pr0gramm

newest / popular

Tags: "Test" "unauffällig" ''kontaktlos'' am Arsch geschnüffelt arsch schnüffeln bargeldloses bezahlen Dachte grapscher Dieb! Diebstahl Hacker Kreditkarte Mark Semmler Marktcheck Mastercard na klasse NFC RFID rothaarig macht hartrohrig schnüffelndes Smartphone Schnüffelsoftware Schutzhüllen in den Kommentaren sound swr unauffällig webm zum Glück nur ein Test

Dec 7, 2017 - 10:43 by Nillex

Comments: 259

Dec 7, 2017 - 10:45 by Bepsilord
NFC + Software... deshalb kontaktloses Bezahlen meiden.
Dec 7, 2017 - 10:51 by knallkopp
Jupp, mal lieber auf den PC-Nerd hören als auf den Bank-Berater.
Dec 7, 2017 - 10:57 by DarthVader
Ich war bei meiner Bank und wollte so Hüllen haben. Was haben die mich ausgelacht. Sowas bräuchte man nicht blablabla und dann wollten die noch 2€ für eine haben.

Hab es mir dann selber gekauft.
http://www.ebay.de/itm/10x-RFID-Secure-Protector-Blocking-ID-Credit-Card-Sleeves-Holder-Case-Ski-CL-/222744741562
Dec 7, 2017 - 11:01 by VERFUEHRER
die schaltermongos sind größtenteils doch eh unfähig
Dec 7, 2017 - 11:02 by immerschonhier
Ich musste mit meinem Bankfuzzi tatsächlich diskutieren als ich kein Online Banking usw. wollte. Das bräuchte man doch heutzutage blablabla.
Dec 7, 2017 - 12:35 by Aubrey
Warum um alles in der Welt sollte man kein Onine Banking haben wollen? Hat doch ausnahmslos nur Vorteile. Wenn ich mir überlege immer zur Bank rennen zu müssen, da würde ich wirklich verrückt werden. Onlinebanking spart mir mehrere Stunden arbeit im Monat. Und selbst wenn man es nicht zum Banking nutzt stört es ja nicht. Dann kann man wenigstens seinen Kontostand abfragen ohne immer direkt einen Kontoauszug holen zu müssen
Dec 7, 2017 - 14:02 by BobOnFOB
und die schaltergebühren zahlen zu müssen und mit menschen in kontakt zu treten,
Dec 7, 2017 - 12:37 by atmosgrey
Verstehe das auch nicht, macht überhaupt keinen Sinn. Ob man die Überweisung jetzt von Hand oder Online abwickelt macht überhaupt keinen Unterschied. Ich mein man kann natürlich immer Aluhut-Angst vor Hackern haben aber für sowas ist die Bank ja versichert.
Dec 8, 2017 - 20:58 by Rusty
Aber kann sein das du dich da auch auskennst.Wollt es nur mal in den Raum geworfen haben.

Ich halte mich nicht für einen Idioten,aber (guter Anfang) letztens nach 2-3 Stunden Schlaf und Konsum voll matschig aufgewacht, E-mails gecheckt,Amazon Konto wurd angeblich benutzt für eine bestellung von 500 €.Panik,Link klicken,Einloggen aber dann auch in dem Moment gemerkt da passt doch was nicht.Normal auf Amazon eingeloggt,war nix von ner Bestellung ,dann direkt ne e-mail an amazon und passwortwechsel.

Ja okay ein bisschen idiotisch manchmal.Naja.
Aber wollte nur aufzeigen dass das nicht nur Rentnern und computerfremden Menschen passiert sondern auch Idioten.

Beim hacken und bla denk ich halt mehr in Richtung Mr Robot.Da kannste ja nix machen aber Email ist schon grob fahrlässig.
Dec 8, 2017 - 20:48 by Rusty
Halt Stop!

Also hab von der Materie nicht soviel Ahnung deswegen das grad rausgegooglet.

Die Gerichte machen immer wieder klar, dass eine Einzelfallbetrachtung unter Berücksichtigung aller Umstände vorgenommen wird.

Quelle : https://www.recht-freundlich.de/phishing-online-banking/bankkonto-gehackt

Also wird in den meisten Fällen gemacht ist aber kein muss.


Und wenn es wirklich mal um hohe beträge geht wo der Kunde auf irgendwelche Emails etc. reinfällt also was eigentlich bekannt ist.Wär ich mir nicht so sicher bei solchen Fällen.
Dec 7, 2017 - 13:43 by CorAngar
Genau weil es keinen Unterschied macht, muss man nicht zum onlinebanking umsteigen. Hab da auch keinen bock drauf
Dec 7, 2017 - 13:45 by atmosgrey
Ich rede von den Daten die deine Bank von dir hat. Natürlich macht es einen Unterschied ob man für jede Überweisung zur Bank rennen muss. Wenn jemand so viel zeit hat, gerne.. Ich mein alleine schon um den Aktuellen Kontostand zu kennen, wer hat den bock deshalb zum Automaten zu gehen?
Dec 7, 2017 - 14:53 by Suendenphallus
Wie soll man denn sonst die süße Schalterdame angraben, wenn ich nicht ganz casual nach meinen Bitcoinmillionen frage?
Dec 7, 2017 - 14:10 by CorAngar
Ich und ich hab meistens mein Kontostand im kopp
Dec 7, 2017 - 14:19 by Foreverspin
Dann hast du sicherlich wenn es hoch kommt 1-3 sichere Eingänge und nur wiederkehrende Ausgänge. Wenn du mal Eingänge hast die nicht immer gleich sind oder von Fremden Menschen kommen die nicht unbedingt immer zahlen, dann bist du froh über das online banking!
Dec 7, 2017 - 21:29 by dogbert
Ich würds ja sogar benutzen, dieses onlinebanking, wenn es nicht so halbgarseidener scheissdreck wäre. Mir tun die Leute leid, die es benutzen müsen.
Dec 7, 2017 - 11:38 by Tingle
Der Trick ist: Du musst es aktivieren damit es funktioniert. Ich hab die Diskussion umgangen und gesagt, dass ich es nicht brauch, aber mir egal. Haben mir die Codes zugeschickt. Die liegen jetzt im Safe und da bleiben sie auch bis zum nächsten Jahrtausend ohne, dass das onlinebanking jemals aktiviert werden wird.
Dec 7, 2017 - 12:36 by atmosgrey
Magst du mir erklären was du an Online-Banking so schlimm findest? Ich mein die Bank hat deine Überweisungsdaten etc ohnehin.
Dec 7, 2017 - 13:05 by Messeturm
Ich antworte mal stellvertretend für ihn: Online-Banking ist unproblematisch sofern die Bank es halbwegs sicher gestaltet:

1. Zwingende Zwei-Faktor-Authentifizierung: Also keine SMS Tan und keine „App Tan“, „sichere Verfahren“ sind also ChipTan, HBCI und PhotoTan. Viele, vor allem Direktbanken, bieten aber nur den leicht knackbaren Rotz an. Teilweise lassen sich die Tan App und die Banking App sogar auf dem gleichen Gerät installieren/ausführen (Gabs letzens mal n Heise Artikel zu). Viele Banken informieren ihre Kunden da auch nicht hinreichend, ich habe bei meiner Sparkasse das ChipTan Gerät auch nur auf explizite Nachfrage erhalten. Lisa Müller kennt das nicht und nimmt dann das unsichere mTan oder AppTan Verfahren.

2. Tan Bestätigung vor jeder Aktion, die potenziell Schäden verursachen kann: Ich hab schon von Banken gehört, bei denen man 1x eine Tan eingibt und dann nach Belieben Überweisen kann.

3. Kein Versenden von E-Mails: Die ING-Diba schickt mir regelmäßig Hinweise per Mail bezüglich meines Wertpapierdepots oder Kontomitteilungen. Lisa Müller denkt dann, dass ihr die Bank auch wichtige Infos per Mail zukommen lässt und fällt auf irgendwelchen E-Mail Scam rein.

Da viele Banken eben noch nicht mal die grundlegendsten Sicherheitsmaßnahmen einhalten kann ich verstehen, wenn man das nicht möchte.
Dec 7, 2017 - 13:50 by FrozenRain
Ich benutze mTan mit einem billigen prepaid handy...
da kann auch nichts passieren, da das teil kein internet hat und nur die bank diese nummer kennt
Dec 7, 2017 - 14:47 by Messeturm
Dann hast du ja wieder die Zwei-Faktor-Authentifizierung gewahrt. Wenn du dann noch die in der SMS Tan stehende IBAN und den Betrag überprüfst ist das dann auch gut.

Nur was ist denn üblicherweise der Normalfall? Lisa Müller geht auf ihrem Smartphone in die Sparkassen App. Sie füllt dort die Überweisung aus und drückt dann auf "SMS Tan anfordern". Diese Tan kommt dann auf dem gleichen Endgerät auf dem die Überweisung getätigt wird an. Sie wird auch weder die IBAN noch den Betrag überprüfen, sondern einfach nur die TAN eingeben. Damit ist der Zwei-Faktor Vorteil weg und das ganze unsicher.

PS: SMS an sich ist auch unsicher:
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2017-05/onlinebanking-hacker-konten-mtan-ss7
Dec 7, 2017 - 16:28 by FrozenRain
Vor eigener Dummheit ist halt kein Kraut gewachsen...
Die Beratung ist aber wirklich mangelhaft bei den Banken, das ist wohl das größte Problem.

Den Artikel kannte ich noch nicht, mir war nur der darin erwähnte "sim Karten klau" bekannt, danke dafür
Dec 7, 2017 - 17:03 by Messeturm
Genau das ärgert mich halt extrem. Die Banken drängen die Leute massivst zum Online-Banking, empfehlen unsichere Verfahren und klären die Leute nicht über diese Risiken auf. Sichere Verfahren bekommt man (wenn überhaupt) erst auf Nachfrage/gegen extra Gebühr.

