pr0gramm

newest / popular

- 30 Hunger AfD Schnittchen Albtraum des Vegetariers Arche Metzger Boot Brotlose Kunst Captain Speck Beard Captain Speck Sparrow Carne con Carne dachte gore deutsches Sushi Dreiwurster Fleischfregatte food gore genau mein Gemüse genau mein Schiff Haramstufe Boot Haramstufe Rot HMS Sausageonham Karzinogen Käsewelle Kunst MS Landjäger Muselgrusel Nicht für Moslem pr0würdige Hochzeitstorte RMS Haram Salamikanone Schiffe versenken Schinkenschiff Schlachtschiff Speck Pearl Specki McSpecksail Vegan Cheatday Veganerfag's in den Kommentaren Veganergore würde essen Wurst der Karibik Wurstb(r)oot Wurstboot Wurstkunst

Tags: - 30 Hunger AfD Schnittchen Albtraum des Vegetariers Arche Metzger Boot Brotlose Kunst Captain Speck Beard Captain Speck Sparrow Carne con Carne dachte gore deutsches Sushi Dreiwurster Fleischfregatte food gore genau mein Gemüse genau mein Schiff Haramstufe Boot Haramstufe Rot HMS Sausageonham Karzinogen Käsewelle Kunst MS Landjäger Muselgrusel Nicht für Moslem pr0würdige Hochzeitstorte RMS Haram Salamikanone Schiffe versenken Schinkenschiff Schlachtschiff Speck Pearl Specki McSpecksail Vegan Cheatday Veganerfag's in den Kommentaren Veganergore würde essen Wurst der Karibik Wurstb(r)oot Wurstboot Wurstkunst

Dec 7, 2017 - 18:29 by KidM2k14

Comments: 48

Dec 7, 2017 - 18:37 by Baraban
veganer hin oder her - seit ich darauf achte weniger Fleisch zu essen, fühle ich mich tatsächlich besser. Besonders auf der Arbeit in der Mittagszeit fällt das besonders auf.
Dec 7, 2017 - 18:49 by hanspeterhomo
Es ist ja auch was anderes, generell einfach weniger Fleisch zu essen, als sich direkt vegan zu ernähren. Heutzutage wird sowieso viel zu viel Fleisch gegessen, das ist eher unnormal. Gibt Leute, die essen morgens, mittags, abends Fleisch. Das ist einfach zu viel. Nicht nur der Gesundheit wegen. Kann mir doch scheiss egal sein, was andere Leute in sich reinstopfen. Dabei geht es eher um Tierwohl (Stichwort artgerechte Haltung) und Auswirkungen auf die Umwelt.

Ich selbst liebe Fleisch und esse es unfassbar gerne, aber eben nicht jeden Tag. Jeder sollte sich einfach mal Gedanken über seinen Konsum machen, bei allem, nicht nur beim Fleisch. Aber das will ja keiner, solange sie ihr Zeug schön günstig bekommen.
Dec 7, 2017 - 19:36 by Metzg3r
Leider sind die Zeiten vorbei wo der Sonntagsbraten noch ein Sonntagsbraten war, der Konsument will halt leider schnell und billig, da bin ich froh dass ich in einem kleinen Familienbetrieb bin wö man noch selber schlachtet mit Viechern aus der näheren Umgebung.
Dec 7, 2017 - 21:47 by Joshua95
Ich esse Fleisch auch nur am Wochenende und ich muss sagen: das Fleisch am Samstag und Sonntag schmeckt einfach am besten, weil es etwas besonderes ist!
Dec 7, 2017 - 18:54 by P71
Was sind denn so die Alternativen zu Fleisch? Mir fällt jetzt nichts spontan ein, was ich ohne Fleisch gut essen kann. Bissl Obst zwischendurch geht ja, aber wovon verdammt nochmal soll ich ohne Fleisch satt werden?
Dec 7, 2017 - 19:03 by hanspeterhomo
Es ist totaler Quatsch, dass man ohne Fleisch nicht satt werden würde. Bist du nicht satt wenn du einen grossen Salat mit verschiedem Gemüse, Müssen, Kernen, von mir aus Ei oder Käse gegessen hast? Dazu noch ein bisschen Brot und gut ist.

