pr0gramm

newest / popular

Berlin halt berlin vergiftet den geist Deshalb Pakete per TCP Drecksstadt Berlin einmal mit Profis nichts klappt Post der Hurensohn Privatisierung Sarah Heidi Engel screenshot TCP>UDP Trotzdem besser als DHL

Tags: Berlin halt berlin vergiftet den geist Deshalb Pakete per TCP Drecksstadt Berlin einmal mit Profis nichts klappt Post der Hurensohn Privatisierung Sarah Heidi Engel screenshot TCP>UDP Trotzdem besser als DHL

Oct 12, 2017 - 20:17 by Floridacompact

Comments: 112

Oct 12, 2017 - 20:20 by worstFapmasterEU
gibt kein postboten mehr, wenn man mit hartz4 mehr verdient.
Oct 12, 2017 - 20:29 by Stahlblau
Wenn du direkt bei der Post und nicht bei einem Subunternehmer angestellt bist, dann verdienst du doch westlich mehr als Harz4. Habe vor zwei-drei Jahren als Abrufkraft in der Zustellung gearbeitet. Gab 2 Wochen Einarbeitung und einen Stundenlohn von 11,78€. Ich nehme ausgebildete Postboten bekommen auch noch etwas mehr. Problematischer ist da eher, wenn man dort fest arbeiten möchte und dann nur mit einer Stelle als Abrufkraft abgespeist wird, dann unterschreibt man jeden morgen einen neuen Arbeitsvertrag und hat Pech gehabt, wenn man krank ist. Für mich als Student eher egal, wenn man eine Familie finanzieren muss eher scheiße.
Oct 12, 2017 - 20:56 by DrBoBe
Du hast ein deutschlandweites Problem worüber sich etliche Experten streiten in einem Absatz abgehandelt, Respekt, gut auf den Punkt gebracht.
Bin zwar nicht in diesem Sektor tätig und verdiene gut, aber diese rumgeeiere wo die Fachkräfte und motivierten Mitarbeiter bleiben ghet mir auch gehörig auf den Pisser...
Denke genauso wie du.
Oct 12, 2017 - 21:57 by HirnBreaker
Und das Wichtigste: Zeitarbeit ist moderne Sklavenarbeit. Wird jeder, der das mal gemacht hat, bestätigen können. Mir hat ein guter Monat zwischen Schule und Studium gereicht, genug Motivation für den Rest des Studiums zu sammeln. Hab dann den Fehler gemacht, zum Abschied irgendwelches Haribo-Gummibärchenzeugs auszugeben. Bin fast komplett selber drauf sitzen geblieben, hatte nicht bedacht, dass die ganzen Musel keine Gelantine essen...
Oct 12, 2017 - 22:01 by 1337fagg0t
Immerhin mehr Gummibärchen für dich.
Oct 12, 2017 - 22:04 by HirnBreaker
Mein Magen hat gedankt. Meine Waage eher nicht so...
Oct 12, 2017 - 22:05 by 1337fagg0t
Könnte schlimmer sein.
Oct 12, 2017 - 22:07 by HirnBreaker
Hab auch nie das Gegenteil behauptet ^^
Oct 12, 2017 - 22:08 by 1337fagg0t
Gut, ich auch nicht.
Oct 12, 2017 - 23:10 by CarpeNoctem
Habe das auch ein Jahr lang direkt nach der Ausbildung mitmachen müssen... Katastrophal. Bei mir wurde ein anderer, ziemlich übler Trick abgezogen. Du unterschreibst einen 35std/Woche Vertrag, wirst auch entsprechend bezahlt.

Praktisch arbeitest du allerdings 40std, und zwar in Schichtarbeit. Du machst quasi jede Woche 5 Überstunden, die du dir entweder irgendwann "frei nehmen" oder auszahlen lassen kannst.
Beim auszahlen wirst du allerdings kräftig in den Arsch gefickt, und "frei nehmen" muss vom Unternehmen zugelassen werden, was praktisch nie der Fall ist.

Ende vom Lied war, dass ich am Ende von der Scheisse 200 Stunden habe auszahlen lassen, nach Steuern und allem waren das dann 800€ "mehr". Hurensöhne.
Oct 12, 2017 - 23:18 by MDTV
das schlimmste an diesen neuen arbeitsverträgen ist, dass du selbst in einem unternehmen als zeitarbeitskraft angestellt wirst, selbst wenn du nicht über eine zeitarbeitsfirma kommst.
ein gehaltsmodell, was mir noch gut in erinnerung blieb:
du arbeitest für 850€ rund 28stunden/woche und der rest wird automatisch als überstunde angesehen.
wenn du also in der woche einen tag krank bist, verdienst du 8 stunden weniger, weil keine überstunde gemacht.
Oct 12, 2017 - 23:04 by Hvrensohn
"Zeitarbeit ist moderne Sklavenarbeit."