Zum Artikel: In Zeiten von virtuellen Mobilfunkanbietern und VoIP-Anbietern muss man halt einfach alle Leute ins SS7 lassen. Den Zugang kann sich halt auch der Scammer aus Kasachstan einfach holen. Die Technik stammt noch aus einer Zeit, in der die Telekommunikationsinfrastruktur in den meisten Ländern in staatlicher Hand war und man sich so untereinander vertrauen konnte. Wenn das aber bekannt ist, ist es grob fahrlässig so sensible Dinge wie Tans über so eine Schnittstelle laufen zu lassen.
Dec 7, 2017 - 15:09 by Hyperkubus
banking auf Smartphone? Niemals!
Dec 7, 2017 - 15:14 by Messeturm
Du würdest dich wundern, wie viele Leute derart fahrlässig mit ihren Bankdaten umgehen ¯\_(ツ)_/¯. Aber einen richtigen Vorwurf kann ich ihnen da auch nicht machen, die Banken und Sparkassen bewerben ihren App Rotz ja teilweise richtig intensiv (kann man dann ja schön als Argument hernehmen Filialen zu schließen und damit Kosten zu sparen).
Dec 7, 2017 - 23:39 by Hyperkubus
leider wahr
Dec 8, 2017 - 07:18 by K38
Den Menschen wie dir hier ist aber schon bewusst, dass man Online Banking nicht zwanghaft auf dem Smartphone installieren muss, sondern es auch am oldschool PC enorme Erleichterungen mit sich bringt und man damit nicht TAN und Banking auf dem gleichen Gerät hat?
Ich streite nicht darüber, dass die Banken besser informieren könnten/sollten. Aber die Banken sind auf der anderen Seiten auch nicht verantwortlich für die persönliche Dummheit der Menschen. Wenn jemand keine 2 Meter weit denken kann und seine PIN auf Phishing Mails schickt oder sich TANs auf das gleiche Gerät registriert wie die App, dann ist das leider so ein Fall von persönlichem Pech. Man könnte auch Darwinismus sagen!
Dec 8, 2017 - 10:52 by Messeturm
Ich weiß durchaus, dass man Online-Banking nicht zwingend auf dem Smartphone betreiben muss. Tue ich selbst ja auch nicht. Es geht mir aber eher darum, dass die Banken es selbst forcieren, in dem sie offizielle Apps von ihrer Seite aus dafür anbieten. Daher zieht m.M.n auch das Argument "selbst Schuld" hier nicht: Die Bank bietet die Möglichkeit von sich aus an und suggeriert damit, dass es sicher sei. Es wäre ja schon Mal ein Schritt Tan und Banking nicht auf dem selben Gerät zu erlauben, technisch ist das sicherlich möglich.

Bei den E-Mails gebe ich dir teilweise recht: Wer da mittlerweile nach gefühlt drölfzigtausend Warnungen immer noch drauf reinfällt ist wirklich selber Schuld. Es bleibt für mich trotzdem ein Stück weit widersprüchliches Verhalten, wenn man dem Kunden jahrelang und immer wieder einbläut, dass die Bank niemals nach irgendetwas per Mail fragen wird, gleichzeitig aber Hinweise auf Kontoauszüge oder Wertpapierinfos fleißig per Mail rausschickt.

Ich fände es schön, wenn die Banken einfach den E-Mail Versand bleiben ließen, oder wie ein Vorposter schon erwähnte die Mails wenigstens signieren würden.
Dec 7, 2017 - 19:00 by Kellerautomat
Würde eher sagen: Kein Versenden von unsignierten Emails.
Und Verschlüsselung wenigstens anbieten.

Wenn jedes sicherheitskritische Unternehmen alle seine Emails signieren würde, dann würde auch Lisa Müller irgendwann den Unterschied kapieren.
Dec 7, 2017 - 16:54 by Pliskin0207
ok wenn bei meiner Bank das online Banking so wäre würde ich es glaub ich auch nicht nutzen bei mir, bin bei der volksbank, muss ich für jede aktion eine tan eingeben, zum teil müssen bestimmte Aktionen noch mal per telefon gespräch bestätigt werden und der tan generator den ich habe kann man auch nur mit einer gültigen bankkarte benutzen

sprich um irgend was bei meinem Konto zu machen muss man sich erstmal mit meiner id und Passwort einloggen und braucht dann auch noch die Kombination aus tan Generator und meiner Bankkarte

mir ist zwar klar das man theoretisch meine daten von meiner bankarte auslesen könnte um eine zweite zu machen aber das es jemand schaft gleichzeitig noch meine id und passwort herauszufinden ist dann schon ehr unwahrscheinlich
Dec 7, 2017 - 17:09 by Messeturm
Genau so sollte es ja auch sein. Interessanterweise sind gerade bei sowas die VoBas und Sparkassen eher auf Sicherheit bedacht als die angeblich so Internetaffinen und "hippen" Direktbanken. Gerade bei denen würde ich ja vermuten, dass die das entsprechende Know-How und die Spezialisten für sowas besitzen.
Dec 7, 2017 - 13:27 by Ascendeath
Papier TAN ist eh das einzig wahre.
Und dann hat man auch die gleiche Sicherheit wie in der Filiale
Dec 7, 2017 - 15:35 by brunzkache
Papiertan finde ich vom Gefühl her auch am sichersten, aber das große Problem dabei ist, dass ich sie nicht mit mir runtragen möchte und dadurch kann ich nur von Zuhause aus überweisen.
Dec 7, 2017 - 15:43 by faulfisch
Man kann aber leicht eine Tan in seinem Adressbuch verstecken als Backup, dann hat man immer eine dabei. Die dumme Scannerbox liegt immer am falschen Ort wenn man dringend eine Überweisung unterwegs machen muss und über mTan brauchen wir wohl nicht mehr streiten, die ist nur sinnvoll wenn man dafür ein altes Nokia Handy nutzt.
Dec 7, 2017 - 16:22 by Ascendeath
Also das mit dem Nokiahandy ist übertrieben!
Blackberry gabs auch noch, und die waren Top was Daten angeht
Dec 7, 2017 - 16:27 by faulfisch
Nein, wenn dann ein Nokia-Handy, altes Blackberry: es gab auch Sicherheitslücken und jetzt keine Updates mehr, aktuelle Blackberry: leider genau der selbe Rotzt weil Android.

Nokia-Handy: steht für die alte Generation Handy.
Dec 7, 2017 - 16:24 by Ascendeath
Was überweist du denn bitte alles?
Unterwegs eh alles per Karte oder Bar.

Überweisung benutz ich nur für größere Beträge wie Miete oder so, und das kann man dann auch Zuhause machen
Dec 7, 2017 - 16:57 by brunzkache
Mittlerweile spielt das keine Rolle mehr, weil mit der aktuellen ING DiBa Banking App gar kein Tan mehr benötigt wird, einfach den PIN eingeben und gut. Fast genauso einfach als würde man mit Paypal bezahlen.
Dec 7, 2017 - 17:00 by Ascendeath
Und wer das macht ist halt grob behindert.
Bei Paypal hat man wenigstens noch den Extra Schutz.
Dec 7, 2017 - 18:12 by brunzkache
Nein, das ist vollkommen falsch. Wenn dir dein Bankkonto nachgewiesener weise (wie auch bei Paypal) gehackt wurde, dann bekommst du auch dort dein Geld in der Regel wieder ersetzt.

Auch hier gibt es also fast keinen Unterschied zwischen Paypal und der Bank.

Das dumm habe ich nur geschrieben, weil du mich zuvor behindert genannt hast. Wie man in den Wald ruft....
Dec 7, 2017 - 21:17 by Ascendeath
"Wenn dir dein Bankkonto nachgewiesener weise (wie auch bei Paypal) gehackt wurde"
Wenn aber dein Handy gehackt wurde weil du dein ohnehin gefährdetes Android auch noch gerootet hast oder so (oder einfach n billiges hast was irgendwelchen Apps Root zugriff gibt) dann wird das echt schwer dein Geld wiederzubekommen.

Und ich habe dich nicht persöhnlich behindert genannt, sondern eine grob fahrlässige Aktion so bezeichnet, aber schön dass du dich sofort damit identifizierst.
Dec 7, 2017 - 17:16 by brunzkache
So eine dumme Aussage solltest du schon auch begründen. Denn Sicherheitstechnisch gesehen ist das doch kein Unterschied ob man bei Paypal seine Logindaten eingibt und nach belieben Geld überweisen kann oder ob man genau dasselbe in der Banking App macht.
Dec 8, 2017 - 09:47 by Ascendeath
Dann antworte mal darauf, und nicht auf meine Argumentlose these...

Der Unterschied bei Paypal ist der "Käuferschutz" den Paypal sogar echt gut durchsetzt.
Deine Bank sagt "fick dich" wenn dein Handy gehackt wurde.

Sicherheitstechnisch ist da kein Unterschied, aber Paypal ist keine Bank.
Vor allem wenn du Paypal über Lastschrift verbunden hast hast du damit NOCH EINE Möglichkeit dein Geld zurückzubekommen.
Dec 7, 2017 - 17:49 by Ascendeath
Der Unterschied bei Paypal ist der "Käuferschutz" den Paypal sogar echt gut durchsetzt.
Deine Bank sagt "fick dich" wenn dein Handy gehackt wurde.

Sicherheitstechnisch ist da kein Unterschied, aber Paypal ist keine Bank.
Vor allem wenn du Paypal über Lastschrift verbunden hast hast du damit NOCH EINE Möglichkeit dein Geld zurückzubekommen.

10 Sekunden Nachdenken bevor du Aussagen dumm nennst, ist echt nicht zu viel verlangt oder?
Dec 7, 2017 - 21:37 by brunzkache
Gibs einfach auf, hier kannst du nicht mehr gewinnen.
Dec 7, 2017 - 16:32 by Ascendeath
War eigentlich auch nicht ernst gemeint.
Hast aber trotzdem Recht: ich hatte bei Nokia echt nur die Marke im Kopf, dabei war Siemens viel cooler (aber halt nicht so ikonisch)
Dec 7, 2017 - 13:37 by elektroplax
Du meinst die iTAN? Diese werden von vielen Banken abgeschafft.
Dec 7, 2017 - 13:43 by Sleepy
Sind ja auch Müll
Dec 7, 2017 - 13:39 by Ascendeath
Wenn meine Bank die mir wegnimmt geh ich zu einer die das noch anbietet, bis ich dann auf Cryptos umsteigen kann
Dec 7, 2017 - 15:26 by Analfee
Und bei Cryptos gibts bis dahin dann auch TAN-Listen? Wenn nicht, dann is es dir da dann egal weil?
Dec 7, 2017 - 15:55 by Ascendeath
Da gibts keine TAN liste sondern den Zettel wo dein Key draufsteht.
Das ist quasi ein TAN für dein gesamtes Konto.

UND dann wärs mir egal weil die Vorteile von Cryptos überwiegen.
Banken sind ja nur n Umweg weil Bargeld überall zu umständlich ist, wenn du ganz sicher gehen willst benutzt du NUR Bargeld, aber so weit geht dann auch keiner.
Bei Cryptos wär ich dann bereit n bisschen mehr aufzugeben
Dec 7, 2017 - 13:42 by BlazeItFaget
ich glaube er meint eine simple TAN-Liste in Papierform.
Dec 7, 2017 - 14:00 by elektroplax
Welche man iTAN nennt.
Dec 7, 2017 - 14:51 by BlazeItFaget
Tatsache. Ich hätte vermutet, dass sich hinter so einem Namen mehr verbirgt
Dec 7, 2017 - 14:55 by elektroplax
Hast vermutlich schon gelesen, als du nachgesehen hast: das i steht für indiziert (Index).
Dec 7, 2017 - 12:20 by KidneyShock
Bei meiner neuen EC Karte musste ich nichts aktivieren das war bereits von Anfang an aktiv. Obwohl es in dem Schreiben anders behauptet wurde.

