pr0gramm

newest / popular

Tags: Alle ballern keiner schießt alle drauf keiner drunter alle droppen keiner looted alle droppen keiner lootet alle kauen keiner isst alle schmeißen keiner fängt alle tanzen EMMA klatscht alle werfen keiner fängt Alle ziehen keiner drückt alle zittern keiner friert Blaze it like 68 die synapsen klatschen EMMA Fratzen geballer Hippies Johnny Depp Keine Aids sorgen Kinderzeugungsstätte LSD Musik Obi wan PewDiePie sound Tamborder & Rodyn - The School Teile und herrsche verdruffte film man nicht webm Woodstock

Oct 12, 2017 - 19:43 by Unbefriedigend

Comments: 34

Oct 12, 2017 - 19:44 by Unbefriedigend
Soße zur Musik: https://www.youtube.com/watch?v=LCcnEF5Mvp4
und zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=RuSUpqdYV-I&
Oct 12, 2017 - 20:16 by zoob
Sample raubmordkopiert von White Town - Your Woman
https://www.youtube.com/watch?v=HIX2RAHPTsI
Oct 12, 2017 - 20:34 by seco
Das habe ich damals so ca. 10 Jahre gesucht. Gefunden und wieder vergessen.

Das und RHCP - Under the bridge. Das habe ich etwa 15 Jahre lang gesucht. Hatte nur einen Schnipsel vom Musikvideo im Kopf "Typ rennt" damit bin ich von Plattenladen zu Plattenladen. Erst YT konnte das irgendwann lösen.
Oct 12, 2017 - 21:08 by Dau5
15 Jahre für under the bridge? Sportliche Leistung.
Oct 12, 2017 - 21:16 by seco
War halt ne andere Zeit damals. Das Video kam Anfang der 90er raus und damals gabs halt keine Möglichkeit irgendwas zu finden.

Groove Armada - My Friend ist noch so ein Kandidat. Das Ding hab ich auch sehr lange gesucht.

Toll...jetzt häng ich in einer emotionalen Schleife der 2000er fest. Beste Zeit, bestes Alter, schlimste Zeit, schlimstes Alter.
Oct 12, 2017 - 21:50 by Dau5
Ich wundere mich nur, dass du es dann nicht zumindest mal über das Radio aufschnappen konntest.
2000er ganz bei dir. Melancholie des Todes of Doom. Ungenutzt, übernutzt, wieder hin und doch nie wieder. Eigentlich ist das einzige was ich mir vorwerfe nicht gefickt zu haben
Oct 12, 2017 - 22:12 by seco
Ich habs damals einmal auf MTV gesehen und mir blieb halt nur die Wüstenlandschaft und einer, der rumrennt. Damit konnte halt keiner was anfangen.

