pr0gramm

newest / popular

Tags: ach das ist OC ackern Ackersmann macht Ackersachen Alles zerpflügender Zerpflüger Bauern machern Bauernsachen Bauernp0rn beliebt bei den Dirnen Das Pr0 erntet Des Dirnen liebster Jüngling ernten Feldarbeit Großflächendesinger Grubbern hattu Möhrchen? John Deere Karotte Lemken loop 5/10 man möhrt nicht über das pr0 nur am ackern hier Pflug sound webm Wer schneidet hier Karotten? Wer schneidet hier Mören? wörk wörk

Feb 13, 2018 - 15:29 by 100kgKochsalz

Comments: 53

Feb 13, 2018 - 16:12 by MoTRoN
ein Ackerdemiker!
Feb 13, 2018 - 19:15 by Thymian
Ob der wohl auch KohlrAbi hat.
Feb 13, 2018 - 19:16 by Thymian
Ok, ich weiß ja wo die Tür ist.
Feb 13, 2018 - 19:40 by JensFuck
Wo denn?
Feb 13, 2018 - 20:47 by toaster247
Da drüben.
Feb 13, 2018 - 15:31 by 100kgKochsalz
Hier zu sehen ein John Deere 6520 mit einem 5 Schaar Lemken Pflug.
Aufgenommen wurde das Video Anfang November beim umpflügen eines vorherigen Möhrenfelds um es für die Weizenaussaat vorzubereiten.
Feb 13, 2018 - 15:39 by Fickefratz
Ist das Dreifelderwirtschaft?
Feb 13, 2018 - 17:28 by Furidorihi
250 Nahrung, 250 Holz
Feb 13, 2018 - 17:39 by TheIncredibleAlk
Felder produzieren +175 Nahrung
Feb 13, 2018 - 20:47 by 20EllenLeinwand
ne eher Mineraldünger satt.
Feb 13, 2018 - 15:39 by qa
sach mal, gegen ende des jahres wachsen auf dem feldern immer kleine grüne pflänzchen, oder ähnliches. dient das zur vorbeugung von monokultur oder um den boden intakt zu halten? oder hat das gemüse einen nährwert?
Feb 13, 2018 - 15:51 by 100kgKochsalz
Ich nehme an das du Zwischenfrüchte meinst, welche auch als Greening bezeichnet werden.
Dabei werden meist Leguminosen angebaut. Diese binden den Stickstoff aus der Luft und bringen ihn in den Boden. Der Stickstoff wird anschließend den darauffolgenden Pflanzen zur Verfügung gestellt.
Außerdem Schützen sie vor Erosion und halten die Wasserführung sowie das Bodenleben aufrecht. Ebenfalls kann es den Humusaufbau im Boden begünstigen und es werden Unkräuter/Ungräser unterdrückt.
Außerdem ist zu erwähnen, dass es Pflicht ist einen Gewissen Teil seiner Flächen mit Zwischenfrüchten zu sähen.
Feb 13, 2018 - 20:02 by Oldeving
In den letzten zwei Jahren ist irgend so ne Zwischenfrucht in unserer Gegend sehr am kommen. Irgend so ein abartiges Kraut das einfach nur stinkt ohne Ende.... ne Ahnung was das ist?
Feb 13, 2018 - 18:08 by NimsieHartmann
Ist es nicht auch Pflicht, jedes Jahr was neues anzubauen und auch ab und an mal ein Jahr Pause zu machen? Oder bin ich falsch informiert?
Feb 14, 2018 - 22:53 by xXshad0wknightXx
Sehr falsch informiert. Die meisten Bauern haben leider wenig Ahnung von Landwirtschaft (z.B. Fruchtfolge, welche Pflanze welche Nährstoffe braucht,...) und düngen und spritzen alles tot. Meine Formulierung mag etwas rabiat klingen, aber trifft im Grunde zu.
Feb 13, 2018 - 18:12 by Curvekot
Kurz und knapp, falsch informiert.
Es sei denn, es gibt in anderen Bundesländer andere Programme für die Landwirtschaft oder es wird von einem bioanbauverband vorgeschrieben
Feb 13, 2018 - 18:13 by NimsieHartmann
Danke dir. Aber Sinnvoll ist es oder, damit der Boden sich erholt?