Wow, danke für diese Erkenntnis, ein noch nie gesagter Satz.
Oct 13, 2017 - 09:34 by HirnBreaker
Kann nicht oft genug gesagt werden.
Oct 12, 2017 - 21:59 by FurorTeutonicus
Bin Student, maloche auch nebenbei als Abrufkraft bei der Post in Nachtschicht, allerdings in nem Briefzentrum. Vor 3-4 Wochen hat der Lagerleiter verlauten lassen, dass in allen Abteilungen und Schichten insgesamt 70 Leute zu viel wären und dass man in Zukunft versucht, weiter Stunden einzusparen. Natürlich aber nur ganz unten bei Abrufkräften und einfachen Arbeitern.
Hauptsache, die haben weiterhin 3 Schichtleiter allein für die Nachtschicht, 4 Fahrdienstleiter, etliche Teamleiter und Aufsichten und noch mehr Leute mit ominösen Titeln, die irgendwo zwischen Lagerleiter und Schichtleiter sitzen und am Ende nichts anderes machen, als uns Druck und darüber meckern, dass wir nicht alles in der großzügig bemessenen Arbeitszeit schaffen würden...
Es ist ein großes Kartenhaus, die Post nimmt immer mehr Aufträge von Großkunden an und die Paletten mit Werbeflyern, Käseblättchen etc. häufen sich nur immer mehr. Die Leute bekommen ihre Wochenangebote teilweise erst donnerstags/freitags, obwohl sie schon Anfang der Woche hätten da sein sollen.
Ich verstehs nicht mehr, das Auftragsvolumen steigt, die Arbeitsstunden sinken und trotzdem ist kein Geld da und es muss gespart werden? Kann nicht mehr lange dauern, bis denen alles um die Ohren fliegt
Oct 12, 2017 - 22:06 by Aero
Das Geld ist schon da, nur es ist eben nicht nötig es zu investieren, warum auch, klappt doch gut, die Arbeit wird gemacht und die Personen sind vollkommen egal, weil billig ersetzbar. - In etwa das ist die Logik der Aktiengesellschaft. Privatisierung regelt.
Oct 12, 2017 - 23:21 by MDTV
freundin von mir muss seit paar wochen regelmäßig überstunden schieben, weil sie grad zwei leute zu wenig sind (krankheitsbedingt/kind son dreck halt).

das bedeutet, dass sie im öffentlichen dienst, wo sie keine überstunden machen darf, überstunden machen muss, sonst werden sie nicht fertig.

das ende vom lied wird sein, dass die chefs mitbekommen, dass alles mit weniger leuten doch super klappt, können sie also einen weniger einstellen.

nie würde ich auch nur eine überstunde machen, wenn ich die nicht doppelt bezahlt bekomme.
nicht auch nur eine.
Oct 13, 2017 - 07:14 by WandTapete
NIE würde ich nicht sagen, kommt meiner Meinung nach ganz auf den Job und den Vorgesetzten/Chef drauf an.
Oct 13, 2017 - 07:16 by MDTV
wenn du eine machst, dann kannst du auch noch eine machen.
so einfach läuft das.
Oct 13, 2017 - 07:18 by WandTapete
Mir scheint, als hättest du bisher nicht so gute Erfahrungen in deinem Arbeitsleben gemacht.
Oct 13, 2017 - 07:22 by MDTV
an jedem arbeitsplatz, egal wo, gibt es einen großen teilen an arbeitnehmern, die einfach nur ihre arbeit machen wollen.
dann gibt es einen teil, der möglichst viel arbeitet.
und dann gibt es einen teil, der möglichst wenig arbeitet.