Ja. Alles um 2000 war schlimmschön. Man soll ja nicht in der Vergangenheit leben, aber da habe ich echt Dinge verpasst, die mich heute einholen. Einfach das ständige Gefühl etwas verpasst zu haben. Und ich habe Dinge verpasst. Diese jetzt aber, wenn man sich quasi in einem komplett anderen Lebensabschnitt befindet, nachzuholen ist so unfassbar schwierig. Die Unverbindlichkeit von damals fehlt halt, die Ahnungslosigkeit, die jeder hatte, das Ausprobieren. Heute wird erwartet, dass man alles kann. Und heute, als anderer, erwachsener Mensch mit allen offenen Optionen, geissle ich mich selber und auferlege mir paradoxerweise Hürden, die ich eigentlich nicht habe. Bekloppte Moralvorstellungen, obwohl es locker an der Zeit ist, dass ich selber mal für mich gucke und meine Zufriedenheit an erster Stelle setze. Man muss halt akzeptieren, dass man im Kern die Person bleibt, also das ist, was "vorbestimmt" ist. Egal, wie mans dreht und wendet.
Oct 12, 2017 - 22:20 by Dau5
Du sprichst mir aus der Seele.
Man kann es nicht aufholen oder wiederholen. Der Jugendzug ist abgefahren. Aber man kann immer noch Blödsinn machen ohne sich dafür geißeln zu müssen. Bzw nicht alles Bierernst zu nehmen. Klar die Leichtigkeit die man mit 17 hatte kommt nicht mehr, aber ich denke ich bin von der Schwere auch ein bisschen abgerückt, die ich mir selbst auferlegt hatte.
Oct 12, 2017 - 22:34 by seco
Ich kann das eben nicht mehr. Zumindest nicht mehr mit der Gefühlslage von damals. Heute mastert mein rationales Bewusstsein derart massiv rein, dass ich quasi den Kopf nicht abschalten kann. Ich habe stets einen Gedanken an die Konsequenzen. Das ist im Grunde auch gut so, aber es bremst halt massiv. Wenn ich mich da mit anderen vergleiche (jaja, soll man net, tut man aber), dann habe ich das Gefühl, dass ich im falschen Film bin. Ich bin wirklich neidisch auf diese kopflosen Idioten. Nicht für ihr Lebenskonzept..na vielleicht ja doch, aber zumindest für ihre simple Art das Leben zu meistern.
Will ich auf dieses Level gelangen muss ich mich massiv abschiessen. Aber das kanns ja auch nicht sein. Nüchtern kotzen mich diese hysterischen Kinder an, aber trotzdem, tief drin, will ein Teil von mir genau das. Ich war schon als Jugendlicher nicht leichtfüssig, aber heute ist das nur noch grotesk.
Und selbst wenn ich mit Kollegen unterwegs bin, dann ist das eher so, als würde eine Selbsthilfegruppe unterwegs sein. Am Ende läuft es besser, wenn ich alleine unterwegs bin. Aber selbst da schwingt ständig das schlechte Gewissen mit. Ich hasse es, wie es jetzt ist. Die Grenze zwischen Heirat und Kinder und alles nachholen, was man früher verpasst hat. Unerträglich.
Oct 12, 2017 - 23:25 by ErikderR0te
Ich ziehe wirklich den Hut davor, wie abstrahiert ihr gerade mit euch selbst ins Gericht geht. Selbstreflektion ist Segen und Fluch zugleich.
Aber ich werde mal in den Raum, dass jeder eine Phase im Leben hat, die er in der rückbetrachtung ändern würde. Aber ganz ehrlich, lasst das hinter euch. Gram und Zweifel sind ein Hamsterrad, sie beschäftigen einen, aber man kommt nicht voran.
In diesem Sinne führt euren Weg fort, denn ihr wirkt nicht als währer ihr davon abgekommen.
Oct 12, 2017 - 23:47 by seco
Sind ja nur ein paar zusammenhanglose Sätze. Die können nicht den vollen Umfang darstellen. Ich kann nur für mich sprechen: In all den Jahren bin ich unzählige Male durch Assessments und Beurteilungen durch, also habe ich nebst dem Selbstbild auch das, was die anderen von mir haben. Wenn man sich seiner selbst bewusst ist, dann ist das schon ein grosser Schritt. Bedarf natürlich auch Arbeit und die bewusste Auseinandersetzung mit sich selber. Da muss man halt aufpassen, dass man nicht in einer endlosen Schleife von Gedanken über alle hängenbleibt.
Zu diesen Gedanken gehört halt auch, was man gemacht hat, machen will und machen wird. Schwierig wird es dann, wenn man sich in gewissen Punkten einfach nicht weiterentwickelt. Ich habe dieses Jahr gerade wieder etwas erlebt, was in mir Gefühle auslöst, die ich das letzte Mal mit 16 Jahren hatte. Und das ist nicht gesund. Wenn man quasi an all das erinnert wird, was man hinter sich lassen wollte. Es ist nicht gesund, weil man deswegen nicht weiterkommt. Das siehst du richtig.
Wer nicht komplett behindert ist, der wird seinen Weg gehen und der bleibt sich auch treu. Insofern ist es ja ganz ok, wenn man sich heute nicht mehr wie ein kompletter Vollidiot verhält, aber wenn es halt genau das ist, was man vermisst, dann gerät man in eine schwierige Situation.
Oct 12, 2017 - 23:48 by seco
*alles
Oct 13, 2017 - 08:46 by Dau5
Ich vermisse das Gefühl der Leichtigkeit von damals. Manchmal. Dieses unerschütterliche Bewusstsein, dass alles cool ist und cool bleiben wird. So cool und easy ist es aber dann mit Anfang 30 nicht mehr. Man muss arbeiten und auf einmal Freundschaften pflegen. Rechnungen zahlen und Termine einhalten.
Manchmal denke ich mir, dass ich vielleicht auch nicht ausreichend vorbereitet wurde auf das Leben. Aber das spielt ja auch keine Rolle weil ich heute und jetzt für mein Leben Verantwortung übernehmen muss und meistens auch will. Wenn nicht hau ich mir halt 8 Bier rein und drücke für einen Abend zumindest den Pause Knopf. Auch Idiotisch aber bei Zeiten notwendig.
Alles in allem würde ich ebenso wenig nochmal 16 sein wollen. Es ist gut so wie es ist und es kann auch nicht anders sein. Gewisse Entscheidungen zu bereuen ist zwar teilweise unvermeidlich, ich könnte sie aber nicht anders treffen hätte ich nochmal die Chance. Entscheidungen sind ja letztlich auch nur ein Ergebnis der Prägung die wir mitgegeben bekommen haben. Wir können aber erkennen, dass diese Entscheidungen missfallen und ähnliche dann anders treffen. Dadurch ändert sich der Mensch mit und ich denke auch, dass dadurch die Reue irgendwann schwindet.
Oct 12, 2017 - 22:26 by 1337fagg0t
Irgendwann hat man sich einfach festgefahren. Das Leben, wie wir es hier nunmal alle Leben, besteht im Prinzip aus Verbindlichkeiten. Im grunde lebt man nur um seine Schulden abzubezahlen. Und wenn man dann damit fertig ist darf man wohl wollend auf die Altersarmut hinarbeiten.
Oct 13, 2017 - 08:09 by Marrekko
Meistens stößt man zufällig drauf.
Ich suche seit über 20 Jahren ein Lied, dass ich damals auf einem Straßenfest gehört hab.