Was hab ich dumm geschaut als die Kassiererin im Netto die Karte letzten Samstag einfach nur an das EC Gerät gehalten hat und nach einem piep alles bezahlt war.
Dec 7, 2017 - 12:24 by Sen0rBizeps
Volksbank? Falls ja kannst du die kontaklos-Funktion am Automaten deaktivieren.
Dec 8, 2017 - 15:10 by Blausaeurekapsel
Danke für den Hinweis, hab mich schon geärgert.
Dec 7, 2017 - 12:06 by kartoffelfreund
Warum nicht verbrennen? Ist dann garantiert zerstört. Safe ist ja schön und gut aber nicht ultima ratio.
Dec 7, 2017 - 16:41 by chillhammer
Als ich kurzzeitig bei der Spasskasse ein Konto hatte meinte der Berater bei der Eröffnung dass Onlinebanking total unsicher ist und ich es blos nicht nutzen solle. Da fühlt man sich sehr sicher..
Dec 7, 2017 - 11:05 by VERFUEHRER
idioten verein, die wollen halt ihre scheiße an den mann bringen.
Wenn ich viel Geld auf dem Girokonto hätte, würde ich mir auch zweimal überlegen ob ich online banking machen würde.
Dec 7, 2017 - 12:00 by Ceres
Beim Kauf eines Geldbeutels darauf achten und die Sache hat sich erledigt. Gibt genug mit RFID/NFC -Schutz. Wie auch immer man das jetzt nennen will.
Dec 7, 2017 - 12:02 by DarthVader
Ich bin mit meinem sehr zufrieden. Da kaufe ich mir lieber Hüllen für ein paar Cent.
Dec 7, 2017 - 12:03 by Ceres
Naja mein Geldbeutel hatte fast 20 Jahre auf dem Buckel und ist schon auseinandergefallen, da musste eh ein neuer her. Dann kann man auch auf sowas achten. Sich jetzt nur deshalb neu auszustatten halte ich dann auch für zu teuer.
Dec 7, 2017 - 12:24 by GandaIf
Ich will aber gerade bezahlen ohne die Karte aus meinem Portmonee holen zu müssen
Dec 7, 2017 - 12:28 by Ceres
Komfort oder Sicherheit, das Eine reduziert immer das Andere. Die Frage ist, was einem wichtiger ist.
Dec 7, 2017 - 13:50 by nacktmull12345
Also bei der einen kontaktlosen Kreditkarte, die ich habe, ist selbst das Bargeld (bis 500€), was ich damit abhebe, versichert, falls es gestohlen wird.
Alles andere ist noch deutlich höher versichert, im Endeffekt bleibt bei Schäden das Kreditunternehmen drauf sitzen und nicht ich.
Dec 7, 2017 - 15:18 by Ceres
Mit wessen Geld finanziert sich das Unternehmen? Richtig, mit deinem. Das heißt, wenn Leute Geld verlieren stehen alle zusammen dafür gerade. Im Zweifelsfall mit höheren Zinsen.
Dec 7, 2017 - 15:47 by faulfisch
Schon mal etwas dir dort passiert? es gibt immer einen Selbstbehalt (okay immer ist gelogen, aber so gut wie).
Dec 7, 2017 - 11:06 by towley
ein Aluhut für das Handy sozusagen...
Dec 7, 2017 - 19:30 by dickbut
Als ich auf der Suche nach einem neuen Auto war (mein Altes hat ungewollt Bekanntschaft mit dem Heck eines anderen gemacht) habe ich einem Renault-Händler gesagt, dass ich sein Auto nicht wollte, weil es Keyless-Entry hat. Was hat der mich ausgelacht ...

Zugegeben, Autodiebe sind wohl eher auf der Suche nach Premium Karossen und nicht einem Clio, aber trotzdem.
Dec 7, 2017 - 14:11 by Nixie90
Bin in einem IT Unternehmen tätig und habe viel mit laufkundschaft zutun. Wir verteilen solche hüllen kostenlos und klären auf.
Dec 7, 2017 - 11:51 by nsfwenableacc
Danke, soeben bestellt.
Dec 7, 2017 - 12:12 by FreiZeit
Verstehe ich richtig, dass der Trick dabei ist, Metall um die Karte zu bringen? Ich habe einen Kartenhalter aus Metall. Also eine Art Geldclip, nur für Karten.

Den trage ich immer so in der Tasche, dass die Metallfläche nach außen zeigt.

Das sollte dann auch Schutz bieten?
Dec 7, 2017 - 12:24 by DarthVader
Denke ja. Probier es doch aus. Habe den Link zur App schon gepostet.
Dec 8, 2017 - 04:10 by Aimstar
Bei Tumi kannst du Geldboersen mit ID Lock kaufen.
Dec 7, 2017 - 12:40 by Tumba
die meisten neuen portemonnaies haben eh einen rfid schutz drin.
Dec 7, 2017 - 14:07 by bp
Ich hab mir so ein Ding besorgt. Dient auch als RFID shield
https://www.amazon.de/Kreditkartenetui-geb%C3%BCrstetem-Edelstahl-RFID-Blocker-Datenschutz/dp/B015CZGIBW/ref=lp_9775370031_1_1?srs=9775370031&ie=UTF8&qid=1512651999&sr=8-1
Dec 7, 2017 - 17:10 by Yuta
Die Hüllen sind teuer und umständlich. Besser sind aktive nfc-blocker. Das sind Karten, die du irgendwo in dein Portemonnaie legst und alle Karten schützen indem sie ein Störsignal aussenden. Als Stromquelle nehmen sie das eingehende Nfc-signal.
Benutze ich und wirkt Wunder.
Wenn ich meine Kreditkarte benutzen will, muss ich sie nur aus dem Portemonnaie holen und an das Terminal halten.
Dec 7, 2017 - 17:11 by DarthVader
Also ich finde ~70 Cent für 10 Stück nicht teuer.
Dec 7, 2017 - 17:16 by Yuta
Aber immernoch umständlicher, die Karte sowohl aus dem Portemonnaie, als auch aus der Hülle zu fummeln und nach dem Bezahlen wieder in beides hineinzufummeln.
Dec 7, 2017 - 17:19 by DarthVader
Och das klappt eigentlich ganz gut. Die Hülle sitzt fest in dem Fach. Wenn ich die Karte raus hole, dann bleibt die Hülle stecken. Reinsetzen geht am besten, wenn man mit einer Ecke der Karte anfängt. Alles Gewöhnungssache.
Dec 7, 2017 - 17:16 by Yuta
Abgesehen davon, dass ich nur eine einzige Karte brauche und nicht 10
Dec 7, 2017 - 12:07 by Gurkenkoenig
Direkt 5 bestellt.
Dec 7, 2017 - 12:33 by Gnoekien
reicht alufolie nicht aus?
Dec 7, 2017 - 12:35 by DarthVader
Klar. Hält nur nicht so lange.
Dec 7, 2017 - 16:16 by ilil
Ich hab mir einfach direkt einen Geldbeutel mit RFID Schutz besorgt.
Dec 7, 2017 - 16:17 by ilil
Außerdem benutze ich eine Prepaid Kreditkarte, auf die ich per Handy App jederzeit Geld laden kann.
Dec 7, 2017 - 14:50 by kmkmfdsn
Der Bank Berater weiß das nicht Mal ...

Ich hab das ihm gezeigt und als die Halbe Bank mir zugesehen hat meinte der Ober Bankchef das es doch sehr unrealistisch sei das man damit jetzt auch schaden verursachen kann ...


Und wenn ... Kommt die Bank dafür auf ... (Als ob ich ihm das glaube)
Dec 7, 2017 - 15:51 by knallkopp
Ja, der Bank-Depp weiß das nicht, aber er glaubt es zu wissen!
Da wollte mir damals einer tatsächlich erzählen wie unglaublich sicher dieses smsTAN-Verfahren sei. Also so richtig 100% sicher.
Als ich ihm sagte SMS ist total unsicher, das kann jeder Depp in der Umgebung empfangen kann wusste er auch nicht mehr weiter.
Dec 7, 2017 - 16:15 by kmkmfdsn
eben ... die wiegen einem echt in Sicherheit ...
Dec 7, 2017 - 16:18 by knallkopp
Der labert irgendeinen Scheißdreck raus, damit du etwas abschließt weil es dann Provision gibt. So einfach ist das.
Dec 7, 2017 - 15:00 by RandoomGuy
Als Bergjude sag ich Dir: Auf den Bankberater hören, ist immer die schlechtere Idee.
Dec 7, 2017 - 13:07 by Zitronenmann
Bei meiner neuen EC Karte wurde mir nicht die Wahl gelassen.

Da ich aber auch bei meinem nicht abgeschirmten alten Portmonee die Karte immer raushole, habe ich mir nun ein neues mit Abschirmung gekauft. Da ich ja ohnehin auf die "Bequemlichkeit" verzichte, entsteht mir auch kein Nachteil.
Dec 7, 2017 - 13:20 by HirnBreaker
Nicht benutzen deaktiviert die Funktion aber auch nicht... Das ist so ziemlich die schlechteste Lösung. Außerdem sind die ausgelesenen Daten nahezu wertlos, da sie z.B. nicht die CCV enthalten.
Dec 7, 2017 - 13:21 by Bepsilord
Kann man bei jeder Bank auf Anfrage deaktivieren lassen. Wenn die dir kontaktloses Zahlen aufdrehen wollen würd ich die Bank wechseln.
Dec 7, 2017 - 14:52 by HirnBreaker
Erstens hast du was anderes geschrieben. Meiden != deaktivieren. Und genau das ist der Denkfehler bei 99% der Leute.

Und nun zu deiner Ergänzung: Also, als ich mich zuletzt damit beschäftigt habe, ging das *nirgendwo*. Nur die Sparkassen waren wohl am überlegen, das einzuführen.

Außerdem hab ich ein Secrid, das ist vollkommen sicher. Kontaktlos bezahlen damit auch. Sehe darin nur Vorteile. (mein altes normales Portmonee war aber auch schon RFID-sicher und hatte Metall zur Abschirmung eingearbeitet)

Gibt nichts besseres. Die Situation hier im Video sieht zudem noch relativ gestellt aus. Wer bewegt sich solange nicht. Und gerade auf der Rolltreppe: Als ob die Dirne ihre Karte normalerweise genau da an der Stelle hat.

Nee, das ist nur typisch deutsche Propaganda gegen neue Technik. Obwohl ich ehrlichgesagt auch nicht verstehe, warum die scheiß Kartennummer per NFC auslesbar sein muss. Eigentlich völlig unsinnig und Panikmache ist damit vorprogrammiert.

Ist bald aber eh egal, denn dann kannst du in der EU mit den Nummern alleine gar nichts mehr anfangen (zumal du die CCV gar nicht mit auslesen kannst), weil dann die 2-Faktor-Autorisierung für Online-Käufe vorgeschrieben wird.

Und spätestens, wenn du 2 NFC-Karten im Portmonee hast (der normale Ausweis gehört auch dazu), wird es extrem schwer, eine einzelne davon auszulesen, weil die sich überlagern (man sieht hier ja schon wie schlecht das funktioniert).

