pr0gramm

newest / popular

Get to work Keine Träne nach leider wahr Shitty Watercolor Studium traurig weil wahr witzig weil wahr

Tags: Get to work Keine Träne nach leider wahr Shitty Watercolor Studium traurig weil wahr witzig weil wahr

Dec 7, 2017 - 08:18 by Yannjoel

Comments: 101

Dec 7, 2017 - 09:32 by DeadWaste
Man kann sich auch sicher irgendwo eine Teilzeitstelle suchen und dann hat man Freizeit. Aber wir sind ja alle gierig nach Geld und wollen Reich werden. Dann muss man halt 50 Stunden die Woche arbeiten.
Dec 7, 2017 - 09:35 by PendelHoden
Beschissene Rente der hurensohn. Klar will man ordentlich Geld scheffeln, damit man mit 80 Jahren keine 200€ Rente bekommt
Dec 7, 2017 - 09:43 by AllanSnackbar
In 2017 davon ausgehen das es die rente noch gibt wenn man das alter erreicht hat.
Dec 7, 2017 - 09:44 by NicKey
Unbezahlbar
Dec 7, 2017 - 12:01 by FriedrichEngels
topkek.
Dec 7, 2017 - 12:28 by hansBargeld2014
*dass
Dec 7, 2017 - 09:51 by treegem
Naja, deswegen zum Beispiel jetzt ranklotzen, um später ein Haus/eine Wohnung zu haben. Damit steht man schonmal recht solide da.
Dec 7, 2017 - 09:58 by DonCaChillo
Wer wirklich alt werden will ist behindert.
Dec 7, 2017 - 10:04 by treegem
Alleine Nachkommen sind ein wichtiger Grund für mich alt zu werden:

Will ihre Geburt erleben. Wie sie aufwachsen, heiraten, arbeiten, erfolgreich werden. Und dann beginnt es bei den Enkeln von vorne, und bei den Urenkeln...
Dec 7, 2017 - 10:06 by Ohlmin
Das kannst du aber bis 60 alles durch haben
Dec 7, 2017 - 10:08 by treegem
Eigentlich hatte ich nicht vor, RTL-Stars großzuziehen.
Dec 7, 2017 - 10:18 by clocktown
Wenn du mit 30 oder 35 ein Kind bekommst hätte es relativ wenig mit RTL zu tun, solltest du noch die Geburt deiner Enkel miterleben.
Dec 7, 2017 - 12:01 by sopdopprob
Ich bin auch kein RTL Star und habe mit 24 zwei Kinder gehabt (geplant) ich war verheiratet und fertig mit dem Studium da kann man schon langsam loslegen.

Naja jetzt bin ich mit 26 geschieden, soll ein Vermögen an Unterhalt zahlen und seh die beiden fast nie.

Also: stirb lieber alleine.
Dec 7, 2017 - 12:50 by Versani
haha, verdient.
Dec 7, 2017 - 13:43 by sexoffender1
haha, wahrscheinlich knallt sie jetzt einen Schwarzen, den die beiden bald Papa nennen.

Und alle lachen vergnüglich über dich, wenn pünktlich der Unterhaltscheck kommt, auf dessen Kosten die beiden Turteltauben regelmäßig essen gehen. Er betrügt sie, aber davon will sie nichts wissen und wird ihm weiter nachrennen.

Wer heutzutage auch noch willentlich Kinder zeugt, hat den Schuss nicht gehört.
Dec 7, 2017 - 14:35 by Bhaal
"Wer heutzutage auch noch willentlich Kinder zeugt, hat den Schuss nicht gehört."

Großartige Einstellung. Hätten das mal lieber deine Eltern damals so gemacht, dann müsste ich so einen Schwachsinn jetzt nicht lesen.
Dec 7, 2017 - 15:05 by sexoffender1
Großartiger Diss. Wirklich.

