pr0gramm

newest / popular

Tags: "sfw" Abriss bandscheibe ist raus biceps tendon tear biezeps brennt bizeps bizeps brennt bizeps brennt jetzt bizeps ist raus Bizepsabriss bizepssehnenabriss da guggste darum kein Kreuzgriff das Pr0 ist tot deadlift die Technik Thaddäus eurotraining Gewichtheben Kreuzheben Riss sound ton lohnt webm

Jan 13, 2018 - 16:58 by abitmisanthropic

Comments: 179

Jan 13, 2018 - 17:05 by SchwetterFanz
Alter!
Jan 13, 2018 - 17:17 by Milfhouse
Deshalb vorsichtig sein mit dem Kreuzgriff..
Jan 13, 2018 - 17:19 by abba
Oder einfach gleich zum Hookgrip wechseln
Jan 13, 2018 - 17:26 by Dwarfscum
hat nicht jeder die Voraussetzungen um mit Hookgrip zu heben.
Jan 13, 2018 - 17:32 by amx
Für nicht-Wettkampf-Athleten könnte man auf Straps für den schwersten Satz ausweichen.
Jan 13, 2018 - 17:49 by 0swald
Die Strümpfe halten auch so, wie mir scheint.
Jan 13, 2018 - 20:12 by Caelum
Nennt sich 1. Zug Eng/Breit im Gewichtheben und das machen alle.Nur,weil der Daumen ein bisschen am Anfang sollte man es nicht verwerfen
Jan 13, 2018 - 18:55 by Dutchi
oder einfach mal Unterarme trainieren
Jan 13, 2018 - 18:15 by G00DY
Dann lass es halt sein oder erhöhe deine Griffkraft. Wenn ich die Discopumper sehe kommt’s mir hoch. Micado unterärmchen aber 140kg deadlift ....
Jan 13, 2018 - 18:38 by Dwarfscum
Das hat mit Griffkraft nichts zu tun. Für einen anständigen hookgrip darfst du keine kleine Hände oder kurze Daumen haben. Sonst hast du es im Vorfeld schon verkackt. Aber danke das du uns mit deinem Fachwissen bereichert hast...
Jan 14, 2018 - 10:52 by xhamstercode
die meisten heben nerhaupt keine gewichte für die irgendetwas anderes als der obergriff nötig wäre
Jan 13, 2018 - 20:41 by Deradus
Er redet auch davon als wäre 140kg deadlift ein Gewicht für welches man in irgendeiner Form eine gut entwickelte Unterarmmuskulatur bräuchte, das hebt meine Freundin mit ihren Zwergenhänden und 1,60 Körpgergröße auch.
Da brauchste dann nicht mehr viel von Fachwissen erwarten.
Jan 13, 2018 - 20:57 by Germane
isso
Jan 16, 2018 - 20:13 by MrBeef
Nein.
Jan 16, 2018 - 23:16 by Deradus
Doch.
Jan 17, 2018 - 09:18 by Hutverleger
fordere oc
Jan 17, 2018 - 11:53 by Deradus
Video hab ich allerdings ohne Zeichen und ich lad es unzensiert sicher nicht auf pr0 hoch. Neues ist grade schwierig, da das logischerweise ein Peak war und sie grade in der Diätphase ist.
Jan 17, 2018 - 13:25 by Hutverleger
Kannst es ja zensieren
Jan 17, 2018 - 13:27 by Deradus
Bin ich zu behindert dafür.
Außerdem hatte ich mir vorgenommen meinen Account ohne Posts zu lassen, gibt schon genug sinnlosen shit hier den niemand braucht.
Und ne Frau die 140kg Kreuzheben macht ist jetzt nichts was besonders genug wäre, als das ich das pr0 damit belästigen würde.
Jan 14, 2018 - 12:42 by Druckguss
Man kann sich auch mit Tape helfen.
Jan 14, 2018 - 01:20 by G00DY
Und durch was kompensierst du kleine Hände und kurze Daumen ? Griffkraft !
Jan 13, 2018 - 20:36 by Fotz
Warum?
Jan 13, 2018 - 18:43 by kollok
Bei uns z.B. ist Magnesia verboten.. Mehr als 120kg ohne Magnesia ist halt mega krebsig, weil dir die Hantel wegen dem Schweiß aus der Hand rutscht.. Darum: Straps. Außerdem werden die Unterarme bei allen Zugbewegungen mittrainiert, da muss man die nicht in der 1. Übung am Pull-Tag kaputt machen
Jan 13, 2018 - 19:39 by Busenfreund
-Studio wechseln, raus aus dem Fitnessmist und ab in nen Keller oder nen gescheiten Verein. -Flüssigmagnesia benutzen, saut weniger rum, vielleicht kommst damit um das alberne Verbot drum herum. -weiter heben, deine 120kg sind Krebsig Geschichte verschiebt sich immer weiter nach oben.
Jan 13, 2018 - 19:47 by kollok
Und was bringt mir das?
Jan 13, 2018 - 19:50 by kollok
Außer "dicken unterarmen"
Jan 13, 2018 - 19:54 by Busenfreund
Die Gewissheit nicht ab 120kg auf Hilfsmittel angewiesen zu sein, wenn du solche Fragen stellst könnte man auch fragen warum überhaupt Gewicht in dieser Größenordnung bewegen ?
Jan 13, 2018 - 21:23 by kollok
Naja. Du hast recht pauschal empfohlen, in einen Kraftsportverein zu gehen. Da hab ich halt recht pauschal gefragt, warum ich das tun sollte.

Die Frage ist natürlich, was will man erreichen.

In meinem Fall:

- Gesund bleiben
- Gute Figur haben (Hi@Ladys)
- Auch mal ne Waschmaschine beim Umzug tragen können ohne nen Bandscheibenvorfall zu kriegen

Nicht:

- An irgendwelchen Powerlifting-Wettkämpfen teilnehmen.