darfst drei mal raten wer von den drei gruppen mehr verdient.
richtig, keiner. die verdienen alle gleich viel.
wieso also zu den hart arbeitenden gehören, die die arbeit der wenig arbeitenden abnehmen?
mag sein dass es unternehmen gibt, die tatsächlich produktivität positiv belohnen und es nicht nur als mittel zum arbeitsantrieb nutzen, diese unternehmen sind aber nur ein bruchteil vom bruchteil des bruchteils.
Oct 13, 2017 - 12:42 by khon
Ist so aber nur auf den ö. D. / Beamte anzuwenden, solange der Arbeitgeber nicht an Tarifverträge gebunden ist es eigentlich in seinem Interesse die Arbeit angemessen zu entlohnen.
Oct 13, 2017 - 16:47 by MDTV
angemessenes entlohnen heißt nicht, dass du mehr bekommst, wenn du mehr machst, als du musst.
Oct 14, 2017 - 02:26 by khon
Habe ja auch geschrieben es sollte in seinem intresse sein es angemessen zu entlohnen sonst fickt es halt die arbeitsmoral wenn einer für das gleiche geld die hälfte des anderen mitmacht.
Oct 12, 2017 - 23:11 by FurorTeutonicus
Klar wird die Arbeit gemacht, es verspätet sich alles halt nur immer mehr. Außer Amazon-Sendungen, denn Amazon ist mittlerweile der größte Kunde der Post und wenn da mal was schief läuft mit einigen Sendungen, dann stehen die sofort auf der Matte. Müssten eigentlich viel mehr Kunden machen.
Oct 12, 2017 - 22:07 by 1337fagg0t
Für den Fall das die Post tatsächlich keine schwarzen Zahlen schreiben sollte könnte man hinter der "wir nehmen alle Aufträge an die wir bekommen können" Masche ja durchaus ein System stecken. Aber mal im Ernst. Als würde die Post nicht vom Staat "gerettet" werden wenn es mal bergab geht. Ist immerhin ein riesen Arbeitgeber.
Oct 12, 2017 - 22:24 by FurorTeutonicus
Von der Situation der ganzen Post kann ich nicht sprechen, aber jetzt speziell unser BZ würde wohl keine schwarzen Zahlen schreiben, heißt es.
Oct 12, 2017 - 22:04 by 1337fagg0t
Das ist eben das Ding. Es fühlt sich erst wie Sklavenarbeit an wenn du auch wie einer behandelt und bezahlt wirst. Es gibt locker genug Leute die gerne Postbote sein würden aber es nicht machen weil die Chancen schlecht stehen damit eine Familie zu ernähren. Ich wollte damals Erzieher werden. Aber noch beim vorstellungsgespräch riet mir die Kindergartenleiterin davon ab weil es eben null abwirft und man als Mann eben meistens doch noch der Hauptverdiener ist bzw. Sein sollte wenn die Dirne Mutti wird oder so.
Oct 12, 2017 - 22:05 by Tavillian
Ich erlebe seit einem Jahr genau das gleiche. Morgen arbeite ich wieder 8 Stunden. Als Student ist es für mich eine perfekte Arbeitsstelle da ich selbst entscheiden kann wie viel ich arbeiten möchte. Ich kann auch drei Momate garmicht arbeiten. Da ich gern gesehen bin und sehr gut arbeite habe ich das privileg, dass ich jeden Samstag und Sonntag zu den begehrten Zuschlägen und leichter Arbeit am Wochenende meine Stunden bekomme und sogar fest drin bin und nicht jede Woche dafür wieder anrufen muss. Aber wir sind insgesammt über 200 Abrufskräfte und am Abend sind es nur eine Begrenzte Menge Plätze. Da gehn viele öfters leer aus.