Kümmer du dich mal schön weiter darum, dass unser deutsches Blut nicht ausstirbt, statt sinnvollerweise zu adoptieren.
Dec 7, 2017 - 17:46 by nYcore
Du laberst Müll du Mongo.
Dec 7, 2017 - 22:44 by sexoffender1
heulheulheul
Dec 7, 2017 - 10:20 by Pr0to
Er schrieb ja sogar noch von "Urenkeln". Möglicherweise hat er vor sehr sehr lange zu leben.
Dec 7, 2017 - 10:22 by clocktown
Urenkel zu erleben wird halt heutzutage unwahrscheinlicher, da viele erst sehr spät Kinder bekommen. Meine Uroma hat es aber mit unter 70 oder so erlebt.
Dec 7, 2017 - 10:22 by clocktown
*etwas über 70
Dec 7, 2017 - 10:24 by treegem
Mein Großvater hat mittlerweile sogar schon 7 Urenkel und der älteste ist schon 17. Der erlebt vielleicht noch ein paar Hochzeiten seiner Urenkel mit.

Finde das tatsächlich auch erstrebenswert.
Dec 7, 2017 - 10:24 by Pr0to
Wenn man das aber wirklich noch miterleben möchte, sollte man Kinder nicht erst ab 30+ bekommen.
Eher Enkel, wenn überhaupt.

Jo, war bei meiner ca. genauso. Sie war aber schon 78 Jahre.
Dec 10, 2017 - 11:25 by Karakus
Ähhh, also jemand der mit 35 ein kind bekommt wäre dann 70, wenn die eigenen kinder mit 35 dann ebenfalls kinder bekommen. Und das wäre auch nur so, wenn das erste eigene kind das erste kind bekommt.
Dec 7, 2017 - 10:19 by Pr0to
Bist du mental etwas eingeschränkt?

Ohlmin schrieb bis 60(!). Mit wie viel Jahren willst du deine Bälger denn großziehen? Erst mit 40 oder was?
Dec 7, 2017 - 10:23 by treegem
Das fragt anscheinend der Richtige : )

Gut, ich bekomme meine Kinder mit 30. Angenommen sie bekommen ihre Kinder auch mit 30... Wie genau hab ich dann die Chance Urenkel zu erleben?