Nun ist Kreuzheben natürlich ne super Ganzkörperübung, welche viele Muskelgruppen involviert. Insb. natürlich die gesamte hintere Kette.. Latissimus, Nacken, Unterer Rücken, Gesäß, Beinbeuger.. Und die ganzen Muskeln sind mit oder ohne Zughilfen aktiv. Benutze ich jetzt Zughilfen, nehme ich vllt. die Unterarme raus. Na und? Die werden bei allen anderen Zugübungen mittrainiert.. (Klimmzüge, Rudern..).. Und das reicht völlig aus.
Jan 13, 2018 - 21:25 by kollok
Mir zumindest.
Jan 17, 2018 - 13:39 by Deradus
Einen Punkt der für dich auch SInn machen sollte, du trainierst die im normalfall mit den anderen Übungen nicht genug mit.
Zumindest ich habe damals irgendwann festgestellt, dass ich mich nicht mehr mit einer Hand an einer Klimmzugstange festhalten konnte, obwohl das für mich immer eine ganz normale Fähigkeit war. Das einzige was ich verändert hatte war Zughilfen beim Kreuzheben zu verwenden.
Ich hab die weggeschmissen und nach ein paar Monaten war das kein Problem mehr.
Wenn du DInge sagst wie mal ne Waschmaschine tragen usw, dann ist es natürlich geiler wenn dein Grip so stark ist, dass der nie mals der limitierende Faktor wäre egal was du schleppen musst.
Allerdings könntest du den auch noch gesondert trainieren, das würde für den Punkt sogar noch mehr Sinn machen. Ab und zu mal dann schweres Kreuzheben ohne Hilfen um zu überprüfen ob dein Griffkrafttraining auch Sinn macht und wenn du nur die Zielmuskulatur treffen willst, dann Zughilfen benutzen.
Jan 13, 2018 - 21:54 by Zerknecht0r
Ich lehne Zughilfen komplett ab. Alleine schon weil es für mich den Beigeschmack des cheatens hat, quasi wie Sumo. Zumal man auch locker bis 140kg ohne Zughilfen im Obergriff kommt. 200 ohne Zughilfen sind im Kreuzgriff auch möglich.
Wenn man Straps braucht, sind die Unterarme einfach zu schwach, ganz einfach.
Jan 14, 2018 - 00:46 by kollok
Naja, ob das jetzt cheaten ist, wenn ich die Muskeln treffe die ich treffen will.. Ich habe keine Wettkampfambitionen, daher muss ich meine übungsausführung nur vor mir selbst rechtfertigen.
Jan 14, 2018 - 00:47 by kollok
Und im Kreuzgriff trainierst du dir wunderbare Dysbalancen rein
Jan 13, 2018 - 19:56 by Busenfreund
Davon ab hab ich den größten Spaß jemals im "Vereinskeller" gehabt, ist halt was ganz anderes als diese ach so dollen Studios, vom Euqip und auch von den Menschen. Deswegen der Tip das Studio zu wechseln.
Jan 13, 2018 - 20:42 by Ldaniels
Was für eine bescheuerte Scheiße Kreide zu verbieten..
Jan 13, 2018 - 21:44 by Caelum
Naja in einem Studio traue ich es den Leuten zu eher den Raum einzukreiden als ihre Hände
Jan 13, 2018 - 20:13 by Caelum
Liquid Chalk auch?
Jan 13, 2018 - 21:24 by kollok
Leider ja.. Aber wie gesagt, gibt ja genug Alternativen. (Kreuzgriff, Hook-Gip, Straps..) Und ansonsten ist das Studio halt mega. Darum stört mich das nicht besonders.
Jan 13, 2018 - 21:45 by Caelum
Schon mal irgendwie mit dem Chef darüber zu reden ich meine L-Chalk geht ez weg +kein Staub
Jan 13, 2018 - 21:52 by kollok
Joa.. Der stellt sich quer.. Die haben wohl auch verschiedene Chalks getestet, aber alle haben irgendwelche Rückstande hinterlassen.. Und die haben halt Angst, dass das Gym dann aussieht wie Sau, weil da halt recht viel gehoben wird.
Jan 13, 2018 - 20:53 by prince89
Ich habe auch einige Jahre aktiv Krafttraining gemacht und war absolut kein Discopumper. Ich habe sehr viel Wert drauf gelegt alles zu trainieren. Trotzdem sind meine Unterarme einfach nicht meinem Rücken hinterher gekommen, obwohl ich diese auch extra trainiert habe. Für den schwersten Satz beim Kreuzheben, wenn ich zeitweise nur mit 3-4 Wiederholungen trainiert habe, habe ichs auch nicht ohne Griffhilfen geschafft die 130-145kg. Bzw. nicht mehr als 1-2 Widerholungen.

Und warum sollte ich mein Rückentraining einschränken, nur weil meine Unterarme nicht hinterherkommen. Trainiert habe ich die Unterarme ja trotzdem.
Jan 14, 2018 - 01:16 by G00DY
Weil es deine Anatomie dann einfach nicht zulässt....
Jan 13, 2018 - 17:29 by unitmk23
Kann ich bestätigen! 2x selbst geschafft, einmal links, einmal rechts, beide male bei einem backlever an den ringen (maximale Supination + Streckung), wie beim Untergriff hier. Tut erstaunlicherweise nicht weh, aber bedeutet OP und einige Wochen Trainingspause. War wohl mein letzter backlever :(
Jan 13, 2018 - 17:31 by hasch23
oh ok. Also muss man auch beim Bodyweight Training drauf achten.

Wird schon wieder. Gute Besserung.
Jan 13, 2018 - 17:40 by Milfhouse
Natürlich?
Je komplizierter die Übung, desto mehr kannst du falsch machen. Kreuzheben und Kniebeugen sind aber relativ unkompliziert.

Gerader griff und geraden rücken. Trainier halt nicht schwer
Jan 13, 2018 - 18:01 by abitmisanthropic
Bullshidt.

Die komplexesten Übungen im Freizeit bzw. Fitness-Sport (Gewichtheben ausgenommen) bezeichnest du als unkompliziert.

Fachliteratur über tausende Seiten willst du doch nicht wirklich in 2 Sätzen zusammenfassen..
Jan 13, 2018 - 18:09 by Milfhouse
freizeit bzw. fitness sport ist halt nicht sehr komplex. da finde ich einen dreifachen rückwärtssalto mit schraube schon ein wenig komplexer.

gib mir doch mal bitte die "fachliteratur" oder sci-hub studien. kann selbst bei google scholar auf die schnelle nichts finden.

der fitness trend wird halt von allen ausgenutzt. ich muss erst 200 trainerstunden nehmen und 25 bücher lesen, bevor ich einen satz kreuzheben mit 20kg machen darf
Jan 13, 2018 - 20:47 by Deradus
Wirklich komplex ist ein dreifacher Rückwärtssalto mit Schraube auch nicht, die Bewegungsbeschreibung und Erklärung wie es funktioniert kann man auch in ein paar Seiten runterschreiben. Dauer halt zu erlernen, das Grundprinzip ist aber schnell erklärt.
Dein Vergleich ist wie wenn ich jetzt sage, ein Deadlift mit ü400kg ist komplex nur weil es schwer zu erreichen ist.
Jan 13, 2018 - 20:18 by Caelum
"Squad Bible" von Aaron Horschig geht recht simpel an die Sache ran welche Probleme es gibt und wie man die beheben sei es durch die Beweglichkeit,Anatomie oder falsche Herangehensweise.
Dürfen schon.. nur potenzielle Fehlmuster wieder abzutrainieren dauert seine Zeit.
Jan 13, 2018 - 18:13 by abitmisanthropic
"freizeit bzw. fitness sport ist halt nicht sehr komplex."
Doch.


Muss gleich los. Ein Name: Kelly Starrett
Jan 13, 2018 - 18:20 by Milfhouse
crossfitter?

naja, aber gut, dass du die ausführung sehr streng auslegst. bei den meisten heißt es ja einfach nur max rep
Jan 13, 2018 - 18:24 by abitmisanthropic
Starrett ist ein Gott

Habe früher auch viel Mist trainiert, die Quittung dafür bekommen. Jetzt muss ich darauf sehr achten und warne daher natürlich auch etwas "übervorsichtig"
Jan 13, 2018 - 19:31 by kollok
Is halt auch einfach maximal retarded so schwer zu trainieren wenn man keine ambitionen im Kraftsport hat.. Volumen > Intensität
Jan 13, 2018 - 20:44 by Deradus
Frequenz>Volumen=Intensität
Meine Formel zumindest, damit fahre ich ziemlich gut.
Jan 13, 2018 - 21:31 by kollok
Hm verstehe ich gerade nicht.

Ich hab früher versucht, möglichst schnell möglichst viel Gewicht zu bewegen.. 5x5 und was es nicht alles gibt. Im Endeffekt muss man sich aber fragen, was man will. Will man Kraft aufbauen? Warum? Will man an nem Powerliftingwettkampf teilnehmen oder im Gym angeben?

Will man Muskeln aufbauen? Das geht auch ohne hohe Gewichte..

Schwere Gewichte verschleißen den Körper halt eher und führen leichter zu Verletzungen.. Ich trainiere mittlerweile nichts mehr unter 8 Wiederholungen und fahre damit nicht schlechter, als mit weniger Wiederholungen und mehr Gewicht. Eher besser.

