pr0gramm

newest / popular

Tags: ((((Soros)))) aluhut erwärmt sich begeht bald "Selbstmord" can't barrage the farage cant barage the farage cant verarsch Farage George Soros hat bald Autounfall hat verstanden Nigel Farage Open Society rekt soros der hurensohn Soros>Farage sound webm

Nov 14, 2017 - 18:03 by flage614

Comments: 46

Nov 14, 2017 - 18:39 by NicKey
Kann mir jemand erklären was genau das bedeutet?
Nov 14, 2017 - 18:51 by tomatentulpe
Die Soros Organisationen betreiben quasi Gehirnwäsche an den Westen mit Multikultiüberflutungsideologie an Unis, Antifa, Medien und anscheinend hat Soros auch viele NGOs am Mittelmeer finanziert um "Flüchtlinge" illegal einreisen zu lassen.

Kurz gesagt: Diese Soros Organisationen wollen Europas Nationalstaaten abschaffen
Nov 14, 2017 - 19:00 by NicKey
Danke für die Erklärung. Also steckt diese Open Society hinter der Verbreitung dieser Ideologie und Soros laut Farage finanziell hinter Open Society? Wäre schon heftig aber würde gut zur heutigen Zeit passen.
Nov 14, 2017 - 19:32 by tomatentulpe
Open Society gehört George Soros das ist kein Geheimnis, er hat vor ein paar Wochen 18 Mrd. von seinem Vermögen da rein gesteckt.
Nov 14, 2017 - 19:34 by goldencock
Nein, sie "steckt nicht dahinter". Die "Open Society" wurde vom gebürtigen Ungarn Soros 1993 mitgegründet, um den Aufbau der Demokratie im postsowjetischen Osteuropa zu unterstützen (und beruft sich dem Namen nach auf den Philosophen Karl Popper und dessen Buch "The Open Society and Its Enemies").
Die Open Society Foundations, wie sie heute heißen, leisten Arbeit im Bereich Menschenrechte, insb. im Falle von Frauen, ethnischen/religiösen/nationalen Minderheiten, Sexarbeitern, Drogenabhängigen oder der LGBT-Gemeinde, sie unterstützen Projekte im Bildungssektor, genannte Projekte für Demokratie in Osteuropa, Projekte im öffentlichen Gesundheitssektor und andere.
Die Projekte sind über die ganze Welt verstreut und in allen möglichen Bereichen, wie man sieht. Was deshalb NICHT stimmt, ist dass es eine Art Geheiminstrument der Ostküstenjuden ist, die Neue Weltordnung anzubahnen, oder Flüchtlinge nach Europa zu schiffen und den Untergang des christlichen Abendlandes zu veranlassen.
Was stimmt, ist, dass eben viele der Projekte Kritik einfahren - sei es zum Beispiel im Bereich Flüchtlingssarbeit, aber es gibt auch (kA wie weit korrekte) Berichte, Gelder würden in bewaffnete Gruppen in der Ukraine führen. Noch viel mehr ist es ein Problem, dass es eben private Gelder sind, deren Verwendung (für politische Zwecke) keinerlei demokratischer Kontrolle untersteht.
Dass die vermutlich gute Kontakte zu Brüssel haben, kann daran liegen, dass es ihnen um Themen wie Völkerverständigung, grenzüberschreitenden Handel, Demokratie und internationale Zusammenarbeit geht, was nun mal auch Kernthemen der EU sind.

Was Farage da aber labert, und die britische Boulevardpresse in ihrem Anti-Europa-Feldzug andeutet, Soros habe jetzt 19 Milliarden an die Open Society gestiftet also habe die Open Society wegen ihrer guten Verbindung zur EU der Remain-Kampagne im Brexitvotum Milliarden zugesteckt, ist eher Unsinn. Das macht in etwa so viel Sinn wie "Die Bundesregierung hatte gute Verbindungen zu den Demokraten im US-Präsidentschaftswahlkampf, Deutschland hatte dieses Jahr höhere Steuereinnahmen, also hat Deutschland Hillary Geld zugesteckt!"
Es ist nicht logisch unmöglich, dass es vielleicht tatsächlich so ist - aber es ist Unsinn, da jetzt eine große Welle drum zu machen, denn: "Eine Behauptung, die ohne Beweise aufgestellt wurde, kann auch ohne Beweise wieder verworfen werden."
Nov 14, 2017 - 19:41 by tomatentulpe
Schaue dir mal Interviews von George Soros an, er ist komplett geisteskrank.
Er sagt ganz offen, dass er Oppositionelle finanziert um Regime Changes zu provozieren die oftmals im Bürgerkrieg endeten.
Außerdem hat er in der EU als Finanzspekulant der keine demokratische Legitimität hat zu viel Einfluss.