Feb 13, 2018 - 18:27 by Shietbuedel
Grundsätzlich eigentlich nicht ganz verkehrt, da verschiedene Pflanzen natürlich auch verschiedene Nährstoffe benötigen. Gewisse Pflanzen lassen sich bei gezielter Düngung aber auch als Monokultur anbauen. Hoffe dass ich da nicht ganz verkehrt liege, bin nämlich selbst kein Landwirt. Habe aber einige in der Familie und im Freundeskreis.
Interessant fand ich beispielsweise auch, dass die ausbringung von gülle beispielsweise im Vorfeld genau berechnet wird und nährstoffbilanzen aufgestellt werden. Dient hauptsächlich dem Gewässerschutz
Feb 13, 2018 - 18:24 by Curvekot
Naja was heißt, "damit der Boden sich erholt".
Grundsätzlich werden Dünger und Mist auf die Fläche gebracht, um die Nährstoffe nachzuführen welche durch das Getreide oder den Mais verloren gehen, gibt da eine Menge Richtwerte oder durch die neue Dünger Verordnung auch Regelungen.
Baue ich nun eine zwischenfrucht an, meist nach Getreide, wenn im Frühjahr eine nicht winterharte Sommerpflanze wie Mais oder Rüben an. Liefern diese zwischenfrüchte dann schon mal einen Teil der Nährstoffe nach, sorgen für mehr Humus im Boden durch verrotten und durch die tiefen Wurzeln fördern sie auch das bodengefüge. Also eigentlich nur Vorteile, aber halt auch wieder ein erhöhter Arbeitsaufwand, dies wird mit Geldern von Staat sozusagen ausgeglichen. Denn der Aufwand für die Nährstoffe, ist größer als mineralisch zu düngen.
Feb 13, 2018 - 22:53 by KEIM
Mit Geldern vom Staat ausgeglichen, weil der Aufwand größer ist... irgendwas läuft hier schon lange nicht mehr richtig.
Feb 14, 2018 - 06:40 by Curvekot
Jup, denn die EU will ja unbedingt am weltmarkt mithalten, dumm nur das wir viel viel teurer produzieren als z.b Russland oder USA.
Feb 13, 2018 - 18:12 by NimsieHartmann
Und wenn ich schon Frage, dürfen Bauern einfach so ihr nutzland verkaufen oder ist das staatlich geregelt?
Feb 13, 2018 - 18:45 by Curvekot
Angenommen dem Bauern um die Ecke ist es egal was mit seinem Betrieb passiert, Kann er einfach die Ländereien verkaufen, ist ja schließlich sein Eigentum. Geregelt ist nur dass in erster Linie auch Landwirtschaftliche Betriebe diese Flächen bekommen. Wenn die niemand will kann sie so ziemlich jeder erwerben.
Problem bei der Sache ist nur, viele haben herausgefunden dass man mit schon, ich glaube rund 7ha ein Nebenerwerb anmelden kann und somit Landwirt ist. Dies nutzen Vorallem Versicherungen und Banken aus denn Land ist eine sichere wertanlage. Und Banker können natürlich bedeutend mehr zahlen als der Bauer um die Ecke, Der schon Schwierigkeiten mit dem deckungsbeitrag hat
Feb 13, 2018 - 19:32 by prOrmel
Mitlerweile bieten die großen Spargelbauern aber horrende Summen für jeden Hektar Land. Da wollen selbst die Banken nicht mehr mithalten.
Feb 13, 2018 - 19:48 by Curvekot
Welche Gegend?
Mir ist zwar bewusst dass die Gemüsebauern gut Umsatz machen und gerne große Summen auf einmal investieren sowie teure Karossen fahren, aber das mit den Flächen kam mir noch nicht zu Ohren.
Feb 13, 2018 - 20:05 by prOrmel
Großbereich Landkreis Nienburg und das nördlichste OWL.