Man sollte daran denken, dass man den Sport auch mal 30..40 Jahre verletzungsfrei ausüben will und nicht mit Mitte 20 den ersten Bizepsabriss haben möchte..
Jan 13, 2018 - 21:38 by Deradus
Also Frequenz ist die Trainingshäufigkeit, welche bei mir deutlich über dem Volumen steht und ebenfalls über der Intensität, dh ich geh lieber 4x die Woche Beugen aber mach jeweils nur zwei bis drei wenig Intensive Sätze (ein Beispiel, nicht mein wirkliches Training) als zb einen Tag mit 12 Sätzen vor Muskelversagen oder einen Tag mit 5 Sätzen bei den jeder Satz mindestens ans Muskelversagen geht.
Damit fahr ich wie gesagt am besten was die Leistung angeht, was auch mein hauptsächliches Ziel ist, auch der Muskelaufbau funktioniert mit einer hohen, an die eigene Regenerationsfähigkeit angepassten Frequenz aber niedrigem Volumen und niedriger Intensität für die meisten naturalen am besten.
Daher ist es für mich eben wie geschrieben Frequenz>Volumen=Intensität , sieht bei mir im realen so aus, dass ich zwei bis drei kurze bis mittellange Einheiten am Tag in verschiedenen Sportbereichen mache und höchstens eine etwas intensiver.

Das schwere Gewichte mehr verschleißen macht so allerdings nicht unbedingt Sinn allerdings ist die Gefahr für akute Verletzungen (siehe Video) deutlich höher.
Jan 13, 2018 - 19:58 by Nachschmeisser
Dr. Gary Starrett. Er ist in erster Linie nämlich Physiotherapeut.
Ich bin auch kein Fan von CrossFit wie man es in einem Videos auf YouTube sieht, und natürlich färbt sich der Ruf als Mitbegründer des CrossFit auch auf ihn ab; aber wenn du dir seine Bücher durchliest wirst du feststellen wie viel Ahnung er von Biomechanik hat.
Jan 13, 2018 - 17:20 by Troublemaker
Oder Kreuzheben generell sein lassen.
Jan 13, 2018 - 17:22 by Milfhouse
Beste Übung. Würde nicht darauf verzichten wollen.

Der Typ oben ist aber auch gewichtheber, bei maximalwiederholungen tritt das Problem natürlich viel häufiger auf.
Jan 13, 2018 - 17:30 by Troublemaker
Ich finde das Nutzen zu Risiko Verhältnis nicht wirklich gut. Einmal falsch gemacht und du wirst überhaupt nichts mehr heben können. Außerdem ist es schädlich für Leute mit hohem Blutdruck und sehr gefährlich bei Leuten mit unerkannten Herzproblemen.
Jan 13, 2018 - 17:36 by Milfhouse
Warum soll es schädlicher sein, als andere Übungen (für bluthochdruck)

Wenn du einmal falsch hebst, bricht nicht dein Rücken ab.. Die Probleme kommen langsam und nicht auf einmal plötzlich, deshalb kann man da noch gegen steuern.
Jeder der bewusst trainiert, kann kreuzheben machen.
Jan 13, 2018 - 18:23 by amx
Finde es fragwürdig, dass du diese Behauptungen hier so in den Raum wirfst. Es gibt keine Belege dafür, dass es schädlicher ist für Leute mit hohem Blutdruck oder unerkannten Herzproblemen als jeder andere Sport.
Ein hoher Blutdruck sollte medikamentös korrekt eingestellt sein und schränkt dann beim Sport nicht weiter ein.
Jan 13, 2018 - 18:25 by Troublemaker
https://derfitness.guru/ist-kreuzheben-gesund/
Jan 13, 2018 - 18:28 by amx
Ich wiederhole mich ungerne, aber lies nochmal meine Antwort oben. Die Aussage über Blutdruck und Herzprobleme ist schlichtweg falsch.
Unerkannte Herzprobleme können bei jedem Sport gefährlich werden und sollten vor allem eins: erkannt werden.
Blutdruck sauber eingestellt -> keine Einschränkung beim Kreuzheben.

Egal, was dein Fitness-Guru sagt.
Jan 13, 2018 - 20:54 by Deradus
Sein Fitness Guru sagt ziemlich genau das was du grade sagst.
Jan 14, 2018 - 11:56 by amx
Was die Frage aufwirft, warum er dann hier Unsinn erzählt.
Jan 14, 2018 - 12:05 by Deradus
Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, es steht in dem Artikel wirklich nur, dass er dazu rät sich vor schwerem Training das okay eines Sportmediziniers zu holen, bzw sich mal durchchecken zu lassen was immer SInn macht.
Sonst wird Kreuzheben als top Übung dargestellt.
Jan 13, 2018 - 20:53 by Deradus
Hast du dir das eigentlich selber durchgelesen? Er schreibt doch direkt, dass man sich natürlich sich davor checken lassen sollte, das sollte aber allgemein selbstverständlich sein, sich ab und zu mal medizinisch durchchecken zu lassen und beschreibt es dann weiter als eine der sinnvollsten Übungen wenn man nicht zu einer Risikogruppe gehört und es unter korrekter Anleitung erlernt.
Jan 13, 2018 - 17:27 by abitmisanthropic
Kreuzheben hat für einen Normalo kaum Mehrwert. Ist davon abgesehen auch viel zu komplex. Da müsste das erste Vierteljahr regelmäßig ein Trainer drüber schauen, bei wem ist das schon der Fall. Macht meistens ja der gut trainierte Kumpel, der "Ahnung" hat.

Kniebeugen (eigentlich auch zu komplex) und für die Rückseite sauberes Rückenstrecken, Good Mornings und oder Beincurls mit der Kurzhantel, hat wesentlich mehr Effizienz. Für den unteren Rücken Planks und Bodyweight-Übungen, wesentlich gesünder.

9/10 die in sämtlichen kommerziellen Studios Heben, katapultieren sich direkt in die Reha. Mit 20 macht der Körper viel mit, aber kannst mal überlegen wie es mit 40 ist.
Jan 13, 2018 - 17:32 by pf0sten
Was haltest du von Starting Strength (und wieso sollte ich auf deine Meinung was geben)? Ich bin darauf über pr0-Umwegen geraten und ich bin total davon begeistert.
Jan 13, 2018 - 17:34 by amx
Mache auch Starting-Strength, ist eines der besten Anfänger-Programme. Lass dich nicht verunsichern, wenn du stetig an der Technik arbeitest kannst du problemlos Kreuzheben.
Jan 13, 2018 - 17:53 by abitmisanthropic
Starting Strength ist top! Du hast das Buch ?

Du musst auf meine Meinung nichts geben, ich teile nur meine Erfahrung.
Und die meisten die ich sehe heben eben totalen Mist zusammen. Sogenannte Trainer in kommerziellen Studios eingeschlossen.
Jan 13, 2018 - 18:28 by pf0sten
Das Buch nicht, weil ich für die 400 Seiten zu faul bin ¯\_(ツ)_/¯

Dafür habe ich mir die App besorgt, die den ganzen Protokollierungskram erledigt. Also ich bin wirklich glücklich mit SS, weil ich die Trainingserfolge SOFORT erfahren habe: weniger Rücken-/Kreuzschmerzen und ein deutlich stabilerer Halt im Alltag und bei anderen Sportarten.

