pr0gramm

newest / popular

Tags: alles erkennender Erkenner applefag Banjo Blindenunterstützungssoftware da mal Benis rein halten Da mal Benis vorhalten erschöpfende Suche es beginnt es hat schon begonnen Hammer = Hair dryer hat Dinge gesehen hat erkannt Hotdog iPod Loop 4/10 neuronales Netzwerk No SIM not hotdog snorkel Spatula Vertical Video Syndrome webm

Nov 14, 2017 - 13:34 by zigeunersauce

Comments: 98

Nov 14, 2017 - 13:35 by Pr0Laser
Es erkennt Dinge!
Nov 14, 2017 - 13:39 by ottonormalkopf
Es erkennt nicht. Es gleicht mit hinterlegten Daten ab und nennt das mit der höchsten Übereinstimmung.
Nov 14, 2017 - 13:42 by Pr0Laser
Wo ist da der Unterschied? Machst du und ich ja wohl nicht anders!? Oder habe ich was verpasst?
Nov 14, 2017 - 14:06 by CaptainKing
Richtig, du hast es erkannt. Die Technik die sich hinter diesem Ansatz verbirgt nennt sich Neuronales Netzwerk. Die Technik ist ähnlich wie beim menschlichen Gehirn.
Nov 14, 2017 - 15:56 by GandaIf
Beim ipod direkt verkackt.
Den gibt es nämlich nicht mehr
Nov 14, 2017 - 16:05 by Eusenic
Nur weil keine neuen Modelle mehr erscheinen existieren die alten Geräte nicht mehr und können auch nicht mehr erkannt werden? Dat logic
Nov 14, 2017 - 16:54 by SpReeD
Du bist in diesem Zusammenhang eine neurale Goldmine *hust*
Kann meinem Vorredner nur zustimmen
Nov 14, 2017 - 21:36 by Eusenic
Dennoch wirft er damit eine andere Frage in mir auf und zwar: Ist das überhaupt ein iPod?

Wenn ja ist der Algorithmus echt beeindruckend, da ich jetzt ohne nachrecherche nicht sagen könnte ob iPhone oder iPod touch. Kenne mich leider mit den ganzen iPod touch und iPhone Modellen zu wenig aus um mit Sicherheit sagen zu können, dass das jetzt eines von beiden ist. Dafür ähneln sich die Geräte zu sehr.
Nov 14, 2017 - 21:50 by Zornig
Sieht sehr nach Iphone aus.
Nov 14, 2017 - 17:23 by GandaIf
jedes drei Jährige Kind weiß, dass das ein Iphone ist
Nov 14, 2017 - 19:41 by Fr0stbeule
und warum weiß es jedes dreijährige kind? Weil es ihrem "neuronalem netzwerk" so beigebracht wurde durch werbung, sehen, nachfragen usw.
Nov 14, 2017 - 19:50 by GandaIf
ja, aber anscheinend war der trainingssatz der app Schrott, wenn er ipod und nicht iphone anzeigt
Nov 14, 2017 - 20:13 by fredymarx
Halt einfach die Schnauze.
Nov 14, 2017 - 20:15 by GandaIf
Ähhh, nö
Nov 14, 2017 - 20:44 by geldzinsenluder
Gib's zu, Deine Muddi sagt auch zu allem, was Du anschleppst, 'Gummipuppe' - auch wenn die vielleicht inzwischen bei Dir outdated sind...
Nov 14, 2017 - 17:24 by Gondalf
Ach hier steckst du und treibst dein Unwesen...
Nov 14, 2017 - 13:55 by rjinxil
ja das menschliche Gehirn funktioniert anders.
ich bezweifel sehr dass diese AI in diesem Bild einen Hammer erkennen würde.
https://st2.depositphotos.com/1742172/9668/v/950/depositphotos_96681864-stock-illustration-comic-book-style-cartoon-flaming.jpg
während das menschliche Gehirn es nicht direkt mit Daten abgleicht sondern versucht zu schlussfolgern was es sein könnte
Nov 14, 2017 - 13:59 by dresl
Warum postest Du ein Streichholz?
Nov 14, 2017 - 14:36 by Schmirgelfotz
Du meinst einen Marshmallow auf dem Lagerfeuer, oder?
Nov 14, 2017 - 14:42 by Cepheiden
Ich mag Marshmallows, nur bei zu vielen wird mir schlecht.
Nov 14, 2017 - 15:04 by Schmirgelfotz
Geht mir auch so. Selbiges mit Negerküssen, leidige Sache.
Nov 14, 2017 - 15:17 by Pfollvosten
Meine Stuhl ist danach immer so klebrig...
Nov 14, 2017 - 14:55 by kse
Das ist ja wohl eindeutig eine brennende Butt-plug Axt
Nov 14, 2017 - 20:46 by geldzinsenluder
Oder nicht doch einen aufgespießten weißen Läufer (Schach), der brennt?
Nov 14, 2017 - 14:01 by Eklektiko
Warum postest Du einen Hammer?
Nov 14, 2017 - 14:05 by MarLoXXX
Das ist ein SSJ Hammer
Nov 14, 2017 - 14:24 by OlafHansen42
Spitzhammer
Nov 14, 2017 - 17:24 by Sportinger
brennender Spitzhammer, weil Geschwindigkeit
Nov 14, 2017 - 14:12 by zi3genpeter
Würde sie - das Convolutional Deep Network ist in seiner Funktionsweise stark an den Teil im Sehnerv angelehnt, der beim Menschen für das abstrahieren von Objekten und damit dem Erkennen von Gegenständen zuständig ist.