Und im Restaurant oder sonstwo gibst du die KK wirklich *nie* aus der Hand? Die wird einem ja oftmals förmlich entrissen. Null Problem, die Nummer kurz zu kopieren (gibt da zum Beispiel Kartenlesegeräte, die du am Handy anschließen kannst und dann den Magnetstreifen der Karten auslesen kannst; das geht in Sekundenbruchteilen) und sich die CCV zu merken. Das Risiko ist wesentlich größer als das hier im Video gezeigte.
Dec 7, 2017 - 12:58 by sirmg
Metallbörse und alles ist schick.
Dec 7, 2017 - 12:32 by KPH
Das Problem ist nicht das Kontaktlose Bezahlen an sich sondern, dass keine Authentifizierung stattfindet.
Dec 7, 2017 - 12:58 by Bepsilord
Gute Idee, man könnte eine Authentifizierung leicht bewerkstelligen... ich habs: Mit nem 4-stelligen PIN B-)
Dec 7, 2017 - 12:54 by T3DtheRipper
daher ja kontaktlos. währe ja sinn frei wenn man trotzdem noch einen Pin bräuchte dann kann man auch die Karte noch schnell ins gerät stecken.
Dec 7, 2017 - 13:06 by KPH
Nicht unbedingt. Beispielsweise lässt sich das Ganze mit Smartphones relativ einfach bewerkstelligen und wäre immer noch schneller. Zumal das Kontaktlose Bezahlen auch nur bis zu einem bestimmten Betrag ohne PIN funktioniert.
Dec 7, 2017 - 12:48 by Schnurbi
Ich habe einen Geldbeutel mit Abschirmung. Zuerst habe ich gedacht ich brauche den nicht, aber das beweist mir hier grad das Gegenteil. Jetzt bin ich froh, dass ich ihn hab. Kann ich irgendwie testen, ob er funktioniert?
Dec 7, 2017 - 12:55 by T3DtheRipper
http://pr0gramm.com/new/2267892:comment18933414
Dec 7, 2017 - 12:56 by Schnurbi
Vielen lieben Dank dir.
Dec 8, 2017 - 05:49 by TechnoViking
Kann ich so unterschreiben.
Was macht man aber, wenn man von der Bank so eine Karte bekommt ohne gefragt zu werden?
Dec 7, 2017 - 13:26 by PsYc
Wenn das die Dirnen doch auch nur machen würden.
Dec 7, 2017 - 12:13 by DarmAtmer
Leider kann man sich nicht aussuchen, ob man von seiner Bank eine Kreditkarte mit Wavepay bekommt oder nicht.
Dec 7, 2017 - 13:41 by krxl
Oder ein Etui mit NFC-Schutz.
Dec 8, 2017 - 09:59 by Cranberrysaft
wenn das der einzige Grund wäre...
Dec 7, 2017 - 12:20 by GandaIf
Wie wäre es damit einfach vorher den Entfernungssensor abzufragen? Wenn Handy in Tasche, dann keine Zahlung tätigen
Dec 7, 2017 - 12:24 by GandaIf
Achso, geht um NFC Karten.
Deshalb Handy Zahlung
Dec 7, 2017 - 10:49 by MrBukkake
Deswegen trage ich keine Taschen und Hosen wenn ich die Rolltreppe benutze. Immer einen Schritt voraus lautet meine Devise!
Dec 7, 2017 - 10:55 by Kesemann
Ich werfe meine Tasche oder Hose die Rolltreppe runter bzw. hoch und nutze dann erst die Treppe.
Dec 7, 2017 - 11:08 by MrBukkake
Gute Idee. Versuch ich beim nächsten Mal auch so. Hälst du auch immer dein Smartphone mit deinen Arschbacken fest, damit du dich mit beiden Händen festhalten kannst beim Rolltreppen fahren?
Dec 7, 2017 - 11:09 by Kesemann
Wer tut das nicht? ¯\_(ツ)_/¯
Dec 7, 2017 - 12:08 by hxxzr
Hah, Leute vom Fach. Das gefällt mir.
Dec 7, 2017 - 11:11 by PolentaKefir
Ich nehme immer die gegenläufige Rolltreppe, darauf kommen die Datendiebe nicht.
Dec 7, 2017 - 10:55 by Sackhaarzupfer
Der einfachste Schutz dagegen ist noch immer die Armut.
Dec 7, 2017 - 10:44 by Nillex
https://www.youtube.com/watch?v=XwLUqf35YHE&feature=youtu.be
Dec 7, 2017 - 11:04 by DarthVader
Hier übrigens die App:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.github.devnied.emvnfccard
Dec 7, 2017 - 12:04 by strayys
Täuscht mich da was oder ist das ohne die Prüfziffer nicht wirklich wertvoll?
Dec 7, 2017 - 12:57 by strokkel
Der einzige mir bekannte Onlineshop, der keine Prüfziffer will, ist Amazon. Allerdings hat Amazon ein vergleichsweise starkes System um Betrug zu erkennen. Du wirst wohl kaum für 10.000 Euronen einen Fernseher bestellen können, auch wenn die in der Doku so einen in den Warenkorb gelegt haben und zur Kasse gegangen sind. Bestellt haben sie ihn auch nicht, die Bestellung wird meistens innerhalb von Minuten wieder storniert.
Meiner Meinung nach wird da zu viel Panik gemacht. Selbst wenn mal auf deine Kosten was bestellt wird, rufst halt kurz bei der Bank an und in der Regel solltest du dein Geld recht schnell wieder haben.
Dec 7, 2017 - 13:12 by Killy
Das ist hilfreich. Entweder du benutzt direkt den Kartenleser und holst dir somit Geld von der Karte oder du liest die Karte aus und kannst sie kopieren. Mit der Kopie kannst du selbst zahlen.
Dec 8, 2017 - 01:30 by nBuLi
Die Daten, welche man per NFC auslesen kann sind Name, Kartennummer, Ablaufdatum und manchmal noch ein paar vergangene Transaktionen (nur Beträge sonst nichts). Damit kann man keine Karte kopieren da der Chip selbst nicht zu fälschen ist. Und um nen Kartenleser zu bekommen muss man sich halt erstmal als Geschäft bei ner Bank registrieren und einen Servicevertrag unterschreiben um Kartenzahlungen zu akzeptieren. Eher ungünstig für Diebe. Das man der guten Frau anstatt 10 sec lang das Handy an den Arsch zu halten auch einfach das Portmonnaie aus der Hosentasche klauen könnte, darauf kommen sie natürlich nicht. Deutlich lukrative allemal.
Dec 7, 2017 - 14:54 by HirnBreaker
"Überraschung": Da werden bestimmte Dinge wieder geschickt verschwiegen, weil es dann ja plötzlich nicht mehr so schlimm klingt. Solche Hurensöhne sind nachher daran Schuld, dass ich beim Bäcker noch keine 50 Cent für ein Brötchen per Karte kontaktlos zahlen kann und am besten noch dumm angemacht werde ("kontaktlos, voll unsicher").
Dec 7, 2017 - 12:11 by kartoffelfreund
Das kreditkartenbezahlen mit prüfziffer ist ein anderes Verfahren. Bei dem nfc-gelumpe geht's bis 20/25€ ohne ihrendwas. Also du auflegen und gut ist. Bzw schlecht, je nach Standpunkt.
Dec 7, 2017 - 14:56 by HirnBreaker
Ich glaube du hast nicht genau verstanden, was er meinte. Im Video werden die Kartennummern und das Ablaufdatum ausgelesen. Er meinte aber, dass du damit ja gar nichts anfangen kannst (z.b. mal schnell online shoppen gehen), weil die "wichtigste" Nummer fehlt: Die CCV. Mit kontaktlos hat dieser Fernsehbeitrag sonst eigentlich wenig zu tun. Die hätten auch zeigen können, wie der Kellner sich schnell mit dem Handy die KK abfotografiert (und dann hätte er die CCV sogar gleich noch mitgehabt).
Dec 7, 2017 - 12:05 by LieberLautLos
Also manchmal bin ich froh, dass ich so ein Hinterweltler bin, der sich mit dem modernen Schnickschnack nicht immer so anfreundet.

Muscheln und Edelsteine, die einzig wahre währung!
Dec 7, 2017 - 12:48 by Rabauk
Bin jetzt tatsächlich verwirrt. Heißt es Hinterweltler oder Hinterwäldler? Dachte immer zweiteres.
Dec 7, 2017 - 12:56 by LieberLautLos
Könntest schon Recht haben. Ich bin nur ein einfacher Bürger, für den Lesen und Schreiben ein höchstes an Luxus darstellt. Wobei mir meine Interpretation des Wortes auch gefällt.
Dec 7, 2017 - 12:58 by LieberLautLos
Übrigens danke fürs korrigieren. Ist schon ziemlich peinlich. Aber was solls.
Dec 7, 2017 - 13:54 by caramail
Schon krass, wie sich die Zeiten ändern. Ich fand Bargeld bisher immer ganz ok.
Die Mittel, die ich brauche, um mein Bargeld zu schützen sind seit ewig die gleichen. Es brauchte nicht Software, Chips und dergleichen.
Als sturer Barzahler ist es allein mein Geheimnis, welche Hobbys ich habe, ob ich Raucher bin, oder wieviel Alkohol ich trinke.
Mag ja sein, dass ich ein wenig paranoid bin, aber ich finde, in diesen Zeiten ist Bargeld ein Privileg, welches erhalten bleiben soll.
Dec 7, 2017 - 11:59 by Wurstwasser0815
Bringt es was, wenn man bankkarten usw in ein komplett geschlossenes Metall-Case packt?
Dec 7, 2017 - 12:04 by Nillex
Nur wenn du es dir anschließend rektal einfuehrst.
Dec 7, 2017 - 12:04 by Wurstwasser0815
Wie tief etwa?
Dec 7, 2017 - 12:06 by Nillex
So dass du immer noch zügig an der Kasse dran kommst.. Also bis zum Ellenbogen
Dec 7, 2017 - 15:14 by HirnBreaker
Ja. Gibt inzwischen auch genügend RFID-geschützte Portmonees. Falls du fast-nur-Kartenzahler bist, guck dir mal Secrid an (bzw. die Alternativen).
Dec 7, 2017 - 10:46 by bose
Deswegen habe ich RFID-Blocker.
Zurzeit nur so Hüllen, aber werde mir mal ein neues Portmonnaie kaufen
Dec 7, 2017 - 10:49 by MrGidd
Du meinst ein Stück Alufolie?
Dec 7, 2017 - 11:12 by PolentaKefir
Deshalb habe ich die Karten immer unter meinem Hut
Dec 7, 2017 - 11:01 by rel4xx
https://www.amazon.de/RFID-Blocker-Schutzkarte-Datendiebstahl-Personalausweis/dp/B06XKKFMV4
Dec 7, 2017 - 11:03 by MrGidd
14 Euro für ein Stück Alu? klasse Sache!
Dec 7, 2017 - 12:16 by h0nky
Die Karte schützt nicht durch Alu sondern durch einen integrierten RFID-Chip, der beim Versuch des Auslesens ein Störsignal sendet du Honk. (Immernoch recht teuer, aber innovativ und man kommt nicht rüber wie der letzte Aluhelmträger, weil niemand die Karte bemerkt.)
Dec 7, 2017 - 12:21 by MrGidd
Nicht jede Innovation ist sinnvoll. Wenn man sich überlegt wieviele so eine Karte kaufen, dazu noch Herstellungskosten, Werbekosten etc. Abzieht bleibt relativ wenig Geld für Entwicklung.
Geld für eine Entwicklung eines Mikrocontrollers der nicht ganz unkomplexe Dinge tun soll. Dagegen ein Stück Alu, das exakt das selbe Bewirkt, keine Sicherheitslücken enthält und einen Bruchteil kostet.