Was mich noch beschäftigt, ist, inwiefern ich die 5 Übungen wirklich korrekt ausführe. Auf Youtube habe ich mich natürlich schon schlau gemacht, aber um eine oder zwei Einheiten mit einem Trainer komme ich sicher nicht rum. Und den muss ich erst in Wien finden...
Jan 13, 2018 - 20:56 by Deradus
Das Buch kann ich wirklich empfehlen, er beschreibt die korrekte Ausführung wirklich top, danach hat man so ziemlich alles an der Hand, was man dazu wissen muss.
Jan 14, 2018 - 11:59 by amx
Lies das Buch. Lies es zur Not Stück für Stück. Es ist mit das Beste, was es in der Hinsicht gibt und unverzichtbar, wenn du das Starting Strength linear progress Programm wirklich erfolgreich durchziehen willst. Auch andere, mit Rippetoe konkurrierende Trainer wie zb Jim Wendler empfehlen es für den Einstieg.
Ich nutze es als eine Art Technik-Bibel, weil die Sachen einfach unheimlich gut beschrieben und begründet sind.
Jan 13, 2018 - 18:15 by asdfffwwas2
SS ist ok, nichts Besonderes. Drei große Übungen an einem Tag wird gegen Ende ziemlich happig v.A. wenn Kreuzheben und Kniebeugen ansteht. Die Accessories ignorieren einfach mal Arme, obwohl das später recht schnell nachgeholt werden kann.
Greyskull-Varianten* und 5/3/1** sind mMn empfehlenswerter. Greyskull, weil es nur zwei große Übungen/Tag macht und AMRAP Sets hat. 531, weil es mehr Sets vorsieht, so trainiert man die Ausführung öfter und Wert legt auf submaximales Training.

*https://www.reddit.com/r/Fitness/wiki/phraks-gslp
**https://www.reddit.com/r/Fitness/wiki/531-beginners
Jan 13, 2018 - 18:23 by pf0sten
Ich hätte vielleicht gleich schreiben sollen, dass ich bei Gewichtestemmen völliger Anfänger bin (also abgesehen vom eigenen Fett..). Gerade die Einfachheit des Programms - mit Smartphone-App bitte schön! - hat es mir angetan.

Deine Links werde ich mir "für später" bookmarken.
Jan 13, 2018 - 18:29 by asdfffwwas2
Ist mir durchaus bewusst, denn ich tat das gleiche bis auf Nutzen der App. Phraks ist ja noch simpler, da komplett ohne Accs. Bin ziemlich sicher, dass diese beiden Programme auch Apps haben.
Jan 13, 2018 - 21:00 by Deradus
531 finde ich für einen Anfänger persönlich einfach zu langsam und zu selten die Mainlifts, vor allem als wirklich Anfänger macht es schon Sinn auch 2-3 mal die Mainlifts die man meistern will zu machen und ruhig 2,5-5kg pro Woche draufzulegen, für 531 ist der Anfänger meiner Ansicht nach zu schwach um den entsprechenden Reiz zu setzen und "verschwendet" einiges an Zeit.
Allerdings komm ich auch nicht wirklich nur damit zu recht, ich muss immer noch ein paar extra Tage Bank/Beuge einstreuen, ich weiß nicht wie Leute mit nur einmal die Woche in den Übungen stark werden können. Bei mir ist da die ersten 4 Wochen die Kraft ziemlich eingebrochen, nachdem ich meine Zusatztage rein hab hat sich das jetzt gut erhohlt.
Jan 13, 2018 - 21:36 by asdfffwwas2
Hab selten gelesen, dass 1x/Woche Squats zu wenig sind und mit selten mein ich gar nicht. Bankdrücken hingegen profitiert offenbar extrem von Frequenz. Kann man schonmal 2-3x/Woche machen. Muss ja nicht immer dieselbe Variante oder dieselbe Intensität sein.
Jan 13, 2018 - 21:44 by Deradus
Also wie gesagt, Squats brechen bei mir komplett ein mit weniger als 2-3 mal die Woche, momentan bin ich bei 4, wovon ein Tag dem 531 entspricht und ich an den MP/BD/Kh Tagen dann noch einige leichte Singels in der früh mache, das normale 531 kommt dann am Abend.
Als ich von meinem vorherigen Plan auf 531 umgestiegen bin ist wie gesagt meine Leistung komplett eingebrochen warum kann ich nicht sagen.
Dass es zu wenig per se ist würde ich so auch nicht unterschreiben, es basieren allerdings viele kraftorientierte Programme auf 2-4 mal die Woche squaten.
Ich versteh einfach nicht wie andere es schaffen auf die Art gut zu werden aber es scheint ja zu funktionieren, Körper sind halt doch unterschiedlich.
Bankdrücken funkioniert komischerweise gut obwohl ich das früher auch immer mit 3-4 mal die Woche trainiert hab, da mache ich mit dem 531 sogar eher noch Fortschritte.
Jan 14, 2018 - 17:22 by Caelum
Stell dir vor im Gewichtheben werden Beine immer trainiert
Jan 13, 2018 - 21:03 by Deradus
Okay vergiss den ersten Teil, ich hab grade nur das von dem Programm gelesen und nicht gesehen, dass der auch eins für Anfänger umgebaut hatte, das kannte ich selber noch nicht.
Jan 14, 2018 - 12:01 by amx
Habe persönlich mit SS viel mehr Fortschritte gemacht als mit 5/3/1. Sobald ich mich sicher auf Intermediate-Level befinde, werde ich wieder 5/3/1 mache, das neue Buch ist auch sehr gut im Vergleich zu den älteren, aber einem Einsteiger würde ich immer SS empfehlen. Ist ja auch nur für einige Monate gedacht.
Jan 14, 2018 - 18:02 by asdfffwwas2
Das war aber schon die 531-Variante für Anfänger? Nicht der "normale" 4 Wochen Zyklus?
Jan 15, 2018 - 17:56 by amx
Statt 5-3-1 5-5-5
dazu first set last
und full body assistance
jede 7. Woche Deload

Das Ding ist natürlich, dass es mittlerweile so abartig viele 531 Variationen gibt, dass man nicht pauschal sagen kann "531 ist scheiße/gut". Wenn du die richtige Variante zum richtigen Zeitpunkt für dich auswählst, kann das natürlich schon gut funktionieren. Ich bezweifle aber, dass es schneller geht als Starting Strength.
Jan 15, 2018 - 18:22 by asdfffwwas2
Interessant. Das von mir verlinkte 531-Anfängerprogramm macht 531 und 5x5 FSL.
Bei SS ist das einzig schnelle Beinentwicklung, deswegen seh ich an der Stelle regelmäßig die Erwähnung T-Rex-mode. Der Rest sind Noobgains. 531 (s.o.) ist in dem Sinne besser, dass man die Übungen öfter macht. Am Anfang ist halt Ausführung _das_ Problem.
Jan 15, 2018 - 21:43 by amx
SS ist komplett Noobgains. Nur nutzt es die halt am besten aus und genau aus diesem Grund richtet es sich explizit an Novizen. Du steigerst bei 531 nicht linear.
Jan 16, 2018 - 19:00 by asdfffwwas2
531 steigert >linear & kommt mit eingebautem Softdeload. Könnte also sein, dass man damit weniger plauteau'd. "am besten" halte ich für zu viel gesagt.
Jan 16, 2018 - 21:45 by amx
Der Gedanke hinter SS ist ja, dass der Rank Novice nicht plateau'd, so lange er Novize ist. Per Definition. Sobald du nicht mehr linear erhöhen kannst bist du nach Rippetoe Intermediate und brauchst ein komplexeres Programming, worunter 531 fallen könnte.
"Am besten" ist natürlich ne subjektive Sache, ich meine aber v.a. dass es für den Anfänger besser geeignet ist als 531, für ein richtiges "Am besten" fehlt mir dann doch die Erfahrung.
Jan 13, 2018 - 17:34 by Milfhouse
Naja ich hebe halt 200kg und war noch nie verletzt. Trainiere aber nicht auf Kraft, sprich die 200 die ich mache, mache ich ohne gewichthebertraining. (sind also keine 100%)