War kurz natürlich nur mal ein Beispiel. Einfach verschiedenes Gemüse kochen und sowas wie Reis, Kartoffeln, Nudeln oder gar so ein Hipster Scheiss wie Bulgur, Couscous o.ä. dazu machen und man wird dicke satt. Und es gibt so viele leckere Speisen. Man kann ja auch immer noch viel mit Käse machen, wenn man möchte.

Ich bin dazu gekommen, weil meine Freundin seit einem halben Jahr komplett vegan isst. Ich aber nicht, ich denke das werde ich auch nie. Sie macht es vor allem wegen des moralischen Aspekts. Aber ich kann dir sagen, es gibt sehr viele geile Speisen ohne Fleisch, auch komplett vegane (wobei mir persönlich manchmal Milch, Butter, Ei oder sowas fehlt).

Aber falls es dich interessiert, schau dich nach einem Guten vegetarischen oder gar veganen Kochbuch um und probier mal das ein oder andere. Musst ja auch nicht direkt komplett ohne Fleisch, sondern einfach weniger. Reicht ja schon wenn man einfach nur 2, 3 mal die Woche was mit Fleisch macht. Achja, und Pizza geht immer! Natürlich dann ohne Salami, Schinken etc.
Dec 7, 2017 - 19:08 by P71
Vielleicht ist es auch nur etwas Psychisches, wenn man denkt, nur von Fleisch würde man satt werden. Ist ja auch so wie auf dem Scheißhaus, wenn man ohne Handy nicht mehr ruhig kacken kann, weil man es seit Jahren mit dabei hat.
Dec 7, 2017 - 23:22 by Suendenphallus
Definitiv Psyche. Ging mir früher auch so, aber man kann den Konsum schon stark runterfahren und immer noch lecker essen. Man merkt teilweise gar nicht mehr, dass man seit 2-3 Tagen kein Fleisch mehr gegessen hat, weil es auch so super lecker Essen war.
Dec 7, 2017 - 22:28 by LeopoldButters
Ich habe vor dem 1.8. noch täglich 500g Quark und regelmäßig Fleisch gefuttert. Gemüse hielt nie lange satt. Seit dem 1.8. lebe ich zu 90% vegan. Hier mal ein wenig Fleisch... Da mal ein paar andere tierische Produkte... Ich muss sagen, dass ich mittlerweile auch viel länger satt bin. Ich bin viel fitter und nicht mehr so schnell müde. Als ein Kumpel vor 2 Jahren damit anfing hielt ich vieles für Humbug. Mittlerweile weiß ich es aber besser. Der Körper passt sich an und verwertet die Nahrung besser.
Der Prozess dauert nur ein Weilchen. Hier ein Beispiel: Vorher habe ich zur Arbeit 4 Brote, 500g Magerquark mit 4 verschiedenen Sorten Körnern sowie ein bisschen Obst und massig Gemüse mitgenommen.
Mittlerweile sinds nur noch 2 Bananen, 1 Gurke und 1 Fenchelknolle (beides für 8 bis 10h).
Dec 8, 2017 - 00:35 by ciscam
Currypaste anbraten
Aldi Asiapfanne und ne Dose Kokosmilch rein
zack fertig
Curry