Er ist nicht der Messias der in Wikipedia beschrieben wird ^.^
Nov 14, 2017 - 19:55 by goldencock
Dass es für die Demokratie durchaus problematisch ist, wenn private Gelder "Demokratie fördern" und in derart großer Höhe Projekte unterstützen, habe ich doch geschrieben.
Und wer sich gegen Korruption einsetzt, für freien internationalen Austausch, CSO-Projekte und bürgerliches Engagement, ja da ist es nicht verwunderlich, wenn man zum Beispiel dann auch im Zusammenhang mit den Maidan-Protesten steht.
Ich finde genug Regierungen auch kacke und wünsche mir einen "Regime Change", das alleine ist nicht schlimm, die Frage ist, warum ein einzelner Mensch seiner Meinung dann so viel Gewicht verleihen kann.

Und was ich versucht habe zu sagen ist nicht, dass der Kerl ein Engel ist, sondern dass von seinen "Kritikern" einfach maßlos übertrieben wird. Da wird dann zum Beispiel die "Maidan-Revolution" als "eine (!) von George Soros' Farbenrevolutionen" beschrieben, als ob der Mann die persönlich mal eben sich ausgedacht und durchgeführt hat. Da schwingen hier im Westen immer mal wieder antisemitische Ressentiments mit, gerade im Osten jedoch und besondern in Russland ist das das narrativ der "westlichen Unterwanderung". Hast du dir mal angeschaut, wie die Oktoberrevolution heutzutage dort dargestellt wird? Da ist nicht vom Zusammenbruch der feudalen Autokratie die Rede, nein, der Heilige (!) Zar Nikolaj II. wurde durch Banker, ausländische Agenten und westliche Meinungsmacher gestürzt, das Ganze war ein Unfall der Geschichte und wer nicht noch so einen Unfall will, muss alles für ein starkes, stabiles und kritikloses Russland tun.
Mindestens so sehr, wie Soros seine Gelder für politische Zwecke verwendet, wird die Tatsache dass er es tut ebenfalls für politische Zwecke verwendet.
Nov 17, 2017 - 19:48 by peon
Regime change ansich ist schon nicht OK, das muss die Bevölkerung selber regeln. Und erst recht nicht bei wenns danach schlimmer als vorher ist und noch dazu fremde Interessen begünstigt.

Es war nicht nur der Maidan, auch vorher schon zB die orange Revolution:

Die Aktivisten dieser Bewegungen wurden von einer Koalition professioneller westlicher Berater, Helfer und Meinungsforscher ausgebildet. Die Aktivitäten wurden von westlichen Regierungen, Agenturen und Organisationen finanziert und unterstützt, zum Beispiel von der Konrad Adenauer Stiftung[7] und – laut der britischen Tageszeitung The Guardian – durch das US-Außenministerium (State Department) und USAID zusammen mit dem National Democratic Institute, dem International Republican Institute, der zum großen Teil von der amerikanischen Regierung finanzierten Organisation Freedom House und dem Milliardär George Soros mit seinem Open Society Institute. Die deutsche Wochenzeitung Die Zeit behauptete unter anderem, Juschtschenko und seine Kreise erhielten allein aus den USA mindestens 65 Millionen US-Dollar über verschiedene Kanäle. Ziel der USA sei es, auf diese Weise die NATO auszudehnen und die EU zu schwächen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Orange_Revolution

Man muss sich erstmal bewusst werden dass die da zwar immer vorgeben aus "humanen Gründen" zu agieren, aber das Argument bringt auch die USA bei ihren Angriffskriegen. Die wahren Ziele sind nie im Sinn der Bürger, sondern immer geo-politische, für globalisierung, für die NATO, für die EU/den Euro, überstaatliche Ziele.