Wo die Urenkel plötzlich herkommen? Na aus meinem Post, den du sicher gründlich gelesen hast, mein Lieber.
Dec 7, 2017 - 10:11 by Zerrandalierer
Man braucht aber auch genug Geld um den ganzen Bums um die Kinder zu bezahlen. Ich will doch meine Kinder nicht zwischen fake-Lego und Poco-Möbeln aufwachsen lassen.
Dec 7, 2017 - 10:21 by Klotschie
was hast du gegen fakelego!
Dec 7, 2017 - 10:22 by Zerrandalierer
Fake-Lego ist das Spielzeugäquivalent zu "auf Klassenfahrt musst du hierbleiben".
Dec 7, 2017 - 10:24 by Klotschie
ja, es waren harte zeiten! aber fake lego ist genauso spaßig wie echtes.
Dec 7, 2017 - 10:21 by Pr0to
Irgendwann muss man sich aber entscheiden und Prioritäten setzen. Willst du wirklich erst mit 35-40 Jahren ein Kind bekommen?
Dec 7, 2017 - 10:23 by Zerrandalierer
Nee. Aber so 33 wäre doch okay. Frau dann paar Jahre jünger.
Dec 7, 2017 - 10:26 by Pr0to
Das wäre mir persönlich zu alt. Aber da hat jeder eine andere Meinung.
Dec 7, 2017 - 13:35 by aB16
Also, ich weiß nicht ob mir ein Gen fehlt, oder ob ich verkorkst bin, aber ich halte Nachkommen jetzt nicht unbedingt für erstrebenswert.
Dec 7, 2017 - 14:30 by treegem
Kenne viele Menschen und habe kein gutes Argument, gegen deine Einstellung. Wenn du nicht den innerern Drang nach Kindern hast und eben nicht das Gefühl hast, dass dir ohne etwas abgeht, dann lebe dein Leben nachkommenfrei und genieß es.
Dec 7, 2017 - 09:36 by DebilDevil
Wird vielleicht sowieso passieren.
Dec 7, 2017 - 09:40 by TastyBr0t
danke zukünftiges Renten und Sozialsystem
Dec 7, 2017 - 09:44 by dubidu
"zukünftiges"
Dec 7, 2017 - 09:50 by W0pper
Privatisierung, Steuersenkung (für Konzerne) und Sozialstaatsabbau. Das Parteiprogramm der Grünen, CDU und FDP zusammengefasst
Dec 7, 2017 - 10:02 by Schleppnetz
SPD ist auch mit dabei, kannst mal das bAV Konzept durchrechnen in dem Nahles ihre Wurstfinger hatte
Dec 7, 2017 - 11:37 by ElBear
Die Rente ist doch so oder so scheiße.
Dec 7, 2017 - 09:40 by DeadWaste
Dann muss man sicher aber eingestehen, dass man selbst nicht das Problem ist sondern das System. Nur weil Merkel sagt bis 70 arbeiten und das min. 8 Stunden am Tag, heißt das nicht, dass man sich so verhalten muss.
Zur Not gibt es immer noch reiche Länder in die man auswandern kann.
"Aber ich habe meine ganzen Freunde hier" Ja rip dann halt Pech gehabt.
Dec 7, 2017 - 09:43 by PendelHoden
Mein Ziel ist sowieso die Schweiz. Landschaft ist geil und man kommt sprachlich zurecht. Ebenso die Bezahlung ist gut
Dec 7, 2017 - 09:56 by ddccjjals
ist auch nur so wenig bedingt durch Faulheit..gibt auch alternativen zur Rente wie einen etf Sparplan... man muss sich hakt einmal damit auseinander setzen
Dec 7, 2017 - 10:12 by Zerrandalierer
Trotzdem zahlt man jetzt für die Rente. Würde man das Geld behalten und selbst anlegen dürfen, wäre es ja nicht so schlimm, wie es jetzt ist.
Dec 7, 2017 - 10:53 by PendelHoden
Naja bei einer Halbtagesstelle noch einen Sparplan einzurichten... Da hat man zwar genug Freizeit aber kein Geld um was zu unternehmen
Dec 7, 2017 - 11:42 by ElBear
Dann halt 70% Stelle oder 80% Stelle.
Dec 7, 2017 - 09:51 by petrich0r
Habe mir inzwischen den Luxus gegönnt und bin auf 80% runter. Kann ich definitiv jedem empfehlen. Man muss zwar den Gürtel etwas enger schnallen aber die dazugewonnene Zeit ist unbezahlbar.
Dec 7, 2017 - 11:02 by Breezy667
Mehr zeit fürs pr0 \o/
Ohh.. wieder zeit vergoldet
Dec 7, 2017 - 21:36 by Karniggels
Habe mir inzwischen den Luxus gegönnt Das Land zu verlassen, habe meinen wohnsitz abgemolden und zahle jetzt keine steuern mehr, legal ¯\_(ツ)_/¯

Sehe schlecht für die hochsteuerländer, die ganzen jungen talente verlassen das land da die bürokratie ein kompletter abfuck ist, bin noch nichteinmal wegen der höhe der steuern gegangen sondern wegen dem papieraufwand welchen man laufend hat, diese rassistische cracker gesellschaft hat dann ihr übriges dazu getan.

Scheiss Deutsche
Dec 7, 2017 - 11:27 by Sarentor
Als würde man vom arbeiten reich werden.
Dec 7, 2017 - 09:40 by NotACop
Vom selber arbeiten wird man nicht reich.
Dec 7, 2017 - 09:42 by DeadWaste
Eben.
Am einfachsten ist es immer noch sich ein Hobby zu suchen und versuchen damit Geld zu verdienen. Dann muss man nicht mehr schuften. Aber das ist leider viel einfacher gesagt als getan. Ich kennen keinen der mir Geld gibt für Bier saufen und faul rumliegen.
Dec 7, 2017 - 10:57 by Deradus
Das Problem dabei ist, dass niemand mit genau dem was er tun will das Geld verdienen kann, da er es dann tun muss weil er auf das Geld angewiesen ist.
Wenn jemand begeisterter Künstler ist aber genau seine Sachen machen will, ist unwahrscheinlich, dass ihm jemand eine Menge Geld gibt wenn er nicht entweder seinen Stil vermarktet (das ist etwas was er möglicherweise nicht tun will) oder auch Auftragsarbeiten annimmt auf die er eigentlich keinen Bock hat.
Sowas kann einem das Hobby mit der Zeit ziemlich vermiesen, da ist es sinnvoller einen Beruf zu finden und dann sich selbst dazu zu bringen, das zu mögen was man macht.
Dec 7, 2017 - 09:43 by NotACop
Oder klauen. hodl hat aber auch geholfen.
Dec 7, 2017 - 09:50 by m0zart
Klaust du viel bist du König, klaust du wenig bist du Dieb
Dec 8, 2017 - 17:08 by Buds
wir wären alle reich, wenn es nicht diese dämlichen abgaben geben würde.
Dec 7, 2017 - 09:49 by W0pper
deshalb BGE
Dec 7, 2017 - 09:50 by treegem
Also ich habe hauptsächlich Angst, mal keine Rente zu haben und den Kindern zu allem nein sagen zu müssen.