Was ist starting strength? Habe das bei goko mal im Video gehört
Jan 13, 2018 - 17:44 by Schwarzenegger
SS ist wohl das bekannteste (Anfänger)programm im Krafttraining, welches hauptsächlich mit den Grundübungen arbeitet und Technik über Gewicht stellt. Erfinder is Mark Rippetoe und wenn du auf /fit/ unterwegs bist, wirst du merken dass du um SS-memes nicht herumkommst.
Jan 14, 2018 - 17:24 by Caelum
Wobei der gute auch eine "Schulstil" den nicht jeder unterschreibt aber richtig ist bei seiner Auslegung
Jan 13, 2018 - 17:52 by Milfhouse
die sind ganz lustig.

wenn du muskeln aufbauen willst, trainier einfach und kümmer dich nicht um kraft. dauert eh alles sehr lange und ob du 5x5, starting strength, pitt force, german volume training oder HIT machst ist wumpe.

trainier einfach und erhöhe stets das gewicht.

und friss nicht so viel scheiße.
Jan 14, 2018 - 12:15 by Deradus
Deine letzten zwei Sätze machen schon ungefähr 90% des Erfolgs aus, allerdings schauen die Leute sich lieber wieder das über komplexe super tolle Vegan Power Program an als sich das einfach zu Herzen zu nehmen.
Jan 13, 2018 - 18:31 by pf0sten
Das Bewältigen bestimmter Gewichte ist mir eigentlich nicht soo wichtig. Ich mache die Kraftübungen, um meinen kaputten Rücken zu stärken und nebenbei hoffe ich, dadurch endlich mal abzunehmen anzufangen.

Aber mit regelmäßigem Training bewegt man schon einiges an Masse bei einem Training. Die Starting Strength-App sagt dir am Ende des Trainings, wieviel Gewicht (Masse?!) du insgesamt bewegt hast. Beim letzten Training - und ich stehe noch ziemlich am Anfang - waren es schon gute 3.000 kg.
Jan 13, 2018 - 17:32 by Milfhouse
Unsinn mit der Komplexität im Sinne von zu komplizierte Ausführung. Du musst einfach Gewicht heben, wenn du es mit leichtem Gewicht machst (was jeder außer gewichtheber machen sollten) machst du kaum was falsch.
Sollte kein Normalo schneller als 120 fahren, weil er das Auto nicht wie ein rennfahrer unter Kontrolle hat?

Drei Übungen sind effizienter als eine? Wie geht das denn?

Gibt bestimmt viele, die sich kaputt machen. Aber die machen andere freie Übungen nicht besser.
Jan 13, 2018 - 17:58 by abitmisanthropic
"machst du kaum was falsch"
falsch.

Mit dem Motto trainiert jeder Pleb, ohne es böse zu meinen. Achte mal in deinem Studio bewusst drauf wie die Leute heben. Butt Rising, Hohlkreuz/Rundrücken, Außenrotation, Bauchspannung, Atmung, Hüftbewegung und und und

Du kannst beispielsweise in einem GK Training alternierend trainieren. So hättest du eine Curlbewegung und einen "Stretch". Beidemal werden Beinrückseite und oder unterer Rücken gezielter trainiert. Den meisten fehlt es ja ohnehin an Muscle-Mind-Connection, wie wollen die bitte die Muskulatur gezielt trainieren ? Einfach rausheben ?
Jan 13, 2018 - 18:19 by Milfhouse
einfach so lange heben, bis sie 5 jahre erfahrung gesammelt haben und sich die musclemind connection gebildet hat.

ich brauche keinen 100% perfekten deadlift aus dem lehrbuch zu machen. einfach so heben, dass es nicht weh tut und von außen nicht scheiße aussieht. dazu noch "leichtes" gewicht nehmen, keinen onerepmax als freizeitsportler versuchen.

nach deinem motto kann man die menschen bei allem und jedem direkt nach dem aktuellen stand der forschung oder direkt aus lehrbüchern verbessern. egal ob sitzhaltung, fahrstil oder der konsum von videospielen.
Jan 13, 2018 - 17:36 by amx
Das ist Unfug. Es ist durchaus möglich, einem durchschnittlich begabten Freizeitsportler in wenigen Wochen korrektes und sicheres Kreuzheben beizubringen. Gleiches gilt für Kniebeugen. Das ist keine Raketenwissenschaft.
Deinem letzten Absatz stimme ich zu, aber das liegt daran, dass die Leute es nicht mal ansatzweise richtig versuchen, geschweige denn sich ein paar Wochen einen Trainer zu nehmen oder mit erfahrenen Trainingspartnern trainieren gehen.
Jan 13, 2018 - 17:48 by abitmisanthropic
Ja das beißt sich ja nicht unbedingt.

Du sagst: Es geht mit kontinuierlicher Kontrolle durch eine Person mit Fachwissen

Ich sage: Lieber weglassen, wenn man sich nicht regelmäßig durch eine Fachperson (und Eigenrecherche) kontrollieren lässt.

Ich sage es nur deshalb gleich so, weil sich die aller aller wenigsten wirklich einen Trainer nehmen. Und dann labern viele Trainer noch mist, alles live erlebt.
Jan 13, 2018 - 17:56 by amx
Die Qualifikation des durchschnittlichen Trainers ist echt katastrophal. Und wer hat heutzutage schon Lust, sich das nötige know-how selbst anzulesen. Gut, wir sind uns wohl doch einig.
Jan 13, 2018 - 18:09 by Dongeier
Was willst du erwarten wenn clever fit und Konsorten ihre „Trainer“ auf 2 Tages Kurse schicken. Problem ist letztendlich der geizige Kunde, der nicht bereit ist mehr als 14,99 im Monat zu bezahlen! Studios mit Fachkräften (z.b. Physios) beginnen bei 40€ aufwärts. Sehe ich übrigens genauso, die Probleme gehen dann mit 40 los, mit 20 steckt der Körper das meiste gut weg. Und ja spreche aus Erfahrung, arbeite in einer Rehaklinik.
Jan 13, 2018 - 18:19 by amx
Mit was für Fällen habt ihr es da in dem Zusammenhang zu tun bspw? Konkret auch viele "Amateur-Kraftsportler"?
Jan 13, 2018 - 17:42 by DAOFB
Naja würde jetzt nicht sagen, dass die Übung keinen Mehrwert für mich hat... Man muss sich halt die Mühe machen und sie richtig lernen (Fachliteratur, gute Videos, sich bei der eigenen Ausführung filmen...)!
Ich wieg allerdings auch nur etwa 65kg und arbeite mit 100kg Deadlift, 3x7-10 Wdh.
Da ist die Verletzungschance einfach nicht SO groß, wie wenn man Richtung 1RM geht.
Aber für mich ist der gefühlte Benefit echt groß! Gibt kaum ne Übung, die den kompletten Körper so beansprucht.
Jan 13, 2018 - 17:46 by abitmisanthropic
"Man muss sich halt die Mühe machen und sie richtig lernen (Fachliteratur, gute Videos, sich bei der eigenen Ausführung filmen...)!
Ich wieg allerdings auch nur etwa 65kg und arbeite mit 100kg Deadlift, 3x7-10 Wdh.
Da ist die Verletzungschance einfach nicht SO groß, wie wenn man Richtung 1RM geht. "