Nächstes "Ziel"? Das deutsche Bildungssystem darf nicht mehr so rassistisch sein und Migranten die kein Deutsch können von den Leistungsschülern zu separieren, denn das ist rassistisch und unfair.
https://www.opensocietyfoundations.org/sites/default/files/standing-up-for-equality-germany-schools-english-20131024.pdf
RIP
Nov 17, 2017 - 19:49 by peon
@flage614 @NicKey
Nov 17, 2017 - 20:31 by NicKey
Danke @peon für die Verlinkung! Klingt interessant und unheimlich, aber glaube man muss sich einfach vermehrt mit diesen Themen auseinandersetzen, um die Hintergründe zu erkennen und zu durchschauen. Lohnt sich anscheinend die Seite bzw. Veröffentlichungen der Open Society zu verfolgen.
Nov 14, 2017 - 22:51 by fredrumsch
Aber mit einem Feindbild lebt es sich doch so leicht.
Nov 15, 2017 - 00:12 by rocketmama
Danke, dass es hier wenigstens einen einzigen gibt, der ein bisschen Hirn hat. Echt abartig, was hier mittlerweile an antisemitischer Propaganda abgelassen wird.
Nov 14, 2017 - 19:44 by Lechim
Hat ein güldener Benis im Internet geschrieben. Muss wahr sein
Nov 15, 2017 - 00:08 by Neonbeige
Hitchens' Rassiermesser at its best: https://de.wikipedia.org/wiki/Hitchens’_Rasiermesser
Nov 14, 2017 - 22:05 by Texxy
Siehst du, seine Gehirnwäsche hat funktioniert. Also ich sehe da nur ein gigantisches Machtkonstrukt.

Soros = Böser
Nov 14, 2017 - 19:27 by KaffeKanne
https://de.wikipedia.org/wiki/Open_Society_Foundations
Nov 14, 2017 - 23:04 by fujifilm
Die hier sind gerade dabei einen großen Plan durchzuführen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Mont_P%C3%A8lerin_Society
Nov 14, 2017 - 23:04 by fujifilm
Die hier sind gerade dabei einen großen Plan durchzuführen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Mont_P%C3%A8lerin_Society
Nov 14, 2017 - 18:03 by flage614
Nigel Farage accuses EU of BIGGEST plot of 'international political collusion in history'
NIGEL FARAGE accused the European Union of potentially being involved in one of the biggest plots of “international political collusion in history”.

http://www.express.co.uk/news/uk/879390/Nigel-Farage-European-Union-Open-Society-George-Soros

Soße:
https://www.youtube.com/watch?v=PZLr0TtPjUc
Nov 14, 2017 - 18:12 by apeir0n
Uuuh, wenn das stimmt...heilige Scheiße.
Nov 14, 2017 - 19:35 by rumad
dann? denkst dann passiert was? kek
Nov 14, 2017 - 18:35 by Theo
"Überraschung"
Nov 14, 2017 - 18:45 by Aubrey
Nichts was jemals aus Nigel Farages Mund kam entsprach der Wahrheit.
Nov 14, 2017 - 19:37 by Gernhart222
Merken die Briten gerade bei ihrem brillanten Brexit-Abenteuer. Aber er sagt haltr genau das, was der Stammtisch hören will.
Nov 14, 2017 - 21:41 by apeir0n
"Stammtisch", also die abstimmende Mehrheit in England. Aber schöner Versuch.
Nov 15, 2017 - 00:57 by Gernhart222
Die alten, die Dummen und diejenigen, die der grossen Vergangenheit nachjammern. Stammtisch halt.
Nov 14, 2017 - 18:57 by NicKey
"The Brexiteer said meetings between Open Society Foundation and the European Commission should be looked into after Hungarian billionaire George Soros donated $18 billion to the think tank.

Mr Soros, who infamously made £1 billion on black Wednesday in 1992 when the pound devalued causing an economic crisis in Britain, transferred the “bulk of his wealth” to Open Society.

Speaking during a European Parliament debate on the Paradise Papers, Mr Farage questioned whether Mr Soros has spent billions to influence the EU, in order to undermine the nation state.