Geht zu nudeln, reis, kartoffeln, pfannkuchen, brot, falafel, spätzle, kürbis, cassava, maniok, ofengemüse..
Dec 7, 2017 - 19:01 by xmx
Gedämpftes Gemüse, Kartoffelauflauf, Kartoffelpüree, Suppen (zB mit Knödel), etc.
Gibt genug Sachen.
Dec 7, 2017 - 19:30 by Labskaus
Leberknödel sind da sehr zu empfehlen.
Dec 7, 2017 - 19:01 by xGore
Interessanter Gedanke. Hatte ich auch mal in ähnlicher Form.
Tatsache ist, Fleisch ist auf Grund des Fettgehalts extrem energiedicht. D.h. du isst wenig Volumen, nimmst aber viel Energie auf. Wenn du effektiv nur Pflanzen isst, kannst du, um die gleiche Menge Energie aufzunehmen, VIEL mehr essen. Du wirst also von reinen Pflanzengerichten wesentlich mehr gesättigt sein ohne dabei Körpergewicht zuzulegen.
Hinzu kommen die Ballaststoffe. Tragen auch extrem zum Sättigungsgefühl bei. Tierprodukte haben 0 Ballaststoffe.
Dec 7, 2017 - 19:05 by P71
Woher kriege ich Zeug mit diesen Ballaststoffen? Solange ich satt bin, wäre alles super. Hätte gerne so ein Superessen wie in Pillenform, das man schluckt und dann tagelang satt ist. Gelegentlich könnte ich irgendwelchen Kleinkram futtern, aber das scheiß Hungergefühl wäre weg.
Dec 7, 2017 - 19:08 by xGore
Ne, das ist der falsche Weg. Du brauchst kein Superfood, sondern richtiges vollwertiges Essen.
Das heißt: Obst, Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen.

Du willst schnell satt werden? Ok.
100-200g Haferflocken mit der 3-4-fachen menge Wasser aufkochen. Dazu so viel Beeren z.B. Blaubeeren, Obst, Nüsse und Samen wie du willst. Das wäre ein simples und überaus sättigendes Frühstück.
Dec 7, 2017 - 19:12 by P71
Muss ich mich wohl mal durchwühlen. Mein Geschmacksgefühl ist total verdorben. Hier mal ein Fertigprodukt, da mal schnell ein belegtes Brot, zwischendurch Süßkram und auf der Arbeit einfach nur in der Kantine fressen.
Das ist so ziemlich der Grund, weswegen ich nicht so abwechslungsreich esse und ich bin mir sehr sicher, dass es so sehr vielen anderen Menschen geht.

Fleisch ist ja so das, was man immer mal irgendwo griffbereit hat und schnell futtern kann, wenn man satt werden will. Alles andere Fleischlose dauert in der Zubereitung lange und ist von den Zutaten her aufwändiger.
Dec 7, 2017 - 23:27 by Suendenphallus
das von xGore genannte Rezept dauert ca 4 Minuten. Davon 2 Min zubereitung und 2 Min in der Mikrowelle. Wenn du mit Topf kochst natürlich bisschen länger.

Ansonsten Käsebrot statt Wurstbrot, Kartoffeln mit Spinat und Spiegelei, Reis mit Pilzsauce, Spaghetti mit Tomaten-Gemüse-Sauce und Parmesankäse.
Mit Ausnahme der Kartoffeln geht das alles innerhalb von 20 Minuten und die Kartoffeln kochen ist ja kein großer Arbeitsaufwand.
Dec 7, 2017 - 19:11 by xGore
Evtl. noch Trockenfrüchte wie Datteln oder Cranberries, falls es dir mit den Beeren und Obst nicht schon süß genug ist.
Dec 7, 2017 - 19:02 by SymphonyOS
Tofu, andere tierische Erzeugnisse, Reis, Nudeln, Brot, und und und
Dec 7, 2017 - 19:32 by humankapital
Pasta
Dec 7, 2017 - 19:23 by Doryani
Kartoffeln , Reis , Nudeln als Basis und dann nur noch clever kombinieren mit Obst und Gemüse
Dec 7, 2017 - 18:41 by Pimmelpapst
Veganer =! Vegetarier =! Wenig-Fleisch-Esser
Dec 7, 2017 - 18:44 by Aldi
= Schwuchtel
Dec 7, 2017 - 19:11 by thelastintheline
Veganer erkennt man daran, dass sie jedem erzählen, dass sie Veganer sind und wie toll das doch ist.
Dec 7, 2017 - 20:15 by MephistoRandale
Idioten erkennt man daran, dass sie jedem erzählen, wie sich Veganer zu erkennen geben und wie toll das doch ist.
Dec 7, 2017 - 19:09 by FetterPr0grammer
Probier doch mal noch die ganzen Blut- und Eiterversetzten Tiersekretprodukte wie Käse, Milch oder Joghurt eine Weile durch pflanzliche Alternativen zu ersetzen - dann wirst Du noch sehr viele weitere, richtig gute Veränderungen an deinem Körper bemerken.

