pr0gramm

newest / popular

bester Kaiser Ehrenmann Ehrenmänner eine England Er strafe es! erster Weltkrieg großes Herz Kaiser Wilhelm II. kranke Mutter Kriegsflüchtling Kriegsgefangener Kriegstreibernostalgie muss freiwillig zurückkehren Niederländischer Asylant Robert Campbell screenshot Soldat Urlaub Weltkrieg

Tags: bester Kaiser Ehrenmann Ehrenmänner eine England Er strafe es! erster Weltkrieg großes Herz Kaiser Wilhelm II. kranke Mutter Kriegsflüchtling Kriegsgefangener Kriegstreibernostalgie muss freiwillig zurückkehren Niederländischer Asylant Robert Campbell screenshot Soldat Urlaub Weltkrieg

Dec 7, 2017 - 15:53 by Tantalos

Comments: 56

Dec 7, 2017 - 15:55 by Shekelbergstein
Ist er zurück gekommen?
Dec 7, 2017 - 15:55 by Erstaunlich
Ja.
Dec 7, 2017 - 15:57 by Hawk281
Das ist ja Erstaunlich.
Dec 7, 2017 - 16:20 by FriedrichWilhelm
Tatsächlich weniger erstaunlich, eher mögliches wenn auch altes und selten genutztes Kriegsrecht.

Man musste bei seiner Ehre schwören an keinen weiteren Kampfhandlungen mehr teilzunehmen.
Sich so vor den Kampfhandlungen zu "drücken" galt als feige und das Ehrenwort zu brechen als schande. Daher eher selten der fall.
aber z.b. charles de Gaulle wurde als Hptm in deutscher Gefangenschaft während des wk1 unbeaufsichtigte Spaziergänge außerhalb des Lagers angeboten wenn er verspräche diese nicht für eine Flucht auszunutzen.
Er lehnte ab mit der Begründung es sei die Pflicht eines jeden franzosen jede möglichkeit zur flucht zu nutzen.

...Franzosen halt.
Dec 7, 2017 - 16:28 by FickerVonRiva
Was für eine dumme Begründung. Mit seiner Ablehnung widerspricht er sich doch selbst
Dec 7, 2017 - 16:33 by Odelbauer
Versprechen halten > Pflicht jedes Franzosen.
Dec 7, 2017 - 17:02 by megahorrorfreak
Versprechen zur Flucht ?
Dec 7, 2017 - 18:53 by Findling
Die persönliche Ehre ist wichtiger als die nationale. Denn dein persönliches Verhalten wirkt sich auch auf das Ansehen deiner Nation aus.
Ergo (Aus französischer Sicht): stolz vor Flucht.
Dec 7, 2017 - 16:35 by knightofpubs
Er war aber ein Ehrenmann und um diesem Konflikt zwischen Ehre und Pflicht nicht ausgesetzt zu sein, entschied er sich gegen die Ausflüge.

Und ganz davon abgesehen ist die Geschichte so wohl eh nicht ganz "richtig". ;)
Dec 7, 2017 - 16:44 by LordHodden
Hätte er jede Chance zur Flucht genutzt hätte er dieses Angebot nicht abgelehnt... schlechter Franzose der Charles
Dec 7, 2017 - 16:45 by knightofpubs
...dafür aber Ehrenmann!
Dec 7, 2017 - 16:50 by LordHodden
Ehre ist relativ. Ich kann dich auch dafür ehren nen richtig satten Haufen zu setzen. Die restliche Gesellschaft wird dich deswegen aber nur schief anschauen. Bist du deshalb Ehrenmann?
Dec 7, 2017 - 17:07 by iCornholio
Ja
Dec 7, 2017 - 17:09 by knorke132
Ehre ist nur von Gesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich.
Deswegen ist es hier auch nicht ehrenhaft seine Schwester zu töten nachdem sie vergewaltigt wurde, obwohl es im nahen osten wohl fest verankert ist.
Dec 7, 2017 - 16:39 by Sharingan09
Vermutlich war er einfach nur angewidert von dem Cuck verhalten seiner Mitbürger.
Kann ich gut nachvollziehen nach der Wahl 2017.
Dec 7, 2017 - 16:33 by gwisdek
"In deutscher Gefangenschaft erholte er sich von seiner Verwundung. Während der Internierung in Deutschland – zunächst in Osnabrück und Neisse[5] – brachte man ihn nach zwei erfolglosen Fluchtversuchen von der Festung Rosenberg in Kronach in ein speziell für aufsässige Offiziere vorgesehenes Lager in der Festung Ingolstadt. In der Gefangenschaft lernte er Michail Tuchatschewski kennen. Er versuchte auch von dort zu fliehen. Einmal kam er bis in die Nähe von Ulm, ehe man ihn erneut fasste. 1918 kam de Gaulle schließlich auf die Wülzburg bei Weißenburg in Bayern. Ein „jämmerliches Exil“ („lamentable exil“), mit diesem Ausdruck beschrieb er seiner Mutter sein Schicksal eines Gefangenen."