Für mich selbst würde HartzIV vermutlich reichen.
Dec 7, 2017 - 10:29 by trololol123
Wie alle an die Rente denken xD ihr werdet eh keine Cent vom Staat bekommen.
Dec 7, 2017 - 10:59 by Deradus
Das ist echt krass wie uns das eingetrichtert ist, das sind bei den meisten hier noch 35-45 Jahre aber trotzdem lebt man diesen meist größten Teil der Lebenszeit mit dem Gedanken, ich will ja später noch was haben.
Dec 7, 2017 - 11:39 by trololol123
Mir kommt es manchmal vor, als würden alle nur auf das Ende warten und Leben gar nicht wirklich.
Dec 7, 2017 - 12:55 by Versani
kommt dir nicht nur so vor, ist so. ich scheisse auf dieses System.
Dec 7, 2017 - 21:38 by Karniggels
fick die amcas, diese lelleks bekommen nix von mir
Dec 7, 2017 - 12:44 by kuhno
Ich hätte gerne eine 75%-Stelle! Doch leider ist das hierzulande nicht so üblich wie z.B. in Bergjudistan, sodass ich jetzt ersatzweise eine 46h-Woche antrete…
Dec 7, 2017 - 08:28 by Bepsilord
Fickt euch alle!
Dec 7, 2017 - 08:21 by dinoman
Wahr
Dec 7, 2017 - 09:30 by Beggels
manchmal bin ich doch froh, statt studium eine ausbildung gemacht zu haben und nun früher als anfangs geplant finanziell auf eigenen beinen zu stehen
Dec 7, 2017 - 09:32 by homoklatscher
Ich unterschreibe heute meinen ersten richtigen Arbeitsvertrag nach dem Studium
Dec 7, 2017 - 09:33 by Galle
„HA-HA“

-Nelson
Dec 7, 2017 - 09:35 by Beggels
Herzlichen Glückwunsch! Freu dich aufs erste Gehalt. Und wenn ich dir einen Rat geben darf: Das erste Gehalt darf und muss einfach für sinnlosen Scheiß ausgegeben werden. Als gönn dir!
Dec 7, 2017 - 09:47 by dubidu
Habe mit meinem ersten Gehalt Schulden bezahlt. Mit dem zweiten auch. Nicht dass ich vorher spielsüchtig war oder so, aber studieren und in gleichzeitig in einer echten Wohnung leben und nicht im Studentenheim, WG oder bei Mama ist einfach fast nicht drin.
Dec 7, 2017 - 09:48 by Beggels
Kenn ich, hab während der Ausbildung und das erste halbe Jahr im Job in nem 300€ Drecksloch gewohnt. Konnte kürzlich endlich dort ausziehen.
Dec 7, 2017 - 10:00 by homoklatscher
Danke mein Freund, ich heb auch eins auf dich
Dec 7, 2017 - 09:34 by PendelHoden
Hab erst ne Zimmerer Ausbildung gemacht und jetzt ein duales Studium in der Firma. Es bleibt zwar nicht viel übrig, aber man ist auf jeden Fall unabhängig und muss nach dem Studium kein Bafög zurückzahlen
Dec 7, 2017 - 09:40 by Keibockme
Man kann auch ohne Bafög studieren und neben dem Studium schon arbeiten und dann das dreifache von dem verdienen was man in ner Ausbildung bekommt.
Informatikstudent der seit 2 Monaten nicht mehr in der Uni war grüßt
Dec 7, 2017 - 11:00 by Deradus
Kommt auf den Studiengang an, allerdings sollte man es sich bei einem Studiengang wo man währendessen damit nichts verdienen kann vielleicht überlegen, ob das daran liegt, dass man später auch nichts verdienen wird.
Dec 7, 2017 - 09:52 by felixp
Was bringt es dir früher finanziell auf eigenen Beinen zu stehen, wenn du langfristig deutlich weniger verdienst? Gilt für die Allgemeinheit. Gibt natürlich Ausnahmen wo sich Meister selbstständig machen oder Studenten (z.B. Germanisten) sehr schlecht verdienen.
Dec 7, 2017 - 10:02 by Beggels
Ich bin jetzt Fachinformatiker. Ist zwar ein Berufsfeld, in dem immer davon geredet wird, dass "die derzeit überall gesucht werden" obwohl das gar nicht der Fall ist, aber ich konnte doch recht zügig eine Stelle finden (ca. eine Woche nach Beginn der Stellensuche).