Nur als kleiner Tip, habe selbst vor fast 4 Jahren meine Ernährung umgestellt und es war die beste Entscheidung meines Lebens. Spüre selbst heute noch Verbesserungen an meiner Gesundheit, obwohl ich nicht erst gestern was verändert habe.
Sorry an alle die mich jetzt hassen aber (gut geplante) vegane Ernährung funktioniert tatsächlich.
Dec 7, 2017 - 19:15 by SmileyFace
Deine militante Art wird schon in den ersten 2 Zeilen deutlich.
Gut dich nicht zu kennen.
Dec 7, 2017 - 20:00 by truefaplord
Er hat doch nur aufgezählt, was letztlich in den Produkten enthalten ist, die du dir scheinbar täglich zuführst.
Dec 7, 2017 - 23:31 by Suendenphallus
Ist trotzdem ne fragwürdige Art das zu kommunizieren. Da kann man auch schreiben "veganes Essen ist glyphosatgetränktes und transportbedingt (Avocados aus Südamerika) luftverpestendes Gemüse". Wäre auch an sich korrekt, aber baut halt direkt eine verbale Mauer.
Dec 8, 2017 - 06:58 by Kackwurst13
Ja kannst du so schreiben, macht halt wenig Sinn, da 1.
Avocados nicht veganerexklusives Essen sind
und 2.
Die Tierwirtschaft mehr Glyphosat verwendet und schädlicher für die Umwelt ist.