The Ukip MEP blast: “I say this at a time when the use of money and the influence it may have had on the Brexit result or the Trump election has reached a level of virtual hysteria."
Nov 14, 2017 - 18:33 by Grinso
Der Jude wurde ein erbarmen nicht kennen.
-Ehemaliger Deutscher Führer
Nov 14, 2017 - 18:38 by Waldgaenger
Wo er recht hat, hat er recht.
Nov 14, 2017 - 18:50 by Aur
Das hat Robert ley gesagt
Nov 14, 2017 - 23:04 by fujifilm
Die hier sind gerade dabei einen großen Plan durchzuführen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Mont_P%C3%A8lerin_Society
Nov 14, 2017 - 18:37 by zapfinat0r
Interessante Entwicklung da drüben.
Schön zu sehen wie mit Nöten versucht wird, dieses System aufrecht zu erhalten. De Facto zeugt das nämlich nur von deren Verzweiflung.
Nov 14, 2017 - 18:52 by Adelsgeschlecht
Nur passieren wird leider nichts, weil EU-Politik die Bürger nicht direkt betrifft.. Ansich ist das ein riesen Skandal..
Nov 14, 2017 - 18:44 by Danceotron
Nigel Farage ist ne Aufmerksamkeitshure und ein Lügner. Warum genau bekommt er noch ne Bühne? Der Knilch sagt halt alles, um ne Schlagzeile zu generieren.
Nov 14, 2017 - 18:48 by miaukralle
Kannst du beweisen, dass er lügt?
Nov 14, 2017 - 18:52 by Danceotron
Kann ja durchaus stimmen, dass Soros nen zu großen Einfluss hat. Ich würde aber nicht auf Frage hören, der in der Brexit Kamapagne massiv desinformiert hat. z.B. http://www.independent.co.uk/news/uk/politics/eu-referendum-result-nigel-farage-nhs-pledge-disowns-350-million-pounds-a7099906.html

Warum ausgerechnet ihm glauben, wenn man weiß, dass er schon Mal in einer nicht unerheblichen Weise gelogen hat?
Nov 14, 2017 - 19:19 by DDewitt
Erlaube mir diese Unterhaltung pr0-würdig fortzuführen:

„Blablabla independent Lügenpresse.. da hab ich was anderes gelesen!

[beliebiger RT oder Junge Freiheit Link]“
Nov 14, 2017 - 19:31 by miaukralle
Jaja, wir haben es kapiert. Du stehst über den Dingen.
Nov 14, 2017 - 19:20 by Tzubazaah
Wer ohne Sünde ist, wirft den ersten Stein. Nur weil jemand vielleicht ne falsche Ideologie hat, heißt das noch lange nicht, das ihm jegliche Fähigkeit fehlen sollte, wichtige und richtige Sachen zu sagen.
Nov 14, 2017 - 19:29 by Danceotron
Doch genau diese Fähigkeit darf man anzweifeln, weil er eben massiv und wissentlich gelogen hat. Das hat nichts mit einer Ideologie zu tun, keine Ahnung, wie du da überhaupt drauf kommst.
Nov 14, 2017 - 19:45 by Tzubazaah
Ich will nur sagen, egal was die Beweggründe sind, kann eine Aussage richtig sein und das kann wichtig sein.

Sigmund Freud oder Schopenhauer waren bestimmt keine angenehme Mitmenschen, trotzdem hatten deren Worte einen großen Mehrwert.

Darum sollte man die Rede überprüfen, wie man es schon zu Zeit des Brexits gemacht hat und nicht von Anfang an abblocken.
Nov 14, 2017 - 20:01 by Danceotron
Richtig, ist ja bekannt, dass das hier kein kreiselfick erster güte ist und sorgsam jede quelle geprüft wird bevor man sie in die schublade "Das passt in mein Weltbild" steckt. beleg: http://pr0gramm.com/new/2169062
Nov 14, 2017 - 20:12 by Tzubazaah
Ok, nicht schlecht, Punkt gewonnen
Nov 14, 2017 - 19:17 by DDewitt
War das nicht der der groß Brexit gerufen hat und als es tatsächlich passiert ist sich dann sofort wie ne kleine Hure verpisst hat? Der und die blonde Fotze.. Boris Johnson?
Nov 15, 2017 - 00:36 by ashti
Behauptet der am Anfang, dass die Paradise Papers von Soros finanziert wurden? Wie kommt er dann von den Paradise Papers auf die EU? Fragen über Fragen.
Nov 14, 2017 - 23:37 by Keinerlacht
Whataboutism at is best.