Moderne Netzwerke erkennen Gegenstände teils besser als die meisten Menschen, auch deinen "Streichholzhammer".
Nov 14, 2017 - 14:32 by Mutation
Der Sehnerv überträgt lediglich an das Gehirn. Die Erkennungsleistung geht vom Gehirn aus.
Nov 14, 2017 - 15:21 by zi3genpeter
https://de.wikipedia.org/wiki/Rezeptives_Feld Das hier meinte ich.
Nov 14, 2017 - 15:29 by Mutation
Das hat aber nichts mit dem Erkennen von Gegenständen zu tun, sondern nur damit, wie optisch wahrgenommen wird. Das ist zwar Grundlage für das Erkennen, haber wenn man kein Hirn dahinter hat, dann kann auch nichts abstrahiert oder erkannt werden.

Ich würde sogar behaupten, dass Maschinen diesen Teil heute schon viel besser können, da eigentlich beliebig viele Kameras für die Wahrnehmung genutzt werden könnne. Das menschliche Auge hingegen hat seine Beschränkungen.
Nov 14, 2017 - 15:35 by RuedigerKrawatte
Pff, deins vielleicht!
Nov 14, 2017 - 15:39 by Mutation
Ich bin kein Mensch
Nov 14, 2017 - 14:51 by covfefe
Aber Erkennen ist nicht durch die Beschränkung auf das thematische Verstehen als Ergebnis rein optischer Stimuli möglich.
Das, was beim Menschen die Erkenntnis eines Dings als(!) solches, das Abstrahieren auf ein kognitives Konzept und die gleichzeitige stillschweigende Einordnung in ein Geflecht aus vorthematischen Erfahrungswerten, Gefühlen und dergleichen mehr (via 'tacit knowing'/'implizites Wissen') ist, fällt hier aufgrund des rational-naturwissenschaftlichen Fehlschlusses, Wissen als solches beschränke sich auf rein überindividuelle, explizierbare Inhalte, vollkommen unter den Tisch.
Da der Mensch diese primordiale Dimension des Verstehens selber nicht greifen kann, kann er auch nichts programmieren, das es könnte.

Wissen als solches (wie auch ein PC) ist ein menschliches Konstrukt, dass man sozialhistorisch herleiten kann und besitzt in dem Sinne keine objektiven Qualitäten und ist losgelöst vom Menschen auch nicht denkbar.

Das ist keine fundamentale Kritik am naturwissenschaftlichen Denken, aber den Schritt einer völligen Entanthropomorphisierung des Erkenntnisgegenstandes kann es nicht leisten.