Sehe ich ähnlich. Nur machen das die meisten eben nicht, daher einfach ganz lassen und mit Ersatzübungen ähnlich gute Ergebnisse erzielen.
Jan 13, 2018 - 17:52 by DAOFB
Leider sind meist die Unbelehrbaren, diejenigen, die die größte Scheiße bauen im Gym...
Wenn ich seh wie viele Typen mit krummem Rücken heben und mit Schwung aus Beinen, Rücken, Armen ihre Curls machen und trotzdem nen riesen Bizeps und ne breite Brust haben könnte ich kotzen vor Ungerechtigkeit. Ich arbeit mich mit guter Technik ab und bin trotzdem ein Schmalhans
Jan 13, 2018 - 18:01 by Deradus
Möglicherweise ist deine Technik auch zu gut.
Das Problem ist ja, wenn du dich nicht kaputt machst dann kannst du mit höherem Gewicht und unsauber Technik natürlich noch schneller Erfolge einfahren, allerdings wirst du dich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit über die Jahr zerstören und bist dann halt mit mitte 30 der der mal große Arme und ne breite Brust hatte aber jetzt seine Arme nicht mehr über Schulterhöhe kriegt weil alles zerfickt ist.
Und ich vermute jetzt einfach allgemein, dass du falsch trainierst, bzw so trainierst wie man es immer erzählt, dass es sinnvoll wäre, irgendeinen 3er/4er Split und jede Muskelgruppe nur 1-2 mal die Woche usw.
Naja egal ich schweife ab, bleib lieber dran mit der guten Technik entweder kommen die auch sichtbaren Erfolge noch oder du hältst dich wenigstens gesund.
Jan 13, 2018 - 18:21 by abitmisanthropic
"Und ich vermute jetzt einfach allgemein, dass du falsch trainierst, bzw so trainierst wie man es immer erzählt, dass es sinnvoll wäre, irgendeinen 3er/4er Split und jede Muskelgruppe nur 1-2 mal die Woche usw. "

Amen. "Aber im GK, kann man doch gar keinen Muskel richtig trainieren". Und ich frage mich immer was mit den Leuten los ist. Schaffe es mit Maximal 5 Sätzen Brust in einem Training mich komplett abzuschießen, ebenfalls GK
Jan 13, 2018 - 18:28 by Deradus
Absolut, ich bin der Überzeugung, dass der einzige Grund GK aufzuhören (davon abgesehen wenn man keine Lust auf das Training hat) ist, wenn man zu stark wird um den Körper mehr als zweimal die Woche die selbe Übung zu zumuten.
Bei mir ist es beim Kreuzheben inzwischen soweit, ich bin noch nicht sonderlich stark aber mehr als einmal die Woche ein ordentliches Allout macht keinen Sinn für mich, da ich dann meinen Fortschritt eher eindämme.
Ich bin auch sonst eher der Überzeugung, dass Menschen erst mal in einem Ganzkörperplan die Grundübungen + Varationen der Grundübungen ordentlich lernen sollten, dann darin einigermaßen stark werden sollten und dann können sie da jedes beliebige Ziel das sie verfolgen drauflegen.
Stattdessen machen sie es andersrum und versuchen dann nach einem Jahr alles nur nicht die Grundübungen (bis auf vlt Bankdrücken) diese irgendwie reinzubauen was mit der fehlenden Mobilität und Bewegungserfahrung natürlich eine Katastrophe wird. Da kommen dann die ganzen krüppligen Kniebeugen/Kreuzheben raus.
Jan 13, 2018 - 18:09 by DAOFB
Ne keine Sorge. Ich weiß schon grundsätzlich wie's geht!
Erstens bin ich einfach von meinem Körpertyp her eher schlank veranlagt, dann trainiere ich auch eher aus Spaß, nicht für maximale Erfolge und drittens weiß ich, dass ich zu wenig Kalorien zu mir nehm für nen wirklich gezielten Aufbau. Aber aufgrund von Punkt 2 hab ich nicht vor, das zu ändern...
Ich trainiere momentan Ganzkörper (2 Pläne im Wechsel A/B/A/B...), 2-3 Einheiten die Woche im mittleren Wiederholungsspektrum. Bin aber am Überlegen wieder in einen Push/Pull Split zu wechseln...
Jan 13, 2018 - 18:14 by Deradus
Okay vor allem der zweite Punkt ist natürlich wichtig, ich bin da halt eher der andere Mensch ich habe Training jeder Richtung so ziemlich zu meinem Leben gemacht und irgendwie bin ich dabei ohne es zu beabsichtigen auch immer breiter geworden von 60kg auf 185 auf momentan 100 bei der selben Größe.
Aber wenn du damit zufrieden bist was du tust mach es weiter, Ganzkörper ist sowieso das beste was man machen kann solange man noch nicht stark genug ist, das dann einfach so oft die Regeneration zulässt.
Bzw einfach allgemein auf den Körper hören, ich geh auch mal gerne 3 Einheiten am Tag machen wenn ich mich fit fühle, scheiß doch drauf wenn irgendwer meint das würde keinen Sinn machen, es soll Spaß machen und sich gut anfühlen, dann machst du es richtig.
Jan 13, 2018 - 18:42 by asdfffwwas2
Cheatcurls sind nicht dramatisch. Generell haben Cheatreps ihre Berechtigung. Ändert natürlich nichts daran, dass das viele nicht wissen und aus Egogründen so tun.
Jan 13, 2018 - 18:44 by DAOFB
Wenn dein Trainingsplan allerdings nur aus Cheatreps zu bestehen scheint muss man als Außenstehender die grundlegende Technik anzweifeln.
Jan 13, 2018 - 18:45 by asdfffwwas2
Klar.
Jan 13, 2018 - 21:34 by kollok
Im Prinzip ist kacken auch zu komplex
Jan 13, 2018 - 17:52 by ZungeWegIchFurz
Technik ist anspruchsvoller, das ist richtig. Aber gerade diese Grundübungen Kreuzheben, Kniebeugen, Bankdrücken, sind die effektivsten Übungen, um Kraft aufzubauen. Vor allem für Normalos bzw. Anfänger, die erstmal mit einem Ganzkörperplan anfangen. Da sind die Übungen das beste, was Du machen kannst.

