS oder Affinity machen, weiß aber gar nicht wonach ich erstmal suchen muss, da mir die Begriffe fehlen :S.