Und das ist jetzt nur die wissenssoziologische Perspektive; man könnte zusätzlich z.B. systemtheoretisch argumentieren.
Nov 14, 2017 - 15:21 by zi3genpeter
Ich benutze komplizierte Wörter (bzw verwende sie aus meinem Milieu heraus), deshalb bin ich schlau... oder habe Geisteswissenschaft studiert. Btw, 'explizierbar' gibt es laut Duden gar nicht.

Was du wahrscheinlich sagen willst, ist, dass der Mensch sein eigenes Erkennen/ Wissen/ Intelligenz selbst gar nicht wirklich versteht, und deshalb auch kein künstliches "Verstehen" erzeugen kann?

Dabei gehst du aber von einer völlig falschen Annahme aus, wie maschinelles Lernen funktioniert: Es gibt dort keinen Designer, der dem System sagt, wie oder was es lernen soll. Stattdessen hat man eine sog. Black Box, sprich ein Model mit variablen Parametern, welches in der Lage ist Daten aufgrund von Erfahrungswerten zu lernen. Wie es diese abstrahiert oder lernt, ist nicht vor gegeben. Damit ist das erlernte Wissen auch immer implizit (was unter anderem für die Industrie ein Problem darstellt, da man dort Systeme eigtl. immer schön herleitbar und vorhersehbar haben möchte).
Nov 14, 2017 - 15:44 by Mutation
Ich glaube auch, dass es hinreichend wäre, eine Maschine zu entwickeln, die genauso gut oder besser erkennen kann. Auf welchem Weg der Eimer das macht ist erstmal egal.

“If the brain were so simple we could understand it, we would be so simple we couldn't.” - Lyall Watson
Nov 14, 2017 - 21:04 by geldzinsenluder
Ein Video eines Programms in Benutzung zeigt nur einen Teilaspekt dessen, was ein Programm leistet - und welche Datenbanken ihm zugrundeliegen.

Der Ansatz, dass Menschen den feature space explizit programmieren müssen, könnte an Bedeutung verlieren. Digital handhelds wie smartphones werden immer personalisierbarer: Sie sammeln Erfahrungen, die stark mit den Erfahrungen des Nutzers zusammenhängen. Das geschieht nicht allein auf kognitiver Ebene durch Software, sondern auch auf perzeptiver/sensorischer Ebene durch entsprechende Hardware (Gyrosensor, Wärmesensor, Optische Systeme in 2d und 3d,...). Um zu sagen: Digital handhelds können vorthematische Erfahrungswerte, Gefühle und dergleichen mehr erfassen und speichern, wenngleich der dafür genutzte feature space längst nicht mehr explizit durch Menschen vorgegeben werden muss. Insofern kann eine Maschine (die nicht der Mensch ist), entwickelt durch und aus dem Menschen, schon primordiale Dimensionen des Verstehens zeigen.

Menschen können ja schon lange -zu einem gewissen Maß bestimmbar-Maschinen schaffen, die primordiale Dimensionen des Verstehens zeigen. Durch bewusste Partner-, Lebensstil- und Erziehungsstil geschieht das. Das Produkt, die Maschine, nennt sich Kind. Und wer würde schon sagen, Kinder von Menschen können nie menschliches Verhalten zeigen können werden?
Nov 14, 2017 - 21:06 by geldzinsenluder
*1x 'können' zu viel. Asche auf mein Haupt.
Nov 15, 2017 - 11:05 by covfefe
Kinder können menschliches Verhalten zeigen, weil sie - Überraschung - Menschen sind.

Ich weiß, dass eine rein 'naturwissenschaftliche' Betrachtungsweise diesen Aspekt nicht abdeckt und deshalb immer zu kurz greifen muss (wie auch z.B. eine rein metaphysische). Leute meckern hier wegen Fachtermini? Nun, schwierig diesen Themenkomplex alltagssprachlich abzudecken.