Wenn ich höre, dass die Post generell NUR NOCH Abrufskräfte einstellt bin ich schon schockiert. Da arbeiten auch viele 40-60 jährige. Denen möchte ich so eine ungewissheit nicht zumuten.
Oct 12, 2017 - 22:13 by Rep0ster
Kann nicht sein. Deutschland geht es so gut wie nie
Oct 12, 2017 - 23:09 by Schande
Hat ja immerhin die Merkel gesagt. Die muss es ja wissen. Die leitet den ganzen Bums ja.
Oct 13, 2017 - 07:16 by WandTapete
Eben.
Und feststellend von ihr:
"Nö, ich wüsste wirklich nicht, was wir anders machen sollten."
Die Dame hat also nochmal ein Fazit gezogen.
Oct 12, 2017 - 23:14 by FurorTeutonicus
Bei uns auch. Der Großteil der Festangestellten in unserem BZ ist so um die MItte 50 rum, in den letzten 10 Jahren gabs in der Abteilung in der Nachtschicht genau 2 Leute, die nen Festvertrag bekommen haben.
Ich will nicht wissen, wie das Elend enden soll, wenn diese große Masse an Festangestellten in 10 Jahren in Rente geht. Nur mit Abrufkräften kannste den Laden nicht schmeissen, denn so viele Nachteile dieses Dasein auch hat, ein unbestreitbarer Vorteil ist eben, dass man sich selber aussuchen kann, wie viel und wann man arbeitet.
Oct 12, 2017 - 23:23 by Tavillian
Kein Krankengeld keine urlaubstage ist halt auch eine perversion. Das ist wirklich sklaverei. Und als ich gehört hab, dass die Frauen mit den alten verträgen für die gleiche Arbeit 15 euro mehr die Stunde bekommen war ich auch erstmal schockiert wie sehr die Post Geld spart.
Oct 12, 2017 - 21:40 by geldzinsenluder
Merkel darauf: Esst Salami - spart euch die Schokolade!
Oct 13, 2017 - 01:29 by chosenOne
Als Abrufkraft muss die Post nicht deine Versicherung bezahlen, d.h. die meisten Festangestellten in gleicher Position bekommen einen niedrigeren Lohn als du. Habe selbst als Abrufkraft bei der DHL geschindert, war am Band der mit dem höchsten Stundenlohn. Die richtig gefickten waren aber die Zeitarbeiter.
Oct 12, 2017 - 21:26 by Rattikarl
Habe mal ne Zeit lang Nachts bei der Post gearbeitet, so Briefwägen an die richtigen Gates geschoben und den jeweiligen PLZ zugewiesen. Mit Nachtzuschlag und sonstigem Pipapo kam ich auf gut 850€ Netto und das für eine Teilzeitstelle.
Oct 12, 2017 - 21:33 by DerBiker
850€ für 100 Stunden sind ziemlich wenig. Für 20 Stunden Nachtarbeit allerdings in Ordnung. Also nenne uns bitte deinen Stundensatz, sonst ist der Kommentar wertlos.
Oct 12, 2017 - 21:38 by Rattikarl
Oh sorry, das ist das einzige was ich schreiben wollte und das habe ich vergessen mit reinzupacken. Genauer Stundenlohn weiß ich nicht mehr, es war etwas über 15€. Zwischen 15 und 18 schätze ich, müsste ich mal rauskramen, ist schon ein paar Jahre her.
Oct 12, 2017 - 21:48 by DerBiker
Na damit kann man was anfangen.
Ca. 16,50€/Std für eine Anlerntätigkeit in Nachtschicht finde ich allerdings eine anständige Bezahlung.
Oct 12, 2017 - 21:58 by Taichou
Kennst du dich mit Gehältern aus?
Was verdient so im Durchschnitt ein frisch ausgelernter Industriemechaniker die Stunde?
Oct 12, 2017 - 22:05 by DerBiker
Kommt auf Firma, Branche, Region drauf an.
Oetker in Bielefeld zahlt 17,-€ bei Zweischicht, Arvato (Bertelsmann/MohnDruck) 17,-€ in 3-Schicht.
Und stell dich drauf ein für 4-Schicht unterschreiben zu müssen. Storck z.B. macht mit den Neuen Extraschichten zu absoluten Scheißzeiten.
Oct 12, 2017 - 22:14 by Taichou
Scheint ziemlich unterschiedlich von Bundesland zu Bundesland zu sein. Bei einer Alu Extrusion Firma wird den Industriemechaniker/Schlossern 21,54 Euro gezahlt. Dazu kommen noch die Zuschläge für 3 Schicht und Bereitschaft. Komme aus einer kleinen Stadt Nähe Dortmund.
Hoffe einfach das ich über 2k netto komme.
Oct 12, 2017 - 23:48 by Rattikarl
Arvato ist so ein Verein, die beliefern uns ebenfalls. Wollen jedes mal 17€ Versandkosten für eine fucking Bestellung egal wie groß und dann dauert es über eine Woche bis es kommt, auch wenn es vorrätig ist. Arvato der Hurensohn.
Oct 12, 2017 - 22:39 by Ferabq
OWLer detected.
Oct 13, 2017 - 11:43 by Knusperhoden
Also ich arbeite als Student bei der Post im Briefzentrum fest für 15 Std die Woche (3 Std am Tag) und kann das mit den Überstunden so gar nicht bestätigen. Wenn ich mal länger muss, werden wir vorher gefragt, wenn wir nicht können ist das kein Problem. Ab 10 Überstunden können wir uns das im Monat auszahlen lassen, bekommen ein 13tes Gehalt ( Weihnachtsgeld) und Urlaubsgeld. Ab 20 Uhr gibt es Nachtschichtzuschlag. Arbeite seit 4 Jahren (Spätschicht ab 17 Uhr) jetzt da und bekomme ohne NS-Zuschlag 11,80€ mit NS-Zuschlag knapp 15 € und somit am Monatsende zwischen 700 und 900 €. Da kenne ich Kommilitonen die 8 Std im Büro in der Anwendungsentwicklung als studentische Hilfskraft arbeiten und richtig ausgebeutet werden mit 9-10 € die Stunde. Für Familienväter die eine ganze Sippe am leben erhalten müssen ist das sicher nichts, aber unser BZ besteht zu 80 % aus Studenten die dankbar für den Job sind weil man sich damit sein Studium super finanzieren kann, abgesehen davon, dass das Arbeitsklima unter gleichgesinnten richtig gut ist.
Seit dem Streik vor 1 Jahr von der Ver.di bei der Post werden bei uns auch regelmäßig Leute fristlos eingestellt, mir haben Sie als Student auch schon einen angeboten und 2 Kollegen von mir haben auch einen und das als Student... Das bezieht sich aber nur auf die Arbeit direkt bei der Post im Briefzentrum, DHL wird anders bezahlt (anderer Tarif ) und die Zusteller sind auch arme Schweine.
Oct 12, 2017 - 20:29 by Zackmchack
Müssen halt Roboter herhalten, ist doch sowieso schon alles geplant.
Oct 12, 2017 - 20:28 by werbemist
Die verdienen teilweise recht gut.
Oct 12, 2017 - 21:31 by flugzeugtraeger
Und teilweise kommen ja die Briefe auch an. Das Problem ist das Wort "teilweise", wenn man dort über Subunternehmer oder Zeitverträge als Abrufkraft arbeitet, dann ist das eben nicht so gut.
Oct 12, 2017 - 20:33 by stoffbeutel
Ab 01.01.2018 kann man dann einen Zusatz buchen damit der Brief an allen Werktagen zugestellt wird. Aus 0.70€ werden dann, sagen wir..., 1.10€.