https://de.wikipedia.org/wiki/Charles_de_Gaulle#Erster_Weltkrieg

also wer auch immer auf die Idee kam, de gaulle unbeaufsichtigte sparziergänge zu erlauben, war ein ziemlicher dummkopf nach seinen ganzen fluchtversuchen..oder die geschichte ist schmwarn, wer weiß ¯\_(ツ)_/¯
Dec 7, 2017 - 16:38 by Sierra2311
Entweder die Geschichte ist Blödsinn, oder es wird halt vor seinem ersten Fluchtversuch passiert sein.
Dec 7, 2017 - 16:41 by gwisdek
Grad gemerkt, bzw recherchiert, dass das Gefangenenlager in Osnabrück heute zur Hochschule gehört und da zufälliger Lernräume drin sind, in denen wir gerade sitzen...die Welt ist schon klein
Dec 7, 2017 - 19:15 by FriedrichWilhelm
Ihm wurden ja keine unbeaufsichtigten spaziergänge erlaubt da er nicht schwören wollte wieder zu kommen.

Damals war ein ehrenwort gerade das eines offiziers noch was wert.
Kriegsgefangenschaft für Offiziere bedeutete damals auch das verbot von körperlicher Arbeit, an dessen statt sollte sich ein offizier bilden und sport treiben. Dafür hatten Gefangenenlager teilweise eigene Bibliotheken usw.


Die Geschichte stimmt nach meinem besten wissen und gewissen. Den ersten teil hab ich aus militärgeschichte, die Begründung aus einer guden zdf-info doku.
Ob diese stimmt überlass ich also guido kopp.
Dec 7, 2017 - 16:37 by Redzer
Wieso hast du nicht gleich das Kommentar aus dem SpOn-Forum kopiert, sondern abgeschrieben?
Dec 7, 2017 - 20:24 by tomtom2go
Buchempfehlung passend dazu:
Geschichten des Kapitän Horatio Hornblower von C. S. Forester
Dec 7, 2017 - 22:43 by SchwarzerKrauser
Kommentar des Jahres!
Dec 7, 2017 - 15:57 by Erstaunlich
Ja.
Dec 7, 2017 - 15:58 by L0ckenkopf
Man stand damals noch zu seinem Wort und Ehre bedeutete nicht, die Schwester abzustechen
Dec 7, 2017 - 16:05 by No4124485
Würde bei dem englischen Fraß auch lieber wieder in deutsche Gastgeberschaft gehen. Was wäre dir lieber, Sauerbraten oder Pommes mit Fisch?
Dec 7, 2017 - 16:06 by L0ckenkopf
Hmmm Sauerbraten
Dec 7, 2017 - 16:23 by jerryko
Und die Lasagnekadsen hatten guten Muskelfleisch, da viele Krupp Geschütze gezogen werden mussten.
Dec 7, 2017 - 16:36 by Mozartkugel
"Lasagnekadse" passt zu den Schreibfehlern.
Dec 7, 2017 - 16:38 by jerryko
Chill, bin betrunken.
Dec 7, 2017 - 16:42 by Mozartkugel
Besoffen sein ist keine Entschuldigung für Missetaten. Du bist ein Trottel.
Dec 7, 2017 - 16:49 by jerryko
Hat deine scheiß Mutter auch zu deinem Vater gesagt, als er ihn ohne Gummi wieder rausgezogen hat. BLABLA Mutterwitze..
Du bist und bleibst eine fette Mozartkugel.
Dec 7, 2017 - 17:39 by Mozartkugel
Hahahaha, genau was mein erster Eindruck von dir war. Prolet.
Dec 7, 2017 - 17:40 by jerryko
Bitte Danke
Dec 7, 2017 - 17:41 by Mozartkugel
Q.e.d.
Dec 7, 2017 - 16:31 by maddafakka
Die Verpflegungslage in Deutschland während dem ersten Weltkrieg war teils nicht so der Knaller. Stichwort: Steckrübenwinter.
Dec 7, 2017 - 16:29 by MasterTrujillo
Pommes mit Fisch
Dec 7, 2017 - 17:36 by ReinhardHess
Angerichtet auf einer alten Zeitung, mit einem Glas Themse piss Water. Ja so speist man im United Kingdom.
Dec 7, 2017 - 17:38 by MasterTrujillo
Ja. Da lobe ich mir das heimische Pisswasser aus dem Rhein oder der Ruhr. ca 10% besser
Dec 7, 2017 - 17:47 by ReinhardHess
Hab nie behauptet es wäre besser!
Dec 7, 2017 - 19:09 by Ferabq
Die alten Zeitungen sind aber schon länger Geschichte. Übrigens hatte man hier früher auch keine besseren Standards.