Gab hier einige sehr interessante Flächenübernahmen.


Das hängt aber damit zusammen, dass die Spargelpflanzen nach ca. 10 Jahren abgeerntet sind. Danach wird der Acker einmal komplett gerodet. Dann wird neuer Spargel angepflanzt, aber es dauert ca. 3 Jahre bis man wieder Spargel von dem Feld ernten kann.


Die Betrieb müssen also für eventuelle Betriebsvergrößerungen minimum 13 Jahre (Initialer Anbau bis zur letzten Ernte, inkl. Rodung) im Vorraus denken, wenn ein neues Spargelfeld erschlossen wird. Deswegen ist man quasi gezwungen bestimmte Felder "um jeden Preis" zu erwerben, weil die langfristige Planung sonst unter Umständen für die Katz sein kann.
Feb 13, 2018 - 18:27 by SchbermaBunker
Achso, ich dachte das wären Möhren.
Feb 13, 2018 - 18:40 by grosseBuzen
sach ma am Ende des Jahres werden manche Maisfelder nicht abgeerntet und scheinen auf dem Feld zu vertrocknen oder einfach einzugehen. Bermerke ich jedes Jahr wieder. Warum ernten die nicht den Mais?
Feb 13, 2018 - 19:38 by 100kgKochsalz
Der Mais wird geerntet. Nur sehr spät da er nicht gehäckselt wird. Dieser wird dann gedroschen (wie Getreide). Daraus wird dann Körnermais oder CCM. Dafür muss die Maispflanze deutlich trockener sein. Deswegen zögert sich die Ernte teils sehr weit heraus. Oft erst im November wenn schon Schnee liegt, wenn es ganz schlecht läuft sogar erst im neuen Jahr.
Feb 13, 2018 - 15:50 by trippletripper
Der Möhrenhalter mit den beiden extrafetten Möhren ist mal geil! Wo gibts denn so riesige Dinger?
Feb 13, 2018 - 15:52 by 100kgKochsalz
Gibt es nur direkt vom Acker. Hab vorher auch noch nie so riesige Kolben gesehen
Feb 13, 2018 - 17:20 by benediction
Ich habe Dich gleich als Experten erkannt. Du hast zwei mitgenommen, damit Du eine essen kannst!

Ja, der war Kacke..
Feb 13, 2018 - 17:18 by klebstofftuete
NixName würde...
Feb 13, 2018 - 18:54 by TRPG
Naschst Du Möhren, die frisch vom Feld sind? Bekommst Du davon nicht den Tod oder so wegen Roundup und Gülle und ähnlichem?