Merkt euch meine Worte.
Oct 12, 2017 - 22:03 by HirnBreaker
Gibt es doch bereits.

Inzwischen wird man am Postschalter echt gefragt, ob man seinen Brief "bevozugt" versenden möchte. Nennt sich Post Prio. Sind nur 1,60€ pro Brief. Nur dann würden Briefe "wahrscheinlicher" schon am nächsten Werktag zugestellt werden. Eine absolute Frechheit.
Oct 13, 2017 - 11:48 by Knusperhoden
Das ist so aber nicht richtig. Prio Sendungen werden wie Pakete erfasst und haben eine Sendungsverfolgung. Die werden auch meist per Hand sortiert, quasi wie eine Express Sendung. Es ist auch nicht so das die Prio Sendng dann alleine auf Goldteller versendet wird, die Kiste mit 300 Briefen wo dann ein
prio drin ist wird mit einem Proi Label gelabelt und es wird dann drauf geachtet das die Kisten zum Schichtende auf jeden fall raus gehen.
Oct 12, 2017 - 22:14 by stoffbeutel
Hm.. ich kenne das noch nicht. Kaufe meine Briefmarken immer im Lotto Laden ums Eck, aber danke für die Info. Aber klingt nach Geldmache. Der Brief kommt vom Verteilungszentrum eh ins Körbchen für das entsprechende Fahrrad/Austräger für den Bezirk. Als gäbe es jemand der gesondert die Briefe für 1,60€ ausfährt.. :D Mich würde mal interessieren was da anders gemacht wird in der Umsetzung zum normalen Brief.
Oct 12, 2017 - 22:18 by HirnBreaker
Ok, was mir gerade noch einfällt: Du hast immerhin Tracking und kannst den Brief nachverfolgen. Aber du hast natürlich trotzdem recht: Wer heutzutage noch Briefe verschickt, hat es häufig eilig. Dem wird natürlich entsprechend Angst gemacht, sodass er Briefe teurer verschickt.
Oct 12, 2017 - 21:48 by xs1cht
Google mal nach "Weltpostvertrag", du kannst auch heute noch (privat) Briefe für 4 Cent verschicken. Mache ich ständig und klappt ohne Probleme.