Jede menschliche Technologie ist eine Erweiterung seiner Körperlichkeit, seiner Sinne, seinen Weltverständnis. Das meint z.B. Karl Mannheim mit Anthropomorphismus (Lektüreempfehlung, weiterhin z.B. Bateson und Luhmann zu dem Thema).
Dieses Vorverständnis der Welt auszumerzen, das für eine 'reine' Erkenntnis nötig wäre, ist wohl unmöglich. Genauso wie es ohne den Menschen keinen Hammer geben würde. Der Hammer ist wie ein Supercomputer ein Artefakt, das der Bedürfnislage des Menschen erwächst und seine Unzulänglichkeiten der Welt gegenüber weniger überlebensrelevant macht.
Jede KI wird auf dem Gleis dieser menschlichen Unzulänglichkeit und dem partikulären Weltverständnis fahren und kann deswegen nur im binären Modus Prozesse optimieren.
Das ist bemerkenswert und wird sicher auch noch nützlich (Militär- & Überwachungstechnologie), aber es halt mit 'Erkennen' nichts zu tun.

P.S. ich arbeite in der KI-Forschung und wir stehen noch immer vor elementaren Problemen.
Nov 15, 2017 - 16:21 by geldzinsenluder
Ich denke, ein gemeinsamer Punkt ist: Menschliche Technologien können 'nur' ein Abbild, eine veränderte Kopie von Menschen repräsentieren.

Aus der genetischen Perspektive betrachtet, ist jeder Mensch auch nur ein Abbild von Menschen. Die Art und Weise, wie diese Abbilder produziert werden, kann tatsächlich beeinflusst werden. Epigenetische Erkenntnisse, PID und PND liefern wichtige Anhaltspunkte und Werkzeuge. Gibt es aber auch sowas wie unvollständige Abbilder, die dann keine Menschen sind?

Jetzt wechsele ich mal die betrachteten Subjekte, und schaue mir eine AI an. Wieso sollte sie, auch ohne explizites Lernverfahren, nicht ein dem menschlichen Vorverständnis hinreichend ähnliches, eigenes Vorverständnis aufbauen können? Auch wenn man dieses Vorverständnis - wie das von heutigen Menschen - nicht greifen kann, so würde man doch trotzdem mit der Maschine wie mit einem Menschen arbeiten können.

Wenn ich ein Vorverständnis nicht greifen kann, kann ich auch keine Eigenschaften darüber herausfinden. Hat etwas ein Vorverständnis, kann ich dann doch im Extremfall nichtmal sagen, dass es vorhanden ist, oder?

Ich sehe irgendwie, dass das Menschenbild immer schwieriger festzumeißeln ist, und dass es geradezu 'verteidigt' wird... :-)
Nov 14, 2017 - 18:04 by Ortograhf
Du hast ja keine Ahnung...
Nov 14, 2017 - 14:29 by HaschZigarette
Ich würde behaupten das deine menschliche Art zu schlusszufolgern einem genaueren Abgleich von Daten entspricht.
Nov 14, 2017 - 15:07 by naex8millimett
nunja, es ist ja auch kein Hammer, sondern nur ein Abbild eines Hammers. ceci n'est pas une pipe.
Nov 14, 2017 - 13:56 by ottonormalkopf
Den Teil des Abgleichens ja. Da kommen aber noch andere Fähigkeiten mit ins Spiel, die es dir ermöglichen auch z.b. extrem verschnörkelte Designerkacke als das zu erkennen, was es ist.
Nov 14, 2017 - 14:02 by lustrute
Müll?
Nov 14, 2017 - 14:04 by EdlerStaender
Also ganz simpel:
Leg was hin was noch nicht eingespeichert Wurde -> es kommt totaler Müll raus
Leg einem Menschen der "erkennen" kann etwas hin was er noch nie gesehen hat -> bei entsprechender Intelligenz findet er her aus was es sein könnte/ wie man es benutzt
Nov 14, 2017 - 14:08 by gornogon
Und wie macht er das? Er gleicht mögliche Fähigkeiten des Objektes mit bereits bekannten mustern ab.
Nov 14, 2017 - 14:13 by EdlerStaender
ja das kann das Handy aber nicht. Bring im nur bei Weinflasche und Hammer zu erkenne und leg ihm einen Korkenzieher hin dann wird es entweder daraus trinken wollen oder damit Nägel in die Wand haun aber es wird nie auf die ideekommen den Korken damit zu ziehen.
Nov 14, 2017 - 14:55 by Pr0tokollKadse
Ein Baby dem du beigebracht hast, Hammer und Weinflasche zu erkennen, wird sich trotzdem den Korkenzieher in die Nase stecken und mit dem Hammer die Flasche köpfen. Im Prinzip funktionieren Menschen ähnlich wie neuronale Netze. Sie erkennen Ähnlichkeiten anhand bekannter Sachen. Mit Intelligenz hat das nicht direkt zu tun, dafür würde es an einem Antrieb irgendwas zu tun (z.Bsp. Neugier, Hunger, Geilheit) fehlen. Also kein Skynet, aber trotzdem genial.
Nov 14, 2017 - 14:34 by fnord
In 10 Jahren wird Dein digitaler Assisstent solche Aufgaben schneller lösen als Du selbst.