Ich bleibe beim Alu.
Dec 7, 2017 - 12:56 by h0nky
Hab btw vorher auch Alu bestellt ;)
Dec 7, 2017 - 10:49 by BadNews
Deshalb meide ich die Öffentlichkeit.
Dec 7, 2017 - 15:43 by nor
Falls du auf minimalistisch stehst: https://www.ridgewallet.com/

Hab das seit 2a im Einsatz. Reicht vollkommen und sieht dabei noch edel aus. Hartgeld kommt halt in die Hosentasche, ist idR eh nur Wechselgeld.
Dec 7, 2017 - 12:27 by Rektalalchemist
was ist das denn für eine schnüffelapp? frage für einen freund
Dec 7, 2017 - 15:52 by fruchtjoguhrt
Mich interessiert was ich für das abbuchen der Kleinbeträge von z.B. der Sparkassencard brauche, für einen Freund
Dec 7, 2017 - 13:04 by VitaSchamlz
Samsung pass reicht schon.
Jede nfc lese app aucv
Dec 7, 2017 - 13:04 by VitaSchamlz
Auch*
Dec 7, 2017 - 13:05 by VitaSchamlz
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.github.devnied.emvnfccard
Dec 7, 2017 - 12:42 by FerdiFuchs
Mein Portmonee wird schon lange nicht mehr von Kassen angenommen :(. Habe kontaktloses bezahlen am Anfang gerne genutzt.Mittlerweile aber Kreditkarte mit NFC, Bankkarte mit NFC, RFID Chip für Arbeit, Uniausweis mit NFC/RFID, Bundeswehr Essenskarte mit Chip...
Wenn man das auslesen will kriegt man nur ein Gewusel aus allen Karten...
Dec 7, 2017 - 15:15 by HirnBreaker
Du hast deinen Perso vergessen, der dürfte auch noch NFC haben ;)
Dec 7, 2017 - 12:17 by sebi80
Die Nummer und die Gültigkeitsdauer alleine reichen heute fast nie mehr aus. Es wird praktisch immer auch die cvv oder ccv oder so abgefragt. (3-4 Stellige Nummer)

Diese steht nur auf der Karte und ist nicht „in“ dieser gepeichert.
Dec 7, 2017 - 12:24 by KidneyShock
Und für Wave pay / Kontakloses Bezahlen brauchst du diese nicht. Da reicht einfach dranhalten.
Dec 7, 2017 - 12:29 by sebi80
Der Herausgeber haftet, soweit ich weiß, für Schäden die dadurch entstehen. Außerdem muss erstmal jemand die Geräte haben um die Dinger zu beschreiben.
Dec 7, 2017 - 13:04 by strokkel
Eben. Und nur weil man ein Mal per Handyapp die Karte ausgelesen hat, heißt es nicht, dass man die Karte kopieren kann oder so. Das Auslesen via App bringt ungefähr nichts bzw steht in keinem Verhältnis zum auffälligen rumfummeln an irgendwelchen Fremden.
Dec 7, 2017 - 13:12 by sebi80
So siehts aus. Ich finde diese Art zu bezahlen zwar auch albern und überflüssig, aber Grund zur Sorge ist es für mich nicht.
Dec 7, 2017 - 15:40 by HirnBreaker
Und? Nur mit den Kartendaten kannst du keine kontaktlose KK emulieren. Die dafür wichtigen Daten kannst du nämlich nicht auslesen.

Wenn es dich interessiert: Google mal Challenge-Response-Verfahren. Die Grundlagen sind auch für Nichtinformatiker einleuchtend und verständlich.
Dec 7, 2017 - 14:41 by naturian
Nö, aber dann brauchst du ne Pin. Ich bin bei der ING DiBa und ab einem bestimmten Geldbetrag muss die Pin eingegeben werden (glaube ab 25€)

Der Artikel da oben ist von Anfang 2016. Mittlerweile hat sich wieder einiges getan.
Dec 7, 2017 - 14:44 by KidneyShock
Ich kann dir sagen das ich für das Kontaktlose Bezahlen in Finnland mit meiner Visa letztes Jahr keine pin benötigt habe. Und letzten Samstag im Netto mit meiner Spaßkassen EC ebenfalls nicht. Korrekt das beide Beträge unter 25€ lagen.
Dec 7, 2017 - 14:51 by naturian
Teste das mal mit ner höheren Summe. Ne Abfrage müsste dann in jedem Fall kommen.

Ich finde diese Panikgemache fürchterlich. Ja sich gegen solche Ausleseapps mit irgendwelchen Hüllen wehren finde ich sinnvoll, aber das gleich zu verteufeln. Ne, ne. Ich hab die Karte jetzt fast ein Jahr und das Bezahlen find ich so wesentlich angenehmer und ne Übersicht in deinem Konto über Vorbuchungen sieht man im schlimmstne Fall auch immer.
Dec 7, 2017 - 11:44 by Kaizer
also meine bankomatkarte mit NFC schafft es nicht mal durch meine 2mm ledergeldbörse bzw. wie man diese teile, wo nur karten reinkommen nennt
Dec 7, 2017 - 13:18 by Killerpr0tato
Ich habe mich letztens ein wenig mit meiner Sparkassenberaterin darüber gestritten ob das Online-Banking zurzeit wie es gerade existiert sicher ist.
Sie war der Ansicht , dass die App total unknackbar ist, man bräuchte auch nicht zwei verschiedener Passwörter verwenden.

Ich bin ein großer Fan des Onlinebankings, jedoch nicht so töricht mein Geld mit dein App "abzudichern".

Jeden der Paranoid ist kann ich den Tan-Generator als Gerät ans Herz legen. Wenn man nicht, dass Ding hat kommt man im Normalfall nicht an eine gültige Tan PUNKT

Der besonders paranoide Benutzer, kann nach Bedarf gerne das Gerät noch mit Alufolie umwickeln.
Dec 7, 2017 - 15:39 by HirnBreaker
+1

Der SmartTAN-Generator oder wie man das Teil auch schimpfen will, ist ein Secure Device. Trusted Device. Wie auch immer. Nur mal um zwei Stichwörter zu erwähnen. Ein Handy *kann* sowas nicht. Zumindest derzeit ist es technisch nicht möglich, das komplett abzusichern.

Ich habe mich viel mit dem Thema "Sicherheit" bei der Informatik beschäftigt – und es ist erschreckend, wie viele Leute (auch Informatiker) davon keine Ahnung haben. Sie verstehen die Grundprinzipien nicht und geben schlaue Kommentare zu dem Thema ab. *würg*
Dec 7, 2017 - 12:04 by Behinbert
Deswegen Aluminiumfolie ins Portemonnaie und einen kleine faradaysche Hülle kreieren.
Dec 7, 2017 - 12:04 by Behinbert
*eine
Dec 7, 2017 - 12:06 by Behinbert
Bzw. Handy
Dec 7, 2017 - 10:47 by DarthVader
Weil es ja so bequem ist bis zu 25€ kontaktlos und ohne Pin zu bezahlen.
Dümmste Erfindung.
Dec 7, 2017 - 12:29 by Yeze
Es ist auch praktisch für den Einzelhandel gut 80 % der durchschnittlichen Einkäufe sind unter 25 Euro die Abwicklung ist so schneller als wenn ne Omi ihren PIN erst im Geldbeutel suchen muss oder man auf die Unterschrift warten muss.
Dec 7, 2017 - 12:36 by DarthVader
Klar ist es praktisch. Aber man sollte sich trotzdem schützen.
Dec 7, 2017 - 12:40 by Yeze
Ja sich einfach diese Schutzhüllen zulegen dann ist man Safe, weiß halt nur nicht jeder viele wissen nicht mal was das Zeichen bedeutet weil sie den Brief der Bank nicht durchlesen oder es nicht verstehen.
Dec 7, 2017 - 15:10 by HirnBreaker
Und eigentlich sogar 50€, dann sind wirklich nahezu alle Einkäufe damit abgedeckt. Hängt einerseits von der Bank ab (z.B. die DKB hat das Limit für Visa schon erhöht) und andererseits vom Kartenterminal – hier gab es häufig schlichtweg noch kein Update der Summe. Aber früher oder später wird auch das kommen.
Dec 7, 2017 - 12:10 by hopey
Ehrlich gesagt ist es wirklich sehr geil Kleinbeträge in Sekunden bezahlt zu haben! Deutschland hängt so hinterher
Dec 7, 2017 - 13:08 by strokkel
Finde es auch sehr praktisch und bequem. Mittlerweile geht es fast überall(Kaufland, Edeka, Also, Rewe,...)
Einzelne Filialen haben zwar die Technik, aber es funktioniert irgendwie noch nicht. Dafür läuft es heutzutage bei den anderen extrem schnell. Quasi im Vorbeiziehen wird die Karte direkt ausgelesen.
Dec 7, 2017 - 15:02 by HirnBreaker
...meistens EDEKA... -.- Mein EDEKA hier hatte einen Mindestbetrag von 5€. Man ging mir das auf den Sack, wenn ich hier nur eben eine Flasche Wasser kaufen wollte. Tja, am Ende bin ich deswegen gar nicht mehr dahingegangen (zwei andere Supermärkte ohne Mindestbetrag waren direkt nebenan). Habe denen aber noch mal ne E-Mail geschrieben vonwegen "wer nicht mit der Zeit geht, braucht sich nicht zu wundern, wenn das Geschäft wirtschaftlich irgendwann nicht mehr läuft".

Nie eine Antwort bekommen. Anderthalb Monate später haben die wegen Insolvenz dichtgemacht. Ist auch ne Antwort.

(sicher, das war nur ein Grund von vielen; trotzdem, wer die Zeit verschläft, wird langfristig keinen Erfolg mehr haben)
Dec 7, 2017 - 15:11 by strokkel
Mindestbeträge wie 5€ finde ich eigentlich noch akzeptabel. Nur schade, dass es oft nicht ausgeschildert ist.
Dec 7, 2017 - 15:24 by HirnBreaker
1. Richtig, warum zum Fick wird das oftmals nicht ausgeschildert?
2. Warum ist das akzeptabel? Es gibt keinen einzigen *logischen* Grund mehr dafür. Die Gebühren sind nicht mehr so hoch, dass dieses Argument gelten würde (außer der Besitzer des Kartenlesegerätes hätte einen wirklich schlechten Vertrag mit seinem Acquirer gemacht). Dazu kommt, dass Bargeldhandling auch alles andere als umsonst ist (Münzgeld zählen usw.). Zumal der Bezahlvorgang kontaktlos oftmals wesentlich schneller geht (Zeit = Geld). Und letztendlich komme z.B. ich als Kunde oftmals gar nicht mehr zu diesem Supermarkt, wenn es dort einen Mindestbetrag gibt und erledige auch meine Großeinkäufe direkt woanders.
Dec 7, 2017 - 15:58 by strokkel
Ich komme mir jedes mal dumm vor wenn ich Beträge von wenigen Euros per Karte zahle. Aber dann muss ich mich nicht mit Kleingeld rumschlagen, also wieso nicht...
Soweit ich weiß, werden die Gebühren doch prozentual gezahl, oder nicht? Da macht es ja keinen Unterschied ob 10€ oder 10 mal 1€ gezahlt wird.
Und ich finde auch, dass sie eigentlich ihren Vorteil dadurch haben sollten, da sie nichts mit Kleingeld zu tun haben müssen. So passieren auch weniger Fehler.
Dec 7, 2017 - 16:28 by HirnBreaker
"Ich komme mir jedes mal dumm vor wenn ich Beträge von wenigen Euros per Karte zahle." – aber auch nur, weil das typisch deutsche Mentalität ist. Man gewöhnt sich dran. Mach's ein halbes Jahr lang und du fühlst dich nicht mehr doof dabei.