Ergo: die haben den größten Mehrwert für Normalos, WENN die Technik ordentlich gelernt und ausgeführt wird. Zumal Du mit guter Technik auch weniger Gewicht brauchst, da du die Muskeln gezielter ansprechen kannst (statt alles auf unterstützende Strukturen zu verlagern).
Jan 13, 2018 - 17:54 by Hutverleger
klar hat es mehrwert. jeder mensch, egal ob mann oder frau, sollte irgendwann lernen richtig zu heben und den rücken gerade zu halten
Jan 13, 2018 - 17:55 by DoktorSeltsam
Auch mit 20 kann man sich schnell und ganz direkt Sachen kaputt machen machen. In den Jahren davor unter Umständen sogar noch viel Schlimmer, vor allem wenn die Überheblichkeit und Selbstüberschätzung eines jungen Männlichen Egos dazukommt. Ein Jugendfreund hat damals mit 17 oder 18 von den Ärzten gesagt bekommen, dass er im besten Fall für mindestens die nächsten paar Jahre oder eben bis der Körper ggf kuriert ist, kein Krafttraining mehr betreiben sollte und dass der Körper schon ungesunde "Verformungen" o.ä. Aufweisen würde. Und das lediglich nach vielleicht einem Jahr (falschen) Training, eben ohne professionelle Anweisung. Im Studium auf dem Nebenjob als Möbelpacker habe ich jemanden gesehen, der sich bei einem einzigen falschen Heben einer Waschmaschine irgendwas im Rücken so zerballert hat, dass er danach nicht mehr arbeiten konnte. Und da natürlich mit ner Ecke weniger Gewicht als manch unerfahrener McFit Jüngling sich da auf die Stange lädt. Bei allem mit Rücken und viel Gewicht, sollte man verdammt vorsichtig sein oder sich zumindest nicht einfach wild drauf los versuchen. Aber heute hält sich da glaube ich auch so mancher für einen Athleten, weil er seit ein paar Monaten in irgendein Studio rennt und sich auf Youtube ein paar Ernährungsvideos angesehen hat. Sowas wie oben würde ich, auch mit wenig Gewicht, niemals ohne Einweisung und Begleitung von jemandem machen, der sich auskennt, wenn ich dran denke, wie mir der Rücken bei deutlich harmloserem Zeugs schon gezogen hat.
Jan 13, 2018 - 17:49 by Bartjude
naja haben ja schon ein paar leute was zu gesagt, will nur noch anfügen, dass planks nicht besonders viel bringen. wenn du 1 min nen plank halten kannst, dann hast du danach nicht mehr wirklich so viel mehrwert wenn du das einfach nur immer länger machst. vlt wenn man dann mit gewichten arbeitet, das ist aber allein recht schwierig, sich da dann noch gewicht auf den rücken zu legen. gibt deutlich bessere übungen, wenn man einigermaßen fit ist.
Jan 13, 2018 - 17:46 by DEICIDE
Keine schlechte idee wenn man nicht mit 40 ne bs-op haben moechte.
Jan 13, 2018 - 18:12 by hanspetereugen
Hab mir auch schon X-mal irgendwas angeknackst.
Aber gibt einfach kein besseres Gefühl als ein richtig schwerer Satz Kreuzheben hinter sich zu haben.
Jan 13, 2018 - 17:07 by Starfy
Alter, das macht mich mehr fertig als ich dachte.
Jan 13, 2018 - 17:16 by abitmisanthropic
habe eins rausgesucht, das noch harmlos ist
Jan 13, 2018 - 17:37 by Schande
Boah, da zieht sich bei mir alles zusammen.
Jan 13, 2018 - 17:51 by M0rsMort
Die Verletzung ist eigentlich deutlich weniger schlimm als sie aussieht, wie man im Video sieht hat man kaum Schmerzen. Problematisch ist eher, dass die Sehne nicht von selbst wieder zusammenwächst, und dass eine OP in der Region sehr riskant ist. Deshalb wird meist nicht operiert, was einen Kraftverlust von bis zu 1/3 der Maximalkraft zur Folge hat. Außerdem siehts nicht gerade geil aus.
Jan 14, 2018 - 00:46 by unitmk23
In wiefern riskant? Wie oben schon gesagt hab ich den Spaß schon 2x hinter mir (jede Seite 1x). Klar, OP ist immer scheiße, aber mir wurde von jedem Arzt bestätigt, dass man das immer operiert, außer man ist schon so alt, dass es eh schon egal ist. Kraftverlust ohne OP liegt bei 20 bis 40 Prozent, da der brachialis den Rest übernimmt. Inzwischen geht die OP übrigens sogar ohne Metallanker, sehne wird direkt wieder am Knochen fixiert, ist beide male top verlaufen bei mir, bin wieder 100% fit!
Jan 14, 2018 - 01:11 by hhfrenzen
Cool
Jan 14, 2018 - 02:45 by M0rsMort
Bin da jetzt kein übertriebener Experte, hab aber meinen Zivi auf einer Unfall-Ambulanz gemacht. Dort wurde der Abriss der langen Bizepssehne selten und nur auf eindeutigen Wunsch des Patienten operiert, weil der Radialisnerv(?) in dem Gebiet verläuft und der recht leicht ab is, woraufhin man dann seine Hand nicht mehr bewegen könnte. Freut mich natürlich, dass es bei dir gut verlaufen ist, scheint da keinen medizinischen Konsens zu geben.
Jan 14, 2018 - 11:21 by unitmk23
Und mich freut es, dass ich das mit dem Nerv vor den OPs noch nicht wusste. Sonst hätt ich mir das nochmal überlegt... "Ihre Sehne ist wieder funktionsfähig, dafür ist ihr gesamter Unterarm gelähmt." ¯\_(ツ)_/¯
Jan 14, 2018 - 13:18 by M0rsMort
Joa wie gesagt, in meinem Krankenhaus wurde das nur selten gewagt. Kann aber auch sein, dass die Ärzte da keine Expertise hatten und die OP anderswo viel routinierter durchgeführt wird.
Jan 13, 2018 - 17:47 by DEICIDE
Dann weisst du was als naechstes kommen sollte. Sonst geh ich in die ohrenschmalz-entfernungs offensive.
Jan 13, 2018 - 17:05 by Nitec0re
Muskel gerissen?
Jan 13, 2018 - 17:06 by MrBrAIndEAd4711
Vermutlich Sehne eingerissen, weil der Typ scheiße hebt. Wollte halt unbedingt noch seinen Bizeps zeigen dabei.
Jan 13, 2018 - 17:12 by abitmisanthropic
mit dem Kreuzgriff kann man tendenziell etwas mehr heben, aber sollte eigentlich bekannt sein, dass der Griff unter bestimmten Bedingungen Risiken birgt.

Durch den langen Arm wird der Bizeps halt völlig gespannt und zusätzlich belastet, wenn man noch dumm raushebt.

Bei einem klassischen Rückhandgriff wäre das auf keinen Fall passiert.
Jan 13, 2018 - 17:14 by abitmisanthropic
besser erklärt: bleibt der Arm ganz lang, passiert normal nichts. Versucht er zusätzlich noch den Bizeps zu beugen und den Arm abzuwinkeln -> Gute Nacht.
Jan 13, 2018 - 17:19 by hornochse22
bei dem Gewicht würde man aber trotzdem meinen, dass er weiß wie es richtig funktioniert. Er sieht nicht wie der klassische Diskopumper aus und in der KDK
oder Powerlifter Szene dürfte einem ein Heben mit Bizeps schnell abgewohnt werden?
Jan 13, 2018 - 17:25 by Milfhouse
Passiert vielen. Wenn du drin maximal Gewicht hebst, denkst du nicht jede Sekunde an die Ausführung. Du willst es einfach hoch bekommen.

Die Ausführung geht in den 1000 versuchen vorher ins Blut über. Manchmal geht halt was schief, so wie Profi Radfahrer aus der Kurve fliegen, Fußballer daneben schießen und Lexington Steel das Gesicht beim cumshot nicht trifft
Jan 13, 2018 - 17:21 by pimpdaddymac
Klingt zwar dumm, aber ich mach seit jeher jede Rückenübung im Suicide Griff, selbst Kreuzheben

Kommt schon vor, dass mir die Griffkraft versagt, aber ich spürs so einfach viel besser
Jan 13, 2018 - 17:22 by abitmisanthropic
mit Suicide Grip baut man aber nur sehr schwer eine Außenrotation auf, die ist aber für sämtliche Oberkörperübungen extrem wichtig..
Jan 13, 2018 - 17:55 by MrSing
Kannst du das mit der Außenrotation mal erklären? Wo aufbauen, wofür, was hat der Daumen damit zu tun etc.?
Jan 13, 2018 - 20:44 by abitmisanthropic
mit der Außenrotation aktivierst du eine ganze Reihe an Muskeln im Schultergürtel.

Die Schulter wird damit grundlegend fixiert und in eine natürliche und gesunde Haltung gebracht. Achte mal auf die Leute im Studio, die beim Klimmzügen oder gar Bankdrücken ihre Schultern hinterher werfen. Highway to Reha.