Dieses Lied war Anfang der 90er schon alt..
Hab vergebens WDR4 gehört.

WDR4 ist für diese spezielle Suche mittlerweile auch nicht mehr so gut, da die Playlist dem jüngeren Klientel angepasst wurde (was ich ansonsten richtig gut finde).
Oct 12, 2017 - 20:30 by Sondaschuhle
Ah, danke. Wüsste ich kenne es langsamer.
Oct 12, 2017 - 21:10 by tHeMachinist
es wird eben vieles gesampled. das wort "raubmordkopiert"(??) ist hier fehl am platz weil das originale sample stammt ja (natürlich) auch nicht von white town. https://youtu.be/PtJDq7f_EF0
Oct 13, 2017 - 01:45 by 3clippz
Wurde vor kurzem erst wieder gesampled:
https://youtu.be/0u01ZNFDEGE
Im refrain
Oct 21, 2017 - 23:50 by ATom
Nope.
Al Bowlly - My Woman (1932)
https://www.youtube.com/watch?v=Fi7NdeGxRt0
Oct 12, 2017 - 19:46 by RaR13
Danke, da war ich wohl zu ungeduldig!
Oct 12, 2017 - 20:15 by Wibbelfot
Ich sehe gerade, egal welche Generation ..im Grunde machen alle den selben Scheiß und jammern, dass die anderen asi sind...die Jugend von heute und so..
Oct 12, 2017 - 20:28 by Seraf
Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos. Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern. Das Ende der Welt ist nahe“ (Keilschrifttext, Chaldäa, um 2000 v. Chr.)
Oct 12, 2017 - 20:29 by Wibbelfot
Wird ja auch mal langsam Zeit!
Oct 12, 2017 - 22:01 by probabilist
Wenn man sich vorstellt, dass man dieser Generation die abgefuckten Verhältnisse vverdankt...
Oct 12, 2017 - 20:49 by Eselfikka
Muss ein krasses Erlebnis gewesen sein, das Woodstock besucht zu haben.
Oct 12, 2017 - 19:48 by VERFUEHRER
geile mukke, die firma dankt!
Oct 12, 2017 - 19:45 by RaR13
Hat jemand gerade den Namen des Liedes parat?
Oct 12, 2017 - 19:47 by Unbefriedigend
Steht in den Tags.
Oct 12, 2017 - 19:54 by ALow
Passende Doku: Das Netz: Lutz Dammbeck und der Unabomber http://www.youtube.com/watch?v=fHxRuLT4FIE
Nov 23, 2017 - 08:25 by Serate
Hätte das gern miterlebt
Oct 13, 2017 - 16:48 by Thyrannoid
Das haben also die Leute damals auf Konzerten gemacht, als es noch keine Handys gab
Oct 13, 2017 - 01:35 by justmanlythings
"alle drauf keiner drunter"
Danke dafür.
Oct 13, 2017 - 16:49 by Thyrannoid
Alle Teller, keiner Besteck
Oct 13, 2017 - 16:52 by justmanlythings
Meh