Interessanter ist die Frage in welchem Form-Faktor er uns dann
begleiten wird, Handy ist es bis dahin mit Sicherheit nicht mehr.

Ich tippe auf Knopf im Ohr (Airpod) und Kontaktlinse.

https://28oa9i1t08037ue3m1l0i861-wpengine.netdna-ssl.com/wp-content/uploads/2015/01/PPTExponentialGrowthof_Computing-1.jpg
Nov 14, 2017 - 13:49 by apeir0n
Nein, gar nicht gogo One-World Techno-Mysticism!!1

Alles geht!!!1elf

https://www.youtube.com/watch?v=UX-8GtyJU7s
Nov 14, 2017 - 13:43 by aw3edr5
Also wie ein menschliches Gehirn. Wenn du nicht wüsstest, was eine Tasse ist, kannst du es auch nicht erkennen.
Nov 14, 2017 - 13:47 by str0ke
Die Frage ist, ob es verschiedene Tassen erkennen kann. Auch welche, die gar nicht nach Tassen aussehen.
Nov 14, 2017 - 13:49 by ToWe
Du meinst Schüsseln?
Nov 14, 2017 - 13:56 by RobertPaulson
Ja, Toilettenschüsseln, eindeutig.
Nov 14, 2017 - 13:50 by aw3edr5
Wenn es nicht wie eine Tasse aussieht und du nur durch deine optische Betrachtung entscheiden könntest, könntest du auch nicht feststellen, was es ist.
Nov 14, 2017 - 13:54 by ottonormalkopf
Eben doch. Nennt sich Abstraktion.
Nov 14, 2017 - 13:52 by Breivik100
Kannst du es?
Nov 14, 2017 - 13:46 by Pr0Laser
Das sagt Wiki:
In der Psychologie und Neurologie bezeichnet Erkennung den Vorgang, mit dem Lebewesen (insbesondere Menschen) aus einer Sinneswahrnehmung (sensorischen Reizen) ein Modell ihrer Umwelt erzeugen, meist durch einen Vergleich mit einem vorher erlernten Muster. Dieses Leistungsvermögen wird auch als die gnostische Bedeutung der Sinnesorgane bezeichnet.[1]
Nov 14, 2017 - 13:58 by zi3genpeter
Nein, tut es nicht. So funktioniert machine learning nicht.
Nov 14, 2017 - 14:01 by uphille
und was machst du mit deinem Hirn?
Nov 14, 2017 - 14:05 by stercorator
Das ist leider falsch.
Du solltest dich nochmal schlau machen, wie maschinelles Lernen funktioniert...
Nov 14, 2017 - 13:55 by Holzleim
Falls jemand sehen will wie man sowas selbst pr0grammiert:
TensorFlow Object Detection API: http://www.youtube.com/playlist?list=PLQVvvaa0QuDcNK5GeCQnxYnSSaar2tpku
Nov 15, 2017 - 08:27 by jakidaki
Hab ich auch schon durch gemacht die Videos. Der Kanal ist richtig richtig gut, wenn man es zum Laufen bringen will. Die technischen Hintergründe fallen aber oft zurück.
Nov 15, 2017 - 09:00 by Holzleim
Hier ist (meiner Meinung nach) noch ein anderes sehr gutes Tutorial, es werden auch nicht all zu viele mathematische Hintergründe erklärt aber dennoch ist es sehr ausführlich:
TensorFlow Tutorials: http://www.youtube.com/playlist?list=PL9Hr9sNUjfsmEu1ZniY0XpHSzl5uihcXZ
Nov 17, 2017 - 09:56 by jakidaki
Dankeschön