"Einen Brief mit 20 Gramm für vier Cent verschicken – das hört sich im ersten Moment unglaubwürdig an. Schließlich hat die Deutsche Post zum 1. Januar 2014 die Portopreise für Standardbriefe von 58 auf 60 Cent erhöht. Genau das soll aber funktionieren - berichten verschiedene Postkunden im Internet: Sie berufen sich auf den Weltpostvertrag aus dem Jahr 1891, der es angeblich gestattet, Briefe zu diesem Preis zu versenden. Dafür müsse man lediglich folgende Punkte beachten: Die Postleitzahl in eckige Klammern setzen und unter der Briefmarke mit Datum unterschreiben. Einige setzen sogar noch die Vermerke „Kriegsgefangenenpost“ und „non domestic F.R.G.“ (nicht innerstaatlich BRD) auf den Umschlag, bevor sie ihn auf den Weg schicken. "
Oct 12, 2017 - 21:50 by DrCock
Laber doch keine Scheiße Junge
Oct 12, 2017 - 21:52 by xs1cht
Probier es aus du degenerierte Schwuchtel und gib doch dann mal Feedback
Oct 12, 2017 - 22:00 by HirnBreaker
Dann wird das vermutlich nur aus Kulanz gemacht. Nachfordern der Gebühren etc. kostet vermutlich mehr als das Geld, das so verloren geht. Zahl einfach das scheiß Geld oder nutze die Scheiße nicht.
Oct 12, 2017 - 22:12 by Paralantax
Aber er ist doch Kriegsgefanger!
Oct 12, 2017 - 22:19 by HirnBreaker
Kriegsgefangene haben aber quasi eh keine Rechte, also scheiß drauf.
Oct 12, 2017 - 22:21 by Paralantax
Naja ich habe mal gehört die dürfen Briefe für 4 Cent verschicken.
Oct 12, 2017 - 22:10 by stoffbeutel
:D komm schon... ^^

https://de.wikipedia.org/wiki/Weltpostvertrag#Trivia
Oct 12, 2017 - 22:19 by xs1cht
:D :D le trolle, kekd
Oct 13, 2017 - 11:53 by Knusperhoden
Das ist Bullshit, du hast glück wenn ein Brief so raus geht aber das ist genau das selbe wie wenn mal ein Brief ungestempelt versendet wird, das kommt so auch vor weil einfach die Sortiermaschiene das nicht richtig erkennt. Wenn so ein Brief in der Kontrolle landet ( zufällige Kisten) wird der direkt zurück gesendet. Bei der letzten Mitarbeiterversammlung wurden wir von der Briefzentrumleitung auf diesen Mythos auch angesprochen und uns wurde erklärt daran ist nichts richtig. Wenn wir so einen Brief sehen bekommt er ein Vermerk unterfrankiert ung geht zurück. die Chance das so ein Brief durch geht ist wie einen Unfrankiert zu versenden. ( was auch funktionieren kann wenn man ihn im Briefkasten abgibt.
Oct 12, 2017 - 21:56 by eLiquid
Was hier für hängengebliebene rumrennen. kek.
Oct 12, 2017 - 20:23 by Wewelsburg
Die Postboten tun mir richtig leid, bin immer höflich und nett zu denen. Will gar nicht wissen was die in so Kanakenvierteln durchmachen müssen
Oct 12, 2017 - 20:26 by Junkers52
Habe zwei bekannte bei der DHL, die erzählen trotz 500km Entfernung regelmäßig schöne Horrorgeschichten so dass ich mich wundere das überhaupt noch was ankommt
Oct 12, 2017 - 20:46 by Eisenwampe
Is ja nicht so als würden bei DHL nicht auch nur Außengeländer arbeiten...
Oct 12, 2017 - 21:24 by temp1945
Außengeländer als Synonym hab ich auch noch nie so gesehen.
Oct 12, 2017 - 21:27 by Eisenwampe
Pr0 hat Bildungsauftrag
Oct 12, 2017 - 22:46 by Hassprediger
KANN ich bestätigen. Wenn ich sehe was morgens aus dem Frachtzentrum kommt hier in RLP, dass ist schon das who is who des rapetrains aus Somalia und aleppo ...
Oct 12, 2017 - 21:36 by geldzinsenluder
Leute, ihr driftet ab ins Thema Paketzustellung und/oder DHL. In dem Artikel geht es aber um die Briefzustellung.
Oct 13, 2017 - 00:09 by Benutzer
Und die hat in Berlin die Besonderheit, dass die dort teilweise hohe Mehrfamilienaltbauten ohne Briefkastenanlage sondern mit Briefschlitzen in den Wohungstüren hast und ohne Aufzug als Bonus obendrauf.