"Soweit ich weiß, werden die Gebühren doch prozentual gezahl, oder nicht?" - meistens schon. Gibt wohl aber auch dämliche Verträge, wo es eine "Grundgebühr" pro Zahlung gibt. Aber naja, wer sich abziehen lassen will, lässt sich halt abziehen.
Dec 7, 2017 - 20:07 by atmosgrey
Das hat eigentlich jeder Vertrag noch drin, also zB 2cent + 5% (nur ein beispiel).
Deshalb kann man auch meistens nur bei den großen Ketten ab 0€ bezahlen. War daneulich bei Rewe und wollte 3.60 oder so mit KK zahlen. Dann meinte sie, macht sie nur weil sie mich kennt und grad keiner da ist(stamm-rewe). Normalerweise werden die angehalten das erst ab 5€ durchgehen zu lassen.
Dec 7, 2017 - 21:03 by HirnBreaker
Das kommt bei REWE aber eigentlich eher selten vor - inzwischen haben die alle keinen Mindestbetrag mehr. Und wenn es den wirklich geben sollte, müsste der auch bei den Akzeptanzlogo mit angeschrieben werden (ist er aber selten). Teilweise gibt es tatsächlich Kassendrachen, die sich das ausdenken, weil aus Gründen (geil oder?). Vor allem kann man aber das Terminal so konfigurieren, dass es einen Mindestbetrag hat. Komisch, dass das meistens doch nicht der Fall ist, oder? Achja, vielleicht sieht man das dann doch nicht so eng.

Wer weiß, vielleicht wurde das sogar entgegen von Regelungen der Zentrale entschieden. Ich würde einfach mal über die REWE-Webseite eine E-Mail schreiben und nachfragen, warum das so ist und "du findest das doof".
Dec 7, 2017 - 12:47 by T3DtheRipper
Ehrlich gesagt ist es wirklich sehr geil größere Beträge in Sekunden kontaktlos geklaut zu haben! Deutschland verpasst so viel.
Dec 7, 2017 - 12:42 by Rabauk
Komisch, mit Bargeld war ich bisher immer trotzdem schneller als Kontaktloszahler.
Dec 7, 2017 - 12:46 by FerdiFuchs
Ich benutze die Vodafone Wallet und bezahle so bei Lidl, Aldi, Kaufland etc. immer gemütlich mit meinen Handy. Geht tatsächlich schneller, da das Gerät nicht entsperrt werden muss und die App auch nicht gestartet sein muss.

Zweiter positiver Punkt, ich kriege immer sekunden später direkt von PayPal eine Benachrichtigung meiner Zahlung.
Dec 7, 2017 - 13:10 by sopdopprob
Geht das auch für o2 Kunden.
Mehr Infos bitte.
Dec 7, 2017 - 14:23 by FerdiFuchs
Mir ist leider nur VF bekannt.

- Vodafone Vertrag
- NFC Sim bestellen
- VF Wallet runterladen und mit PayPal verbinden
- Einfach Gerät ans Terminal halten, wenn dieses für Kartenzahlung aktiviert wurde

Gibt aber auch ein paar Nachteile, es werden nur bestimmte Handys unterstützt, One Plus, Xiaomi, Meizu und andere Geräte welche an sich interessant für mich wären fallen weg.

Ausserdem funktioniert die App auf gerooteten Geräten nicht (kann mit Xposed umgangen werden), auf Custom-Roms brauch man gar nicht erst anfangen (größter Minus Punkt, habe es früher geliebt alle Roms durchzuprobieren).

Möchte das ganze nicht mehr missen. Lasse mein Portmonee immer häufiger im handschuhfach, da ich anfange mich auf die NFC Zahlung zu verlassen.
Dec 7, 2017 - 14:25 by sopdopprob
Okay dann bin ich mit BlackBerry wohl außen vor.

Ich warte schon ewig auf NFC Zahlung. Am liebsten per Chip in der Hand aber das ist noch utopisch.
Eventuell helfen die Cryptos da etwas demnächst.
Dec 7, 2017 - 14:28 by FerdiFuchs
Das Priv wurde auf jeden Fall unterstützt.

BlackBerry Priv**
BlackBerry DTEK50 **
Blackberry Motion

Die sind auch noch dabei.

https://www.vodafone.de/privat/service/vodafone-wallet.html
Runterscrollen und auf Smartphones klicken.
Dec 7, 2017 - 14:30 by sopdopprob
Cool. Habe das PRIV.
Brauche ich nur noch einen Vodafone Vertrag.
Dec 7, 2017 - 15:08 by HirnBreaker
Ich hab mal SEQR ausprobiert. Ich weiß, von der Technik her nicht ganz mit deinem Vodafone Wallet vergleichbar... aber trotzdem wollte ich darüber kurz noch ein paar Worte schreiben: Das ist einfach Müll, buggy und unprofessionell. Dazu funktioniert es die Hälfte der Zeit einfach gar nicht. Freut mich, wenn das Vodafone Wallet bei dir besser funktioniert. Macht mir Hoffnung, dass *irgendwann* mal was vernünftiges kommt, was mit allen Netzanbietern funktioniert...
Dec 7, 2017 - 15:04 by HirnBreaker
Bullshit. Wie zählst du immer alles so schnell passend ab? Ich bezahle kontaktlos und packe währenddessen noch die letzten Teile weg. Da gehen genau 0 Sekunden für's Bezahlen verloren. Du hingegen musst erstmal dein Geld rauskramen, dann die Kassiererin das Wechselgeld usw.

Ich habe nichts gegen Barzahler. Ich kann das auch alles super nachvollziehen. Aber rede mir dann bitte auch nicht rein, wie ich bezahlen soll – und verdrehe vor allem nicht die Tatsachen.
Dec 7, 2017 - 16:49 by Rabauk
Wo hab ich bitte irgendwem reingeredet wie er bezahlen soll? Soviel zu Tatsachen verdrehen...
Und deine Karte zum kontaktlosem Bezahlen musst du genau so raus kramen wie ich mein Bargeld - dauert bei mir beides ziemlich genau gleich lang. Davon abgesehen weis ich vorher schon grob wie viel es kostet, und Kassierer sind im Rückgeld abzählen gewöhnlich sehr geübt. Ich weis ja nicht was bei dir da verkehrt läuft, aber bei mir dauert Bar zahlen meist ca. 5 Sekunden.
Und selbst wenn es wesentlich länger dauern würde sehe ich die Vorteile von Bargeld immer noch die Vorteile von NFC überwiegen (und ja, ich benutze beides. Bargeld aber immer noch am liebsten)
Dec 7, 2017 - 16:54 by HirnBreaker
Und das Wechselgeld kommt bei dir wohin? Bezahlst du also nie mit Kleingeld?
Dec 7, 2017 - 17:08 by Rabauk
Mit Kleingeld nur selten, meistens mit Scheinen. Und wo soll Wechselgeld wohl hinkommen? In den Geldbeutel. Da grobmotorisch das Fach auf zu machen, Geld rein werfen, und wieder zu machen dauert auch nicht länger als ne EC Karte einzustecken.
Versteh auch nicht warum man sich an 3-5 Sekunden so aufhängt und dafür Sicherheitseinbußungen hinnimmt.
Dec 7, 2017 - 17:49 by HirnBreaker
Dann sammelt sich ja aber zwangsweise immer mehr Kleinscheiß bei dir an. Womit bleibst du dann? Das meinte ich.

Außerdem führt das auch wieder zu Problemen. Wenn das jeder so machen würde, müssten die Geschäfte Unmengen an Kleingeld / Wechselgeld vorhalten. Dein Verhalten klappt also nicht mehr, wenn das alle so machen. Von daher -> problematisch.
Dec 7, 2017 - 18:17 by Rabauk
Das Kleingeld wird zuhause in einer Box gesammelt und teilweise als Trinkgeld an Pizzaboten weitergegebenm, teilweise jährlich auf die Bank gebracht.
So wie ich zahlen erfahrungsgemäß die meisten Menschen, die wenigsten zählen ihren Betrag genau ab. Unmengen an Wechselgeld müssen nicht vorenthalten werden, nur genügend. Kauf ich für 17,56€ zB ein besteht mein Rückgeld aus 5 Münzen. Das sind jetzt nicht unsummen, und ist noch ein ungünstigster Betrag. Mal davon abgesehen dass es die Aufgabe des Geschäftes ist und seit jeher so funktioniert, ein echtes Problem kann es also nicht darstellen.
Ich sehe kontaktloses Zahlen genau wie Kartenzahlung als netten Zusatz an, in der damit aufkommenden Debatte um die Abschaffung des Bargeldes gedoch als negativ. Bargeld ist simpel, souverän, und funktioniert immer und überall. Anonym, zuverlässig, spürbar und sicher. Sämtliche anderen Zahlmethoden versuchen so gut es geht all das auch zu sein, bringen aber dabei einen Haufen Nachteile mit sich. Allein das um ein so simples Ding wie der Bezahlvorgang so ein Aufwand seitens der Banken und Konzerne betrieben wird sollte einen doch hellhörig werden lassen. Kein Konzern würde Millionen investieren um dem Kunden an der Kasse 3 Sekunden Zeit zu ersparen, wenn er nicht gleichzeitig einen Gewinn daraus ziehen könnte.
Dec 8, 2017 - 00:27 by Lerendy
Du hast gar keine Vorstellung davon was Unternehmen bereit sind zu bezahlen um mehr Kunden pro Stunde durchschleusen zu können. Es wird beispielsweise eine neue Kasse erfunden, die mit dem kurzen Stummeln nach dem Scanner, der den Kunden nötigt seine Sachen etwas schneller zu verpacken, => Aldi tauscht deutschlandweit ihre Kassensysteme aus. Die Zeit an der Kasse ist absolut kritisch für einen großen Betreiber und der Bezahlvorgang ist ein wesentlicher Aspekt dabei. Angestellte sind teuer, ihre Zeit ist Kostbar und sie machen Fehler.

Nur weil man etwas nicht versteht, muss man daraus keine groß angelegte Verschwörung folgern.

Schau dir mal eine Kantine an bei der die Angestellten gezwungen werden per NFC zu bezahlen. Menschen die das gewohnt sind fuckeln bspw. gar nicht mehr ihre Karte aus der Geldbörse. Da wird einfach nur noch die Geldbörse ans Terminal gehalten, allenfalls das Portmonee zur Hälfte aufgeklappt um zwei inkompatible Karten voneinander zu trennen. Die "ich hole meine Karte rein und packe sie wieder weg" Kunden sind das kontaktlose Gegenstück zur "Die Oma zählt ihr Kupfer" Kundin, nur viel schneller.