Mir wurde in meinen Bewerbungsgesprächen häufig gesagt, dass man Leute mit Ausbildung häufig Studierten vorzieht, weil diese nach 3 Jahren Ausbildung beinahe garantiert tatsächliche Berufserfahrung mitbringen.

Auch ist es meine Intention, meinen Lebenslauf in den nächsten Jahren einige Zertifikate anzusammeln, weil auch hier zeigt das eine weit größere Qualifizierung als ein B. Sc. oder ein M. Sc.

All das ist aber bitte als anekdotischer Beweis zu sehen und soll bitte nicht deckend auf alle Studierten und Ausgebildeten angewendet werden. Auch kann ich nicht für andere Berufsfelder sprechen.
Dec 7, 2017 - 10:29 by felixp
Hängt natürlich immer vom Beruf ab klar. Ich mache gerade selbst meinen Master in Informatik und weiß aus eigener Erfahrung und durch Bekannte bzw. vom Vater, dass am Anfang wirklich wenig Schätzung gegenüber den neuen Akademikern gezeigt wird, weil eben die Berufserfahrung fehlt. Das Gehalt spiegelt das (zum Glück) nicht wieder.

Vielleicht hängt es auch vom Unternehmen ab. Ich weiß von meinem Vater, dass in deren Firma fast nur noch Master-Absolventen eingestellt werden. Selbst mit einem Bachelor-Abschluss kommt man nicht weit. Ob das sinnvoll ist sei mal dahingestellt.

Für viele Jobs braucht man aber auch Know How welches so man in der Ausbildung seltener vermittelt bekommt und somit automatisch Studienabsolventen gesucht sind. Das sind dann auch meist die (sehr) gut bezahlten Jobs.

Zertifikate sind tatsächlich wichtig und entscheidend. Was mich persönlich immer beunruhigt hat ist die Tatsache, dass ein Doktor oder Master mit ähnlichen Erfahrungen und Fähigkeiten jemanden mit einer Ausbildung oder Bachelor am Ende trotzdem ausstechen wird.

Ich denke der Fachinformatiker ist ein sicherer und gut bezahlter Job, aber am Ende arbeitet man genauso viel und hart wie der Akademiker und erhält trotzdem weniger. Ich persönlich wollte mir das nicht antun.