Das heißt die dürfen von Haus zu Haus laufen, die Haustürschlüssel rauskramen, und dann alle Etagen ablaufen. Macht bestimmt Spaß und vergrößert damit die Auswirkungen jeder Vergrößerung der Briefmenge.
Wundert wenig.
Oct 12, 2017 - 20:35 by Stahlblau
Habe eine Zeitlang in der Dortmunder Nordstadt (sogenannte NoGo-Area) gewohnt und dort auch unter anderem als Nebenjob die Post ausgetragen. Ging eigentlich ganz gut und ohne größere Zwischenfälle. Nervig waren eigentlich nur die Roma (Zigeuner), welche nicht kapiert haben, dass ich bei einer Karre mit mehren hundert Briefen leider nicht mal schnell gucken kann, ob da auch ein Brief für sie dabei ist und sie sich gedulden müssen, bis ich in ihre Straße komme mit meiner Runde.
Oct 12, 2017 - 20:37 by Wewelsburg
Wir haben die Kanaken so auf Postboten reagiert? Wurdest du grundsätzlich respektiert? Ich meine man führt ja eine Aufgabe aus die unabdingbar für alle ist
Oct 12, 2017 - 20:51 by Stahlblau
Ich kann mich tatsächlich nicht wirklich an respektloses Verhalten erinnern, bzw. kann mich auch so nicht daran erinnern irgendwie in der Nordstadt selbst angemacht oder angepöbelt worden zu sein. In der Rückschau wundert mich das tatsächlich selber, da es ja dort in meiner Ecke (Borsigplatz-Mallinckrodtstraße-Nordmarkt) durchaus massive Probleme mit Banden- und Drogenkriminalität gibt. Habe z.b. in der Zeit 3 mal die Polizei gerufen, weil sich vor meinem Fenster Leute mit Steinen/Stöckern geprügelt haben. Aber wenn es da Streß gab, dann war das halt eher interne Angelegenheiten. (Oder ich habe einfach Glück gehabt).
Oct 12, 2017 - 21:48 by 75G
Als Postbote bist du quasi Teil der Umwelt. Niemand bemerkt dich wirklich, noch würde dich jemand sofort vermissen. Hauptsache du stehst nicht blöd im Weg rum
Oct 12, 2017 - 20:17 by Floridacompact
https://www.welt.de/wirtschaft/article169571628/Berliner-Post-scheitert-an-der-Briefzustellung.html
Oct 13, 2017 - 00:12 by Benutzer
Vielleicht mal zur Notiznahme die Besonderheit, dass die dort teilweise hohe Mehrfamilienaltbauten ohne Briefkastenanlage sondern mit Briefschlitzen in den Wohungstüren haben und ohne Aufzug als Bonus obendrauf.

Das heißt die dürfen von Haus zu Haus laufen, die Haustürschlüssel rauskramen, und dann alle Etagen ablaufen. Macht bestimmt Spaß und vergrößert damit die Auswirkungen jeder Vergrößerung der Briefmenge.
Wundert wenig.
Oct 13, 2017 - 07:25 by WandTapete
Bei dem Scheiß würde ich aber auch direkt kündigen.
Da bist du ja bei einem Wohnhaus länger beschäftigt, als andere mit einer ganzen Straße...
Oct 13, 2017 - 14:56 by Benutzer
Vielleicht Gewöhnungssache, vielleicht, dass manch Berlinern gar nicht bewusst ist, wie ungewöhnlich das aus der Perspektive anderer Länder ist.

Auf jeden Fall halt eine Besonderheit, für die es zur Einbeziehung wahrscheinlich keinen Platz in der Software der Post gibt, die die Bezirke und Zustellungen festlegt. Also die Software geht bei den Bezirken und Mengenzuwächsen pro Zusteller möglicherweise davon aus, dass alle Haushalte eines Apartmenthaus einfach Zentral unten beliefert werden.