Für die andere Seite ist es übrigens ebenso angenehm. Kein Bargeld, das man per Geldtransporter oder persönlich mit einem mulmigen Gefühl im Bauch, abholen lassen muss, keine stinkigen Finger durch das ganze Hartgeld das man den ganzen Tag in der Hand hatte und keine Differenzbeträge am Abend in der Kasse. Wer auch immer gesagt hat: "Geld stinkt nicht", hat niemals als Kassierer gearbeitet.
Dec 7, 2017 - 12:34 by atmosgrey
Es ist extrem praktisch, vorallem wenn man viel unterwegs ist. Daneulich auf der Autobahn erst am Klo und dann an der Kasse kontaktlos bezahlt. Es ist einfach um ein vielfaches schneller als unterschreiben oder Pin eingeben. Mit Smartphone bzw Smart-Watch auch super.
Dec 7, 2017 - 15:13 by HirnBreaker
Keine Ahnung, welcher Spast dich gedownvotet hat, ohne das zu begründen. Ja, bei Sanifair kontaktlos zum Kacken zu bezahlen ist einfach nur geil. Kein ständiges "oh mist, wer hat jetzt genug Kleingeld für mich" mehr usw. – einfach dranhalten, nichts anfassen (Keime!) und schön gechillt einen abseilen.
Dec 7, 2017 - 11:43 by Kaizer
zufällig nichtraucher?

finde es äußerst angenehm, nicht vorher zum bankomaten zu müssen, wenn ich mir mitten in der nacht eine packung zigaretten runterdrücken will
Dec 7, 2017 - 13:59 by sadcide
„Nur ein Test“ der war doch nach dem Dreh erstmal Shoppen.
Dec 7, 2017 - 22:13 by Icecell
Hab gerade mal über alle Karten im Geldbeutel einen NFC-Reader gehalten und 3 haben reagiert: Sparkasse, Personalausweis und Kreditkarte.
Dec 8, 2017 - 02:55 by Skaal
Wann reden wir über seinen Bart?
Dec 7, 2017 - 13:43 by rabbitstew
einfach smartphones abschaffen und verbieten. damit wäre der menschheit sehr geholfen
Dec 7, 2017 - 11:03 by Anusleckersan
Bin eh immer Pleite
Dec 7, 2017 - 14:06 by MarcoSommer
Habe mir die hier zugelegt und bin auch sehr zufrieden. Die sehen auch noch gut aus in der Brieftasche und passen problemlos in die Kartenschlitze:
https://www.amazon.de/Schutzh%C3%BCllen-zertifiziert-Sichtfenster-Kreditkarten-Personalausweis/dp/B01N9OJNI0/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1512651889&sr=8-1&keywords=RFID+Blocker+Schutzh%C3%BCllen+T%C3%9CV
Dec 7, 2017 - 18:41 by Meinkleinerpenis
Kommt in die Pr0 app
Dec 7, 2017 - 17:55 by RischtscherRonny
Ich kann auch ohne Smartphone-Sofware fremden am Hintern schnüffeln.
Dec 7, 2017 - 12:07 by kartoffelfreund
Wie sieht es aus, wenn man einfach die nfc-antenne mit nem locher durchstanzt? Die Nummern, den Chip und Magnetstreifen sollten davon doch unabhängig funktionieren oder?
Dec 7, 2017 - 13:47 by Kuschelkannibale
Ist doch schon ein bischen auffällig, wenn man mit nem hell leuchtenden Handybildschirm an jemandes Tasche rum fummelt. Im zweifelsfall würde man denken, es ist ein Spanner.
Dec 8, 2017 - 00:31 by Magamarc
soße: https://www.youtube.com/watch?v=XwLUqf35YHE
Dec 10, 2017 - 22:39 by derschmidt
Ich hab eh kein Geld
Dec 7, 2017 - 13:59 by Lennard
Ist ja alles schön und gut, aber was bringen mir die Daten ohne Prüfnummer?
ich mein die app kopiert ja die karte nicht, so das ich nach dem klau mien handy an die pennykasse halten kann oder?
Dec 7, 2017 - 14:34 by GiefAttentionPls
Bin bei N26 und zahle bis 25€ auch nur per NFC.
Kriege nach jeder Transaktion sofort eine SMS aufs Handy und Notification in der App.

Ist mega praktisch und relativ sicher.
Da Pre-Paid Guthaben, kein Problem
Dec 7, 2017 - 12:09 by notyou
Moment, lesen sie nun die Kreditkarte selbst aus oder das Handy in der Hoffnung das die Kreditkartendaten darauf gespeichert sind?
Dec 7, 2017 - 12:27 by KidneyShock
Mit der Funktion für das Kontaktlose Bezahlen können Sie dir so auch direkt 25€ rippen.
Dec 7, 2017 - 15:43 by HirnBreaker
Na, wenns so einfach ist... warum machst du das dann nicht? Achja genau, du musst erstmal ein entsprechendes Lesegerät haben (nein, das Handy mit NFC reicht nicht), das muss dann bei einem Acquirer angemeldet werden, der überweist das Geld dann auf dein Bankkonto (mach mal anonym ein Bankkonto auf) und dort musst du das Geld dann erstmal abheben. Klingt nach keinem guten Plan.

Klassischer KK-Betrug lohnt sich da viel mehr. Dafür braucht die Karte noch nicht mal ne Kontaktlosfunktion.
Dec 7, 2017 - 21:35 by aktentasche
Jooooo 20 euro drauf geschissen
Dec 7, 2017 - 10:55 by Autistengore
Reporter zu Passant:
Bitte machen Sie NFC auf Ihrem Smartphone an.
Passant: Wieso? Und wie mache ich das?
> Reporter zeigt und erklärt 10 Minuten lang, wie man das macht
Reporter: Ich möchte Ausprobieren, ob man Ihre Kreditkarte finden kann
Passant: Oh, das ist ja ganz, ganz schlimm. Wie kann man sich da nur wehren?

"Markencheck"
Dec 7, 2017 - 11:05 by Du
Als ob meine Mudder den Unterschied zwischen Blutooth, NFC und Wifi kennt. "Sicherheitshalber" erstmal alles anmachen. Ist alles die selbe Magie.
Dec 7, 2017 - 15:17 by HirnBreaker
Nee, ich kenne das eher andersrum "kenn ich nicht, brauch ich nicht". Alles aus. "Braucht eh nur Akku" (gerade NFC, haha, guter Witz). Und dann drei mal am Tag alles ein- und ausschalten... Und mein Vater glaubt allen Ernstes, dass WLAN total unsicher ist und man auf alle seine Daten zugreifen könnte, nur weil es aktiviert ist. Tja, danke irgendsoein Zeitungsartikel, der nur Panikmache war und so halbwegs Quatsch geschrieben hat (wer unverschlüsselte öffentliche Hotspots nutzt, sollte da tatsächlich etwas vorsichtiger sein).
Dec 7, 2017 - 11:25 by Caelum
Physik ist Magie durch wollen! Muss man wissen
Dec 7, 2017 - 11:05 by DrK0ngo
Ich glaube, du hast es nicht verstanden...
Dec 7, 2017 - 12:12 by VitaSchamlz
deshalb hab ich keine Kreditkarte.
Dec 7, 2017 - 12:24 by KidneyShock
Hat ja auch nichts mit der Kreditkarte zu tun, auch neue EC Karten haben diese Funktion.
Dec 7, 2017 - 12:38 by VitaSchamlz
Das stimmt, aber bei meiner Karte ist diese Funktion auf 20€ ohne PIN limitiert mit Zufalls PIN Abfrage.
Kreditkarten können mit den Daten komplett ausgeschöpft werden (bis zum Limit oder bis es jemand merkt).
Dec 7, 2017 - 12:44 by FerdiFuchs
Meine Kreditkarten haben aber auch ein Limit von 25€ ohne Geheimzahl bei NFC Zahlung. Ist zwar schon schlimm genug, dass Kreditkartennummer und Ablaufdatum abgelesen werden können, aber die Sicherheitszahl fehlt ja trotzdem oder irre ich da...
Dec 7, 2017 - 13:00 by VitaSchamlz
Sie wird nicht immer abgefragt (variiert aber von Karte zu Karte). Es kann zufällig passieren dass man nach der Prüfnummer gefragt wird oder man kommt halt durch.
Dec 7, 2017 - 22:16 by Icecell
Dann ist der Händler gefickt, wenn er das nicht prüft. Aber ärger hat man trotzdem.
Dec 7, 2017 - 12:30 by Yeze
Davor hatten es nur Kreditkarten aber nun auch EC hab heute meine neue per Post bekommen hat nun auch den NFC Tag.
Dec 7, 2017 - 15:21 by HirnBreaker
Welche Bank? Hoffentlich kein girogo, denn das ist eh für'n Arsch. Geldkarte reloaded sozusagen. Viel Spaß beim vorher aufladen usw.
Dec 7, 2017 - 15:27 by Yeze
Gestern kam meine neue DKB Giro Karte die hat kein NFC dafür deren VISA und heute kam die von der Sparkasse, also alles normale Konten keine Aufladekarten.
Dec 7, 2017 - 15:35 by HirnBreaker
Jo klar, die DKB kenne ich, da bin ich selber. Aber die Sparkasse und das NFC ist nicht girogo? Das ist eher selten. Sicher? Ja, die gibt es auch bei ganz normalen Konten.
Dec 7, 2017 - 15:41 by Yeze
Ja aber man kann es ja so machen das die Karte sich automatisch beim bezahlen auflädt mit dem gebrauchten Betrag geht aber glaub ich nur einmal pro Tag.
Dec 7, 2017 - 15:45 by HirnBreaker
Ja eben. Ich sag ja, scheiß System. Das ist doch alles Bullshit, den versucht wurde, mit mehr Bullshit zu fixen. Man hätte ja auch einfach die Girocard ("EC-Karte") kontaktlos machen können, aber nein... das ist ja zu einfach (hat man inzwischen ja auch angefangen, das wird aber eher durch die Volksbanken unterstützt).
Dec 7, 2017 - 16:04 by Yeze
Ja an sich ist es einfach die alte GeldKarte die man aufladen konnte nur jetzt kontaktlos und mit mehr Annahmestellen als nur der Zigarettenautomat.
Dec 7, 2017 - 16:41 by HirnBreaker
Die Geldkarte hatte auch mal mehr Annahmestellen (z.B. Ticketautomaten). Hat sich aber nie durchgesetzt. Warum? Weil das System scheiße ist. Weil die Leute kein Bock auf Prepaid haben.
Dec 7, 2017 - 17:32 by Yeze
Ja Deutschland ist in solche Sachen leider stark hinterher ich finde ja man könnte NFC Karten überspringen und gleich mit Handy bezahlen.
Dec 7, 2017 - 17:47 by HirnBreaker
Handy bezahlen - ok, schön und gut. Akku leer? Eher nicht so gut. Deswegen würde ich nicht auf eine Backup-Karte verzichten. Der Vorteil bei NFC ist halt, dass die Karten auch den Weg zur Zahlung mit dem Handy ebnen, da es sich mehr oder weniger um einen Standard handelt.

