pr0gramm

newest / popular

Tags: Andritz animation Drehstrom fische hassen diesen trick Nix neues Pelton Pelton Turbine saubere Energie Schwerkraft Technik Umweltverschmutzung Wasserkraftwerk webm wobble

Dec 7, 2017 - 13:40 by Desertfield

Comments: 26

Dec 7, 2017 - 13:41 by Desertfield
Hier sieht man die funktionsweise einer Pelton Turbine. Sie ist sozusagen die überarbeitete und effizientere Version des herkömmlichen Wasserrades braucht aber einen höheren Wasserdruck.
https://www.youtube.com/watch?v=Qwh6N_PSZ_Q
Es gibt auch kleinere Versionen für Grundstücksbesitzer mit Zugang zu einem Bach oder Fluss.
https://www.youtube.com/watch?v=uqHN1YbBrS4
Dec 7, 2017 - 13:49 by JailbaitHunter
Wahl der Turbine hängt von der Fallhöhe und dem Durchfluss ab. Die Peltonturbine ist nicht das Allroundwunder.
Dec 7, 2017 - 13:53 by Desertfield
Hab ich auch nicht behauptet. Ist natürlich nicht so simpel wie ein normales Wasserrad und bevor so etwas gebaut wird muss viel durchgerechnet werden. Wollte hier aber kein riesen Text verfassen und fand das Video sehr anschaulich und interessant.
Dec 7, 2017 - 14:49 by snafuclusterfork
In der Animation fehlen die düsennadeln, eines der wichtigsten teile. An einem Fluss funktionieren peltons auerdem auch nicht, macht erst ab 50m fallhöhe sinn.
Dec 7, 2017 - 14:53 by Desertfield
Die Düsen fehlen nicht und wenn man sich das Video angesehen hat müsste einem schon klar sein das ohne Fallhöhe diese art von Turbine nicht funktioniert.
Dec 7, 2017 - 14:57 by snafuclusterfork
Düsennadel, nicht düse. Das mit den 50m war nicht auf das video bezogen, sondern auf das "Es gibt auch kleinere Versionen für Grundstücksbesitzer mit Zugang zu einem Bach oder Fluss. "
Dec 7, 2017 - 15:07 by Desertfield
Wie willst du bei dieser Animation sehen ob die Düsennadel fehlt? Es war mir schon klar, dass es darauf bezogen war und ich widerhole, auch wenn der Maßstab kleiner ist müsste man aufgrund dieser Animation soweit denken können das auch da eine gewisse Fallhöhe gebraucht wird, hast du ja auch geschafft. Und es kann durchaus auch schon unter 50 m fallhöhe eine ausreichend effizient sein.
Dec 7, 2017 - 15:30 by snafuclusterfork
Ok, da das ja eine firma ist, die sich mit auskennt wird die wohl hier irgendwie versteckt sein. Normalerweise sieht das allerdings so aus: https://www.maurelma.ch/Pelton_2.jpg Die Nadel mit Verstellmimik fehlt hier komplett.

Wie gesagt, dein Satz ist halt bullshit, eine pelton ist für flusskraftwerke ungeeignet. Hier siehst du, was ich meine:
https://qph.ec.quoracdn.net/main-qimg-6b41c723c38664cddd5e224f8acc6f99

50m sind das praktische minimum, und ich bezweifle mal, dass "jemand mit eigenem grundstück" seinen fluss auf 50m anstauen kann, habe ich zumindest bisher noch nicht gesehen.
Dec 7, 2017 - 16:47 by Desertfield
Es geht doch einfach darum eine Wasserquelle für die Turbine zu haben. Das heißt es ist scheißegal wo das Wasser herkommt hauptsache du hast genügend und einen ausreichenden höhenunterschied. Ich habe nie gesagt dass es ein Flusskraftwerk ist. Bei Youtube gibt es genug Videos die den Aufbau von "Mini" Pelton Anlagen zeigen.
Dec 7, 2017 - 17:06 by adsfasdfasdf
snafuclerfork meint aber, das man zwar von allem ne mini Ausgabe bauen kann, aber nicht wird, weil die Effizienz in den Keller geht. Damit sich eine Pelton lohnt, brauch man die Höhendifferenz, die nunmal kaum einer privat hat... Wenn man ein Wasserkraftwerk bauen möchte, guckt man sich die örtlichen Gegebenheiten an und wählt dadurch einen entsprechenden Turbinentyp aus.