Nov 14, 2017 - 14:03 by hhfrenzen
hier zum ausprobieren: https://deeplearnjs.org/demos/imagenet/
Nov 14, 2017 - 14:44 by Labskaus
Da sagt die website "Prison" wenn sie mein Zimmer sieht.
Nov 14, 2017 - 14:07 by KleinTimmy96
Seegras: 50% See 50% Gras
Nov 14, 2017 - 13:48 by Schlawiner
Na, isses jetzt ein Kaffebecher? Ich bin unschlüssig!
Nov 14, 2017 - 13:38 by punker0007
Aber als iPhone zu blöd sein ein iPhone von einem iPod zu unterscheiden.
Nov 14, 2017 - 13:39 by tommes
Ein iPhone ist nur ein iPod mit Telefonerweiterung.
Nov 14, 2017 - 13:42 by punker0007
Und besseren, sowie mehr Sensoren. Also ist der iPod Touch nur der retardierte Bruder eines iphones
Nov 14, 2017 - 13:56 by r0bson
Was für eine behinderte Familie..
Nov 14, 2017 - 15:19 by Pfollvosten
Da muss ich fast an mein altes galaxy s3 mini denken...
Nov 14, 2017 - 15:25 by Mommsen
Sinnvoller wäre hier wohl "Smartphone", denn selbst als Mensch erkennst du ja nicht auf Anhieb was genau es ist.
Nov 14, 2017 - 16:26 by edgeofspace
Hier gibs die Epp:
https://play.google.com/store/apps/details?id=org.tensorflow.app&hl=de
Nov 14, 2017 - 13:35 by N0rtt
besser als ich
Nov 14, 2017 - 16:19 by pommesgabel
Er hätte am Ende noch auf seinen Penis Filmen müssen, als Beweis dass es alles erkennt!
Nov 14, 2017 - 14:01 by GeneralSchweiger
Das ganze wird viel witziger, wenn man das Unterste im Auge behält - mit was es versucht zu vergleichen, aber einsieht, dass es nicht passt.
Nov 14, 2017 - 13:39 by Shizolike
NSA lässt grüßen.
Nov 14, 2017 - 14:04 by Schr03ding3r
HotDog - Not HotDog
Nov 14, 2017 - 13:52 by Bratmaxe
ne Tasse ist ein hartes stück arbeit!
Nov 14, 2017 - 14:58 by Solling
iPhone, nicht iPod oder sehe ich da etwas falsch?
Nov 15, 2017 - 07:37 by Zeit
this is Spatula!
Nov 14, 2017 - 17:04 by OlleRolski
gibt's die Erkennung auch in weniger adhs?
Nov 14, 2017 - 19:24 by kadser
Welche Netzwerkarchitektur hast du genommen? Schon ein vortrainiertes auf Imagenet?
Nov 14, 2017 - 14:30 by faltmast
Banjo
Nov 14, 2017 - 19:55 by doR
Erstmal benis vorhalten!
Nov 14, 2017 - 18:17 by xeggy
Hotdog.... Not hotdog
Nov 14, 2017 - 14:49 by ententeich
not hotdog...
na, wer versteht den insider?
Nov 15, 2017 - 21:07 by Firecry
Wie heißt ES
Was kann ES
Und wann kann ich ES herunterladen
Nov 14, 2017 - 13:52 by idoru
ist das nich einfach related zu http://vid.pr0gramm.com/2016/03/01/4b3ddeff7d1788d3.mp4 ??
Nov 14, 2017 - 13:47 by edgeofspace
Name der App bitte...?!
Nov 14, 2017 - 13:53 by Breivik100
No Sim
Nov 14, 2017 - 15:10 by Arschrunzeln
Apple Sample Code
Nov 14, 2017 - 15:10 by Arschrunzeln
Sehr her ich führe Sample Code auf meinem iPhone aus!