Klimmzüge:
https://www.youtube.com/watch?v=aH8AWKQHOGg


External Rotation (Außenrotation):
https://www.youtube.com/watch?v=CFbR8UNI2kc
https://www.youtube.com/watch?v=g16Nv_0k6ZY
https://www.youtube.com/results?search_query=kelly+starrett+external+rotation


Das geht übrigens auch bei der Hüfte bzw. den Beinen, ebenso sinnvoll.
Jan 13, 2018 - 17:18 by W0pper
Diese asymetrische Handhaltung beim Kreuzheben ist doch total bescheuert. Guckt euch doch mal von Hinten an, wie unterschiedlich Trapezius und der Rhomboid belastet werden.
Jan 13, 2018 - 17:21 by abitmisanthropic
korrekt. Finde es auch bescheuert. Kann auch eine Mehrbelastung für die komplette hintere Kette bedeuten. Ohne Verkürzungen und Disbalancen zu berücksichtigen.
Jan 13, 2018 - 17:23 by MrBrAIndEAd4711
Ich hab auch schon 250 im Kruezgriff gehoben. Einfach keinen Druck ausm Bizeps und gut ist.
Jan 13, 2018 - 17:21 by MrSing
Sollte also an seinem Rückhandgriff arbeiten. Kennt jemand nen guten Tennistrainer?
Jan 13, 2018 - 17:11 by HaschZigarette
Mehr Muskeln als Technik
Jan 13, 2018 - 17:25 by rylan
Tut dass denn nicht weh? Der Typ steht ja da ganz locker, verzieht keine Miene und guckt dann eher ungläubig.
Jan 13, 2018 - 17:29 by abitmisanthropic
kommt noch
Jan 13, 2018 - 17:11 by Virtus
hat morgen Muskelkater
Jan 13, 2018 - 16:59 by abitmisanthropic
Sauce: https://www.youtube.com/watch?v=Wjq82nYPUeo
Jan 13, 2018 - 17:12 by Erotikbolzen
Alter, sowas kann ich mir nicht ansehen...
Jan 13, 2018 - 17:07 by gender
fuuuuuuuuuuu
Jan 13, 2018 - 18:50 by grindzer0
Das Geräusch einfach son nasses zerreißen. Fltschhh
Jan 13, 2018 - 17:28 by Sneaky321
bin ich blind ? Für mich sieht das video komplett normal aus
Jan 13, 2018 - 17:31 by ISpikeYoAss
Same here
Jan 13, 2018 - 17:19 by todesshnizzle
vielleicht lass ich das kreuzheben doch lieber weg. kann man ja so schon genug falsch machen, aber das macht mich gerade ziemlich fertig
Jan 13, 2018 - 19:07 by baptuzi
lass dir nix erzählen kreuzheben ist eine der besten übungen die du überhaupt machen kannst

https://www.youtube.com/watch?v=jPZdkj_hFXg

https://www.youtube.com/watch?v=Pc_ZE2GJXJg
Jan 13, 2018 - 20:33 by abitmisanthropic
OC or go home


könntest du es ja wenigstens wissenschaftlich begründen.
// ja es bringt was, wenn man es richtig macht. 9/10 können es nicht. Gerade die, die glauben es zu können sind mit vorsicht zu genießen.

Kannst ja mal Praktikum in der Reha machen.
Jan 13, 2018 - 17:30 by abitmisanthropic
siehe oben, hat für einen Normalo kaum Mehrwert.

Bei Interesse kann ich dir ein paar gute Ersatzübungen nennen, die die meisten Trainer auch besser erklären und beurteilen.
Jan 13, 2018 - 19:00 by baptuzi
"siehe oben, hat für einen Normalo kaum Mehrwert. "

xDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD

willkommen im land der gottverlassenen ahnungslosigkeit

ist ja nur eine der effektivsten übungen überhaupt.. jup, 0 mehrwert


ach du scheeeeeiii....
Jan 13, 2018 - 19:14 by abitmisanthropic
dann zeig uns mal OC
Jan 13, 2018 - 19:17 by abitmisanthropic
es steckt eine gewisse Grundsatzdiskussion darin. Die meisten Amateuersportler haben aber einfach nur eine grottenschlechte Technik, ergo mehr Schaden als Nutzen.

Meine Freundin arbeitet als Physio in einer Reha Klinik und behandelt jeden Tag solche Spezialisten. Wir trainieren selbst ambitioniert, sehen täglich 9/10 aufm Weg in die Behindertenwerkstatt.
Jan 13, 2018 - 18:02 by todesshnizzle
interesse besteht auf jeden fall
Jan 13, 2018 - 19:12 by Otasan0815
der sieht aus wie diese immitationen von den Actionfiguren die man auf der Kerb/Kirmis gewinnen konnte
Jan 13, 2018 - 18:33 by NoOpinionOo
Schlimmer als gore.
Jan 13, 2018 - 17:30 by lorak44
Tja, unzählige Stundenim im Gym um sonst. Die Luft ist wohl raus oder sowas.
Jan 13, 2018 - 19:03 by agael
nicht gültig
Jan 13, 2018 - 17:32 by rafoffael
Das verursachte selbst beim Zusehen unfassbare Schmerzen. Scheiße..
Jan 13, 2018 - 19:42 by FetterPr0grammer
Wie viel Kilo sind das denn?

Ist ja schon ganz interessant, ich hebe schon seit vielen Jahren und sowas ist mir noch nie passiert. Aber gut, wer beim Kreuzheben seinen Bizeps mit einsetzt hat sowieso die Kontrolle über sein Leben verloren.
Jan 13, 2018 - 19:33 by Festrolf
Arm angewinkelt... selbst schuld
Jan 13, 2018 - 20:54 by Renewhite
Muskelabriss oder was war da los?
Jan 13, 2018 - 17:09 by baptuzi
hat nix mit kreuzgriff zu tun, istn n00bmeme
Jan 13, 2018 - 17:19 by Milfhouse
Natürlich hat es etwas mit dem Kreuzgriff zu tun und das ist auch nicht schwierig, wie @abitmisanthropic sagt.
Jan 13, 2018 - 17:16 by abitmisanthropic
schwierig.

Habe zum Beispiel SpoWis im Bekanntenkreis, die das so beigebracht bekommen.
Sicher ist auf jeden Fall, wer beim Kreuzgriff den Arm anwinkelt, gefährdet seine Bizepssehne. Ob das auch beim regulären "korrekten" Kreuzgriff passiert, schwierig. Theoretisch nein, praktisch schaffen es ja doch immer wieder Leute, auch wenn sie den Arm kaum beugen.
Jan 13, 2018 - 18:56 by baptuzi
du sagst ja selbst dass es am angewinkelten arm liegt.

und spowi ist einen scheiß wert. wenn jemand nicht mindestens 300 kilo kreuzheben kann und dabei frei von verletzungen bleibt warum sollte ich einen fick auf dessen meinung geben spowi hin oder her.. die leute sagen ja auch kniebeugen machen die knie kaputt lmao
Jan 13, 2018 - 17:22 by Deradus
Ich finde man sieht sehr schön wie sein Bizeps davor schon voll unter Pump ist und nicht ansatzweise gestreckt, so ist das halt einfach dumm.
Ich gehe nicht davon aus, dass mit einem gestreckten Arm ohne diesem schwunghaftem halb Curl versuch beim Start die Gefahr für einen Bizepsabriss sonderlich hoch ist.
Zumindest red ich mir das immer ein, im Obergriff ist einfach scheiße.
Jan 13, 2018 - 17:23 by outerspace
Der Rücken tut mir fast noch mehr leid.
Jan 13, 2018 - 17:36 by Slutslayer
Gott, ich hasse Kreuzheben über alles.