Es gibt auch tolles englisches Bier und nicht jedes Bier von z.B. Fuller's ist schlecht. Aber naja, Gott strafe England.
Dec 7, 2017 - 19:06 by Ferabq
Eigentlich ist das englische Essen gar nicht so schlecht. Auf dem Lande essen die ähnlich wie wir, z.B. den sunday roast oder lecker Bratwurst (Lincolnshire, Newmarket oder Cumbershire Sausages, aka snorkers). Ein komplettes englisches Frühstück bringt einen problemlos ins Fettkoma und Syllabub als Nachtisch geht auch immer wenn Schwiegermuttern kocht.

Fish n Chips wird finde ich auch zu unrecht gescholten. Es gibt dort genauso wie hier starke Qualitätsunterschiede bei Fisch und den Chips und gerade zu der Zeit war FnC sehr beliebt.
Dec 7, 2017 - 16:30 by AnalAggregat4
Meine Antwort würde sie verunsichern. Aber ich glaube, dass ich umziehen sollte.
Dec 7, 2017 - 16:36 by Huson
Absolut deiner Meinung!
Dec 7, 2017 - 20:29 by kingoli1
Mah Ehre war immer eine relative Sache, bei uns war man ne ganze Zeit auch ein ehrenhafter Nobelmann wenn man bei einer Fehde mit einen anderen Adeligen seine Baueren schändet und ihre Dörfer nieder brennt.

Um die Weltkriege war es dann auch nicht viel besser, man macht seinen Land Ehre in dem man in irgendeinen Dreckloch von Gas oder Artillerie platt gemacht wird. Sicher man kann Gruppenzwang glorifizieren aber dann muss man sich auch nicht wundern wenn man irgendwann in ner Formation auf Maschinengewehre getrieben wird.
Dec 7, 2017 - 16:23 by FriedrichWilhelm
Und ficken. Du meintest nur seinen Namen. -_-
Dec 7, 2017 - 17:09 by Feind
Hier bin ich!
Dec 7, 2017 - 15:54 by Tantalos
Soße:

http://www.spiegel.de/einestages/britischer-kriegsgefangener-robert-campbell-hafturlaub-vom-kaiser-hoechstpersoenlich-a-951254.html
Dec 7, 2017 - 15:58 by Handelsueblich
Aber die deutschen sind doch unmenschen *wimmernt vor und zurück wippend*
Dec 7, 2017 - 15:59 by Hasslord
du hast herrenrasse falsch geschrieben
Dec 7, 2017 - 16:27 by fuckusa
vor allem hat er wimmernd falsch geschrieben
Dec 7, 2017 - 16:40 by Handelsueblich
Schande über mich.
Groß- und Kleinschreibung ist auch über Bord gegangen.
Dec 7, 2017 - 17:40 by kollegger
"vor- und zurückwippen" hast du auch verkackt.
Dec 7, 2017 - 18:02 by jev
+d
Dec 7, 2017 - 19:18 by Handelsueblich
Nein, ich glaube das ist in Ordnung so.
Dec 7, 2017 - 15:57 by L0rdHelmchen
Das nenn ich mal Ehrenmann
Dec 8, 2017 - 12:10 by kernkraftclemo
Da hat er wohl Schillers "Die Räuber" gelesen.