Wenn ich so scharf darauf bin eine (mini) Pelton in meinen Garten zu bauen, kann ich das auch machen, sollte mich dann jedoch nicht über ein grottiges Kosten/Nutzen Verhältnis wundern...
Dec 7, 2017 - 17:19 by snafuclusterfork
Richtig. Neben bei bemerkt habe ich tatsächlich selbst eine mini pelton gebaut, sie ist allerdings in einem großen (1MW (trotzdem "micro" klasse)) kraftwerk als notstromanlage verbaut. Bei 140m fallhöhe in den alpen. Man kann ziemlich allgemein sagen, dass es überall dort, wo es die Möglichkeit gibt auch schon anlagen gibt. Wo es keine gibt lohnt sichs auch nicht. Einzige Ausnahmen, die ich für pelton kenne sind almen, die ab und zu schmelzwasser vom gletscher bekommen und da 1-2kW raus quetschen.
Dec 7, 2017 - 17:43 by maculator
Jetzt da du ob zurecht gewiesen hast; was exakt machen die Nadeln? Bzw. wie genau funktionieren die?
Dec 7, 2017 - 17:55 by snafuclusterfork
Meistens ist bei solchen Anwendungen nicht immer die gleiche menge Wasser verfügbar, man möchte aber, dass die Fallhöhe immer möglichst groß ist, da dann pro menge wasser am meisten Energie raus zu holen ist. Das bedeutet, dass man die Turbine drosseln muss. Problem dabei ist nur, wenn man einfach am Eingang den Schieber zu macht reduziert das den Druck an der düse, weil man einfach nur einen widerstand erhöht. Eine Düsennadel ist eine "nadel" (kann auch mal 50cm durchmesser haben), die in der Mitte der Düse sitzt und vor/zurück verschiebbar ist. Dadurch ist die Austrittsfläche (ringförmig) mal groß, mal klein. Die Austrittsgeschwindigkeit (druck) bleibt aber gleich, nur die Menge wird verstellt. https://www.maurelma.ch/Turgo_Jet.png
Dec 7, 2017 - 17:58 by maculator
Vielen dank. Ich dachte nicht, dass ich heute etwas über Turbinen lerne, aber so kann man sich irren.
Dec 7, 2017 - 21:55 by snafuclusterfork
Kein ding, macht irgend wie auch spass sowas zu erklären.
Dec 7, 2017 - 22:14 by Haaaloo
In Pumpspeicherkraftwerken werden zB auch eher Francisturbinen eingesetzt, obwohl da auch Fallhöhen über 50m möglich sind. Allerdings macht Pelton eher bei kleinen Volumenströmen und großen Fallhöhen sinn. Andernfalls setzt man eher auf Francis oder Kaplan, wobei Kaplan dann auch eher für Laufwasserkraftwerke genutzt werden.
Dec 7, 2017 - 22:31 by snafuclusterfork
jop, exakt. Siehe das Diagramm von oben. Hängt auch in pumpspeicherkraftwerken von der fallhöhe ab.

->Kopswerk II 525MW Pelton bei 800m Fallhöhe
->Coo-Trois-Ponts 500MW Francis bei 270m Fallhöhe
Dec 7, 2017 - 16:56 by Randam
wie ich gerade gemerkt haben, handelt es sich bei Pelton nur um die Form des Turbinenrades.
Dachte das interessante hier ist die aufteilung des wassers auf 3 ströme
Dec 7, 2017 - 17:00 by Desertfield
Richtig. Kommt halt immer darauf an wie viel Wasser zur Verfügung steht. Umsomehr Düsen umso schneller dreht sich auch das Rad aber das ganze funktioniert auch mit nur einer Düse.
Dec 7, 2017 - 17:28 by denitiv
Wird aufgrund des dadurch auftretenden Radialschubs und der leidenden Effizienz nicht gemacht. Typisch sind 5 düsige Turbinen.
Dec 7, 2017 - 17:18 by peepingtom
Hier wird nicht die eigentliche Funktionsweise der Pelton Trubine erklärt, sondern die eines Wasserkraftwerks mit einer solchen Turbine.
Die Funktionsweise der Turbine ist wesentlich komplexer als es hier schematisch dargestellt wird.
Dec 7, 2017 - 16:41 by chrigg
Welcher Epileptiker hat denn die Kamerafährt gemacht.
Er hat beinahe die ganze Animation damit versaut.
Dec 7, 2017 - 16:56 by shixxor
Wirkt eigentlich fast eher so, als hätte jemand das Video auf Youtube hochgeladen und dort ging dann der Hinweis auf, dass das Video verwackelt sein könnte und ob ein Bildstabilisator appliziert werden soll. Der verzerrt Videos so bei schnelleren Bewegungen. Also ich schätze mal, der Fehler liegt nicht beim Animator.
Dec 7, 2017 - 16:24 by Keshuan
Moin, suche zurzeit ein Bild, was ich hier gesehen habe. Da sind die Unterschiede zwischen Reich/Arm drauf als Comic. Der Reiche hat 08/15 Billozeugs an und der Arme teure Markenprodukte.... weiß jemand zufällig was ich meine?
Dec 8, 2017 - 03:06 by Eieruhr
Wir haben schon längst die technologie serienreif um sonnen energie hocheffizient zu nutzen...leider wird das nicht sonderlich begrüßt durch die Herrschenden.
Dec 7, 2017 - 17:41 by maculator
Ein Glück wurde nochmal das Wasserrad eingeblendet, sonst hätte ich es nicht verstanden.