Hast du darüber nachgedacht ein Studium parallel zu deiner Arbeit noch zu machen?
Dec 7, 2017 - 09:41 by Schw3rtf1sch
Geht mir auch so. Lieber eine solide Ausbildung in einem zukunftssicheren Beruf, als ein sinnloses Studium. Kenne genug die nach ihrem Studium nichts vernünftiges machen konnten. Lag vielleicht auch an der Wahl des Studiums.
Dec 7, 2017 - 10:02 by craznik
Eine Ausbildung kann auch verdammt stupide und sinnlos sein. Höre mal bitte auf zu verallgemeinern. Jedem das seine. Ich habe beides gemacht.
Dec 7, 2017 - 10:09 by Schw3rtf1sch
Hättest in den Jahren nur so 100-150k mehr verdient als so :)
Dec 7, 2017 - 10:17 by craznik
Nö, habe während des Studiums 2k netto/Monat nebenbei verdient. Nach der Ausbildung wäre ich erst bei 1,7 k netto pro Monat und hätte weiterhin einen langweiligen, anspruchslosen Beruf. Womit ich nicht sagen will, dass es bei jeder Ausbildung so ist. Kannst dich froh schätzen wenn du Spaß an der Arbeit findest. Geld ist für mich Nebensache, ich war eher auf der Suche nach einer arbeit, die mich nicht total ankotzt. So anspruchsvoll bin ich da auch nicht, aber es gibt schon sehr stupide arbeit und wenn man sieht wie die Arbeitskollegen den kack seit 30 Jahren durchziehen, ne danke.
Dec 7, 2017 - 10:20 by Schw3rtf1sch
Meine Aufgabe ist nicht langweilig, aber auch nicht mega spannend. Kann damit gut Leben und mache in meiner Freizeit was mir Spaß macht :).
Dec 7, 2017 - 10:23 by craznik
Ich hab es auch nicht nicht speziell auf dich bezogen.... Freut mich dass du eine spaßige Arbeit gefunden hast, so geht es aber nicht jedem.
Dec 7, 2017 - 09:50 by Beggels
Ich wollte nach dem Abi eigentlich erst studieren, hatte dann aber den Gedanken "Angenommen, ich bin jetzt im 4ten Semester und merke, dass das alles totale Scheiße ist und ich es einfach nicht mehr aushalte. Ich breche das Studium ab und habe... ein Abi von 3,3. Na toll." Also erstmal eine Ausbildung gemacht. Bin jetzt im Job und nicht im Studium und bisher bin ich seh froh über diese Entscheidung.
Dec 7, 2017 - 10:03 by drengeee
Nichtsnutz.
Dec 7, 2017 - 10:05 by Beggels
Ich bitte um Erläuterung.
Dec 7, 2017 - 10:37 by drengeee
Ich trolle gerne.
Dec 7, 2017 - 09:53 by Schw3rtf1sch
Bin froh mit 16 meine Ausbildung gemacht zu haben.
Dec 7, 2017 - 09:56 by petrich0r
Habe selbst das Abi abgebrochen um direkt eine IT Ausbildung zu machen. Bis heute nicht bereut. Arbeite seit bald 10 Jahren während meine Kollegen die studiert haben inzwischen auf der Suche nach dem 1. Job sind.
Dec 7, 2017 - 10:04 by Beggels
Habe da eine sehr ähnliche Erfahrung. Ich bin jetzt seit Anfang des Jahres mit der Ausbildung fertig und seit nunmehr 8 Monaten in meinem ersten Beruf. Ich bin sehr froh, dass ich meinen Plan zu studieren NICHT umgesetzt habe.
Dec 7, 2017 - 09:53 by petrich0r
Habe mal ne Rechnung gesehen, dass das Break Even eines Studenten immer später kommt. Leute mit Ausbildung haben in der Regel schon 10 Jahre gearbeitet, bevor der Student seine erste Stelle antritt. Das gibt schon nen extremen Vorsprung.
Dec 7, 2017 - 10:05 by Snapu
Einstiegsgehalt von 70.000+ regelt
Dec 7, 2017 - 09:39 by meyaiss
OT: Verfolgt jemand im Moment den Bitcoin Kurs?
In letzter Zeit lese ich sehr oft, dass die Blase bald platzt und sowas. Der Kurs steigt im Moment durchgehend sehr stark.
Sollte man bald verkaufen? Wovon hängt der Kurs eigentlich ab?
Dec 7, 2017 - 09:45 by ToWe
Mehr Käufer als Verkäufer -> Wert steigt

Mehr Verkäufer als Käufer -> Wert sinkt

Angebot und Nachfrage in Reinform. Wie bei Aktien, nur ohne materiellem Wert dahinter.
Dec 7, 2017 - 09:54 by petrich0r
Bin auch von der aktuellen Kursexplosion überrascht. Praktisch überall wird in den nächsten Tagen eine heftige Kurskorrektur nach unten erwartet. Aber offenbar wollen die Leute noch das letzte % rausquetschen.
Dec 7, 2017 - 10:09 by Ohlmin
Und dann heißt es weihnachtscryptoshopping
Dec 7, 2017 - 09:37 by Korbisz
Wer in seinem Studium keinen Spaß hatte und dennoch sich danach rumkommandieren lassen muss, hat wohl was falsch gemacht.