Irgendwie erschreckend wie wenig ich über Landwirtschaft weiß. Mein Großvater hätte Großbauer sein können, hat sich aber dagegen entschieden weil er seine Stiefmutter nicht mochte.
Feb 13, 2018 - 19:32 by 100kgKochsalz
Klar. Mit den Möhren aus dem Supermarkt ist ja im Grunde außer waschen auch nichts mehr passiert. Die Schale wo sich ggf. äußere Einwirkungen drauf absetzen können habe ich ja eh geschält.
Und zum Roundup... Glyphosat wird wenn überhaupt vor der Aussaat (betrifft jedenfalls die EU) gespritzt. Bei der Gülle wäre es in dem Falle wohl nicht anders. Und selbst wenn wird diese vom Boden und den Pflanzen aufgenommen und somit besteht keine Gesundheitsgefahr.
Mal so als kleine Vorstellung, bei uns in der EU werden auf den Flächen auf einem Hektar 1-2 Liter Glyphosat ausgebracht. Die Mengen sind also extrem Gering. Deswegen mache ich mir um Produkte von Deutschen Äckern was das Thema Glyphosat betrifft eigentlich keine großen Sorgen. Bei uns wird generell sehr wenig mit Glyphosat hantiert.
Feb 13, 2018 - 22:28 by TRPG
Danke. :)
Feb 14, 2018 - 11:52 by Negr0idS0lid
Koi Zeit, Landwirtschaft.
Feb 13, 2018 - 15:43 by Altglascontainer
Geil Geil Geil!!!
Feb 13, 2018 - 19:06 by Bauer09
In welcher Gegend ist das Video aufgenommen worden?
Feb 13, 2018 - 19:20 by 100kgKochsalz
In Mühlhausen
Feb 13, 2018 - 17:33 by F0tzenplotz
wenigstens einer arbeitet hier
Feb 13, 2018 - 22:23 by Mustafart
Ja, so stell ich mir ein Großteil von euch vor.
Feb 13, 2018 - 19:38 by FliesenPimmel89
wie kommt man eigentlich zu so einem job?
Feb 13, 2018 - 19:43 by 100kgKochsalz
In meinem Falle durch die Nachbarschaft. Bin früher immer als kleine Blage beim Bauern um die Ecke mitgefahren. Mit der Zeit darf man natürlich immer mehr mithelfen etc. Wenn man dann das entsprechende Alter hat fängt man auch an weitere Kontakte mit anderen Bauern/Lohnunternehmen zu Knüpfen. So kommt man dann auch auf andere Betriebe.
Ich mache das ganze aber auch Hauptsächlich als Ferienjob.
Feb 13, 2018 - 19:44 by FliesenPimmel89
Sogar dafür braucht man vitamin b..... :/
Feb 13, 2018 - 19:51 by 100kgKochsalz
Naja sagen wir mal so, es ist deutlich einfacher mit Vitamin b.
Auf dem Betrieb wo ich bin sind häufig einige Schüler die im Grunde mit der Landwirtschaft nix am Hut haben. Allerdings Verkaufen die dann auch "nur" den ganzen Tag Kartoffeln. Um Verantwortungsvollere Aufgaben zu bekommen müsste man dann vermutlich bei den meisten Betrieben länger dabei bleiben.
Da ist es schon deutlich einfacher wie bei mir von einem befreundeten Bauern zu kommen. Da bekommt man direkt die "spannenden" Aufgaben zugeteilt.
Feb 13, 2018 - 19:59 by FliesenPimmel89
Verstehe, danke für den Einblick, es klingt leiser nicht danach als wäre es empfehlenswert einer 30 jährigen Frau zu empfehlen sich einfach mal bei so einem Hof zu bewerben
Feb 13, 2018 - 20:05 by 100kgKochsalz
Naja ich sag mal so, kommt immer drauf an was man machen möchte. Wenn man nur Trecker fahren möchte wird das ganze ohne Erfahrung vermutlich schwierig. Als Spargelstecher sieht es eventuell schon anders aus.
Feb 13, 2018 - 20:09 by FliesenPimmel89
Ums fahren würde es weniger gehen, mehr ums feld, säen (schreibt man das so?) Etc.
Feb 13, 2018 - 20:13 by 100kgKochsalz
ja, alles richtig geschrieben.
Solche Arbeiten werden ja ausschließlich mit dem Trecker gemacht. Gerade beim Säen muss man Erfahrung mitbringen.
Feb 13, 2018 - 20:21 by FliesenPimmel89
Verstehe. Mir ist grad nur eine Dame in den Sinn gekommen die 3 jahre eine Gärtner Ausbildung angefangen hat, abbrechen musste und gerne irgendwas mit Pflanzen arbeiten würde, deshalb die frage.
Feb 13, 2018 - 20:28 by 100kgKochsalz
Bestehen unter Gärtnerfreunden nicht häufig auch Kontakt zu Landwirten?
Feb 13, 2018 - 20:32 by FliesenPimmel89
Leider nicht wenn das ganze fast 10 jahre her ist, ohne ausbildung wollte sie keiner, aufgrund von kindern war sie bisher nicht in der Lage die Ausbildung zu wiederholen und wenn sie sich jetzt irgendwo bewirbt kommen alle mit "sie haben in so vielen verschiedenen Bereichen gearbeitet in den letzten jahren da fehlt uns der bezug zu dem Bereich"