Und manche Menschen haben keine Wahl.
Bei den wechselnden Koallitionen hat es in Berlin noch keine Partei gegeben, die das wohl ändern wollte, noch die Post derzeit in Lieferbedinungen. Ich finds bescheuert und Boten nicht zumutbar.
Oct 13, 2017 - 00:10 by killapanda
War schon lange nicht mehr in Berlin knapp 10 Jahre aber mitlerweile muss doch die Stadt nen Riesen scheiß Haufen sein oder? Ich mein was man da dauernd hört.
Oct 13, 2017 - 02:22 by BrianEnis
Nö eigentlich nicht. Berlin ist entspannt. Es entsteht tatsächlich nur der Eindruck als sei es total am arsch.
Oct 13, 2017 - 06:00 by Benisboy3000
Natürlich siehst du nicht wie scheiße die stadt ist wenn du von da kommst...
Oct 13, 2017 - 09:13 by BrianEnis
Ich komm nicht aus Berlin...
Oct 13, 2017 - 09:37 by Benisboy3000
Darmstadt
Oct 13, 2017 - 09:41 by BrianEnis
Nö.
Oct 13, 2017 - 00:18 by killapanda
Die haben doch jetzt genug Goldstücke die such super froh sind für die Post arbeiten zu dürfen.
Oct 12, 2017 - 23:04 by HazardLizard
Ist nicht nur in Berlin so. Ich wohne in einer anderen Großstadt und kriege teilweise nur ein Mal pro Woche Briefe. Die haben dann natürlich alle ein unterschiedliches Datum. Ist nicht so lustig, wenn man am gleichen Tag eine Terminbestätigung und ne Mitteilung über eine Verschiebung des Termins im Kasten hat. Und die liegen vom Datum her 3 Tage auseinander.
Oct 12, 2017 - 23:26 by opischiwapopi
So ist es bei mir auch. Post die man versendet kommt teilweise garnicht an, Post die man erhaelt kommt genau ein mal die Woche und verstopft dann den Briefkasten, so dass die haelfte davon draussen im Regen haengt.
Ich habe auch vor 3 Wochen eine Ansichtskarte von meiner Nichte aus den Pfingstferien bekommen..
Mittlerweile versende ich nur noch per Einschreiben.
Oct 12, 2017 - 23:38 by HazardLizard
Hmm bei mir ist bisher noch nichts abhanden gekommen. Zumindest ist es mir nie aufgefallen.
Oct 12, 2017 - 20:23 by exoChuck
solln sich halt n Beispiel an Venezuela oder Indien nehmen .. da klappt das bestimmt auch
Oct 12, 2017 - 22:37 by HansiderHannes
Wieso ist es eigtl immer Berlin wo alles nicht läuft oder den Bach runtergeht? Das ist doch das größte Drecksloch in Deutschland? Ob Flughafen, Post oder Finanzamt. Alles ein Chaos ohnegleichen
Oct 12, 2017 - 20:21 by Junkers52
Berlin halt ¯\_(ツ)_/¯
Oct 12, 2017 - 21:32 by Husosohn
immernoch nix gegen DHL den Hurensohn
Oct 12, 2017 - 21:58 by Eieruhr
Nuke das moloch endlich...wir brauchen einen badesee...
Oct 12, 2017 - 20:18 by Tormos
immer ärger mit berlin
Oct 12, 2017 - 20:19 by faulfisch
Könnte man Berlin nicht wie Katalonien abspalten? Würde sich ja für gesamt Deutschland rechnen.
Oct 12, 2017 - 21:09 by Wirrit
Wenn die Merkel dann da bleibt unterstütze ich den Antrag
Oct 12, 2017 - 20:22 by FlixbusLennart
Dann muss ich ja wegziehen, nein danke
Oct 12, 2017 - 20:27 by Tormos
Lauf, solange es noch möglich ist
Oct 12, 2017 - 20:23 by knallkopp
Einfach vom Länderfinanzausgleich auslassen.
Oct 12, 2017 - 21:44 by Gorak
Was ist an Berlin so schlimm?
Oct 12, 2017 - 21:37 by t0b3
Bin als Berliner dafür! Dann müssen wir uns nicht mehr zu solchen Untermenschenbundesländern wie BaWü oder Hessen dazuzählen.
Oct 12, 2017 - 21:44 by Alexoberzell
Da wären wir aus BaWü sehr glücklich darüber. Aber naja die dritte Welt gleich an der Landesgrenze will halt auch keiner, also lieber das Dreckloch Berlin subventionieren.
Oct 12, 2017 - 21:53 by t0b3
Will mir gar nicht ausmalen, was für Menschenmüll bei euch so ankommt. Berlin liegt ja glücklicherweise weitaus nördlicher. Haben aber dennoch auch damit zu kämpfen.
Oct 12, 2017 - 22:16 by Alexoberzell
"auch"
Oct 12, 2017 - 21:35 by verwurster
Verdient. Berlin verrecke
Oct 12, 2017 - 23:03 by SchntzlR
Hatte letztens einen von Hermes, der 2 Pakete ( eine Lieferung ) abholen sollte.
Hat eine halbe Stunde gedauert bis er das verstanden und gescant hat. Er verstand kein Deutsch und ich nicht, dass was er von sich gab.
Oct 12, 2017 - 20:22 by BlauerTyp
Zum Glück ist die Postmenge rückläufig, weswegen demnächst nur noch drei mal die Woche zugestellt werden muss.

Ja ne, ist klar
Oct 13, 2017 - 07:30 by Bow7x64
Was funktioniert in Berlin eigentlich?
Oct 12, 2017 - 23:13 by knuffl
Ich war noch nie in Berlin, aber ich stelle es mir ungefähr so vor wie die vermurksten Städte die in in Cities Skylines baue
Oct 13, 2017 - 01:39 by bleedingme
Berlin