Du kannst gerne versuchen polemische Aussagen gegen einen philosophischen Standpunkt zu machen, der es als unmoralisch ansieht Tiere zu vergewaltigen, zu versklaven und zu töten und zudem noch zu einem längeren Leben und weniger Umweltschäden führt, aber glaub mir du wirst die Diskussion verlieren.
Dec 8, 2017 - 11:01 by Suendenphallus
Ich argumentiere nicht gegen veganismus, sondern gegen die art das zu kommunizieren. Lifestyleentscheidungen anderer derart offen angreifen und herabsetzen kann fachlich so richtig sein wie du willst, es wird den anderen in die Defensive zwingen. Und dann wjrd er sich rechtfertigen und dir nicht mehr zuhören. Dann kannst du dir einen drauf runterholen dass du den anderen an die wand argumentiert hast, aber er wird weiterhin fleisch essen und jeden veganer als dämlichen missionar wahrnehmen. Gut gemacht
Dec 8, 2017 - 22:31 by Kackwurst13
Dinge nett zu umschreiben und Fakten in Watte zu packen ist nur eines: Manipulation.
Das sinnlose Töten, Vergewaltigen und Versklaven von Tieren als "Lifestyleentscheidung" abzutun ist genauso eine Art der Manipulation.
Wenn man den Botschafter und seine Art der Kommunikation angreift statt auf den Inhalt einzugehen, von was zeugt das aus deiner Sicht?
Wenn dir meine Art Dinge auszudrücken nicht gefällt, dann ist das halt so. Such dir halt jemanden, der netter redet, aber laber nicht so eine überlange, inhaltsleere Erniedrigung an jedes Hirn.
Dec 8, 2017 - 22:34 by Kackwurst13
Edgyness ist nicht persönlich zu verstehen, sondern drückt meine Begeisterung für kreative, edgywirkende sprachliche Spielereien aus.
Dec 7, 2017 - 19:23 by FetterPr0grammer
Ich hätte vielleicht noch erwähnen sollen, dass ich das gar nicht "belehrend" meine. Es sind nur meine Erfahrungswerte, tut mir Leid, dass Dir das so sauer aufstößt. Ich freue mich nur über jeden Menschen der für das Thema ein offenes Ohr hat und am Ende vielleicht doch etwas nachdenkt. Aber Du hast deine Entscheidung ja wohl schon getroffen, so wie die meisten Menschen. Schade, aber genau das ist das Problem an unserer Gesellschaft. ¯\_(ツ)_/¯
Dec 7, 2017 - 18:43 by MuchDrunkWow
Extreme sind halt immer Kacke, drauf verzichten wollen würde ich deswegen trotzdem nie im Leben
Dec 7, 2017 - 19:04 by xGore
Ich versichere dir, diesen Gedanken hatten 99% aller nicht gebürtigen Veganer und Vegetarier.
Niemand wird mit einem bestimmten Geschmack geboren. Du kriechst nicht aus dem Mutterleib und findest Bacon geil.
Wie bei so vielen Dingen, ist der Mensch ein Gewohnheitstier. Du lernst also mit der Zeit die Dinge zu mögen. Denk mal drüber nach.
Oft mögen wir mit der Zeit bestimmte Dinge, die wir noch in unserer Kindheit verabscheut haben.
Nutze dies zu deinem Vorteil. Lerne gesundes Essen zu mögen und du wirst dich in einem Meer an Vielfalt wiederfinden, in dem dir so gut wie alles schmeckt und alles ist auch noch extrem gesund für dich.
Dec 11, 2017 - 05:12 by Klauszwei
Kann ich bestätigen, hätte jedem, der mir vor 'nem Jahr erzählt hätte, dass ich in einem Jahr Veganer bin, den Vogel gezeigt...
Dec 7, 2017 - 19:12 by anixer
solange du anderen Leuten damit nicht auf die Eier gehst was du isst und nicht isst, bist du kein schlechter Mensch.
Dec 7, 2017 - 20:47 by Kackwurst13
Ja und solange du Tiere tötest, um ihre Körperteile zu essen und anderen Leuten nicht auf die Eier gehst, bist du kein schlechter Mensch.
Dec 7, 2017 - 18:50 by xGore
Das macht auch nur Sinn, dass du dich besser fühlst.
Besuch mal https://scholar.google.de/. Lies dich wissenschaftlich ein bisschen zum Thema ein und du wirst verstehen, wieso du dich besser fühlst und zusätzlich kriegst du noch einen psychologischen Boost.
Irgendwann wirst du dich fragen, wieso du überhaupt jemals so viel Fleisch gefuttert hast. Es könnte auch sein, dass du recht zeitnah das Essverhalten deiner Mitmenschen sehr kritisch betrachten wirst.
Pass auf, dass du nicht zum militanten Veganer wirst! Das hilft vor allem den Menschen, die du gern hast, recht wenig.
Dec 7, 2017 - 19:05 by PenguinPr0n
Zu sehen ist ein seltener Dreiwurster der Republik Venedig; erfolgreich eingesetzt im Dienste der Heiligen Liga gegen die osmanische Flotte.
Dec 7, 2017 - 18:44 by suftigerUpfel
Setzt den Krustenbraten und den Räucherkassler!
Dec 7, 2017 - 20:55 by Chuckiii
länger haltbar als die Titanic
Dec 10, 2017 - 11:22 by Yomi
Körperwelten
Dec 7, 2017 - 19:01 by PizzaMister
Und ne Galionsfigur aus Plastik. Ab in den Ofen damit!
Dec 7, 2017 - 19:22 by ban
Lieferando.de:
Dein App Gutschein-Code
4D7B4HZHVQ8KQL6Z

Gültig bis einschließlich 17.12.2017

Falls jemand Hunger bekam.
Dec 7, 2017 - 22:06 by steuben
Captain Speck Sparrow also der ist nicht schlecht
Dec 7, 2017 - 18:51 by Skidbladnir
Sir, wir haben günstigen Wind im Schinken.

Volle Wurst voraus, Matrosen!