Aktuell zahle ich den Großteil sogar über das Handy, da ich eh meistens bei Rewe einkaufe. Ich sage nur Payback Back. Ist aber in der Umsetzung eigentlich ein Krampf. Sobald es hier mal Android Pay geben sollte und das funktioniert, wechsel ich darauf.
Dec 7, 2017 - 17:58 by Yeze
Ja Akku leer ist ein Ding aber ganz ehrlich wie oft kommt das vor? Mir ist es noch nie passiert das mein Handy unterm Tag den Saft aufgegeben hat finde einfach halt das man mit der Online Banking App per NFC auch zahlen können sollte ohne die EC Karte z.b. dabei zu haben, klar gibt es Apps von Händlern wo man über Umwegen bezahlen kann aber man könnte es halt so einfach machen für die Leute.
Dec 7, 2017 - 18:15 by HirnBreaker
"Online Banking App per NFC" - genau das ärgert mich halt auch. Sowas sollte schon lange der Standard sein. Aber nein, die meisten Banken bauen noch nicht mal eigene Apps, sondern kaufen irgendwas ein und labeln das um.

Akku leer? Oft genug. Kommt natürlich immer sehr auf den Tag an (langweilige Tage im Studium, am besten mit Pokemon Go). Mit dem aktuellen Handy ist das auch nicht mehr so schlimm wie früher, aber ab und an kommt das halt trotzdem vor. Oder nachts beim Feiern.
Dec 7, 2017 - 18:31 by Yeze
Ja aber Online Banking per NFC Chip zu aktivieren wäre echt Gold glaube die Unternehmen in Deutschland bemühen sich da auch nicht wir haben auch mehr ältere Bürger die sich mit Technik eh nicht mehr auseinandersetzen, wo auch gegen Glasfaser dagegen gestimmt wird in Dörfern weil die nicht wissen wofür und deshalb.
Dec 7, 2017 - 10:46 by RuffyMa
So ein Schnüffler. ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Dec 7, 2017 - 12:05 by DonPromillo
Kenne niemanden, der "kontaktloses" Zahlen mit der Kreditkarte nutzt. Und mit dem Handy genau so wenig.
Dec 7, 2017 - 15:20 by HirnBreaker
Guten Tag, mein Name ist HirnBreaker. Freut mich, dich kennenzulernen, DonPromillo.

So, jetzt kennst du wen.

Hast du eine kontaktlose Kreditkarte? Dann probier es wenigstens einmal aus. "Mit Karte bitte" sagen (bloß nicht "kontaktlos" erwähnen oder so; das ist viel zu hoch für viele Kassierer – wenn auch nicht mehr so schlimm, wie früher mal) und dann die Karte ans Display halten, bis es piept. Wenn du das dann immer noch scheiße fandest, brauchst du es ja nicht mehr verwenden. Aber probieren geht nunmal über studieren ;)
Dec 7, 2017 - 15:36 by DonPromillo
Ich weiß schon warum ich diese Technik nicht mag, da brauch ich sie auch nicht ausprobieren. Außerdem zahle ich nichts mit Kreditkarte, weil unsicher wie fick. Und meine ec karte kann sowas zum Glück noch nicht.
Und wo ist der Unterschied, ob ich die Karte jetzt hinhalten muss, oder diese in den Kasten stecke?
Dec 7, 2017 - 15:51 by HirnBreaker
Dass du die Karte in jeder Ausrichtung und egal wo der Chip ist einstecken kannst. Dass du bis 25€ keine PIN eingeben musst (denk dran: Wenn die Karte die Funktion hat, ist es egal ob du sie nutzt oder nicht; unsicherer wird es dadurch jedenfalls nicht). Wie gesagt, probier es nur einmal aus. Die Vorteile wirst du dann schon selber sehen.

Das sage ich aus gutem Grund. Ich habe bereits mehrere Leute davon überzeugt, dass kontaktloses Zahlen angenehmer ist als zu stecken. Die waren auch vorher so "meh, das ist doch gar nicht schneller / besser / ...". Ich will dich ja gar nicht überzeugen. Ich will nur nicht, dass du hier eine Technik schlecht machst, die du selber noch nie ausprobiert hast.

Wieso sollte eine KK per Prinzip unsicherer als eine EC-Karte sein? Das halte ich mir Quatsch. Zumal normalerweise eh der Kartenausgeber die Haftung übernimmt, wenn tatsächlich mal was sein sollte -> finanzielles Risiko nahezu 0.

Deine EC-Karte wird das auch bald können. Und dann? Ist doch Quatsch, früher oder später kannst du dich da eh nicht mehr vor drücken, dann werden deine Karten das halt haben.
Dec 7, 2017 - 23:50 by Lerendy
Ich muss meine Karten nicht mal aus der Geldbörse nehmen. Schranke, Kantine, Kreditkarte , alles NFC Karten wo ich dann einfach meine Geldbörse an das jeweilige Terminal halte.

Wenn man mal gesehen hat was für Menschenmassen in 15 Minuten durch eine Kasse geschleust werden wenn alle Mitarbeiter über ein NFC Bezahlsystem verfügen, wird man nie wieder anfangen darüber zu diskutieren wie viel schneller es einfach geht. Das raus und reinfuckeln aus dem Portmonee ist da dann schon das "Oma zählt das Kupfer ab" Pendant des kontaktlosen Zahlens.

Wie du darauf kommst dass eine Kreditkarte unsicherer als eine EC-Karte sein soll, das hätte ich aber auch gerne von dir erklärt bekommen. Das Risiko trägt bei der Kreditkarte nämlich normalerweise nicht der Kunde.
Dec 8, 2017 - 08:54 by DonPromillo
Dann hat man erstmal den Ärger und den Stress, bis man sein Geld wieder hat. Da finde ich "man bekommt es ja wieder" ist echt ein schlechtes Argument.
Außerdem kostet es nicht viel mehr Zeit, wenn jeder einfach vor der Kasse seine EC Karte aus dem Geldbeutel holt und ganz normal benutzt. Da geb ich dann meinen Pin ein, den nur ich kenne und fertig. Diesen Schwachsinn, dass man bis 25€ einfach so bezahlen kann brauche ich echt nicht.
Dec 8, 2017 - 17:47 by Lerendy
Wenn man Bock auf Stress hat, ist die ständige Nutzung seiner PIN eine gute Möglichkeit.

Tatsächlich ist es als Kunde ein Vorteil wenn man seine Zahlung nicht autorisiert hat, weil die Beweislast dann beim Geschäftsinhaber/Bank liegt. Als Kunde sagt man einfach ganz lapidar: "das war ich nicht" und schon hält der Geschäftsinhaber oder die Bank den Ball in der Hand. Die Banken machen da dann kurzen Prozess und überweisen Beträge einfach zurück. Benutze ich ein Autorisierungsverfahren, beispielsweise eine PIN Nummer, steht eigentlich immer die Frage im Raum wie der Betrüger sich autorisieren konnte.

Sollte es bei dir mal zu einem Betrugsfall kommen, dann wirst du sehen dass die Zahlungen bei denen sich Autorisiert wurde, beispielsweise wenn man unterschreibt für den Bankeinzug, von der Bank einfach abgewunken werden. Diese Zahlungen sind für die Bank überhaupt kein Problem und sie buchen die Kohle einfach wieder zurück. Die Zahlungen bei denen deine Pin benutzt wurde, also eine Autorisierung stattfand, sind die Zahlungen die dann den Stress auslösen.

Tatsächlich steht sich der Kunde nicht besser wenn er seine PIN eingibt. Zu dem Risiko dass bei jeder Eingabe die Integrität der PIN gefährdet ist (manipulierte Eingabefelder, Kameras, über die Schulter gucken) überträgt er auch die Beweislast weg vom Geschäftsinhaber oder der Bank.

Ich bin kein Jurist, meines Wissens lag die Beweislast, dass man ordentlich mit seiner PIN umgegangen ist, bis 2011 beim Kunden. Der Kunde musste Beweisen dass der Vorwurf der Bank, beispielsweise dass die PIN nicht in der Geldbörse aufbewahrt wurde, nicht zutreffend ist. Seit 2011 muss der Kunde das nur noch tun wenn die Orginalkarte, also kein Skimming vorliegt, benutzt wurde, was aber auch nicht gerade toll für den Kunden ist.

Wenn ich die Wahl habe, dann verzichte ich auf die Eingabe der PIN. Warum sollte ich die Integrität meiner PIN freiwillig gefährden und dann auch noch zusätzlich die Beweislast auf mich übertragen wollen?
Dec 7, 2017 - 13:56 by BADpR
Bei diesem kontaktlosen Bezahlen bekomme ich so einen Hass. Für den Amerika Urlaub extra eine Kreditkarte geholt, weil es anders dort nicht wirklich geht und direkt 300€ auf die Art gestohlen bekommen. Karte nach dem Urlaub direkt wieder gekündigt.
Dec 8, 2017 - 01:39 by nBuLi
In den USA wurde dir wohl eher der Magnetstreifen kopiert, welcher im Vergleich zu NFC tatsächlich unsicher ist und sich auf ne Blankokarte übertragen lässt. Außerdem einfach Chargebackantrag bei der Bank stellen wegen betrügerischer Zahlung
Dec 8, 2017 - 08:05 by BADpR
Habe das Geld mittlerweile zurückerhalten. War halt sau ärgerlich, weil ich am Ende nicht mehr genug Geld hatte, um ins letzte Hotel einzuchecken. Gab dann nochmal mega Stress, den man im Urlaub echt nicht braucht. Ich war halt echt vorsichtig und hab nur in beim Einchecken in Hotels von der Karte Gebrauch gemacht und sonst nix.
Dec 8, 2017 - 18:01 by Lerendy
Dennoch bleibt die Frage woher du weißt dass es gerade die NFC-Funktion der Kreditkarte war die deine Probleme ausgelöst hat. Auch wenn meine erste Bemerkung etwas flapsig war, steht weiterhin die Frage im Raum woher du wissen willst dass der Betrug drahtlos und nicht durch das erheblich weiter verbreitete Skimming geschehen ist, was beispielsweise auch bei EC-Karten verwendet wird.

Wie schon jemand schrieb, ist das kopieren von NFC eine komplett andere Sache als das Kopieren eines Magnetstreifens. Eine NFC-Kopie ist extrem unwahrscheinlich und da bei NFC (wie bspw. auch bei Bankeinzug) nicht jeder Privatman einfach Beträge abbuchen kann, man also die Autorisierung der Bank benötigt bevor man das überhaupt tun kann, ist es auch sehr unwahrscheinlich dass jemand mit solch einer Lizenz in der Tasche genau dich als Opfer ausgesucht hat.

Also, woher kommt deine Gewissheit dass es die NFC-Funktion deiner KK war?
Dec 8, 2017 - 19:35 by BADpR
Das weiß ich nicht genau. Es gab aber nur zwei Möglichkeiten:
- entweder einer der Motelbesitzer war nicht ganz sauber/ sein Gerät
- oder jemand hat kontaktlos Geld entwendet

Habe die Karte nirgends anders eingesetzt, außer an den Rezeptionen. Und Ich wollte keinem dieser Leute so etwas unterstellen.
Ich hab aber auch nicht explizit geschrieben was kopiert wurde. Kenne mich nicht mit der Technik aus, nur dass es dann wahrscheinlich kontaktlos war.
Dec 7, 2017 - 23:35 by Lerendy
Ist garantiert genau so passiert...